Rund ums Reiten > Problempferde und -Besitzer

Pferd unreitbar?!

<< < (4/8) > >>

zaino:
mei, shit happens, geh in "ändern" und lösche die Leerzeilen, ganz easy  :D

Christine:
Nochmal ich....
 
wo ist "ändern"????? Trotz intensiver Nachsuche kann ich`s nicht finden  ???
Christine

zaino:
rechts oben im Eck von Deinem Textfeld hast Du Zitieren Ändern Löschen zur Auswahl, gaaanz kleingedruckt.
Ey und wenn nicht, ist es auch wurscht. ich bin nur vorhin runtergeskrollt und geskrollt und geskrollt und ge.... LACH...

bambina:
Du hast dir die Antwort eh selbst gegeben - du suchst eigentlich ein Nachwuchspferd zum Reiten... das klingt nicht nach einem 11-jährigen Problemfall...

Binesdiva:
Hach Christine, sehr schön geschrieben. Auch das Zitat von Ruskin gefällt mir ausgesprochen gut.
Leider setzt sich diese Geiz ist geil-Mentalität im Reitsport immer mehr durch. Das ist auf der einen Seite sehr gut für mich, ich kann mich vor Anfragen zu Korrekturberitt und Ausbildung kaum retten, zu anderen frustiert es mich, daß ich ständig überforderte Menschen und überforderte und / oder schlecht ausgebildete Pferde vor mir habe. Nachhaltige Korrektur geht auch nicht von heute auf morgen, sehr oft muss auch erstmal der TA ran und das Pferd grundsaniert werden. Vom Sattler mal ganz zu schweigen. Ich kenne mehrere Fälle, bei denen es mit einem Schnäppchen-Pferd anfing, sich die daraus entstehenden Kosten für TA, Zähne, Ostheopathen, Sattler, Unterricht und Beritt dann aber derart multipliziert haben, daß die Leute für dieses Geld  ganz locker ein top ausgebildetes, hübsches und gesundes Pferd hätten kaufen können.

Das sieht bloß leider niemand.

Und leider bleiben viele Pferde dabei auf der Strecke. An dieser Stelle gebe ich Zaino recht.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln