Autor Thema: Wenn mein Pferd ein Mensch wäre, dann...  (Gelesen 9318 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kimble03Topic starter

  • And don't forget- the light at the end of the tunnel is a train...
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.681
  • Geschlecht: Weiblich
  • Immer schön wirr bleiben!
Wenn mein Pferd ein Mensch wäre, dann...
« am: 28.06.13, 11:03 »
Wie hatten neulich am Stall dieses Thema und ich fand es sehr gelungen.
 ;D


Mein Pferd zB wurde (nicht von mir!) folgendermaßen beschrieben:

Kuki die Trakse ist eine tadellos gekleidete Yuppie-Karrierefrau, die in ihrer Freizeit Rafting macht oder Fallschirmspringen geht.
Wenn sie grade Lust *hüstel* hat, geht sie in ne Bar und schleppt sich einen gutaussehenden reichen Mann für eine Nacht ab.


Dann hatten wir noch

Diana die Haflingerin, die RTL II guckt und Miniröcke trägt, mehr oder weniger erfolgreich irgendwelchen Loosern nachläuft und eigentlich tatsächlich total intelligent ist, das aber wie Verona Pooth (übrigens fand ich "Feldbusch als Namen für die VIEL klangvoller!) sehr gut versteckt und daraus Kapital schlägt.

Kamillo der Fjordi tanzt mit Birkenstocks seinen Namen und studiert Gartenbau in Weihenstephan. Frauen hat er noch nicht bemerkt, kommt aber vielleicht noch. Auf jeden Fall ist er immer sehr entspannt...

Blakkur (Rasse ist dann wohl klar...) ist ein südamerikanischer (und entsprechend gut gekleideter) Austauschstudent, der in Passau Kommunikationswissenschaften studiert und nach Deutschland gekommen ist, weil er es hier richtig krachen lassen will und auch tut.




Was bietet ihr?

Entgegen allen anders lautenden Meinungen und Darstellungen ist es wirklich überraschend, dass so ein Junggemüse-Keks das allgemeine Gedöns, das mit dem Werden und Sein eines Reitpferdes zusammen hängt, so unglaublich einfach, willig und großartig umsetzt und dabei auch noch wahnsinnig gut aussieht.

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: Wenn mein Pferd ein Mensch wäre, dann...
« Antwort #1 am: 28.06.13, 12:33 »
Cassiopeia,die grosse schlanke sportliche braune diva mit ellenlangen beinen

sie trägt gerne hanseatisch, timberland segelschuhe, hellblaue bluse mit polopulli um die schultern,
halstuch von hermes und trinkt nur aperol sprizz. *dielangemähnenachhintenwirft*
wenn sie weggeht nur und ich betone nur in angesagte clubs mit etwas jazz/soul musik,
so wie der neue mojo club in hamburg.
SIE zahlt NIE etwas, sie lässt bezahlen und ist immer nett und freundlich mit etwas androgynem Chic.

sie angelt sich gerne etwas jünger kerle, lacht viel und laut und wenn ihr die reichen typen aus der hamburger elbvororten nicht mehr das bieten was sie wünscht, dann will sie auch nicht mehr nett sein*zick* und lässt sie am langen arm verhungern
eine echte diva, die aber mit ihren freundinnen(ich) wieder eine tolle kumpeline ist.
achja, bwl studiert, aber arbeitet nicht, entweder zahlt papa oder sie macht in charity!
:-)

für die FBler so sieht es aus wenn die diva nicht ins wasser möchte.
https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc3/418677_3860140774611_1351880434_n.jpg
könte ihr das öffnen?
« Letzte Änderung: 28.06.13, 12:40 von Olli »
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

Offline Kimble03Topic starter

  • And don't forget- the light at the end of the tunnel is a train...
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.681
  • Geschlecht: Weiblich
  • Immer schön wirr bleiben!
Re: Wenn mein Pferd ein Mensch wäre, dann...
« Antwort #2 am: 28.06.13, 12:36 »
;D
Entgegen allen anders lautenden Meinungen und Darstellungen ist es wirklich überraschend, dass so ein Junggemüse-Keks das allgemeine Gedöns, das mit dem Werden und Sein eines Reitpferdes zusammen hängt, so unglaublich einfach, willig und großartig umsetzt und dabei auch noch wahnsinnig gut aussieht.

Offline Kiowa

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5.481
    • Tauschticket
Re: Wenn mein Pferd ein Mensch wäre, dann...
« Antwort #3 am: 28.06.13, 12:52 »
Köstlich, Olli!
"God put me on this earth to accomplish a certain number of things. Right now I am so far behind that I will never die." (Bill Watterson)

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: Wenn mein Pferd ein Mensch wäre, dann...
« Antwort #4 am: 28.06.13, 12:55 »
Köstlich, Olli!
;D
endlich konnte ich es mal aussprechen :-)
So isse nunmal die diva, wir nennen sie ja immer giesela.
nach horst schlömmers: giesela möschte das nischt....
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

Offline Kimble03Topic starter

  • And don't forget- the light at the end of the tunnel is a train...
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.681
  • Geschlecht: Weiblich
  • Immer schön wirr bleiben!
Re: Wenn mein Pferd ein Mensch wäre, dann...
« Antwort #5 am: 28.06.13, 13:00 »
Los Kiowa, du auch!
;D


Ja, man kann das Bild sehen Olli. ;)

Entgegen allen anders lautenden Meinungen und Darstellungen ist es wirklich überraschend, dass so ein Junggemüse-Keks das allgemeine Gedöns, das mit dem Werden und Sein eines Reitpferdes zusammen hängt, so unglaublich einfach, willig und großartig umsetzt und dabei auch noch wahnsinnig gut aussieht.

Offline Kiowa

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5.481
    • Tauschticket
Re: Wenn mein Pferd ein Mensch wäre, dann...
« Antwort #6 am: 28.06.13, 13:02 »
Ich überleg schon dauernd, aber so einfach ist das nicht ;D
"God put me on this earth to accomplish a certain number of things. Right now I am so far behind that I will never die." (Bill Watterson)

Offline Shaman

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 545
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wenn mein Pferd ein Mensch wäre, dann...
« Antwort #7 am: 28.06.13, 13:55 »
Witzige Box ;D.

Dann versuche ich es auch mal:

Agadir, der untergroße, langhaarige Schulschwänzer mit Ansatz zum Bierbauch, der eigentlich als polnischer Erntehelfer nach Deutschland kam, sich aber aufgrund seiner überaus großen Arbeitsmoral nun eher mit gelegentlichen Hilfsjobs über Wasser hält, sich dabei wie Oskar Matzerath energisch weigert, erwachsen zu werden, aber dennoch stetig den Mädels hinterherschielt. Seiner Meinung nach führt er ein durchaus zufriedenes Leben, zumal wenn seine Grundbedürfnisse - Essen, Saufen, Kumpels, Frauen - befriedigt sind.


Los, Kio, Du auch ;D.
In the beginning there was nothing and in the end even that exploded!

Offline Bantu

  • Outdoorhopser™
  • Moderator
  • **
  • Beiträge: 2.395
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.stallschlossrab.de
Re: Wenn mein Pferd ein Mensch wäre, dann...
« Antwort #8 am: 28.06.13, 14:16 »
Agadir, der untergroße, langhaarige Schulschwänzer mit Ansatz zum Bierbauch, der eigentlich als polnischer Erntehelfer nach Deutschland kam, sich aber aufgrund seiner überaus großen Arbeitsmoral nun eher mit gelegentlichen Hilfsjobs über Wasser hält, sich dabei wie Oskar Matzerath energisch weigert, erwachsen zu werden, aber dennoch stetig den Mädels hinterherschielt. Seiner Meinung nach führt er ein durchaus zufriedenes Leben, zumal wenn seine Grundbedürfnisse - Essen, Saufen, Kumpels, Frauen - befriedigt sind.
Klingt sehr sympathisch.  8)

Mein Pferd zB wurde (nicht von mir!) folgendermaßen beschrieben:

Kuki die Trakse ist eine tadellos gekleidete Yuppie-Karrierefrau, die in ihrer Freizeit Rafting macht oder Fallschirmspringen geht.
Wenn sie grade Lust *hüstel* hat, geht sie in ne Bar und schleppt sich einen gutaussehenden reichen Mann für eine Nacht ab.

Meine Stute wurde von einer Tierheilpraktikerin (die ich nach längeren dubiosen Krankheitsgeschichten, die immer nach so traumatischen  ::) Erlebnissen wie Stallwechsel oder Zahnbehandlung auftraten, auf Anraten meiner TÄ hinzugezogen habe) folgendermaßen charakterisiert:

Wenn sie ein Mensch wäre, wäre sie eine erfolgreiche und ehrgeizige Managerin, die über Leichen geht um ihre Ziele zu erreichen. Hat sie jedoch einen Misserfolg, kann sie damit überhaupt nicht umgehen und wird drogenabhängig oder begeht sogar Selbstmord.  ::)

Kimble, der letzte Teilsatz der Beschreibung von deiner passt auf meine übrigens auch.  ;D

Meinen Wallach beschreib ich lieber nicht, denn der wäre als Mensch möglicherweise ein Kandidat für die geschlossene Psychatrie.  ;D

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: Wenn mein Pferd ein Mensch wäre, dann...
« Antwort #9 am: 28.06.13, 14:20 »
Seiner Meinung nach führt er ein durchaus zufriedenes Leben, zumal wenn seine Grundbedürfnisse - Essen, Saufen, Kumpels, Frauen - befriedigt sind.
MÄNNER ;-)
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

Offline donau

  • pferde-allein-unterhalter
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.356
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wenn mein Pferd ein Mensch wäre, dann...
« Antwort #10 am: 28.06.13, 14:31 »
;D ich mag diese box ;D

und weil ich mich ja beteiligen will, versuch ich das auch:

ginni, das sonnenscheinchen, sieht das leben völlig rosarot. als sehr kreatives, intelligentes und kommunikatives wesen war sie schon in der waldorfschule der klassenclown und mit abstand die beste im ausdruckstanz. aufgrund der anti-autoritären erziehung hat sie ein enormes selbstbewusstsein entwickelt, und geht in der meinung durchs leben, dass ihre kreativen einfälle und meinungen nicht nur jeden interessieren, sondern auch völlig richtig sind. da sie aber dabei ganz niedlich mit den wimpern klimpert und eine extrem positive ausstrahlung hat, wird dieses ihr weltbild von allen bestätigt.
sonst ist sie einser-schülerin (solange das fach interessant ist), findet jungs doof, und sozialkontakte eher uninteressant, man könnte ja einen neuen ansatz in der nano-physik spielerisch entwickeln in der zwischenzeit (oder so in der art...) ::) ;D
Wer auf seinem Standpunkt beharrt, darf sich nicht wundern, dass er nicht weiterkommt...

Authorised WEIGUMS Desillusionator

Offline sasthi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.688
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wenn mein Pferd ein Mensch wäre, dann...
« Antwort #11 am: 28.06.13, 14:38 »
Lömi, die fürsorgliche Übermutter, die alles und jeden als Familie betrachtet und auch immer darauf bedacht ist, dass es all ihren Lieben gut geht.
Streit kann sie nicht ab und geht dem auch eher aus dem Weg. Eigentlich immer freundlich und zugewandt, dabei aber nicht aufdringlich, sondern souverän Situationen in ihrem Sinne meisternd.
Sollte es aber mal nicht nach ihrem Sinn laufen, braucht man gute Argumente, sie davon zu überzeugen, dass dies doch die bessere Alternative ist.
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: Wenn mein Pferd ein Mensch wäre, dann...
« Antwort #12 am: 28.06.13, 14:45 »
@donau- du hast eben MICH beschrieben!!
:-)  ;D ;D ;D ;D
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

Offline Kaijsa

  • "Pferde" sind ein Lebensgefühl
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 326
  • Geschlecht: Weiblich
    • Pferdeausbildung im nördlichsten Norden!
Re: Wenn mein Pferd ein Mensch wäre, dann...
« Antwort #13 am: 28.06.13, 21:56 »
Hannibal - In jüngeren Jahren wie ein (nur teilweise erfolgreicher) Schauspieler mit Weltverbesserungsdrang: die Aura eines Gockels, Reden mit zu lauter Stimme und das ohne Pause, ständig in den Mittelpunkt drängend und Personen mit anderer Meinung gnadenlos überfahrend- zur Not auch mit körperlicher Gewalt, denn leider ist zu der empfindsamen Künstlerseele ein Körper wie Danny deVito zugehörig. Gefährliches Halbwissen, ein aufgeblasenes Ego ohne Rückgrat, ein hauptsächlicher Poser, der aber viele durch sein Verhalten überzeugen/übervorteilen kann. In Sitautionen, in denen es drauf ankommt, wird die betont auffällige Sonnebrille in 30 Sekunden 10 mal neu positioniert, Kaugummi wird innerhalb weniger Augenblicke zu kleinen geschmacklosen Fetzen zermalmt, während der Bauch über den Krokodiledergürtel einer zu engen Chino hängt und das ehemals schicke Seidenhemd einen Knopf zu weit offensteht und Schweißflecken hat, während die Hände nervös zucken. Dann der Schicksalsschlag: durch schwere Krankheit zur inneren Einkehr gezwungen ist er nun sich selbst bewusst, vertraut auf seine Entscheidungen und hat Lebenserfahrungen wie kein zweiter. Ein lässiger alter Gentleman wie Sean Connery, der selbst mit Altherrenbäuchlein in einem leger-eleganten Sakko oder Anzug die Stuten/Frauen reihenweise dazu bringt, ihm nachzulaufen obwohl er scheinbar nichts tut. Steht aber immer an den coolsten Locations mit dem besten Essen oder sorgt durch seine Anwesenheit dafür, dass eine Location cool ist. Jüngeren Gecken sieht er scheinbar desinteressiert vom Barhocker aus zu, aber wehe einer rempelt eine Lady an oder stellt sich an der Bar zu dicht neben ihn. Dann werden die Fäuste des früheren Prolls der Jugendzeit hervorgekramt und auch mal die Manschetten des Designerhemds hochgekrempelt und mit ein, höchstens zwei sparsamen Schlägen der Gegner ausgeknockt und die Ordnung wieder hergestellt. Danach bestellt er dem, den er geboxt danach einen Drink, zupft sein hemd zurecht, klopft dem Widersacher mit etwas freundlichem Nachdruck den Staub vom Hemd und rät ihm, sich nun zu benehmen. Wenn er nach Hause geht, steht er schweigend auf, während ihm die Menge scheinbar unabsichtlich eine Gasse zur Tür freimacht und ihm nachblickt. Er wirft sich in seinen dunklen Herrenmantel, sein weiblicher, gut gekleideter Chauffeur öffnet ihm die Tür und aus der Limo winkt ihn ebenfalls eine zarte Damenhand heran. Ist er nicht anwesend, fühlen alle seine fehlende Präsenz- vom Proll zum echten Grand-Seigneur. (Und in der Limo zeigt sich dann ein augenzwinkernder Humor, der auch mal 5 gerade sein lässt, herrlich mit kleinen Kindern blödeln kann und selbst auch wieder zum Kind werden kann, wenn ihn was begeistert) Dabei lässt er sich wie Rhett Butler von seinen Scarletts so ziemlich alles gefallen und herumschubsen- solnage ihm niemand seine Lieblingskekse klaut.
Man lernt nie aus....

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: Wenn mein Pferd ein Mensch wäre, dann...
« Antwort #14 am: 29.06.13, 07:30 »
@ Kaijsa WELTKLASSE beschrieben!!
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“