Autor Thema: Freizeitfahrer - brauchen viel Optimismus für den Winter  (Gelesen 56666 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline carolaTopic starter

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.573
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Freizeitfahrer - brauchen viel Optimismus für den Winter
« Antwort #210 am: 08.12.13, 18:26 »
So, ich bin auch wieder zu Hause und habe grade lecker frisches Ei gespeist. :D Danke an Tina!!! Danke an Tina und Danny auch für die schöne Kutschfahrt, die sich auch gar nicht so kalt anfühlte. Im Gegensatz zu dem Kurs, bei dem ich echt Erfrierungen befürchtet habe.
Silvana, tapfer, dass du dich auf die Messe gewagt hast. Das mit Barcelona ist echt der Hammer. :o
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline Safira

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.624
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine Stute Saphira
Re: Freizeitfahrer - brauchen viel Optimismus für den Winter
« Antwort #211 am: 08.12.13, 21:11 »
@ silvana: Willkommen im Club der "Lächele und sei froh...es hätte schlimmer kommen können!  - Ich lächelte und war froh -- und es kam schlimmer :P"
TA war zur Nachuntersuchung da und Pony noch immer am lahmen im Trab. Deutlich! :'(
Meine Winterreifen konnte ich nicht aufziehen lassen, weil der Schlüssel zum Felgenschloss der Sommerreifen verschwunden war. Der Code dazu natürlich auch unauffindbar. Dabei hatte der Händler damals vor dem Kauf noch die Reifen gewechselt. Felgenschloss knacken/Aufbohren lt. hiesiger Fordwerkstatt 200 €; Händler würde aber maximal 20 € zahlen und meint Werkstatt wäre Wucher!
Weitere Werkstätten abtelefoniert; irgendwann eine gefunden,  die meinte 100 €... allerdings hätten die keine neuen Schrauben, so dass ich wieder weiter geschickt wurde. Letztendlich wurde Schloss zum " Sonderpreis" geknackt, ich überglücklich endlich Winterreifen zu haben (hatten ja schon -1¤C und Schneeregen)
Doch dann: "Da brauchen sie aber 2 neue Reifen;  die sind schon zu sehr abgefahren!" *zähneknirschendnick*...."und die anderen 2 haben zwar noch genug Profil, aber sind schon 7 Jahre alt und bretthart; da haben sie mit Sommerreifen mehr Grip!
500 €  :o fur Aufbohren, 4 neue Reifen und Reifenwechsel... ganz zu schweigen, dass noch das Abgasrückführungsventil neu rein muss und die TA-Rechnung (100 km Anfahrt, Untersuchung, Ultraschall und 70 Euro Medi) ebenfalls noch aussteht. Tolle Masche, dass man neuerdings Winterreifen dazu bekommt,  deren Nutzung lebensgefährlich ist :P Hab echt kein Bock mehr; eine Sache nach der anderen :'(
Lieber auf neuen Wegen stolpern,
als in den alten Bahnen auf der Stelle treten.

Online TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.346
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Freizeitfahrer - brauchen viel Optimismus für den Winter
« Antwort #212 am: 08.12.13, 22:10 »
Safira das hört sich ja übel an  :P aber falls es Dich tröstet oder nur so zum "Leid teilen": Mein Auto rückt am Mittwoch in die Werkstatt ein, voraussichtlich 2000Ökken Kosten, um über den TÜV zu kommen. Bremsen vorn und hinten und recht viel Schweißarbeiten  :'( :'( :'(

Ja, Carola, bis auf meinen nervigen Köter war es sehr nett, habe mich sehr gefreut, daß Du mal da warst  ;D Ich bin aber auch echt ein Volltrottel, das nächste Mal kommt beim Kutschen hinten die Hundebox drauf und dann ist Schicht im Schacht. Es gibt zwei Dinge, wo der Irrhund so abgeht, das ist Fahrradfahren (kann ich noch verstehen, da bin ich ja schnell, das hab ich aber gut im Griff, das kann ich oft üben und das Fahrrad erfordert ja nicht einen Teil meiner Aufmerksamkeit) und das Kutschen (was ich nullstens verstehen kann, weil da ja nicht viel Action ist, vielleicht ist es aber einfach die Tatsache, daß der größte Teil meiner Aufmerksamkeit dem Pferd gilt und sie sich narrenfrei fühlt  ??? Keine Ahnung)
Wenn Du mir mal die Größen von Deinen Duplos schreibst und, was für eine Sorte es sind, dann stell ich sie gern ins Hufforum ein. Da sind viele Bekleber die immer mal wieder Duplos suchen.
Hab grad ausgemacht, daß ich Dienstag wieder mit der Caro Liebner zum Hufemachen mitfahre, da freu ich mich schon drauf.
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline nelke

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 474
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Freizeitfahrer - brauchen viel Optimismus für den Winter
« Antwort #213 am: 08.12.13, 22:26 »
Janker, Glückwünsch zur Gig!!! Das hört sich doch schon mal gut an.  :D

Silvana,
Glückwunsch zum Neuzuwachs. Aber das ist ja ärgerlich, wenn ihr noch drei Stunden da rummachen musstest, bevor die Katze endlich heim konnte.
Die Diebe sind ja professionell, Geld am Mann weg.  :-X - Aber einer Lehrerin früher, wurde schon mal das Portemonnaie geklaut, als sie mit ihrer Schulklasse in Hannover war, ich glaube beim Bus/ Bahn ein- bzw aussteigen. Da wundert man sich auch, wie das möglich ist  :P

Safira,
oh nein. So gar keine guten Nachrichten von dir  :(
Mein Vater hatte im Oktober neue Winterreifen gekauft bei reifen.com oder so. Als die bestellten Reifen da waren, konnten sie aber nicht montiert werden wegen des Felgenschlosses. Weil er sich nicht erinnerte, wo der Schlüssel sein könnte, wenn er ihn denn damals bekommen hatte, ist er direkt zu VW. Die haben es für 20€ geöffnet und andere Schrauben reingemacht. (Aber waren auch die Original VW- Alufelgen, mit denen er das Auto damals gekauft hatte, also hatten die Wohl den Schlüssel)
Und bei meinem Auto habe ich beim Kauf Reifen drauf gehabt: einer war 5, zwei 7 und einer 11 (!) Jahre alt. Da habe ich mich auch extremst geärgert, dass ich nicht vorher drauf geachtet habe.



Am Freitag war Back-Tag und viele Weihnachtsplätzchen entstanden. Nur die Lebkuchen fertig zu machen hatte ich nicht mehr geschafft. Aber der Teig kann ruhig ein paar Tage stehen, also wurde er erst heute abend abgebacken.

Auf der Messe war ich heute. Aber hat mir nicht besonders gut gefallen. Eine große Halle, war ganz schön durcheinander die Stände. Aber okay. Und in der anderen, die ich als zweite durchkämmt habe, war es zumindest bei den interessanten Anbietern die Gänge und Stände so brechend voll. Schieben, Zerren, Drücken. Kein Durchkommen. *Ätz* Die Showvorführungen/ Vorträge waren jetzt auch nichts besonderes, hatte ich schon bei der Programm übersicht gesehen. Hab aber trotzdem noch ein paar nette Sachen gesehen (fand die Haffi-Scheichs nicht so schlimm *winkzuSilvana*) Hab lediglich zwei Bücher auf der Messe gekauft, insgesamt also nur 15 € ausgegeben. Das ist Rekord-Tiefststand! Dabei hätte ich gerne noch Westerngamaschen, Lederschlaufzügel (für die Handarbeit) oder Touchiergerte gehabt. Und so ein zwei andere Dinge vielleicht auch.
Naja der Tag hat sich trotz dem Nerv gelohnt, denn immerhin habe ich komplett alles andere vergessen. Also auch eine Art abzuschalten  ;)

Morgen oder Dienstag bringe ich mein Auto in die Bastelwerkstatt. Also spätestens Dienstag-Abend weiß ich dann, ob Golfi noch zu retten ist, oder ich ihn zu Ende Dezember abmelde und abwracke.
Denken ist die Arbeit des Intellekts, Träumen sein Vergnügen. -Victor Hugo

Offline Safira

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.624
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine Stute Saphira
Re: Freizeitfahrer - brauchen viel Optimismus für den Winter
« Antwort #214 am: 08.12.13, 22:49 »
Oh nein; alles Gute dem Golf!
Und silvana: lass mal Bilder sehen von der Miez :)
Messe war irgendwie komisch... die Hallenaufteilung war irgendwie anders und das hat mich Gewohnheitsmensch völlig durcheinander gebracht  8) Statt zum Schaublock zu gehen bin ich dann nach draußen zu Xaver und habe verzweifelt die Halle gesucht, wo ich mich mit einer verabredet hatte um ihren Maiersulky anzugucken.
Danach musste ich mich erstmal aufwärmen. Gefunden habe ich eine farbige Selettunterlage (gabs günstiger,  da leicht dreckig und das die einzige in Reflektorneongelb war), ein paar warme Schuhe mit unten Gummi für 25 € und eine Outdoorjacke; ursprünglich für 119 €... Leider aus der Kollektion von vor 10 Jahren und somit mit dem langen unmodernen  Schnitt und der Farbe (himbeerrot) ein scheinbarer Ladenhüter... aber atmungsaktiv, wind-und wasserdicht und ein Fleece passt auch noch drunter. Somit habe ich bei 25 € nicht lange überlegt ;) Und gegen die neonorangenen und neongelben Reflektorbauarbeiterjacken meiner Mitreiter wirkt die Jacke sogar modern ;D
Lieber auf neuen Wegen stolpern,
als in den alten Bahnen auf der Stelle treten.

Online TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.346
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Freizeitfahrer - brauchen viel Optimismus für den Winter
« Antwort #215 am: 09.12.13, 11:47 »
Carola ich hab nachgeschaut, ich hab Sandy mit 146ern vorn und 138ern hinten beschlagen und die sind eigentlich beide schon ne Nummer zu klein. Aber im Hufforum hat schon eine userin Interesse bekundet (hatte da nur verlauten lassen, daß ich jemanden kenne und evtl. vielleicht und so).
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline carolaTopic starter

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.573
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Freizeitfahrer - brauchen viel Optimismus für den Winter
« Antwort #216 am: 09.12.13, 16:26 »
Oh, die sind wirklich deutlich größer. Ich habe Duplos in oval (für  hinten eigentlich) in 134 und 122 mit orangen Noppen.
Auto fängt mit Au an und hört mit O auf. :P Alte Winterreifen auf Gebrauchtfahrzeug vom Händler geht gar nicht. Dem würde ich einen Storch braten, wenn die im Kaufvertrag stehen. >:(
Silvana, was hast du denn jetzt für eine dritte Miez?
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Online TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.346
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Freizeitfahrer - brauchen viel Optimismus für den Winter
« Antwort #217 am: 09.12.13, 18:10 »
Ohne Seitenkappen, oder?
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline Bini

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.945
  • Geschlecht: Weiblich
    • dietraber
Re: Freizeitfahrer - brauchen viel Optimismus für den Winter
« Antwort #218 am: 09.12.13, 18:40 »
Oh Safira, als ich das von Deinem Auto las musste ich schwer an mich denken.. mir ist doch gerade eine Schraube abgebrochen beim Reifenwechsel...195 Euro fürs Aufbohren, Ausfräsen  des einen Gewindes und erneuern aller Schrauben, weil die so alt waren. Und 2 neue Reifen hatte ich vorher auch kaufen müssen. Und dann kam eine Woche später für 600 Euro noch Zündkerzen, Zündkabel etc. dazu. Und die Kupplung ist wohl auch fällig, heb ich mir aber für nächstes Jahr auf...das wird auch nochmal um die 800 Euro kosten.

Nelke, oh ich hoffe der Golf tut es nochmal für wenig Geld.

Janker, Herzlichen Glückwunsch zum neue Gig. Foddos!!!!


Soooo der Zahnarzt war heute bei Nixe und...na erratet ihrs...genau...sie hat schon wieder was Neues. Nun hat sie unter dem einen rechten Schneidezahn noch ne Zyste entwickelt. Sie bekommt jetzt ein Medikament und in einem halben Jahr wird nochmal nachgeschaut und wenn die dann nicht weg ist bzw. schlimmer geworden, dann muss der Zahn raus.....
Sie hat den Zahn jetzt etwas kürzer gemacht, damit kein Druck mehr drauf ist.

Neue RB ist Samstag ausgeritten. Und es lief wohl gut. Sie möchte noch ein paar Mal mit meiner Stallkollegin ausreiten bis sie Nixe etwas besser kennt und dann denke ich starten wir mit 2-3 Mal die Woche. Dann wird das Pferd endlich mal etwas ausgelasteter sein. Die langweilt sich glaube ich furchtbar momentan. Genau wie ich... :P ;)
First I rode a horse, now I fly a Traber!

Offline Janker

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 365
Re: Freizeitfahrer - brauchen viel Optimismus für den Winter
« Antwort #219 am: 09.12.13, 21:09 »
huhu, heut gab es für Göga sowas von guten Nachrichten, dass wir seit Mittag vor Erleichterung eigentlich schon am Schlafen sind, endlich ist klar Betrieb bleibt bestehen und in einem halben Jahr sind wir so richtig legal mit Brief und Siegel (leide rspinnt Fütterung bös, muss dauernd Compi anschubsen, aber gleich mal Göga auftreibe, da muss gespült werden), ufff Kutsch neu: na ja halt eben Einachser (Maier hin oder her), bis ich mich da drauf 100% heimisch fühl wird es noch was dauern, heut haben wir mal das Bremspedal für meine kurzen Beineken verlängert und ich hab mir einen leichteren Silosandsack für hinter die Achs ausgewählt, dh die Tariererei geht weiter.....gestern war es eher unbefriedigend (liegt daran das die Gig "zu groß" ist, dh ich kann später mal 1,30 Kb reinspannen, dafür ist 1,09 m halt eben 1-2 cm zu winzig). Sonntag mußte ich mit kai, also knappe 100 kg drauf, auf vorletzter Position fahren, kann so nicht stimmen, denn dann bin ich ja in der letzten und wo sind dann die kids mit 30-45 kg, wenn alleinfahrend??? und meine Nachbars mit 200 kg waren 1 kerbe vor ganz vorn, also noch mehr Ladung würd ich dem Gefährt im Grundsatz nicht zumuten, die müssten also auf erste kerbe kommen und ich auf dritte von hinten.  dann muss Sitz noch abbaubar werden, denn neue Gig muss bei der Größe auf jede Fall außen dran, Bollerwagen überlegen wir noch, könnte zb vorne auf Plane vom Hänger oder auf Deichsel, noch probieren müssen. @bini: hier steht auch noch zahnarzt mal drei auf dem Plan, mal schauen was Frau VB diesmal dazu verkündet, ist das einzige Pferd was ich kenne welches freiwillig seinen Rüssel in die Brems steckt.....
Husche ist manchmal ne Süße, heut hat die sich doch sozusagen für die Wildsau von gestern entschuldigt (war fein um Gig zu testen, Madam war wütend, dass sie wahrlich allein ausfahren sollte zu Fütterungszeit), und war Zucker am fahrrad/umgang, dafür braucht Benny Blue bald mal ne Einzelstunde Führigkeit *nerv*.
mfg Janker

Offline Maxima

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.574
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bonsai-Kalti-Mami
    • Natur-im-Detail
Re: Freizeitfahrer - brauchen viel Optimismus für den Winter
« Antwort #220 am: 10.12.13, 08:13 »
@Carola, Paket ist angekommen - super! Ausgerechnet diese Woche komm ich erst am Sonntag zu den Pferden *heul*
Manchmal verfluche ich meine Job schon echt.

Janker, Glückwunsch zum neuen Gefährt. Bald darf ich auch beim Herrn M. bestellen. Wie lange war die Lieferzeit? Auf der Equitana im Frühjahr hat er ja recht rumgejammert daß er so ausgebucht ist und daß ich doch bitte gleich Anfangs Jahr bestellen soll wenn ich meine Gig im Sommer haben will  :o

Bini, sag der Nixe doch mal daß sie nicht bei allem hier schreien soll... Aber eigentlich kein Wunder daß sie so austickt wenn der Magen und auch noch die Zähne weh tun.
Liebe Grüße
Ulla

Offline silvana

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.257
Re: Freizeitfahrer - brauchen viel Optimismus für den Winter
« Antwort #221 am: 10.12.13, 12:16 »
carola ist ne normale hauskatze in tricolor. 16 wochen ist sie alt und hat glaub ich adhs.
die ist nur am rennen, springen, klettern und spielen.
angst vor unseren großen hat sie null, aber der kater hatte erst  voll angst vor IHR.
seit heute morgen spielen die beiden dauerfangen und ich glaube meine mieter
denken hier oben wohnt ne Elefantenherde.

juhu ich hab gestern ne reitlehrerin aufgetan die zu mir kommt, auch im winter.
bei der anderen hätte ich in den Verein eintreten müssen und das ist glaube ich doch nicht mein ding
dazu 25 euro hallennutzung jeden monat und die fahrerei.
heut hab ich probestunde,  mal sehen.
der GG hat ne Erkältung und liegt im bett, dss kind schreibt 3 arbeiten diese Woche und
alles hängt an mir. was solls stressig wirds erst ab Donnerstag und bis dahin wird er jawohl wieder fit sein.

janker das mit dem austarieren ist nicht so einfach. ich habs geschafft als ich die
scherenhalter weiter oben ans selett gebaut hab. kannst ja mal probieren ob das bei deiner auch was bringt.

hilfe, ich werde von einem lautstark scnnurrenden katzenbaby erklommen und zum kraulen
gezwungen.

Offline Janker

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 365
Re: Freizeitfahrer - brauchen viel Optimismus für den Winter
« Antwort #222 am: 10.12.13, 12:45 »
Tragösen am Selett haben wir Sonntag auch reichlich (also die 3 möglichen Löcher rauf und runter) versetzt, nur da war das Ergebnis paradox. Hoch am Selett müßte ja Druck vermindern, war aber nicht so, Bollerwageneinstellung (3.Loch, 84 cm) war das Optimum auch für die Maier. ich bin nicht so der hecht im begreifen was warum wie funktioniert, ich habe meine federwaage am Balken, Schere auf 84 cm und teste erstmal Bockverschiebungen mit diversen zuladungsgewichten bis ich "normalzustand" gefunden hab und fange dann am pony zu spielen mit Seletthöhe+gewicht (kontrolle hand unters Selett). na ja, heut mal weiter probieren....Kai hat nami schulfrei. jemand noch Tip zum Schereneinstellen, also das beidseits der reingehwinkel exakt gleich ist? mfg Janker

Offline nelke

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 474
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Freizeitfahrer - brauchen viel Optimismus für den Winter
« Antwort #223 am: 10.12.13, 18:49 »
Sorry zu Einachser austarieren kann ich nichts beitragen.

Silvana, musste bald mal Foddos machen von deiner neuen tricolore  ;D Wie war die Reitstunden?

Safira, schön, wenn du was gefunden hast auf der Messe. Himbeerrote Jacke - ich seh's vor mir  8)

Hab gestern das Auto weggebracht, erste Überschlagsrechnung anhand der Mängelliste war in Ordnung. Jetzt schaut er noch mal was die Ersatzteile kosten und sagt ein Preis. Und dann entscheide ich.

Vinur hatte heute Impftermin und nebenbei fragte TA, ob ich mich zum Cushing-Test entschieden habe. Nein. Ich will immer noch keinen Test. Vinur hat nix. Außer isländertypisches langes Fell  ;)
Denken ist die Arbeit des Intellekts, Träumen sein Vergnügen. -Victor Hugo

Offline carolaTopic starter

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.573
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Freizeitfahrer - brauchen viel Optimismus für den Winter
« Antwort #224 am: 10.12.13, 20:47 »
Ohne Seitenkappen, oder?

Ja. Sind schon was älter. Aber alle unbenutzt/neu.

Silvana, das ist bestimmt superschön!!!! Elefantenherde dank fetzender spielenden Miezen ist Klasse.

Maxi, das Paket hat mich zur Verzweiflung gebracht, da ein bisschen zu groß für die Box. :P Und irgendwann habe ich es dann IN die Post geschafft und stand in der langen Reihe auf Platz Nr. 15. :o
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!