Autor Thema: Soursop (Stachelannone) für das Pferd bei Krebs?  (Gelesen 3116 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline sliding_tinaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 68
Das Pferd einer Freundin ist von Krebs getroffen... sie hat sich online nun über alles mögliche informiert, und ist dabei auf die Stachelannone gestoßen und würde das gerne ausprobieren... Die Frucht selber ist ja unbezahlbar, aber die Blätter dürften interessant sein... Hat irgendwer irgendwelche Erfahrungen damit gemacht??? Ich hab gesehen, dass man die gut auf Ebay bestellen kann... klingt ja wie eine Superfrucht, aber ich bin da immer ein bisschen skeptisch...

Offline bambina

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 150
Re: Soursop (Stachelannone) für das Pferd bei Krebs?
« Antwort #1 am: 23.04.14, 20:17 »
Als Medizinerin bin ich immer sehr skeptisch, doch wenn es keine negativen Nebenwirkungen gibt, dann würde ich es einfach ausprobieren in der Hoffnung, dass es hilft.

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.533
Re: Soursop (Stachelannone) für das Pferd bei Krebs?
« Antwort #2 am: 24.04.14, 17:33 »
Darf ich fragen um welchen Krebs es sich handelt?

Offline sliding_tinaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 68
Re: Soursop (Stachelannone) für das Pferd bei Krebs?
« Antwort #3 am: 29.04.14, 21:14 »
am Auge...

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.699
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Soursop (Stachelannone) für das Pferd bei Krebs?
« Antwort #4 am: 09.05.14, 13:19 »
ist es Krebs, oder vielleicht Equines Sarkoid? Oder ein Melamom?
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline sliding_tinaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 68
Re: Soursop (Stachelannone) für das Pferd bei Krebs?
« Antwort #5 am: 13.05.14, 21:38 »
Ich kenne den Unterschied ehrlich gesagt gar nicht..

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.699
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Soursop (Stachelannone) für das Pferd bei Krebs?
« Antwort #6 am: 14.05.14, 07:41 »
viele Informationen über Equines Sarkoid findest du in diesem Forum. Das wurde auch mir geholfen und ich habe mein Pferd erfolgreich behandelt.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline sliding_tinaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 68
Re: Soursop (Stachelannone) für das Pferd bei Krebs?
« Antwort #7 am: 15.05.14, 20:23 »
Danke sehr!! Ich habe den Link meiner Freundin geschickt..

trotzdem bin ich neugierig, ob diese Frucht generell hilft oder nicht, egal ob bei Mensch oder Tier..