Autor Thema: Frühling und Sonne in MITTELHESSEN!  (Gelesen 77094 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Maxima

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.354
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bonsai-Kalti-Mami
    • Natur-im-Detail
Re: Frühling und Sonne in MITTELHESSEN!
« Antwort #60 am: 28.04.16, 11:18 »
Oh wie geil, da würd ich auch gern dabeisein!
Heuer sind zwar alle Aktivitäten wegen *geldalle* gestrichen, aber für Maxi wär das perfekt.
Ich merk mir die Dame mal vor und guck evtl. dort mal zu.
Liebe Grüße
Ulla

Offline petra

  • Schubkarrenschubser ;-)
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 843
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Frühling und Sonne in MITTELHESSEN!
« Antwort #61 am: 28.04.16, 11:34 »
das Geldalle hab ich auch... aber is ja noch bissi zeit und man kann ja auch nur 1 Tag mitmachen.... mal gucken...
ich finde das halt auch geil, dass man dann die ganzen Sachen (Hindernisse) hat....
Ich mag Ironie.
Aber dieses "guten Morgen" ist doch etwas übertrieben....

Offline Pommel-önchen

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 591
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Frühling und Sonne in MITTELHESSEN!
« Antwort #62 am: 28.04.16, 14:12 »
Hier ist die Katrin... Die immer fleißig liest, was ihr alle so treibt, aber super selten nur Zeit zum schreiben übrig hat :-)

Die Rallye in Weitershain habe ich mir für 05. Juni notiert, Rallye in Driedorf und Hintersteinau sind am 26.6.... Keine Ahnung, ob wir da irgendwo mitreiten können... Dem Pommel gehts nämlich mal wieder nur so semi gut. Vorgestern hat die TÄ einen Schlauch in seine Nase gesteckt und geschaut, was da los ist. Es gab Unmengen Schleim zu sehen, aber auch einige intakte "Bauteile". Die Hoffnung auf Besserung ist also noch nicht gestorben ;-) Nächste Woche gibts Ergebnisse der Schleimuntersuchung und ich hoffe, dann wird was gefunden, was ihm hilft den Rotz endlich los zu werden. Bis dahin spiele ich weiterhin Krankenschwester und "wohne" zwischen Stall und Büro... Dafür haben wir der Pommel und ich jetzt ein super "Bodenverhältnis", also seit ich nicht mehr reite... Ich werde immer begrüßt... Oder die Aussicht auf was zu essen wird begrüßt, ich weiß es nicht genau... Wir üben nun unsere eigene "Walzerformation". Macht sowohl mir als auch dem Pommel super viel Spaß. Der Freiheitsdressurkurs im August beim Peter F. kann also kommen... Am kommenden Samstag gibts bei uns aber erstmal den Equikinetic-Kurs. Bin schon ganz aufgeregt und hoffe, es klappt alles. Ich kann nun die Tina verstehen, wieso sie keine Kurse mehr machen möchte. Alleine über die ganzen Abläufe im Vorfeld könnte ich schon ein kleines Buch schreiben... Und es sind nur hofeigene Leute...

Petra wenn du Agility machen möchtest, ich kann dir ein Stück von meinem wunderbaren extra dafür gekauften Drainagerohr abschneiden. Du suchst dir noch zwei Steckpfosten, ne Plane und zwei Holzstangen, damit kannst dann schon viel machen. Ein Tunnel wäre super, aber das ist etwas aufwendiger. Da müsste man mal Omas alte Bettlaken suchen und sich eine Konstruktion für ein Gestell überlegen, was mobil wäre... Ich kann dir auch das passende Buch von Corinna Ertl dazu leihen, da bekommt man dann nochmal ein paar Ideen. Dem Pommel hat das eigentlich ganz gut gefallen, habe es ein paarmal alleine auf dem Reitplatz ausprobiert. Ist aber recht aufwendig alles hin zu bauen, daher machen wir das gerade leider nicht.... Wann bist du denn nochmal bei uns?
♥ Das liebenswürdigste, intelligenteste, frechste, mutigste, selbstständigste, tollste, leckerchengeilste,... Pony der Welt ♥

Offline petra

  • Schubkarrenschubser ;-)
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 843
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Frühling und Sonne in MITTELHESSEN!
« Antwort #63 am: 28.04.16, 14:39 »
Danke für das Angebot, Katrin  :-* so ein Stück Rohr tät ich gern nehmen und wenn du mir das Buch leihen würdest, wäre super!
Der Act mit dem aufbauen und dann kann mans ja nicht stehen lassen (sofern man kein eigenes Reitplätzchen/-wieschen hat) hat mich davon bislang auch abgehalten.
Ich schreib dir, wenn ich mal wieder da bin, aber das ist dann ja meist in der Mipau.
Gute Besserung dem Pommelchen!
Der Mando gings auch einige Jahre um diese Jahrezeit am schlechtesten, irgendwie haben die Pollen ihr was ausgemacht, glaub ich.
Ich mag Ironie.
Aber dieses "guten Morgen" ist doch etwas übertrieben....

Offline AndreaT.

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.858
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Frühling und Sonne in MITTELHESSEN!
« Antwort #64 am: 29.04.16, 07:08 »
Och Katrin, das klingt ja gar nicht gut mit dem Pomm - hoffen wir mal dass es mit Ende der Hauptpollenflugzeit dann besser wird. Hast Du mal an eine Desensibilisierung gedacht ? Die CR meint ja, das würde schon sehr weiterhelfen (und kostet ja auch nicht die Welt). Gute Besserung fürs Ponnackel  :P
Agility ist bestimmt fetzig für die Pferde  :D
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline TinaHTopic starter

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.811
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Frühling und Sonne in MITTELHESSEN!
« Antwort #65 am: 29.04.16, 08:27 »
Wenns so arg ist, dann muß man vielleicht auch mal drüber nachdenken, ob ggf. Heu garnicht mehr geht. Auf dem letzten Reitkurs war ein Friese, der wurde nur von irgendwelchem Zeugs in Plastikpacks ernährt (oder Gras). Horsehage war es nicht, ich komme grade nicht auf den Namen, sowas ähnliches halt. Der Besitzer hat das in der Nähe von Wiesbaden oder Frankfurt (meine ich zumindest) immer direkt abgeholt, immer einen Pferdehänger voll.
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline petra

  • Schubkarrenschubser ;-)
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 843
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Frühling und Sonne in MITTELHESSEN!
« Antwort #66 am: 29.04.16, 09:39 »
Ich glaub es ist auch schwierig, zu wissen, woher es denn letzlich kommt.

Als es der Mando richtig mies ging, hab ich selbstverständlich auch Heu nass und Leineinstreu usw. gemacht und inhaliert usw. und das hat ihr sicher alles "geholfen" irgendwie, aber das Hauptproblem waren schon irgendwie die Pollen.
Später als sie (in ihrem Fall durch die Kombi aus Akupunktur, Homoöpathie und entspr. Haltung) "stabil" oder "ok" oder wie man sagen will, war, kam sie auch problemlos mit trockenem Heu klar und stand zeitweilig auch wieder auf Stroh.
Und bei dem Pferd einer Freundin ging das z. B. überhaupt nicht, der hat nach drei Tagen sofort angefangen zu kotzen.
Ich mag Ironie.
Aber dieses "guten Morgen" ist doch etwas übertrieben....

Offline AndreaT.

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.858
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Frühling und Sonne in MITTELHESSEN!
« Antwort #67 am: 29.04.16, 09:41 »
Das verpackte Zeug ist halt schweineteuer. Da werden die anderen Pferdebesitzer nicht mitmachen wollen  ::)
Im Sommer, ohne Heu wird es ja hoffentlich auch erst mal so besser  :-*
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline petra

  • Schubkarrenschubser ;-)
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 843
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Frühling und Sonne in MITTELHESSEN!
« Antwort #68 am: 29.04.16, 09:42 »
Aber der Pomm hat doch ein schönes Separee, in dem er essen kann!
Ich mag Ironie.
Aber dieses "guten Morgen" ist doch etwas übertrieben....

Offline TinaHTopic starter

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.811
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Frühling und Sonne in MITTELHESSEN!
« Antwort #69 am: 29.04.16, 10:21 »
Das verpackte Zeug ist halt schweineteuer. Da werden die anderen Pferdebesitzer nicht mitmachen wollen  ::)

 ??? ??? ???

Welche anderen Pferdebesitzer denn? Der Pommel steht doch in ner Paddockbox
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline AndreaT.

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.858
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Frühling und Sonne in MITTELHESSEN!
« Antwort #70 am: 29.04.16, 11:25 »
Ich hatte in Erinnerung, dass die zu dritt zusammen tagsüber in einem Auslauf sind wo es auch was zu essen gibt. Kann natürlich sein, dass das unterdessen geändert wurde ? Da war doch das Problem, dass zwar für den Pomm getaucht wurde, für die anderen Beiden aber nicht ?
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline TinaHTopic starter

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.811
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Frühling und Sonne in MITTELHESSEN!
« Antwort #71 am: 29.04.16, 11:33 »
Ja, irgendwie so hatte ich es auch in Erinnerung, daß es mit dem Tauchen für alle nicht klappt. Selbstredend bin ich davon ausgegangen, daß er deswegen getrennt frißt, ist ja viel einfacher und (wie ich denke) auch sicherer, wenn nur für einen getaucht werden muß. Aber so ganz genau weiß ich es auch nicht.
Katrin wird uns sicher auf klären  ;D

War ja nur ne Idee, so für die Zukunft. Ich würde mein Pferd ja lieber getrennt füttern, als ihm was zu geben, was ihm Probleme bereitet. Und da ist ja alles so schön offen und sie können sich gut sehen, ist ja perfekt zum Abtrennen. Und warum sollte man den Aufriss machen und gesunden Pferden das Heu tauchen.
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline Pommel-önchen

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 591
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Frühling und Sonne in MITTELHESSEN!
« Antwort #72 am: 29.04.16, 12:21 »
Der Pommel ist aktuell von 8-18 Uhr im Auslauf und nur nachts in der Paddockbox. Im Auslauf frisst er mit den anderen auch nasses Heu. Nach meinem Aufstand im Winter, benutzt W brav meine Tunke und das Heu ist definitiv nass. Da ich morgens immer selber fütter und abends immer den Griff ins Heu mache, habe ich da eine Kontrolle.
Was halt evtl. noch ist, ist dass das nasse Heu ja dann im Auslauf wieder trocknet. Aktuell fressen die immer weniger Heu und versuchen die Minigrashalme zu fressen. Wenn dann das Heu getrocknet ist, bis sie es fertig fressen... Vielleicht ist das zu viel? Ich weiß es nicht...
Kleine Heulageballen sind eigentlich eine gute Sache, aber man wird da arm dran... Nur für den Pommel wären das ca 120€ zusätzliche Futterkosten im Monat... Und dann wäre das Problem im Auslauf tagsüber auch noch nicht aus der Welt. Ich kann ja nicht von anderen Ponyleuten erwarten, dass sie sowas füttern, wenn meiner das nur braucht. Aber nochmehr Kosten für mich geht halt auch nicht. Einzelhaft fürs Pony auch nicht. Das Heu bedampfen würde in meinen Augen auch nichts bringen... Dazu müsste man nämlich durchgehend super geiles Heu haben. So müsste man es erst tunken, dann bedampfen und wer soll das alles noch machen? Dann kann ich definitiv im Stall einziehen...

Was noch auffällt, ist, dass es an sonnigen/warmen Tagen dem Kurzen schlechter geht. Aber er hat halt auch noch immer nicht alles Winterfell abgeworfen und ich denke, die Pollen tun dann ihrs dazu... Bin gespannt, was die Schleimprobe für Ergebnisse bringt... Habe der TÄ gesagt, sie soll bei dem Auftrag fürs Labor alles ankreuzen was man untersuchen kann... Nicht, dass etwas nicht untersucht wird und dann wars genau das. Jetzt liegen die Proben vor... Ich hoffe einfach, dass wir dann was finden. Eine andere Einstallerin hat jetzt erzählt, dass CR auch Eigenbluttherapie macht. Wir haben übernächste Woche nen Termin mit ihr, frage dann mal danach.

Hat von euch schonmal jemand was von Heilpilzen gehört? Reishi oder so ähnlich? Das versuchen wiederum andere Einstaller mir die ganze Zeit anzudrehen... Ich bin da aber skeptisch, da die selber keine Erfahrung damit haben. Kennt ihr das?
♥ Das liebenswürdigste, intelligenteste, frechste, mutigste, selbstständigste, tollste, leckerchengeilste,... Pony der Welt ♥

Offline Pommel-önchen

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 591
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Frühling und Sonne in MITTELHESSEN!
« Antwort #73 am: 29.04.16, 12:26 »
Achso: Da das Nachbarpony vor etwa 2 Monaten plötzlich auch anfing zu "pumpen", bekommt es jetzt auch "bezahltes" nasses Heu... Von daher wurde damit auch noch eine mögliche Staubquelle ausgeschaltet.

Die TÄ haben mir am Di trotzdem geraten, ich solle mich nach einem anderen Stall umschauen. Das wäre alles zu dicht am OS der Wallache, wo ja Strohmatratze drin ist... Außerdem zu dicht an der Autobahn... Ahhh... Ich will aber keinen neuen Stall...
1. Der Pommel hat da richtige Freunde gefunden, den will ich nicht aus der Gruppe reißen...
2. Fühle ich mich da auch ganz wohl. Nette Ponys und super nette Leute. Gut, manchmal muss ich mich über w aufregen, aber das vergeht dann wieder...
3. Gut erreichbar von Zuhause.
4. Super Reitplatz
5. Keine Lust schon wieder auf Stallsuche zu gehen... Habe das fast 6 Jahre lang schon betrieben. Irgendwann muss doch mal gut sein...
♥ Das liebenswürdigste, intelligenteste, frechste, mutigste, selbstständigste, tollste, leckerchengeilste,... Pony der Welt ♥

Offline TinaHTopic starter

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.811
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Frühling und Sonne in MITTELHESSEN!
« Antwort #74 am: 29.04.16, 12:36 »
Die Alex gibt auch Heilpilze, aber frag mich nicht welche, es sind auf jeden Fall verschiedene.

Ich hatte gedacht, es frißt jeder in seinem Stall und dann kommen sie zusammen? Naja, so tät ichs halt machen, meine Pferde platzen aber halt auch, wenn die rund um die Ihr zu Fressen haben  :-X

Schwierig ist halt, wenn man es nicht 100%ig sagen kann, woran es liegt. Wenns meins wäre, würde ich es glaube ich im Ausschlußverfahren ausprobieren, unabhängig von meinen persönlichen Anliegen. Es nutzt nämlich alles nix, wenns Pferd drunter leidet.
Und ich versteh das garnicht, ich empfinde es da als sehr luftig, Ammoniak ist flüchtig, solange er nicht unmittelbar drauf liegt kriegt er davon nix mit. Schimmelpilze in der Strohmatratze? DAS weiß ich nicht... ist da irgendwo Holz? Holzhackschnitzel? Das finde ich immer sehr schimmelträchtig, so Gammelholz. Wobei das vermutlich auf die Holzart drauf an kommt, könnte sein, daß Gerbsäure Schimmelpilze killt? Ist aber nur reine Spekulation.
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen