Autor Thema: Endlich wirklich schulterfreien Sattel gefunden  (Gelesen 38937 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hansel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3
  • Geschlecht: Männlich
Re: Endlich wirklich schulterfreien Sattel gefunden
« Antwort #30 am: 15.02.19, 08:06 »
Ich hab seit einem Jahr meinen Testa Brillant. Mein Pferd war stark atrophiert und niemand konnte mir einen tipp geben, wie das wieder zu regenerieren sein könnte. Auf einer Präsentation hab ich dann von dem Konzept der Testa Sättel gehört und mich damit auseinander gesetzt. Mein Tierarzt hat mir dazu geraten, weil er sich seit langem mit dieser Problematik auseinander setzt. Jetzt nach einem Jahr kann ich wirklich sagen, das System funktioniert, die Muskulatur hat sich deutlich erholt, die fleißende Bewegung von früher kommt allmählich wieder. Mein Fazit: die Sättel sind gut zur Lösung vieler Probleme am Pferd, mir hat das sehr geholfen.
Hansel


Offline Lore

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3
  • Geschlecht: Weiblich
  • lass dein Pferd Pferd sein-vermenschliche es nicht
Re: Endlich wirklich schulterfreien Sattel gefunden
« Antwort #31 am: 17.02.19, 08:37 »
Hab jetzt seit 6 Wochen den neuen Testa Snug IV. Ganz toller Sattel und viele Verstellmöglichkeiten. Hat zwar etwas länger gedauert- aber diese neue Version ist echt ein Knaller. Mein Pferd läuft ganz anders damit, viel lockerer und hat endlich wieder den Rücken oben. Klasse.
LG Lore

Offline Harry

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Endlich wirklich schulterfreien Sattel gefunden
« Antwort #32 am: 13.10.19, 15:33 »

Mein Testa:
Neuer Servicetermin und noch immer echt zufrieden.
Vor ein paar Wochen war ein Service nötig, der Sattel muss laut Physio aufgepolstert werden.
Termin angefragt- Antwort nach 3 Tagen- Termin nach 2 Wochen:
Im Termin die Physio-Therapeutin dazu geholt. Zusammen Pferd neu vermessen, Veränderungen dokumentiert.
Sattel mitgegeben- nach 3 Wochen zurück- alles wie neu. Was will ich mehr?
Kann sein dass es Leute gibt die damit unzufrieden sind, ich bleibe dabei, das war die richtige Entscheidung.
Harry

Offline darla

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 6
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Endlich wirklich schulterfreien Sattel gefunden
« Antwort #33 am: 17.12.19, 14:50 »
Würdet Ihr an einem teurem Sattel "herumdoktern" lassen (sprich aufpolstern über das "normale" hinaus), oder lieber gleich einen neuen Sattel kaufen? Ich kenn mich bei Sätteln bzw. Aufpolsterungsmöglichkeiten überhaupt nicht aus, d.h., es könnte mir jeder alles mögliche erzählen und ich würd's glauben .... D.h., wenn der Sattel an der Schulter zu eng ist, könnte er offenbar geweitet werden (anderes Kopfeisen) und so aufgepolstert werden, dass er nicht mehr auf der Schulter liegt
Wehe wehe wenn ich an das Ende sehe