Rund ums Reiten > Verhalten & Training

Stute bockte zum ersten Mal - neuer Trainer

<< < (5/9) > >>

bambina:
@ zaino

Ich werde weitersuchen. Ich höre auch zu 100 % zu und befolge Anweisungen und lasse mich auf neue Ideen ein, wenn ich wirklich von dem Trainer überzeugt bin!

@ binesdiva

Ja, mit Kindern ist es manchmal schwierig. Besonders wenn besagte Tochter noch dazu in der Pubertät ist!! Da muss man echt aufpassen, dass sie nicht etwas falsch versteht und gleich beleidigt reagiert.

Du hast mich mit deinem Post auf eine gute Idee gebracht. Vielleicht sollten meine Tochter & ich zur Unterstützung anfangen, auf einem bereits soliden S-Pferd Stunden zu nehmen. Auf die Idee bin ich zuvor gar nicht gekommen.

Ich habe eben auch großen Respekt davor, wenn man schnell und erfahren reagieren muss. Ein erfahrener Trainer weiß eben genau was zu tun ist, wenn das Pferd nicht nach Schema F reagiert.

Binesdiva:
Iiiiiiiihh, Pubertät!
Da ist sowieso alles anders!

Ich muss mal sagen, daß ich es gut finde, welche Gedanken Du Dir bei Dir, Deiner Tochter und der Pferdeausbildung machst.

Wären doch nur alle so!

bambina:
@ binesdiva

danke dir.. :)

Und ja.. die Pubertät.. das ist schon eine Herausforderung. Ich bin ja überrascht, dass sie überhaupt noch reitet. Sie hat seit einigen Wochen einen Freund, aber Reiten ist immer noch interessant. Das ist nicht bei allen im Stall so - etliche pubertierende Mädls sind kaum noch zu sehen, was jedoch positiv ist für mich! Somit steht nämlich ein S-Pferd zur Verfügung, dass ansonsten nur gelangweilt auf der Koppel rumsteht, da die Besitzerin schwer beschäftigt ist mit .. naja.. anderen Dingen..  ;D

Am Donnerstag ist meine erste Stunde auf besagtem S-Pferd. Habe heute angefangen, ihn zu longieren, da er bestimmt schon seit 2 Wochen nur rumsteht.

Binesdiva:
Hört sich gut an!

Sag mal, hast Du eigentlich Nachtschichten? Habe gerade mal die Uhrzeit Deiner Posts gesehen...

charona:
Puh, Bambina, kann zwar zu dem eigentlichen Thema nicht viel beisteuern, aber Mutter-Tochter Konstellationen sind schwierig! Klappt bei uns so gar nicht, leider, allerdings begann es beim reiten schon in recht jungen Jahren, dass das Töchterlein sich von der Mutter nichts hat sagen lassen bzw. hat helfen lassen. Ich hoffe, bei Euch renkt sich das noch ein. Ich habe die Hoffnung aufgegeben, meine Tochter zum Glück das Reiten. Es war eben nicht ihre Leidenschaft auch wenn sie -wieder leider- Talent ohne Ende hat.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln