Autor Thema: Schweizer/innen jahrein jahraus  (Gelesen 75731 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Fah

  • Strickliesel mit Ponypower
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.357
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schweizer/innen jahrein jahraus
« Antwort #615 am: 01.11.18, 08:56 »
Was soll ich sagen - geht doch, wenn der Zweibeiner richtig agiert. ;D Geht sogar sehr gut. :D
Ein Pferd macht den Tag länger, die Nacht kürzer, das Konto leerer, die Nerven blanker und die Klamotten schmutziger.
Aber es macht auch dein Herz größer, deinen Geist weiser, den Charakter stärker, deinen Horizont weiter, die Zukunft hoffnungsvoller und dein Leben reicher.
Autor unbekannt

Offline Fah

  • Strickliesel mit Ponypower
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.357
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schweizer/innen jahrein jahraus
« Antwort #616 am: 01.11.18, 11:18 »
Geht jemand von Euch an die ExpoHorse nach Zürich? Ich überlege, am Freitag hinzugehen. Ich brauche nichts, aber schauen ist ja nicht verboten. 8)
Ein Pferd macht den Tag länger, die Nacht kürzer, das Konto leerer, die Nerven blanker und die Klamotten schmutziger.
Aber es macht auch dein Herz größer, deinen Geist weiser, den Charakter stärker, deinen Horizont weiter, die Zukunft hoffnungsvoller und dein Leben reicher.
Autor unbekannt

Offline glögli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 582
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schweizer/innen jahrein jahraus
« Antwort #617 am: 01.11.18, 14:45 »
Vielen lieben Dank für die Glückwünsche.
@fah, tönt spannend mit der Falbin. Aber du weisst ja, je mehr man weiss, desto mehr weiss man was man nicht kann. Will meinen, wir lernen ja mit jedem Pferd und im Verlauf der Zeit (hoffentlich  ;D) immer dazu und somit erreichen wir auch immer wieder neue Levels und merken, dass es noch mehr zu lernen gibt. Äh war das irgendwie verständlich, hab grad etwas Formulierung s Schwierigkeiten. Nö kein Kater  ;D
Wann ist die Expo horse? Sagt mir irgendwie gar nix.
Wir haben heute den unerwarteten Sonnenschein genutzt und mit den grossen eine Kutschfahrt genutzt. Sie waren sehr entspannt und gleichzeitig sehr fein zu fahren. (Hat gg gesagt, ich war Passagier). Der Schwarze könnte im Trab sogar ganz kurz den Kopf fallen lassen. Ich glaube das war das allererste Mal vor dem Wagen überhaupt  :D mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, aber es geht voran.
Auf dem Heimweg platzten wir dann mitten in ein Kuh Shooting. Das war dann doch sehr suspekt. Er hat sich ja inzwischen an Kühe auf der Weide gewohnt. Auch an kleine die rennen oder grosse mit Glocken oder solche die im Stall stehen. Aber eine einzelne mitten auf dem Weg und herausgeputzt wie sonst was? Näää sowas muss sich ein Tscheche nicht aus der Nähe anschauen, was zu weit geht, geht zu weit.
Ich bin dann neben ihm her gegangen und mit einem Punkt neben sich,  der das ganze noch interessant fand, ging’s dann.
Unterwegs mit einem Südländer und zwei Österreicher

Offline Fah

  • Strickliesel mit Ponypower
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.357
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schweizer/innen jahrein jahraus
« Antwort #618 am: 02.11.18, 09:39 »
@fah, tönt spannend mit der Falbin. Aber du weisst ja, je mehr man weiss, desto mehr weiss man was man nicht kann. Will meinen, wir lernen ja mit jedem Pferd und im Verlauf der Zeit (hoffentlich  ;D) immer dazu und somit erreichen wir auch immer wieder neue Levels und merken, dass es noch mehr zu lernen gibt. Äh war das irgendwie verständlich, hab grad etwas Formulierung s Schwierigkeiten. Nö kein Kater  ;D
Das ist sogar sehr verständlich. Bin bloss froh, habe ich nicht die Aufgaben, welche andere Leute sich mit ihren Pferden anschleppen. :-[

Gestern Abend waren wir zu dritt draussen, mit einem der Pferde waren wir kürzlich erstmals unterwegs, mit dem anderen zum ersten Mal. Klappte einwandfrei und war sogar richtig lustig. Bloss waren alle Pferde, welche in irgendeiner Art bewegt wurden, gestern Abend schnell nassgeschwitzt. Ja, es war etwas milder als auch schon und ja, es hatte vorher ca. 30 Minuten geregnet und gewindet, aber dass daraus dann gleich Waschküchenwetter wird? Komische Sache.
Ein Pferd macht den Tag länger, die Nacht kürzer, das Konto leerer, die Nerven blanker und die Klamotten schmutziger.
Aber es macht auch dein Herz größer, deinen Geist weiser, den Charakter stärker, deinen Horizont weiter, die Zukunft hoffnungsvoller und dein Leben reicher.
Autor unbekannt

Offline Fah

  • Strickliesel mit Ponypower
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.357
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schweizer/innen jahrein jahraus
« Antwort #619 am: 03.11.18, 16:10 »
Es gibt Tage - am Morgen tolle Reitstunde mit dem Pony und am Nachmittag eine Rechnung im Briefkasten für Medikamente, welche ich im NPZ angeblich für Fallada gekauft habe. Danke auch. :P
Ein Pferd macht den Tag länger, die Nacht kürzer, das Konto leerer, die Nerven blanker und die Klamotten schmutziger.
Aber es macht auch dein Herz größer, deinen Geist weiser, den Charakter stärker, deinen Horizont weiter, die Zukunft hoffnungsvoller und dein Leben reicher.
Autor unbekannt

Offline Traberhexe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 927
Re: Schweizer/innen jahrein jahraus
« Antwort #620 am: 03.11.18, 18:27 »
Herzlich Glückwunsch nachträglich an alle wo ich noch nicht gratuliert habe.
Jetzt ohne Vierbeiner lese ich bei noch mit, aber ich habe halt nicht viel zu erzählen. Also so zum Thema Pferdele.

Fah das kann ich toppen. Bin Heute meine Brille abholen gefahren. Uff.
Vor den Sommerferien stellte ich fest unter dem Plastik rostet die Brille die Bügel, beide! Ich hin reklamiert. Es hiess kein Problem.
Dann kam nach ein paar Tagen ein Telefon das sie die Bügel leider nicht mehr nachbekommen. Tja und nu? Der Chef der Filiale meinte, kein Problem das wird zur Werkstatt geschickt, abgeschliffen und neu lackiert.
Oooookey.... Das schafften sie nicht ganz vor den Ferien. Also ich bekam die abgeschliffene Brille provisorisch mit. Denn mehrere Hundert Kilometer mit einer die nicht die richtige Stärke hat, ging gar nicht. Ich habe halt "nur" eine Brille.
Uff.
So vor Zwei Wochen brachte ich nun das Ding nochmals hin. Und Heute hiess es sie ist fertig.
Super der Rost besser, deutlich besser, aber doch noch zu sehen. Also gefallen tut sie mir so gar nicht. Sind nur die Bügel, aber trotzdem. Bei ca 1500,- ( Gleitsichtgläser die teuren...) nee war nicht begeistert. Naja egal erstmal anpassen lassen, sie sass natürlich nicht. Und genau Knack das Plastik knackste weg. Es hält noch, aber ich muss sie nochmals bringen ein Tag, zum Kleben da lassen. UFF.
Aber GG meinte auch, geht eigentlich gar nicht, wir haben über die Optik  auch eine Versicherung gemacht und ich wollte es schon über die das Ding abregeln lassen. Denn mit dem knack ist das jetzt ein tickendes Problem.
Da meinte der Chef, er war zum Glück da. Wir gucken ob die Gläser in ein anderes Gestell anzupassen sind. Ja es gab welche aber die waren zu knapp da quetscht dann der Bügel seitlich etwas. Ist dann unangenehm. Eine gefiel mir auch die Verkäuferin, der Chef sogar GG gefiel es, nur... Jetzt kommt das aaaaber! Genau Ihr ahnt es wohl, die Gläser passen dort nicht es ist etwas zu knapp.
Toll. Einfach nicht mein Tag.
Der Chef ging nach hinten im Laden, baute die Gläser raus und guckte nochmal genau, ob es nicht doch möglich ist... Nein passt nicht (ob er telefonierte?) Auf jeden Fall meinte er nee die passt perfekt und das geht so nicht ich bekomme auf Kulanz eine neue Brille.  :o  ???
Hmhmhm erst hatte ich das Gefühl ich soll mich wegen dem Rost nicht so anstellen und nu?
Aber ehrlich fand das schon blöd und dann jetzt Defekt.

Super das es nun diese Lösung gibt. Ich dachte schon, ob ich da jemals wieder hin gehe...
« Letzte Änderung: 03.11.18, 18:34 von Traberhexe »

Offline Fah

  • Strickliesel mit Ponypower
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.357
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schweizer/innen jahrein jahraus
« Antwort #621 am: 03.11.18, 19:54 »
Ich wollte grad sagen: neue Brille verlangen! Geht ja gar nicht mit all den Reparaturen bei dem Preis. Hat ja aber wohl nun geklappt. Eine Filiale einer der grossen Ketten oder einer der kleinen Optiker in Bern?
Ein Pferd macht den Tag länger, die Nacht kürzer, das Konto leerer, die Nerven blanker und die Klamotten schmutziger.
Aber es macht auch dein Herz größer, deinen Geist weiser, den Charakter stärker, deinen Horizont weiter, die Zukunft hoffnungsvoller und dein Leben reicher.
Autor unbekannt

Offline glögli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 582
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schweizer/innen jahrein jahraus
« Antwort #622 am: 03.11.18, 20:08 »
Fah s Frage habe ich mir auch grad gestellt  ;D
@fah hat sich die Rechnung schon geklärt oder ist da erst Montag jemand erreichbar?

Wir haben heute alle drei eingespannt. Also nacheinander. GG war mit EB und dem schwarzen unterwegs, ich mit dem Grauen. Der war sowas von faul, das hatten wir schon laaange nicht mehr  :P Einer der Bauer in unserer Gegend hatte heute Elite Kuh Steigerung. Da kamen nicht nur Bauern aus allen Landesteilen, sogar HH und Holländer Kennzeichen fanden sich dort ein. Auf jeden Fall meinte der Parkplatz Einweiser, für diejenigen die mit dem Pferd kommen, haben wir extra eine kleine Weide abgesteckt. *aufWiesezeig*
Ich antwortete dann, dass ich mir eine Kuh kaufen werde, damit ich zukünftig schneller unterwegs sein könnte.  ;D
Die Kuh Geijetan hab ich anschliessend gefahren. Der war sowas von toll!!!  :D Locker, fleissig, auf s feinste an den Hilfen, besser ging’s nicht.
Zum Z Mittag hab’s noch Mashreste. Dabei konnte der Graue vor Aufregung hin und her rennen wie ein irrer. Ich hätte ihm den Hals umdrehen können  :P ::)
Danach ging’s noch beim Bauern Mittagessen und Elitekühe anschauen. Derjenige der die Herde gewaschen hat, den will ich für meine Pferde. *strahlendeskuhweissmirentgegenblendete*
Unterwegs mit einem Südländer und zwei Österreicher

Offline Traberhexe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 927
Re: Schweizer/innen jahrein jahraus
« Antwort #623 am: 03.11.18, 20:21 »
Ja was größeres... Nenne aber keine Namen  ;)
Fah hoffe die regeln das schnell.
Habe auch mal was doppelt gehabt und auch mal was extrem spät. Die haben das wohl immer noch in nicht ganz im Griff. Ich gab vieles Bar bezahlt, war auch oft leicht günstiger. Vor allem Media die habe ich geholt und Bar bezahlt.

Oh ja das will ich sehen. Glögli  auf Kuh. Falls Du das mal machst, hihi dann bitte ein Foto machen.  ;D 8)
Hihi ab und an sieht man ja was in Heften oder im Fernseher, wo sie Rinder reiten.
Das ist bestimmt lustig.

Offline Fah

  • Strickliesel mit Ponypower
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.357
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schweizer/innen jahrein jahraus
« Antwort #624 am: 03.11.18, 20:49 »
Hihi, Glögli, ich habe mir grad vorgestellt wie Du alle drei gleichzeitig bewegst. :0)

Aber den Kuhreiniger solltest Du Dir wirklich mal schnappen, der plaudert vielleicht aus dem Nähkästchen.

Hexle, da bleibt hier nicht viel übrig...
Ein Pferd macht den Tag länger, die Nacht kürzer, das Konto leerer, die Nerven blanker und die Klamotten schmutziger.
Aber es macht auch dein Herz größer, deinen Geist weiser, den Charakter stärker, deinen Horizont weiter, die Zukunft hoffnungsvoller und dein Leben reicher.
Autor unbekannt

Offline Lalelu

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 457
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schweizer/innen jahrein jahraus
« Antwort #625 am: 07.11.18, 07:28 »
Guten Morgen

Habt Ihr heute morgen auch den herrlichen Sternenhimmel genossen?

Ich werde heute Mittag das schöne Wetter nutzen und eine Runde im Gelände drehen. Die Aussichten für das WE sind leider sehr bescheiden.  :-\

Am Sonntag habe ich unser Stütlein in ihrem Ausbildungsstall besucht. Sie sah ganz zufrieden aus. Auf jeden Fall kam sie gleich an, als sie mich erkannt hat. Das hat mich wiederum gefreut.  ;)
Ich merke deutlich, dass ein Pferd weniger wesentlich weniger Arbeit bedeutet. Das hätte ich, ehrlich gesagt, nicht gedacht. So schnell bin ich sonst abends nicht mit misten und füttern fertig und die Menge an Mist ist auch deutlich reduziert.
Nur ein Erwachsener, der ein Kind bleibt, ist ein Mensch
(Erich Kästner)

Offline Fah

  • Strickliesel mit Ponypower
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.357
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schweizer/innen jahrein jahraus
« Antwort #626 am: 07.11.18, 08:16 »
Kein Sternenhimmel, irgendsoein Nebel-/Wolkengemisch hat die Sicht ziemlich beeinträchtigt heute früh. Und gestern Morgen war ich eindeutig zu früh unterwegs: Die ersten hellen Strahlen verhiessen einen spektakulären Sonnenaufgang mit spezieller Wolkenfärbung. Bloss war ich bereits im Büro als die Sonne aufging und die Sicht auf den Himmel ist da nicht wirklich vorhanden. Und weil es Montag und Dienstag ziemlich rund lief kam ich auch nicht dazu, im anderen Gebäudeteil einen Blick auf den Morgenhimmel zu werfen.

Das Pony war am Wochenende locker unterwegs, aber irgendwie fehlte mir so der richtige "Pfupf" für ein Jungpferd. Irgendwann kam ich auf die Idee Fieber zu messen, nachdem ich das Gefühl hatte, ihre Stirn sei ungewohnt warm. Fieber hat sie nicht, nur erhöhte Temperatur. Und die Kehlgegend ist leicht empfindlich. Den TA habe ich aber noch nicht gerufen, mal sehen, ob sich das Ganze von selbst legt. Wenn aber auch hier wieder ein Atemwegsinfekt auftaucht bin ich nervlich wirklich bedient. Denn das heisst, dass auch sie bezüglich Atemwege/Lunge angeschlagen ist. Keine Ahnung, was ich dann noch machen soll. Auf Zusehen mit der "normalen" Haltung in der Paddockbox fortfahren oder gleich ins Extreme gehen und den (nicht vorhandenen) Allergikerstall suchen? Ich könnte schreien. :-[ :-X
Ein Pferd macht den Tag länger, die Nacht kürzer, das Konto leerer, die Nerven blanker und die Klamotten schmutziger.
Aber es macht auch dein Herz größer, deinen Geist weiser, den Charakter stärker, deinen Horizont weiter, die Zukunft hoffnungsvoller und dein Leben reicher.
Autor unbekannt

Offline glögli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 582
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schweizer/innen jahrein jahraus
« Antwort #627 am: 07.11.18, 13:38 »
@fah: könnte es denn nicht auch Zahnen oder sonst was sein?

Sterne hab ich keine gesehen, dafür viel Sonne  :D
Seit kurzem hab ich die Equilab App herunter geladen. Hat die auch jemand? Oder eine andere?

@lalelu schön, dass es der Schülerin gut geht. Wann kommt sie denn zurück?
Unterwegs mit einem Südländer und zwei Österreicher

Offline Lalelu

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 457
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schweizer/innen jahrein jahraus
« Antwort #628 am: 08.11.18, 08:28 »
@glögli: Im Januar

Equilab App? Was ist denn das?

Hat mir jemand einen Tipp für ein Mineralfutter, welches einem mäkeligen Isländer mit Cushing schmeckt?  ::). Sollte ohne Melasse und mit Selen sein.
Im Moment haben wir eins von Atcom Horse speziell für Cushing- und EMS-Pferde, welches zugegebenermassen einen speziellen Geruch hat. Leider konnte ich hiervon keine Probe bestellen, so dass wir nun einen 5 kg Eimer herumstehen haben. Ein bisschen kann ich jeweils unters Futter mogeln, aber das ist natürlich zu wenig.  :P

Fah, was macht das Gänseblümchen? Besser?
Nur ein Erwachsener, der ein Kind bleibt, ist ein Mensch
(Erich Kästner)

Offline Fah

  • Strickliesel mit Ponypower
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.357
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schweizer/innen jahrein jahraus
« Antwort #629 am: 08.11.18, 11:11 »
Equilab sagt mir auch nichts, da muss ich mich erst schlau machen.

Das Gänseblümchen ist wieder fit, hat gestern bei der Longenarbeit in allen Gangarten und der anschliessenden Stangenarbeit sehr gut mitgemacht. Mal wieder sind die Feinheiten ein Ding, an dem ich arbeiten muss. Sonst bringe ich der jungen Dame Mist bei. Aber das muss ich am kürzeren Strick üben als an der Longe. Ob nun Atemwege oder Zähne, keine Ahnung, aber der Kehlkopfbereich ist nachwievor empfindlich.

Tina, ich habe Fallada damals Horsana Senior-Plus gefüttert, die junge Dame bekommt das Topvital-Plus.

Ein Pferd macht den Tag länger, die Nacht kürzer, das Konto leerer, die Nerven blanker und die Klamotten schmutziger.
Aber es macht auch dein Herz größer, deinen Geist weiser, den Charakter stärker, deinen Horizont weiter, die Zukunft hoffnungsvoller und dein Leben reicher.
Autor unbekannt