Autor Thema: Kringelreiter & Co frühstücken in der Herbstsonne  (Gelesen 68892 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline GwendolineTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.360
Re: Kringelreiter & Co frühstücken in der Herbstsonne
« Antwort #600 am: 05.12.14, 14:46 »
@netto: Arbeit kann einem echt den ganzen Tag vermiesen... Geht mir auch gerade so. Wir sollen ja nun "priorisieren", also habe ich diverse Termine abgesagt und jetzt kriege ich eine böse Mail nach der anderen. Herrlich! Und -noch schlimmer- eine Terminserie für den neuen Job jeden Montag von 17:30-19h.
Und theoretisch MUSS ich daran teilnehmen.
Und nu'? Verschieben geht schlecht, nehmen 6 hohe Herren dran teil. Nicht teilnehmen geht auch schlecht. Teilnehmen noch viel schlechter.

Es gefällt mir, wenn ich so viele gute Wahlmöglichkeiten habe.  >:( >:( >:(

Das Hermelin heisst Hermeline und frisst der Schokitafeln viele!

Offline Petra Kis

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.549
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kringelreiter & Co frühstücken in der Herbstsonne
« Antwort #601 am: 08.12.14, 08:50 »
*frühstücksbuffetherricht* mit ganz viel Kaffee und aufgeschäumter Milch.
Puh, um 2 Uhr war ich wach und meinte es müsse mindestens 5 Uhr sein. Dann war nur noch sporadisch Schlaf drin  >:(
Aber....  ;D ;D. Die erste Spritze bei Dickie hat schon Wirkung gezeigt. Ich habe mich am Freitag Nachmittag mit G. unterhalten,
sie hat ja Dickie gehalten am Donnerstag Abend zum Impfen und das Prascend entgegen genommen. TA muss wirklich sehr
zurückgerudert haben. Er hätte das nie und nimmer vermutet, dass Dickie Cushing hat, aber der Wert sei extrem hoch (es gibt ja noch
eine jahreszeitliche Schwankung, aber da ist er auch viel zu extrem drüber) und spätestens im Februar muss nachkontrolliert werden.
G. meinte dann aber "wart mal ab, allein diese "Aufbauspritze" bewirkt einiges". Und wer kommt mit großen Knopfaugen brummelnd ( :D :D)
ums Eck? Dickie. Das hat er seit Wochen nicht mehr gemacht, dass er überhaupt auf mich reagiert hat. G. meinte nur "TA, hat gesagt, Sattel drauf
und bewegen". Also sind wir erst einmal gemütlich eine Runde durchs Gelände gebummelt (Dickie hat sich ja auch problemlos satteln lassen, das ging
ja auch nur noch unter Zähne fletschen und giften). Danach noch ein paar Runden Trab in der Halle und gut. Samstag dann das gleiche Programm.
Und endlich ist im Gelände alles wieder ganz neu für ihn. Alles muss angeschaut werden. Sonst ist es nicht Dickie.
Sonntag kam er mir dann schon auf der Koppel wieder brummelnd entgegen. Man sieht es ihm einfach an den Augen an, ob es ihm gut geht oder nicht.
Jetzt hoffe ich, dass die Tabletten weiter anschlagen und auch die ganze Vitamin-Kur, die er noch zusätzlich bekommt.
gwen: puh, Du hast da die Wahl zwischen Cholera und Pest, nur Absagen kommt vermutlich ganz doof.
sugar: und wie geht es Dir??

Offline Bearly

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 709
  • Geschlecht: Weiblich
  • Alles im Leben ist RELATIV!
Re: Kringelreiter & Co frühstücken in der Herbstsonne
« Antwort #602 am: 08.12.14, 08:53 »
Wunderprächtigen Guten Morgen!

Nachdem im Ösi-Lang ja Feiertag ist, mach ich hier mal Kaffee und Tee und stell zumindest Kekse dazu! Für Buffett bin ich am Montag früh nicht kreativ genug... :-\

WE war schön, aber viel zu kurz, v.a. weil GG am Samstag arbeiten musste. Irgendwie ist dann doch eher Arbeitstag, auch wenn ich zuhause bin. Aber gibt ja daheim auch genügend zu tun. Dafür waren wir dann gestern extrem faul.

@Gwen: Ojeh, die sind wohl (noch) nicht auf arbeitende Mütter eingestellt...  :-X. Lässt es sich bei Euch familiär nicht so umplanen, dass Dein GG den Abend mit dem Junggeier verbringt und Du die Stunden dann halt wann anders dafür frei hast?

Mein Abgang am DO war, weil das liebe Tier manchmal ein bisschen arg spaßvogelig ist und nen Clown gefrühstückt hat ;D. Da hat ein anderer in der Halle beim angaloppieren das Hüpfen angefangen und er hat das zum Anlass genommen gleich mal mitzumachen und ich hab ihn da wie gesagt echt unterschätzt. Der meint das nicht böse und er will einen auch eigentlich nicht loswerden (War auch das erste Mal, dass wer runtergeplumpst ist - weiß nicht ob ihm echt bewusst war, dass man Reiter auch verlieren kann ;)), aber manchmal überkommt's ihn halt... Wobei er den Tag eh eigentlich tiefenentspannt war, der kann auch im Schritt am langen Zügel nen Rappel kriegen und losrennen *gg*. Scheint aber nachhaltig Erfolg gehabt zu haben mein Gereit hinterher, am Sa bei der RB in der Stunde ging er nämlich echt richtig richtig gut, Besitzerin hat zugeschaut und war auch sehr angetan. So mag ich das ja :D *freu*.

@Sugar: Wie geht's dem Knie?

Reitstunde am Freitag war ok, mit einem grandiosen Aha-Erlebnis. Wir hatten Glück, waren großteils nur zu zweit in der Halle (mein Gott sind 20x40m klein!!! :o), als dann die von der nachfolgenden Stunde kamen waren wir 4, ging auch noch. Der Luxusesel war irgendwie griffig, ich war gefühlt ständig nur am Bremsen, wir haben sie dann mit schräg und schief in alle Richtungen gut beschäftigt, damit ging's im Trab dann irgendwann. Dann Galopp dazu und es ging von vorne los. Allerdings hab ich's dann irgendwie  :-\ geschafft die Federn so zu spannen, dass ich beim zulegen dann ein Aha-Erlebnis hatte und plötzlich wusste, warum im Protokoll beim Mittelgalopp immer steht "gefordert" oder "angedeutet" und ich aber gefühlt schon immer rausgeritten hatte was auf 40m irgendwie geht.... Ich hab zugelegt und dachte mir "wow, DAS ist also Mittelgalopp!" ;D ;D ;D. Hat sich auch noch 2x wiederholen lassen, irgendwie waren die 40m auch plötzlich gefühlt garnicht mehr viel zu kurz, der Galoppsprung ging so viel mehr rund nach oben, dass irgendwie viel mehr Zeit war. Und das beste war, dass der Luxusesel sich das scheinbar gemerkt hat wie's geht, jedenfalls kam GG gestern an und meinte "die galoppiert irgendwie anders, als ob sie Sprungfedern unter den Füßen hat!"  ;D ;D ;D. Braves Stutentier!
Danach gab's zur Belohnung noch ne Wurmkur :P, das arme Schnuppi, die Pramox schmeckt wirklich wirklich grauenvoll (weil der Deckel so schlecht abgeht hab ich sie leider selbst probieren dürfen :P *bäh*).
Sa war wie gesagt vormittags Haushalt, dann Stall und Unterricht geben und abends bei meinen Eltern zum Essen. War auch mal schön so ein Fammilienabend. Und weil er so spät auf der Heimfahrt erst geschlafen hat, hat uns der Babygeier auch immerhin bis Viertel nach 8 schlafen lassen und hat gestern Nachmittag nach'm Stall auch nochmal fast 4h geschlafen.

Offline GwendolineTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.360
Das Hermelin heisst Hermeline und frisst der Schokitafeln viele!