Autor Thema: Klassiker philosophieren über Reitstunden und mehr....  (Gelesen 88175 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: Klassiker philosophieren über Reitstunden und mehr....
« Antwort #600 am: 18.05.16, 08:27 »
östlich? da lausche ich sofort!
ich würde mich dennoch bewerben, machmal funkt es und es passt dann doch :-)
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

Offline GilianCoTopic starter

  • Holsteiner - jetzt mit Fjord im Anhang
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.593
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Klassiker philosophieren über Reitstunden und mehr....
« Antwort #601 am: 18.05.16, 08:33 »
Ich kann Erfahrung in Orthopädie vorweisen, aber wirklich komplett NULL in Gyn, und das wollen die.... Kleintiererfahrung hab ich ungefähr so viel, wie sie haben wollen... na, mal gucken... ich bin da vielleicht auch zu realistisch zu...
Wichtig ist, nie mit dem Fragen aufzuhören. A. Einstein.

Das wirklich gute Lernen bewegt sich in kleinen Schritten auf einem Grad zwischen Monotonie und Chaos. Susanne von Dietze

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: Klassiker philosophieren über Reitstunden und mehr....
« Antwort #602 am: 18.05.16, 08:39 »
frechsein!!!
ganz wichtig! einfach mal machen ;.)
sich bewusst sein das es nicht unbedingt was wird, aber ... eines tages, evtl morgen suchen sie genau dich. oder kennen grade einen kollgen, der genau dich sucht.

so ich fahr mal zur bahn mitm rad
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

Offline GilianCoTopic starter

  • Holsteiner - jetzt mit Fjord im Anhang
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.593
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Klassiker philosophieren über Reitstunden und mehr....
« Antwort #603 am: 18.05.16, 08:59 »
Ja, ich bleibe auch optimistisch, ist gesünder.

Ich werd gegen zehn ungefähr in den Stall fahren...  mal gucken, ob wir dann ein wenig im Schritt arbeiten werden. Für den Kopf und für die anderen Probleme, die er so hat....

mediapad T 17.0 via Tapatalk

Wichtig ist, nie mit dem Fragen aufzuhören. A. Einstein.

Das wirklich gute Lernen bewegt sich in kleinen Schritten auf einem Grad zwischen Monotonie und Chaos. Susanne von Dietze

Offline Sonne

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.152
Re: Klassiker philosophieren über Reitstunden und mehr....
« Antwort #604 am: 18.05.16, 10:38 »
Drücke unsren Jobsuchenden Nordlichtern die Daumen für die Jobsuche.. das wird schon .. :-* *Daumendrück*

Wir hatten gestern Zahnarzttermin für den Gustl, sehr brav war er.. braucht nur Shetty Sedierung ;)
Als er wieder wach und munter war, sind wir los auf nen längeren Spaziergang zum ersten Mal ganz alleine. War easy.. und auch das Wegstück 1km an der Bundestrasse am Rad weg entlang hat ihn nicht weiter beeindruckt.

Schwarzi wurde geblutegelt und hatte einfach nur noch ein wenig ChilloutTime auf der großen Graskoppel :D

Sonst vieeeel Arbeit.. seufzl
« Letzte Änderung: 18.05.16, 10:41 von Sonne »

Offline Sonne

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.152
Re: Klassiker philosophieren über Reitstunden und mehr....
« Antwort #605 am: 18.05.16, 21:53 »
ich schreibe einfach mal weiter...
Habe ja auch vergessen-

Gil: Gute Besserung an Deinen Buben Gil, hatte ich ganz vergessen.
JB: schön Dein Ausritt mit Leni und vor allem.. ich drücke die Daumen, dass die Stallbesi das mit der Zeit hinbekommt mit dem Hallenboden.
Olli: wie läuft Cassi mit Duplos

Ich war heut erst mit dem Schwarzen ausreiten, mit meiner "Mitreiterin" ;) - aber heute ohne Gustl wollte meine Nerven schonen.
Sie meinte während des Ausritts, dass sie wenn sie sich ein Pferd kaufen würde, nichts so was Junges kaufen würde, denn die können ja gar nichts und man muss denen alles beibringen.
Da hätte Sie lieber ein Pferd was schon ausgebildet ist  ::) ::) - sie kennt nur Ihr Pferd, das Ex Pferd meiner früheren Reitlehrerin...
Der konnte reell S gehen, was auf Wanderritten, gesprungen, auf Reitkursen, eingefahren und kann super Langzügel .. wie wenig Pferde es von dieser Sorte gibt, ist ihr nicht bewusst...
Es war trotzdem sehr nett - denke mir meinen Teil.

Danach war ich noch mit dem Gustl in der Halle reiten - heute das erste Mal ohne vorher ablongieren.. dafür länger durch die Halle gestiefelt vorher und ein bisschen an der Hand getrabt.
Der war sehr artig und brav.. und es klappen schon Ansätze von v/a...
Schulterherein kann er im Schritt schon an der Bande und auch auf dem zweiten Hufschlag - unglaublich... wie leicht er sich da tut, einfach ein bisschen mitdrehen und dabei weiter die Linie halten..
Leider war ich heute extrem ängstlich.. und habe richtig gemerkt dass ich weiche Knie hast  :-[ :-X - Dummerle.
Habe mich dann sehr auf's Reiten konzentriert dann wurde es besser.

Offline GilianCoTopic starter

  • Holsteiner - jetzt mit Fjord im Anhang
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.593
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Klassiker philosophieren über Reitstunden und mehr....
« Antwort #606 am: 18.05.16, 22:47 »
Das klingt aber doch erst mal total fein.


Ich werd es dem Großen ausrichten. Der lief heute aber schon wieder viel besser, demnach sich wir wohl mit einem blauen Auge davongekommen,....

Der Kleine hat sich heute auch sehr fein benommen, bei der Bodenarbeit. Er war allerdings beim durch die Stangen striegeln wieder mal der Ansicht, hingucken wird vollkommen überbewertet,.... aber nun gut, ich wollte auch nie nen jungen kaufen,... aber manchmal kommt es halt anders,...

Den Großen hab ich eben noch mit Heu versorgt und Wasser aufgefüllt, und ihm kurz die Nase gekrault.

Morgen dann wieder ne Schrittrunde drehen mit dem Großen,... 

mediapad T 17.0 via Tapatalk
« Letzte Änderung: 18.05.16, 22:51 von GilianCo »
Wichtig ist, nie mit dem Fragen aufzuhören. A. Einstein.

Das wirklich gute Lernen bewegt sich in kleinen Schritten auf einem Grad zwischen Monotonie und Chaos. Susanne von Dietze

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker philosophieren über Reitstunden und mehr....
« Antwort #607 am: 19.05.16, 07:41 »
.. wie wenig Pferde es von dieser Sorte gibt, ist ihr nicht bewusst...

und daß die nicht für kleines Geld zu haben sind, wird auch gerne ignoriert.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Kraehe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.009
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Klassiker philosophieren über Reitstunden und mehr....
« Antwort #608 am: 19.05.16, 08:54 »
moin ;-)

sonne,
der kleine ort sich echt total nett an  :D und hoffentlich wird schwarzi wieder richtig fit  ;) gegen dieses ängstlich sein helfen sehr gut atemübungen. versuche die mal ganz auf bauch und brustatmung zu konzentrieren. wenns ganz doof läuft singen  ;) hauptsache die atmung bleibt entspannt, sonst merken die zossen, dass man unsicher ist  ;)

jb,
toll das die ausritte jetzt so gut klappen und ich drücke auch die daumen für einen guten hallenboden in zukunft.

gil,
dem großen auch gute besserung.

hier komisch schwüles wetter aber kein regen, ich hätte doch gerne etwas. wie immer versteppt brandenburg im sommer  :P

morgen habe ich sitzschulung bin schon sehr gespannt, da ich die rl´in nicht kenne. aber sie arbeitet nach meyners und soll wohl ganz gut sein.

wella,
was macht das stütchen?

ipanema,
ich hoffe bei der fellnase alles ok, vorallem kein husten mehr.

olli,
hast du video bekommen? und wie läuft cassi?

charona,
einfach mal fest drück  :-*

hexle, sasthi,
gute besserung

tara,
ist das wetter wieder besser bei euch? sonst schick den regen in den osten  ;)
Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker philosophieren über Reitstunden und mehr....
« Antwort #609 am: 19.05.16, 09:29 »

tara,
ist das wetter wieder besser bei euch? sonst schick den regen in den osten  ;)

kühl, und gelegentliche Schauer.
zZ sonnig, mit einigen dicken Wolken. eigentlich ideales Reitwetter.

War gestern bis 18 Uhr in der Firma, hatte danach keine Lust auf Pferd. Das hätte nur Murks gegeben. Also hab ich nur Futter gerichtet und das Polo auf der Koppel gelassen. Dem gehts da gut.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline jaques bubu

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 677
Re: Klassiker philosophieren über Reitstunden und mehr....
« Antwort #610 am: 19.05.16, 09:38 »
hallo,

da es gestern nicht regnete doch wieder ein ausritt, dieses mal in neues gelände, da ich eine begleitung hatte. zwischenzeitlich begann leni aber wieder stark zu shaken und das trotz netz und fliegenkappe. *seufz* mal sehen, wie lange ich noch ausreiten gehen kann, bis die schlechten zeiten überwiegen. blöd das. und dann wäre ich eben auf guten boden angewiesen, gerade mit lenis befund *nochmal seufz*.

aber dennoch war leni wieder sehr nervenstark (kläffende hunde, radfahrende kinder, alles ok, nur 3 gelbe müllbeutel führen zu 4 festgemauerten beinen, aber da wir ja ein führpferd hatten, war auch das schnell geklärt) und sie kam aus dem shaken wieder raus als die mücken weg waren *puh*. das war ja früher immer ein problem, wenn sie mal begonnen hatte, dann kann sie nur hochspuhlen und steigern und nun kommt sie vom stress wieder weg. das hat mich echt total happy gemacht.

hund war auch happy, die durfte nämlich ohne leine mit. die läuft da wirklich wirklich extrem zuverlässig. kurzer pfiff und der hund wendet auf der pfote und kommt. sogar andere hunde waren 0 problematisch, da hatte ich mir eigentlich vorgenommen abzusteigen, aber das war nicht nötig.

ja, der boden ist noch ein problem, aber ich hoffe, dass sie das noch sieht und dann handelt. erstmal will sie allerdings einen extreme trail anlegen. ist zwar nett, aber ich könnte drauf verzichten, das sehen natürlich die anderen einsteller anders ;), aber die finden den boden auch trocken nicht zu tief. aber ich als schicki-micki-dressur-tante mit pienzpferd muss das ja anders sehen, oder?

alex

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Klassiker philosophieren über Reitstunden und mehr....
« Antwort #611 am: 19.05.16, 10:18 »
zwischenzeitlich begann leni aber wieder stark zu shaken und das trotz netz und fliegenkappe.
...
... und sie kam aus dem shaken wieder raus als die mücken weg waren *puh*. das war ja früher immer ein problem, .....nun kommt sie vom stress wieder weg.

dazu fällt mir folgendes ein:
Zitat
Magnoquiet® empfi ehlt sich
ganz besonders
für übereifrige und sensible Pferde
bei Anzeichen von Lernschwierigkeiten
im Training
für unerfahrene Pferde vor Wettkampfsituationen
und Transport
zur Bewältigung negativer Erfahrungen
bei Ruhigstellung und Trennung
(z. B. Rekonvaleszenz)
bei „Gespenster-Sehen“
für Pferde, die im normalen
Pferdealltag verhaltensauffällig sind
für Pferde, bei denen sich Stereotypien
wie Koppen, Weben und Boxenlaufen
e ntwickelt haben
(Abklärung und Behandlung gesundheitlicher
Ursachen, z. B. Magenerkrankung beim Kopper,
vorausgesetzt)
für Pferde, die sonstige Stresssymptome
zeigen, z. B. Headshaking

(Magnoquiet von IWEST)

hast du es schon mal mit Süßholzwurzel versucht
« Letzte Änderung: 19.05.16, 10:31 von tara »
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline GilianCoTopic starter

  • Holsteiner - jetzt mit Fjord im Anhang
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.593
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Klassiker philosophieren über Reitstunden und mehr....
« Antwort #612 am: 19.05.16, 10:40 »
Puh.... so, grad erst mal mit ner Freundin telefoniert, so eine STunde oder so... werd für meinen Kurs bei ihr übernachten... ich sehe schon, das wird ein spannendes Wochenende... freu ich schon  tierisch...

So, und jetzt ab in den Stall, wollte schon gegen zehn, aber war da noch am telefonieren....
Wichtig ist, nie mit dem Fragen aufzuhören. A. Einstein.

Das wirklich gute Lernen bewegt sich in kleinen Schritten auf einem Grad zwischen Monotonie und Chaos. Susanne von Dietze

Offline Wella

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 433
  • Geschlecht: Weiblich