Autor Thema: Freizeitfahrer - Sommer 2013 - Wir sind mittendrin  (Gelesen 50496 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.573
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Freizeitfahrer - Sommer 2013 - Wir sind mittendrin
« Antwort #510 am: 04.11.13, 21:45 »
Die Hasenfrau... Ich würde sagen, es geht ihr gut, sie sieht das sicher anders. Wir haben heute einen BODY anprobiert. :o Für nach der OP, damit sie nicht an die Naht kann. Besser als Trichter, aber macht das mal einer Kaninchendame klar. :P Sie war sehr angepisst. Noch dazu habe ich erstmal rumprobieren müssen, wie man so ein armes Kaninchen in so einen Schlauch packt, dann war der Größere viel zu lang, und sie ist dauernd umgefallen, wenn sie sich nach hinten gebeugt hat um sich am Oberschenkel zu putzen oder was auch immer. Der Kleine war aber deutlich zu eng, also habe ich den Großen jetzt in der Mitte einfach abgenäht. Jetzt ist er kürzer, sieht bescheiden aus, und so sieht auch Frau Hase aus, dass sie sich damit fühlt. Ich habe sie eine Stunde drin gelassen und dann befreit. Morgen nochmal, dann soll sie damit aus der OP aufwachen. :-X Wir bereiten langsam vor, ja. Mittwoch.... :-[
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline Safira

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.624
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine Stute Saphira
Re: Freizeitfahrer - Sommer 2013 - Wir sind mittendrin
« Antwort #511 am: 04.11.13, 23:42 »
Oh Carola; als wenn es nicht schon alles kompliziert genug ist :P Drück die Daumen!  Das MUSS einfach gut gehen!
@KG: ...ICH habe zu danken 8)
@Janker: Willkommen! wir kennen uns ja auch schon ;) und die Flitz find ich klasse :)
@Bini: SV hört sich nicht schön an... irgendwie scheint grad alles zu kränkeln :P
@silvana: *argh* hör mir auf mit solchen Storys: Bei uns am Stall hat das Pferd einer Freundin grade eine Darmentzündung. So wirklich toll sieht es nicht aus, da schon Ü 20 und Melanome :-\ Schrecklich sowas :'(

Bääh.... ich hasse das Wetter! Samstag im Regen Kutsche gefahren und Kranken-Ponyspaziergang... gestern Junggesellenabschiedsritt gemacht und bis auf die Unterhose nass :P und heute regnet und stürmt es schon wieder. Sind dann  im stockdustern 1/2 Stunde die Straße entlang; Die Wiesenwege sind uneben und mwtschig; da mag ich noch nichtmal langstiefeln; geschweige denn mit beinkrankem Pony im Dunklen :P Und so langsam kommt der Boxenkoller... sie wird draußen spritziger :-\

Der Zwerg hat Popeye als Vorbild ;) Ist zwar nicht so ein Leistungspony was die Ausdauer im Trab betrifft, dafür aber zugfest: der eine Weg endete im Nichts (umgepflügt) und wir mussten die komplett durchweichte Wiese berghoch. Eigentlich wollten wir beide absteigen, aber das Pony hat nicht eine Sekunde gezögert, dazu die perfekte Taktik und trittsicher hoch
10 trotz Matsch, Pfützen und Huckelboden. War dann aber doch froh, als wir endlich oben waren und wieder Teer gradeaus hatten; zu viel ziehen ist in dem Alter auch nicht gut... Aber es eröffnet uns neue Möglichkeiten: Weg 1 (300m) ist für Pferde verboten, Weg 2 hat nen Graben und am Übergang 2  riesige Steine, Weg 3 ist 1 km unübersichtliche Landstraße wo alle rasen... und Weg 4 ist seeeehr steil... aber wenn ich absteige und Pony nächstes Jahr gut trainiert ist, müsste Weg 4 evtl. klappen :D
Eigentlich war ich ja am überlegen,  sie jetzt in die Winterpause zu entlassen,  aber es reizt mich noch das Schlitten fahren mit ihr, und das will ich ihr nicht unkonditioniert antun. Also die nächsten Wochen noch bisschen was machen und dann halt bis Ende März ( Zeitumstellung) nochmal wegstellen
Lieber auf neuen Wegen stolpern,
als in den alten Bahnen auf der Stelle treten.

Offline silvana

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.257
Re: Freizeitfahrer - Sommer 2013 - Wir sind mittendrin
« Antwort #512 am: 04.11.13, 23:43 »
gute Idee carola sie auf ihr ganzkörperkondom zu gewöhnen.
bei meiner katze hab ich das leider versäumt,  mit dem erfolg das sie sich am 3. tag ALLE Fäden
gezogen hatte. zum Glück hat alles gehalten.
dann kennt sie das teil wenigstens schon und es nervt sie nicht mehr SOOO.
safira tolle Bilder.  prima das die kleine sich so toll entwickelt.
wie stehts mit safiras Verletzung ? schon besserung in sicht?
« Letzte Änderung: 04.11.13, 23:46 von silvana »

Offline BiniTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.945
  • Geschlecht: Weiblich
    • dietraber
Re: Freizeitfahrer - Sommer 2013 - Wir sind mittendrin
« Antwort #513 am: 05.11.13, 09:05 »
Also bei mir ist grad echt was los.

Gestern früh hatte Nixe die nächste Schlundverstopfung. Ist ja leider so, wenns einmal anfängt dann reagiert sie hypersensibel aufs Futter. Dieses Mal hat sie Suppenrüschnis bekommen. Nach 2 Stunden hatte meine TA den Schlund immernoch nicht frei, deswegen sind wir dann in die Klinik gefahren. Nach noch einer Stunde war die Röhre endlich frei. Nun muss sie noch dableiben....und wieder das ganze Programm der möglichen Folgen: Sie könnte eine Lungenentzündung bekommen durch eventuelle Futterreste, die in die Luftröhre gekommen sind, Magen und Darm haben ihre Funktion währender der SV erstmal eingestellt, das muss wieder in Gang kommen und das Immunsystem könnte auch noch zusammenbrechen. Klar müssen die in der Klinik mir sagen was alles passieren kann. Der behandelnde TA wirkte sehr ernst und meinte man muss abwarten. Heute früh wird sie endoskopiert um zu gucken, ob irgendwas was man sehen kann, kaputt ist (eventuell Risse oder Ausstülpungen). Drückt uns also die Daumen!!!

Für Nixe heißt das ab sofort kein KraFu mehr, keine Rüschnis, keine Heucobs, keine Äpfel, Möhren oder Brot. Die Gefahr ist einfach zu groß. Meine SB hatte die Rüschnis über Nacht eingeweicht und extra viel Wasser dazugegeben so daß Nixe praktisch eine Suppe gefressen hat. Und trotzdem ist es passiert.

Hat bei ihr nix mit Schlingen zu tun sondern es ist was Pathologisches im Schlund (sie hatte mal vor zig Jahren eine schlimme SV und dabei muss was kaputtgegangen sein oder sie hat es schon seit der Geburt und es kam eben erst Jahre später zum Vorschein) bzw. der Muskulatur. Das kann man leider nie wirklich beweisen, denn man sieht bei der Endoskopie nur den Schlund von innen aber nicht die darunter liegende Muskulatur. Bisher konnte sie Hafer mit Aspero fressen, letztes Jahr ging das plötzlich nicht mehr, deshalb haben wir auf Rüschnies umgestellt. Nun geht das auch nicht mehr. Heucobs auch nicht. Und wenn ich nicht jedes Mal ihr Leben riskieren will, weil ich kann ja nicht in sie reinsehen....darf ich ihr eben nix mehr füttern...ausser Mash, wenn sie was braucht. Und selbst da war der TA sehr zurückhaltend und wollte das nicht befürworten...aber das kann man ja nun wirklich wie Wasser füttern. Da sind dann auch, wenn mans Wasser rausquetscht beim Kauen keine Bröckchen drin. ich brauch ja irgendwas als Trägermaterial, wenn sie mal was extra braucht im Fellwechsel oder so.

Und dann hat mein Vater beim Reifenwechsel bei meinem Auto gleich beim ersten Rad bei der ersten Schraube plötzlich den Schraubenkopf in der Hand gehabt. Ist abgebrochen. Und das wird ne größere Sache die Schraube da nun wiederauszubekommen.

Sagte ich bereits, daß die Klinik zwischen 800 und 1000 Euro aufrufen wird je nachdem wie lange Nixe dort ist.

Und heute ist mein letzter Arbeitstags vorm Mutterschutz. Gestern war ich gar nicht im Büro wegen Nixe.

Nicki, deshalb habe ich das Päckchen auch noch nicht losgeschickt. Sorry!


Daumen für die Häsin sind gedrückt!!!

Silvana, hoffentlich ist es "nur" der Darm und nix am Herz und hoffentlich geht es ihr bald besser. Einbrechen unterm Reiter geht gar nicht :o
First I rode a horse, now I fly a Traber!

Offline BiniTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.945
  • Geschlecht: Weiblich
    • dietraber
Re: Freizeitfahrer - Sommer 2013 - Wir sind mittendrin
« Antwort #514 am: 05.11.13, 09:40 »
Ah Janker, danke für die Erklärung und die Foddos...nun bin ich im Bilde :)
First I rode a horse, now I fly a Traber!

Offline KingGeorge

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 687
Re: Freizeitfahrer - Sommer 2013 - Wir sind mittendrin
« Antwort #515 am: 05.11.13, 10:02 »
ach bini, das ist ja echt doof..... bei normalem heu hat sie keine probleme ?

hier geht übrigens seit zwei tagen die welt unter  :-\ regen, regen und noch mal regen........

ich habe am sonntag übrigens diesem herrn http://www.marco-hildebrandt.de/ bei der doppellongenarbeit zugesehen (etwa 6 pferde)
es ist ja schon der hammer was man alles so machen kann und wie die pferde sich innerhalb der arbeit verändern und schön hinten last aufnehmen.

und das ganze ohne druck und stress
Optimismus ist bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf den höchsten Berg zu steigen und "Scheiß Götter" zu rufen

Offline BiniTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.945
  • Geschlecht: Weiblich
    • dietraber
Re: Freizeitfahrer - Sommer 2013 - Wir sind mittendrin
« Antwort #516 am: 05.11.13, 15:04 »
Mit Heu hatte sie nie Probleme. Aber anfangs hatte sie auch keine Probleme Hafer mit Aspero (Raufaser/Heu) und plötzlich gings nicht mehr. Nun gehen auch keine Rüschnis oder Heucobs mehr...selbst wenn sie über Nacht aufgeweicht und als Supper verfüttert werden.
Sie wird jetzt also ausser Mash nie wieder irgendetwas andres ausser Heu oder Gras bekommen.

Klinik rief vorhin an. Ergebnis der Endoskpoie ist:

1,10 m den Schlund runter ist ein Divertikel (Ausbuchtung). Ob das nun von dieser SV kommt oder einer anderen vorher weiß man nicht. Bei der letzten schweren SV vor ein paar Jahren, wo endoskopiert wurde, war noch nix.
Und sie hat eine mittlere/hochgradige Magenschleimhautentzündung. Die käme nicht von der SV sondern wäre stressbedingt über einen längeren Zeitraum enstanden. Nixe hatte noch nie Probleme mit Magen oder Darm. Und sie steht die ganze Zeit nur mit ihrem besten Freund auf der Koppel und geht ab und zu ins Gelände. Weniger Stress geht echt nicht.
Der Protonenhemmer, den sie jetzt gegen die Magenschleimhautentzündung bekommen muss, wird mich nochmal umgerechnet 700 Euro zusätzlich kosten und das muss sie täglich gefüttert bekommen über 4 Wochen. Und danach müsste man eigentlich nochmal endoskopieren um zu gucken, ob die Entzündung weg ist.

Herr, lass Gesundheit und Geld vom Himmel regnen.

Übermorgen kann ich sie wohl abholen, wenn alles gut geht. Morgen früh um 10 Uhr treffe ich mich mit dem TA der Klinik und er zeigt mir die Bilder und wir besprechen das weitere Vorgehen....

Ich kann nur hoffen, daß Nixe sich bekrabbelt und sich die ganze Mühe jetzt auch lohnt und sie danach beschwerdefrei ist. Ein Pferd mit Dauerschmerzen oder ständigen SV`s geht gar nicht. :'(




First I rode a horse, now I fly a Traber!

Offline susanne

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 292
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.raeuberlein.de
Re: Freizeitfahrer - Sommer 2013 - Wir sind mittendrin
« Antwort #517 am: 05.11.13, 17:35 »
@ Silvana, wenn.. kann ich nur Samstags oder Sonntags, wann ist denn  P&J dieses Jahr ? Hab ich noch gar nicht geschaut..
Man.. oh man .. hier war es den ganzen Tag schön und ich konnte nicht mal zu den Pferden.. die blöde Uhrzeit..
ansonsten komm ich gerade kaum aufs Pferd.. wenns schön ist arbeite ich, regnet es.. bin ich daheim  ;D
Na , ja Winterzeit soll ja auch besinnlich sein  ;D :o
und Tschüüüß sacht Sanni








Ärgere dich nie über dein Pferd; du könntest dich ebensowohl über deinen Spiegel ärgern. (R.G. Binding

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.573
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Freizeitfahrer - Sommer 2013 - Wir sind mittendrin
« Antwort #518 am: 05.11.13, 19:05 »
Ogottogott, Bini! :o Das ist ja grausig! Nicht einmal wässrige Rübenschnitzel. Ich frage mich dann auch, warum Heu-Brei dann durchrutscht, wenn Cob-Brei nicht geht. Aber vielleicht will ich es gar nicht wissen, und es reicht, dass es funktioniert. So richtig ruhig kann man da aber nicht sein, oder? :-X Himmel aber auch. Ich drücke auch euch alle Daumen.
Das mit dem Auto braucht ja wohl kein Mensch. Aber sooo schlimm wird es hoffentlich nicht sein, die Schraube da rauszukriegen. Da muss ein Handwerker ran und vermutlich in die Schraube ein Rechtsgewinde schneiden oder so etwas. ;)
Das Wetter ist wirklich eklig. Ich war eben mit dem Roller eine Weile unterwegs und habe im letzten Licht Leckerbissen gerupft. Jetzt bin ich durchgeweicht und durchgeforen - und Safira hat mein Beileid, wenn sie mit Krankenpony bei dem Wetter laufen muss.
Dass das Zwergenpony so zugstark ist, freut mich! :D
KG, werden die Shettys jetzt auch so gedoppellongt? ;D
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline KingGeorge

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 687
Re: Freizeitfahrer - Sommer 2013 - Wir sind mittendrin
« Antwort #519 am: 05.11.13, 19:42 »
Ja, von Marco höchst persöhnlich  ;D

und bini, das hört sich ja doof an... was für ein magenmittel soll sie bekommen ? Frag dein TA mal wegen Pronutrin (und wenn er das meint, dann bestell es über das internet, da ist es günstiger)

 
Optimismus ist bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf den höchsten Berg zu steigen und "Scheiß Götter" zu rufen

Offline BiniTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.945
  • Geschlecht: Weiblich
    • dietraber
Re: Freizeitfahrer - Sommer 2013 - Wir sind mittendrin
« Antwort #520 am: 05.11.13, 19:55 »
Er hat es Protonenhemmer genannt. Und sie müssen es natürlich jetzt geben beim Anfüttern. Ich könnte es höchstens dann für "zuhause" bestellen, denn sie muss es ja über 4 Wochen  bekommen...aber ob man das einfach so bekommt als Privatmensch. Ich bin ja kein TA.

Das kostet pro Gabe ca. 41 Euro (Mwst inklusive).


Carola, ja das normale Heu ist wohl gekaut immernoch was anderes als ein Futterbrei aus Cobs oder Rüschnis. Keine Ahnung. Meine Haus TA meinte das gehe i.d.R. wunderbar mit so ner Aussackung....also mit Heu und Gras. Sie kennt einen Wallach mit ner großen Aussackung und der lebt seit einem Jahr ohne weitere SV und vorher hatte der auch schon ca. 12 SV´s hinter sich. Man weiß halt nie wann sich da wieder was sammelt...deshalb lässt man besser alles weg was sich sammeln könnte und wenn ich es bei den Cobs und Rüschnis doch jetzt weiß lass ich das.
Ich könne ihr Zusatzmittel mit Apfelmus oder Mash kurweise geben...auf Dauer würde sie aber auch kein Mash füttern. Besser kein Risiko eingehen.
Mein armes Pferd. Nie wieder Äpfel, Möhren oder hartes Brot. Nie wieder Hafer.

Naja jetzt muss sie erstmal wieder fit werden. Wenn sie wieder heim und raus darf, dann ist bestimmt alles nur noch halb so schlimm und im Sommer die Koppel bleibt ihr ja auch noch. Ich muss nur echt drauf achten, daß ihr keiner was auf die Koppel wirft. Muss ich ein paar große Schilder machen, daß die Leute wirklich wissen, daß es lebensgefährlich sein kann.

Wie gehts Frau Hase?

Susanne, wie sagt man immer: Es gibt kein schlechtes Wetter nur schlechte Kleidung... :P
First I rode a horse, now I fly a Traber!

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.573
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!