Autor Thema: unglücklich mit Pferdekauf  (Gelesen 819 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sweeties100

  • Gast
unglücklich mit Pferdekauf
« am: 28.08.17, 10:24 »
Hallo zusammen,

ich muss mir einfach mal den Kummer von der Seele schreiben.

Ich habe vor 10 Tagen ein Pony gekauft. Ich möchte nur noch freizeitreiten und bissel Dressur in der Halle und es war mir daher sehr wichtig ein geländesicheres Pferd zu kaufen. Mir hat dann jemand auf eine Anzeige bei Facebook geschrieben mit den Eigenschaften die ich gesucht habe. 11 Jahre alt, absolut gelände und verkehrssicher allein und in der Gruppe und geht auch gut in der Bahn. Ich habe das Pferd zwei mal probegeritten, davon 20 Minuten im Gelände. Da zeigte sie ähnliche Ansätze aber die Vorbesitzerin meinte ich hätte etwas zu viel Druck gemacht und müsste dann einfach "Ho" sagen. Die AKU verlief gut und ich dachte es passt.

Nun hat sie sich eingewöhnt und zeigt ein anderes Gesicht. Von der Herde musste sie nun auch getrennt werden. Sie wurde als herdenverträglich und rangniedrig beschrieben. Sie würde nicht treten oder sowas und sich unterordnen, einfach immer allem aus dem Weg gehen. Heute hat sie Ihre "Kumpels" alle getreten und auch verletzt und einen auch immer wieder in die Ecke gedrängt und dann getreten.

Dann nun im Gelände ist sie mir heute 3 mal einfach durchgegangen. Einfach so. Das eine Mal leider auch auf Ashpalt. Sie schoss einfach los und ich hatte echt große Probleme sie wieder durchzuparieren. Ich reite schon ziemlich lang und habe auch schon viele Pferde mit Go draußen geritten, aber sowas auf Asphalt einfach im Schritt hatte ich jetzt noch nie. Sie machte den Hals starr, Gebiss zwischen die Zähne und los ging es. Zum Glück ging das Pferd von meiner Freundin nicht mit, sonst wäre es noch schlimmer gewesen. Uns kam ein Traktor entgegen, ich hab schon schwarz gesehen aber habe es dann doch noch irgendwie geschafft.

Ich bin tot unglücklich und überlege mich wieder zu trennen.

LG

Offline Hatice

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 656
Re: unglücklich mit Pferdekauf
« Antwort #1 am: 28.08.17, 10:50 »
Hallo Sweeties100,

ich schwanke gerade zwischen der Annahme, dass Dein Post ein Scherz ist, und dem Erschrecken, wie naiv manche Menschen so sein können.

Du schreibst, Du hast das Pony vor 10 Tagen gekauft. D.h., das gute Tier ist seit max. 10 Tage bei Dir -> neuer Stall, neue Herde, neue Haltung, neue Besitzer, neue Bezugsperson, neues Handling: Wie kannst Du da erwarten, dass das Pony einfach so funktioniert, sich in so kurzer Zeit perfekt in eine bestehende Herde integriert und mit Dir gemütliche Ausflüge in's Gelände macht?

Wie wurde das Pony denn in die Herde eingegliedert geschmissen? Gibt es die Möglichkeit, das Pony allmählich zu integrieren? Und weiter: was wurde in den 10 Tagen mit dem Pony noch gemacht ausser mal eben in's Gelände gehen? Wie gewöhnst Du das Pony an seine neue Umgebung? Hast Du einen kompetenten Reitlehrer bei der Hand, der Dir erstmal in der Halle oder auf dem Platz helfen kann, Dich mit dem Pony vertraut zu machen?

Kleines Beispiel von mir: ich bin mit meinem Wallach, den ich seit mittlerweile über 20 Jahren kenne, vor zwei Jahren in einen neuen Stall umgezogen, der im gleichen Reitgebiet liegt, wir nutzen sogar weiter die gewohnte Halle. Trotzdem war er nach dem Umzug einige Zeit super nervös in der Halle und beim Ausreiten, weil nämlich sein ganzes gewohntes Umfeld (also Stall und Kumpels) gewechselt hat. Der hat gute 4 Monate gebraucht, bis wieder alles normal für ihn war und er innerlich in der Herde angekommen war. Und Du wunderst Dich, dass Dein Pony nach 10 Tagen nicht funktioniert. Das hat sich nämlich noch überhaupt nicht eingewöhnt.

Sorry, aber Du schreibst, Du reitest schon länger. Hast du auch Erfahrung im Umgang mit Pferden, mit ihrem Verhalten und ihren Bedürfnissen? Und weil Du hier im Rechtsbereich schreibst, gehe ich davon aus, dass Du gerne das Pony zurückgeben und Dein Geld wiederhaben möchtest. Vielleicht hast Du Glück, und den Vorbesitzern lieg etwas an dem Pony, so dass sie es lieber wieder zurücknehmen. Einen Anspruch darauf hast Du meiner Meinung nach aber nicht, denn dass Dein Pony nach 10 Tagen in neuer Umgebung mit neuem Reiter unsicher im Gelände ist, widerspricht meiner Meinung nach nicht der Möglichkeit, dass sie in gewohnter Umgebung und mit passendem Reite brav im Gelände war.

Nichts für ungut, aber das klingt nicht nach Betrug beim Pferdeverkauf oder einem unartigem Pony, sondern nach mangelnder Kompetenz und Geduld auf Deiner Seite. Das ist nun mal keine Maschine, sondern ein Tier. Da kaufste Dir besser ein Fahrrad.