Autor Thema: Bauch- und Rückenmuskuatur bei Senior wieder aufbauen  (Gelesen 1353 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BüffelchenTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.165
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.spessarthighlandcattle.de
Guten Morgen,

heute habe ich mal eine Frage an Euch versierten:

Mein Wanderreitsenior hat aufgrund von Zahnproblemen im Winter stark abgebaut. Zähne sind jetzt wieder o.k. und er hat inzwischen auch wieder etwas an Substanz gewonnen. Kürzlich hatte ich einen Osteopathen da, der mir dringend zu Bauchmuskeltraining riet. Allerdings hat er mir nur eine einzige Übung gezeigt, die für MICH allerdings SO anstrengend ist, dass ich sie nur selten mache.

Habt ihr noch Tipps was ich ohne Reitplatz an der Hand (er wird logischerweise nicht geritten) mit ihm üben kann, um seine Muskulatur wieder aufzubauen? Nicht dass ich falsch verstanden werde: Ich will ihn nicht mehr stundenlang reiten- habe inzwischen auch einen Youngster. Doch er soll unbeschadet als Leicht-Packpferd mitlaufen können und im Winter würde ich ihn auch mal wieder ein halbes Stündchen reiten wollen.

LG Andrea
« Letzte Änderung: 14.07.16, 08:30 von Büffelchen »
LG Andrea

Offline Kiowa

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.463
    • Tauschticket
Re: Bauch- und Rückenmuskuatur bei Senior wieder aufbauen
« Antwort #1 am: 14.07.16, 12:00 »
Longenkurs?

Ruhige, langsame Arbeit an der kurzen Longe (mitlaufen!) mit Schwerpunkt auf der Dehnung - da wird der Rücken losgelassen und die Bauchmuskeln fangen an zu arbeiten. Falls Du Berge hast, abwechselnd als Handpferd mitnehmen.
"God put me on this earth to accomplish a certain number of things. Right now I am so far behind that I will never die." (Bill Watterson)

Offline BüffelchenTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.165
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.spessarthighlandcattle.de
Re: Bauch- und Rückenmuskuatur bei Senior wieder aufbauen
« Antwort #2 am: 18.07.16, 12:53 »
Dankeschöööön! Berge hab ich im Spessart (und wie!) Als Handpferd geht er auch regelmäßig mit.
Einen geeigneten Platz zum Longieren habe ich leider nicht. Aber eine Freundin im Ort ist Trainerin - sie hat mir ihre Unterstützung zugesagt. Da werde ich sicher einige Übungen lernen, die auch ich auf meinen "wildromantischen" Bergwiesen durchführen kann.

DANKE!!!
LG Andrea
LG Andrea