Autor Thema: Katzen 2014 - Born to be wild  (Gelesen 75593 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sonne

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.152
Re: Katzen 2014 - Born to be wild
« Antwort #300 am: 15.03.17, 11:14 »
Das wird.. die werden sich auch noch richtig streiten und sich hakeln.. aber das gehört dazu, schließlich müssen sie klären wer das Sagen hat. Wie gesagt, bei uns gab es zu Beginn auch Ärger und viel Lärm, aber nach ein paar Wochen hat ich das eingespielt.
Jetzt gibt es zwischendurch mal Ärger - aber das so alle 2 Monate mal, wenn die jüngeren denken sie könnten zu frech zum Chef sein.
Dann macht der kurzen Prozess und es gibt ein paar - dann ist aber friedlich und alle können um uns rum verteilt am Abend auf dem Sofa schlafen.

Offline zaino

  • Mein Pferd ist als Pferd eine Katastrophe, als Mensch ist es unersetzlich.
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5.752
Re: Katzen 2014 - Born to be wild
« Antwort #301 am: 15.03.17, 13:54 »
Danke für den lieben Zuspruch. Ich hab soo viel Gegenwind gekriegt: 2. Katze kostet Geld, macht nur Ärger, 1. Katze wird unglücklich, die freuen sich NICHT übereinander, die vertragen sich NICHT, die werden KEINE Freunde u.s.w. bläh blubb.
Simba ist ein so freundlicher kleiner Kerl, keineswegs beleidigt über den "Fremden" im Haus, aber halt brennend neugierig. Benimmt sich aber höflich, starrt den Großen nicht an, und zu mir so kuschelig und vertrauensvoll wie immer.
Das gibt mir Hoffnung, zusammen  mit Deiner Erfahrung jetzt.  :D
Meine Idee war halt: Selbst wenn die künftig nicht pausenlos kuscheln miteinander, wenn ich mal weg bin, habens doch Gesellschaft. Ich kann und will hier keinen 24/7 Freigang machen. Stundenweise geht. Heisst dann halt auch, viel Zeit in der Whg. Und da ist allein einfach blöd.

Offline FelixTheCatTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.330
Re: Katzen 2014 - Born to be wild
« Antwort #302 am: 15.03.17, 14:30 »
Zaino: das läuft doch gut bei Deinen? Die arme Flauschi hatte es viel schwerer, der alte Kater hat sie so verprügelt daß sie gepinkelt hat. Uns war nicht klar, wie gestört er war da die alte Katze ihn im Griff hatte. Da half nur trennen , er durfte in einen Teil der Wohnung nicht allein rein. Raus ging, da Flauschi die Sache mit der Katzenklappe nicht kapiert hatte. Von Feliway hat uns der TA abgeraten, stattdessen wurde der Kater ein wenig sediert *schwererFall*Kuscheln tun unsere immer noch nicht, aber sie interessieren sich für den anderen und spielen auch mal.
Futetr verteidigen ist nicht so ungewöhnlich, gerdade bei einem etwas verfressenen Exemplar! Und wer so guten Appetit hat, kann sich nicht ganz unwohl fühlen!
Hunde haben Herrchen, Katzen Personal!

Offline zaino

  • Mein Pferd ist als Pferd eine Katastrophe, als Mensch ist es unersetzlich.
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5.752
Re: Katzen 2014 - Born to be wild
« Antwort #303 am: 15.03.17, 14:41 »
aaaah ja. Ich hab den Feliway noch nicht gekauft, ich finde das einfach einen Haufen Geld. Hatte so Baldrian-Tropfzeugs von einer netten Dame aus dem Hagebaumarkt, wo ich auch viel Futter kaufe. Die hat auch Katzen .
Was sagte denn der Ta zwegs dem Feliway Ding? Wär jetzt mal interessant zu erfahren...

Oooh Mann, wäre ja nett, wenns irgendwann spielen miteinander. Ich hab hier Phasen, da geht nix mit Arbeiten, weil Simba sich ans Bein krallt, und meine rechte Hand schaut aus wie aus dem Häcksler. Weil er soo gern "Catcher" mit mir spielt... Umärmeln, mit den Hinterpfoten bearbeiten, Reinbeissen. Kopf in die Hand drücken, wenn ich ihm die Backen kraule, kneift er ein Auge zu und schaut grimmig: ääääh, das ist gegen die Spielregeln - ich bin jetzt böööööhze! LOL.
Wenn er mal still hielte, könnt ich seine Krallen stützen, sonst bricht er sich nochmal was am Sofa - neulich blieb er an meiner SOCKE hängen und schrie Krawall wg. unguter körperdrehung und weiter festhängen. So schnell konnt ich mir nicht die Socke vom Fuß reißen.
hab ein 7jg Kind in der Nachbarschaft, das jagt den Kater, packt ihn, schleppt ihn rum wie einen Putzlappen - und der haut nicht mal ab, der rennt da immer wieder HIN!!!  ???
Naja, Sam ist zwar älter, aber nicht temperamentlos, also evt. doch mal spielen? DAS wäre SCHÖN!

Offline FelixTheCatTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.330
Re: Katzen 2014 - Born to be wild
« Antwort #304 am: 15.03.17, 15:04 »
Der TA denkt genauso praktisch wie wir-die ganz klassische Schiene fernab von eher "esoterischen" Methoden (wie zB auch Bachblüten). Das Kämpfen würde ich Simba nicht durchgehen lassen.  Wie wäre es mit sowas zum Verbeissen: http://www.bitiba.de/shop/katze/katzenspielzeug/kong/139406?gclid=CIKvi53W2NICFaEL0wodIVIGQQ  Unsere haben das mal geschenkt bekommen. Das Intereesse hält sich in Grenzen, aber zum Frustabbau kann man es hinhalten. Baldrian ist ein Sexuallockstoff und macht Katzen munter-vielleicht nicht so passend?
Hunde haben Herrchen, Katzen Personal!

Offline zaino

  • Mein Pferd ist als Pferd eine Katastrophe, als Mensch ist es unersetzlich.
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5.752
Re: Katzen 2014 - Born to be wild
« Antwort #305 am: 15.03.17, 15:16 »
Das Kämpfen würde ich Simba nicht durchgehen lassen. 
Ähm, zelmd schuld, ich hab angefangen, fand das zuerst lustig... argh...  :P ::)
Wollte auf Handschuh umstellen, das findet er doof - törnt ihn nicht so an scheints...

Vorhin Kuchen aus dem Rohr geholt, hat der kleine Sausack tatsächlich in den unbewachten 5 min Sam aus meinem Kleiderschrank geekelt und durch die Whg gescheucht inkl. über die Loggia und zurück.  :o
Festgestellt: Sam macht zwar Geräusche wie die "Beisser" aus "The Walking Dead" - aber tut nix. Nur wenn er nicht aus kann, haut er mit der Pfote. Jetzt liegt er grummelig auf der Sofalehne, während Simba überall rumturnt, vor sich hin gurrt und nach  Aktivität schreit auf die Art.

Feliway: 1000 schwören drauf... ich frag mich halt... wobei, Rescue-Tropfen für Tiere hat Sam bekommen.

Edit für Nette: Langes Telefonat und viele Emails mit den Vorbesitzern - also einfach sooo abgegeben ist der nicht. ;)
« Letzte Änderung: 15.03.17, 19:52 von zaino »

Offline Sonne

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.152
Re: Katzen 2014 - Born to be wild
« Antwort #306 am: 16.03.17, 11:21 »
Also bei uns kuscheln alle nur mit uns.. aber nie miteinander. Die tolerieren sich, und jagen sich und spielen viel. Maximal gibt es mal einen Nasenstupser oder Nebeneinander auf der Fensterbank sitzen.
Dafür eben auch selten Zoff - und grade habe ich Sie eh alle rausesperrt.. hey die Sonne scheint.

Wir schon.. klingt doch gut. So nen Kämpfer haben wir auch.. der ist ein echter Raufbold unser Mohrle.. mit dem kann man auch fangen spielen ;)

Offline zaino

  • Mein Pferd ist als Pferd eine Katastrophe, als Mensch ist es unersetzlich.
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5.752
Re: Katzen 2014 - Born to be wild
« Antwort #307 am: 16.03.17, 12:28 »
Also für den 4. Tag hier ist das nicht schlecht: Sie jagen sich grad etwas durch die Whg.... wobei Sam zwar noch unsicher ist und faucht, aber dann doch wieder seinerseits auf Simba zugeht. Oder zu-hüpft. Noch trauen sie sich nicht recht übern Weg. Aber das sieht ansatzweise wie ein Spiel aus... ich hab bei dem Sonnenschein beide Loggia-Türen auf, und die Zimmertüren - ist also eine Art "Rundlauf" von 80 qm, sodass keiner in den "Schwitzkasten" kommt. Bin verblüfft.... momentan wird nur noch gefaucht, wenn Simba ihn berühren und von hinten betatschen will...oder halt auf ihn zu-rast... wow...
Noch immer weder Geheul noch Gehaue. Und mal eine Galopprunde ist ja nicht schlimm. Und Knurren, wenn der Frechling tut, als wollt er ihm ins Gesicht hüpfen, ist auch ok, v. a. weil Simba dann abdreht.

Sam geht wohin er will. Konkurrenzkater hin oder her. So lang die Zimmertür zu Simba zu war, hat Sam die "Ruhe" genossen, sich von mir Streicheleinheiten geholt, gefressen, die Loggia inspiziert, ein paar Bälle gekickt und ist verspielt mit schräg gestelltem Schwänzchen rumgaloppiert. Die Haltung kenn ich von Simba, "Was kostet die Welt!?"

???
Auch vom Interesse an der Umgebung und dem Temperament her könnten die 2 miteinander, trotz Altersunterschied. Sam ist insgesamt etwas bedächtiger und zurückhaltender, aber doch sehr neugierig und verspielt.

Das war ja der Zweck der Übung: keine Langeweile wenn ich sie mal in der Whg lasse (ich hab ja nur stundenweise "kontrollierten" Freigang zu bieten), Interaktion, Spielen (und mich dann mal arbeiten lassen *hüstel*) Könnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnte klappen *zaghafthoff* :)

Offline Nette

  • ... rund um den Huf
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 513
    • Rund um den Huf
Re: Katzen 2014 - Born to be wild
« Antwort #308 am: 17.03.17, 06:29 »
Guten Morgen!

zaino, das wird! Für den 4. Tag mit den beiden ist das doch schon super!!!
Gerade bei etwas älteren Katzen dauert's normalerweise 2 bis 4 Wochen bis sie soweit sind wie deine beiden jetzt.
Noch etwas Geduld und bald spielen sie "richtig" miteinander  :D


Offline zaino

  • Mein Pferd ist als Pferd eine Katastrophe, als Mensch ist es unersetzlich.
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5.752
Re: Katzen 2014 - Born to be wild
« Antwort #309 am: 17.03.17, 11:25 »
Nette, ab und an gibts noch etwas Gefauche, habe aber bereits 2x beobachtet - Simba pirscht sich an, es folgt Näschen-Kontakt. 1x ist Sam dazu aus seiner Höhle gestiegen, hat sich in voller Breite aufs Parkett ergossen, Bauch gezeigt, während Simba auf ihn zu marschierte. Das hab ich dann geknipst.

Sam muss ja an 2 Fronten klar kommen. Ein neuer Mensch & Dosi UND ein Artgenosse, den er bisher nicht hatte. Dafür schlägt der alte Knabe sich tapfer.

Offline zaino

  • Mein Pferd ist als Pferd eine Katastrophe, als Mensch ist es unersetzlich.
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5.752
Re: Katzen 2014 - Born to be wild
« Antwort #310 am: 19.03.17, 09:16 »
Tag 7 - Update Sam.
Beide Kater spielen und kobolzen seit den frühen Morgenstunden. Simba übertreibts dann und es gibt wieder Geknurr vom "Großen". Aber nicht schlimm.
Sie spielen eindeutig MITeinander, auch wenn Sam hoffentlich dem Kleinen noch ein paar Manieren beibringt und "Wenn ich Schluß sag, ist Schluß".

Sam hat keine 2 m von uns beiden weg auf der ungenutzten Bettseite entspannt geschlafen - er hätte 60 weitere qm, diverse Katzenhöhlen, Sessel oder Sofa im anderen Zimmer zur Wahl gehabt. Was sagt uns das?  ;D

Nur zu mir geht er noch nicht so recht - er miaut mich an, reibt sich, gibt mal kurz Köpfchen, leckt die Hand, geht aber dann gleich wieder. V. a. weil oft Simba auf dem Fuße folgt. So richtig mit Bodycheck mit dem Roten taugt ihm nicht.


Offline FelixTheCatTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.330
Re: Katzen 2014 - Born to be wild
« Antwort #311 am: 21.03.17, 11:08 »
Zaino: das läuft ja super bei Euch!
Samstag habe ich einen größeren Vorrat Leckerlis von Flauschis absoluter lieblingssorte geholt. Irgendwie findet man die nur in Restpostenläden: Knusperkissen von Perfecto. Dazu gab es noch ein kleines Stehaufmännchen als neues Intelligenzspielzeug für unseren Junkie. Im Prinzip hat sie den Trick schnell rausgehabt, es aber nach 2 Tagen vergessen ::) Ihre Leistung ist sehr tagesformabhängig, manchmal schafft sie jetzt auch  Hütchenspiel (mit Loch im Boden, damit sie weiß das da was ist). Der kater schafft auch schon mal die große Kugel mit nur 1 Loch am Boden, das geht aber nur mit Stücken von Kaustangen. Normale Leckerlis sind nicht spannend genug.
Hunde haben Herrchen, Katzen Personal!

Offline zaino

  • Mein Pferd ist als Pferd eine Katastrophe, als Mensch ist es unersetzlich.
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5.752
Re: Katzen 2014 - Born to be wild
« Antwort #312 am: 21.03.17, 12:36 »
Es wird, es wird. Trotz kleiner Eifersüchteleien, Frechheiten von SImba, Ohrfeigen von Sam und etwas Geknurr.
Nur eins fällt auf, Simba "singt" vorerst nicht mehr. Er miaut ja nicht, er "singt" verschiedene "Purrrrrs" in wechselnder Tonhöhe, geht am Ende immer so in die Höhe wie wenn er was fragen wollte  ;D Hört sich total niedlich an. Vielleicht wird aber auch ein Teil seines Mitteilungsbedürfnisses jetzt nicht-verbal abgedeckt??

Sam wird dafür richtig knuffig und zutraulich und neugierig. So ein Draufgänger wie Simba ist er nicht, eher zurückhaltend. ABer "just cuddly" :) in kleinen Dosen.  :D Lieb und man ist absolut sicher vor Kratzern oder Gebissenwerden, einfach grundgutmütig, das Katerchen.

Oh Mann, die Leckerchen von "W", einzige die meiner je und Sam überhaupt mag - machen rot-orange Kötteln und bei Simba Dünnpfiff. Bäh und nochmals bäh. Hinfort mit dem Dreck.  >:(

Offline FelixTheCatTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.330
Re: Katzen 2014 - Born to be wild
« Antwort #313 am: 21.03.17, 13:11 »
Zaino: hast Du die anderen mal probiert? Auch im Bekanntenkreis sind die sehr beliebt.
Unser kater hat gestern dem Kratzbaum ramponiert - eine Liegefläche ist abgeknickt :-\ Etwas mehr Stabilität hätte ich da schon erwartet  aber wenn 7 kg aus ca. 1m Höhe auf eine Platte prallen, die nur an einer Ecke stabilisiert ist ::) Ich wollte eh wegen einem kleinen Reisekratzbaum in den laden, ist halt etwas weiter weg. vielleicht gleich eine Platte auf Vorrat kaufen.....
Hunde haben Herrchen, Katzen Personal!

Offline zaino

  • Mein Pferd ist als Pferd eine Katastrophe, als Mensch ist es unersetzlich.
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5.752
Re: Katzen 2014 - Born to be wild
« Antwort #314 am: 21.03.17, 15:41 »
Grad 2. Dusche von Simba, er musste natürlich im KK mit der Hinterpfote voll in die Soße tappen. Er war entsetzt, dass ich Gewalt anwende um ihn in der Dusche zu halten. Hoffe er verzeiht mir.