Autor Thema: Weg mit dem Hufbeschlag?  (Gelesen 3461 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline bambinaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 150
Weg mit dem Hufbeschlag?
« am: 21.03.14, 02:54 »
Ich habe eine 8-jährige Trakehnerstute, die einfach "weil es normal ist" Hufeisen trägt. Ich habe mir dazu nie groß Gedanken gemacht, nachdem ich aber immer öfter von Leuten höre, dass sie ihre Pferde auf barhuf umstellen, habe ich ein wenig rechechiert und würde nun auch gerne diesen Schritt wagen.

Meine Stute hat keine speziellen Probleme. Der Hufschmied ist mit ihren Hufen zufrieden. Nun ist es aber so, dass ja der Frühling und die Turniersaison kommt, und meine Tochter die Stute auf Turnieren vorstellt. Sie wird ungefähr 4 x die Woche am Platz gearbeitet und 1 - 2 x die Woche im Gelände (je nach Wetter).

Können wir sie umstellen und trotzdem weiterhin reiten oder sollte die Umstellung lieber erst im Herbst erfolgen? Ich bin ein wenig ratlos. Kennt außerdem jemand einen guten Hufpfleger im Raum Hannover??

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.429
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Weg mit dem Hufbeschlag?
« Antwort #1 am: 21.03.14, 07:43 »
Für Hannover sind Pat und Andrea zu empfehlen:

http://www.hoof-to-move.de/

http://hufcomfort.jimdo.com/
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline Kiowa

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5.328
    • Tauschticket
Re: Weg mit dem Hufbeschlag?
« Antwort #2 am: 21.03.14, 13:40 »
Patty macht das bestimmt sehr gut!
"God put me on this earth to accomplish a certain number of things. Right now I am so far behind that I will never die." (Bill Watterson)

Offline sliding_tina

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 68
Re: Weg mit dem Hufbeschlag?
« Antwort #3 am: 24.03.14, 23:54 »
Also wenn du Stute keine Hufprobleme hat und du eventuell mit Hufschuhen unterstützst, sollte ein weiteres Training kein Problem sein. Aber da könntest dich ja auch von einen der vorgeschlagenen Damen beraten lassen!

Ich würde die Sache lieber jetzt angehen, als noch ein paar Monate zu warten..

Offline bambinaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 150
Re: Weg mit dem Hufbeschlag?
« Antwort #4 am: 27.03.14, 02:20 »
Danke für die Links. Hat denn hier jemand Erfahrungen mit einer Umstellung??? Möchte wissen, was auf mich zukommt..

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.429
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Weg mit dem Hufbeschlag?
« Antwort #5 am: 27.03.14, 06:43 »
Das kann Dir niemand pauschal beantworten, das kommt einfach auf die Hufe und die Belastung an.

Ich hatte nie Probleme, die Pferde in meinem Rahmen normal weiterzureiten.

Vielleicht machst Du einfach mal einen Termin mit einem Barhufbearbeiter, um die Situation beurteilen zu lassen. Evtl. wählt man auch den Weg, daß man zuerst mal einen Kombinationsbeschlag macht (Duplo, ist Kunststoff mit Metallkern) und danach dann alles weg läßt. Keine Ahnung, das sollte der Bearbeiter (gemeinsam mit dem Besitzer) am Pferd entscheiden.
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline Ipanema

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 877
Re: Weg mit dem Hufbeschlag?
« Antwort #6 am: 27.03.14, 08:36 »
Viele nehmen auch erstmal hinten die Eisen ab, dann "autscht" das Pferd gegebenenfalls (das "Autsch!" muss ja nicht sein) erstmal nur auf zwei Beinen. Und der Pferdebesitzer kann sich langsam daran gewöhnen  ;) Die Gesamtumstellungsphase, in der man VIELLEICHT nicht wie gewohnt reiten kann, wird dadurch natürlich verlängert.
Wohnt dein Pferd in der Box oder im Offenstall? Wenn letzteres, dann welcher Boden?
Kannst du nur ins Gelände gehen und wie sind da die Böden? Oder kannst du in der Umstellungsphase vermehrt auf Halle und weichen Reitplatz ausweichen? Für's Gelände würde ich auch auf jeden Fall Hufschuhe empfehlen, es sei denn, ihr habt ganz weichen Boden.
Wenn der Boden im Auslauf/Offenstall extrem abriebintensiv ist, kann es sein, dass das Pferd sich sogar dort die Hufe anfangs sehr kurz läuft. Dann brauchst du evtl. sogar dort übergangsweise Hufschuhe. Hufschuhe im Auslauf dranlassen geht aber nur bei einigen wenigen Hufschuhtypen.

Offline bambinaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 150
Re: Weg mit dem Hufbeschlag?
« Antwort #7 am: 02.04.14, 18:14 »
@ ipanema

danke sehr für die hilfreiche Antwort.

sie steht in einer Paddockbox mit täglichem Koppelgang in der Gruppe. Wir haben eine Halle und ein Viereck zur Verfügung, das Gelände ist unterschiedlich - Asphalt, manchmal schottrig, aber auch weiche Böden.

Offline charona

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.533
Re: Weg mit dem Hufbeschlag?
« Antwort #8 am: 03.04.14, 11:51 »
Zur Entscheidungsfindung kann ich Dir wärmstens die folgende Lektüre an's Herz legen: http://pro-barhuf.de/

Viel Erfolg bei der Umstellung, Dein Pferd wird es Dir danken.

Offline bambinaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 150
Re: Weg mit dem Hufbeschlag?
« Antwort #9 am: 10.04.14, 01:51 »
danke sehr charona! Die Seite ist wirklich sehr interessant.