Autor Thema: Klassiker-arbeiten sich tapfer in den Herbst  (Gelesen 85646 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline OlliTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
neue box mit rapsstroh!!!

Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker-arbeiten sich tapfer in den Herbst
« Antwort #1 am: 20.10.16, 08:02 »
piekt das nicht sehr?
*isomatteausroll*

Das Polo war gestern trotz heftigem Wind (=Sturm) ganz gut zu reiten.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Sonne

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.152
Re: Klassiker-arbeiten sich tapfer in den Herbst
« Antwort #2 am: 20.10.16, 08:03 »
Sehr schön Danke :)

Hab nix zu berichten.. Dienstag Abend spät am Stall nur Pferde geputzt und gestern habe ich 9-22 Uhr am Rechner gesessen und das meiste mal abgearbeitet... leider immer noch nicht fertig, aber schon ein Stück weiter.
Aber heute werde ich mal wieder ausgiebig im Stall sein sein! So! Jetzt erstmal wieder zum Kundentermin.

Wünsche Euch nen schönen Tag :)

Offline GilianCo

  • Holsteiner - jetzt mit Fjord im Anhang
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.569
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Klassiker-arbeiten sich tapfer in den Herbst
« Antwort #3 am: 20.10.16, 08:58 »
Danke für die neue Box... wieso Rapsstroh? Hab ich was verpasst? 

*mich mit Decke dazusetz*

Mein Großer ist gestern noch kurz fleißig gewesen... ich werde jetzt auch direkt was tun mit ihm, und dann anschließend zum Kleinen Fahren...


via Tapatalk
Wichtig ist, nie mit dem Fragen aufzuhören. A. Einstein.

Das wirklich gute Lernen bewegt sich in kleinen Schritten auf einem Grad zwischen Monotonie und Chaos. Susanne von Dietze

Offline OlliTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: Klassiker-arbeiten sich tapfer in den Herbst
« Antwort #4 am: 20.10.16, 09:24 »
rapsstroh= staubarm und schmeckt nicht!
gut zum diöten und bei hustenpferden :-)
bekommt das cassi ab dem nächsten misten
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.551
Re: Klassiker-arbeiten sich tapfer in den Herbst
« Antwort #5 am: 20.10.16, 09:33 »
morning!

du meinst das gehakselte Rapsstroh? haben wir hier lange gehabt und sind auf leinenzeugs umgestiegen. Nimmt mehr pipi auf und riecht nicht so schnell nach amoniak. bekommen die nachbarpferde auf rapsstroh?

hier auch nix neues, hatte roos gestern an der longe und wir haben galopptraining gemacht, schnauf! bin immer schön mitgerannt,dass sie ganze bahn gehen konnte. da werden die madels schön wach von.

euch allen viel spass mit den pferden! ich habe heute abend wieder reitstunde, hoffe, es bleibt trocken!

Offline OlliTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: Klassiker-arbeiten sich tapfer in den Herbst
« Antwort #6 am: 20.10.16, 10:15 »
gehächselt so auf 10 cm ist das, die boxen riechen viel besser bei den pferde die das haben, und nee, das bekommen nur die es wünschen.
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

Offline GilianCo

  • Holsteiner - jetzt mit Fjord im Anhang
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.569
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Klassiker-arbeiten sich tapfer in den Herbst
« Antwort #7 am: 20.10.16, 11:06 »
Klingt interessant... aber ich glaub, ich bleib vorerst bei Späne...

Mein Großer war schon fleißig, nun futtert er, danach darf er wieder raus. Ich muss nicht erwähnen, das es genieselt hat, als wir auf dem Platz waren - davor und danach selbstverständlich nicht [emoji849]

Dann gleich mal Besorgungen machen, und heute geht es dann zum Kleinen, nachdem es gestern zu knapp wurde. Und den Vortrag muss ich gleich noch durchgehen....


via Tapatalk
Wichtig ist, nie mit dem Fragen aufzuhören. A. Einstein.

Das wirklich gute Lernen bewegt sich in kleinen Schritten auf einem Grad zwischen Monotonie und Chaos. Susanne von Dietze

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker-arbeiten sich tapfer in den Herbst
« Antwort #8 am: 20.10.16, 11:58 »
Ich muss nicht erwähnen, das es genieselt hat, als wir auf dem Platz waren -

gut so, staubt dann nicht so.  ;D
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker-arbeiten sich tapfer in den Herbst
« Antwort #9 am: 20.10.16, 12:12 »
ich hab mir noch mal meinen Sattel angeschaut. Die Gurtung verläuft weit hinter der Gurtlage, schon fast über den Bauch. Der Sattelgurt rutscht dahin, wo er hin soll, in die Gurtlage, und zieht den Sattel mit vor, auf die Schulter.
Ich bin ja sooo doof! Warum muß ich immer alle 'Fehler' 2-3 mal machen?! Das Problem ist mir vor einiger Zeit (letztes Jahr?) schon mal aufgefallen. Es ließ sich durch über kreuz gurten deutlich verbessern. Keine Ahnung, warum ich dann doch wieder normal gegurtet habe. Vielleicht gedankenlos beim Wechsel des Sattelgurtes....
Allerdings wird der Sattel durch über kreuz gurten auch nicht weiter...
Schaut mal hier, ab 24.30 min, so ungefähr sieht das bei uns auch aus.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.551
Re: Klassiker-arbeiten sich tapfer in den Herbst
« Antwort #10 am: 20.10.16, 13:12 »
Tara, überkreuz gurten hat auch diverse Nachteile hinsichtlich der Druckverteilung. Welchen Sattegurt hast du? bin mit meinem Mondgurt sehr zufrieden.

Hier regnet es wieder, seufz.

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker-arbeiten sich tapfer in den Herbst
« Antwort #11 am: 20.10.16, 13:27 »
ich hab einen ganz normalen Neoprenkurzgurt, und jetzt den hier wieder installiert.
Mondgurt, ja, schon drüber gelesen, aber keinen passenden gefunden zum Testen. Vielleicht sollte ich den hier einfach mal kaufen?
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.551
Re: Klassiker-arbeiten sich tapfer in den Herbst
« Antwort #12 am: 20.10.16, 13:42 »
ich habe diesen hier https://www.divoza.com/nl/rossner-comfort-singel und bin sehr zufrieden. in grösse 75 habe ich noch einen von Zara im schrank, solltest du interesse haben

Offline GilianCo

  • Holsteiner - jetzt mit Fjord im Anhang
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.569
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Klassiker-arbeiten sich tapfer in den Herbst
« Antwort #13 am: 20.10.16, 14:41 »
Tara, überkreuz gurten hat auch diverse Nachteile hinsichtlich der Druckverteilung. Welchen Sattegurt hast du? bin mit meinem Mondgurt sehr zufrieden.

Hier regnet es wieder, seufz.

Ich mache es seit vielen Jahren, und hab seitdem einige Probleme nicht mehr, die vorher da waren. Lustig, ich kenne das vom Meisterlehrgang meiner Freundin damals, da hat der Sattler das empfohlen.

So, ich muß jetzt wieder los... ab zum Kleinen...
Wichtig ist, nie mit dem Fragen aufzuhören. A. Einstein.

Das wirklich gute Lernen bewegt sich in kleinen Schritten auf einem Grad zwischen Monotonie und Chaos. Susanne von Dietze

Offline jaques bubu

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 677
Re: Klassiker-arbeiten sich tapfer in den Herbst
« Antwort #14 am: 20.10.16, 20:48 »
hallo,

hab ich ein glück, dass ich mir noch nie gedanken darüber machen musste. aber wie tara schon selbst sagte - breiter wird der sattel vom überkreuzgurten nicht. damit wird ihr eh nichts anderes übrigbleiben, als den sattel mal wegzugeben. evtl. kann man dann auch soviel verändern, dass er ohne über kreuz zu gurten gut liegt. wobei, wenn es hilft, dann ist`s ja auch egal  ;).

mein msm ist heute gekommen - dazu noch allgemein was für gelenke. im übrigen hätte ich noch ungefähr 900g knoblauch übrig, hab ich mal zufüttern wollen (fliegenabwehr), aber mein pferd hat das zeug nur in so homoöpathischen dosen gefressen, dass sich da mit sicherheit keine mücke gestört fühlte (eher war das pferd gut gewürzt  ::)). wenn das also jemand brauchen kann, dann würde ich das einfach so verschicken - also porto müsste man mir zahlen, aber sonst halt umsonst. wenn es hier niemand will, dann verkauf ich es über ebay für nen euro.

heute war keine zeit für`s pferd da, wir hatten einen ausgedehnten tierartzbesuch mit hund und zwei katzen. (da lohnt mal die anfahrt ...)

1) hund hatte fisteln am hintern, die kamen nun wieder *seufz* - hätte ja auch klappen können. ergo bekommt sie nun eine andere salbe , die müssen wir ab nun wohl immer schmieren.
2) kater jerrys katzenschnupfen wurde wieder schlimmer, nun bekommt er l-lysin und bisolvon über`s futter und ihm werden tote hühnerpockenviren gespritzt, damit sich seine abwehr in stellung bringt.
3) kater mickey hat zu trockene augen - ihm wird nun die poposalbe vom hund ins auge gegeben, ... leute ich sag euch, man denkt man hätte beim tierarzt schon alles gesehen und erlebt und nun teilen sich hund und kater eine salbe - eine bekommt es auf den po und der andere ins auge. ich war erst verblüfft und dann hab ich tränen gelacht. (ist im übrigen eigentlich eine augensalbe, hilft aber wohl auch ganz gut bei popofisteln ;), genialer zufall)

das kind hat sich gut an die tiere hingehängt und hat rüsselpest entwickelt - also haben wir für sie in einer apotheke auch gleich bissl was mitgenommen. soll ja nicht denken, nur die tiere würden ab sofort 2x am tag geärgert.

ab morgen werde ich dann sehen, ob jerry seine nahrungsergänzung und den schleimlöser auch tatsächlich frisst oder ob er dann nicht lieber die nahrung verweigert.

im übrigen hat der von 3,8 auf 3,4 gewicht verloren. da mach ich mir bei dem alten, halbblinden mann ja nun schon sorgen, bei so einem halben hemd hätte es einen gewichtsverlust ja nun nicht mehr gebraucht.

nur nebenbei: mir geht es gut - einer in der familie muss ja die stellung halten. ;D

alex