Autor Thema: Schnitzeljagd  (Gelesen 13656 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kasimirTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 134
Schnitzeljagd
« am: 18.10.04, 18:32 »
Hallo,
bin ziemlich neu in eurem Forum und weiß leider nicht. ob das Thema schon mal behandelt wurde.
Ich möchte gerne eine Schnitzeljagd organisieren, habe aber null Erfahrung. Kann mir jemand Tipps geben?

Offline Marion

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 94
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schnitzeljagd
« Antwort #1 am: 19.10.04, 07:26 »
HI,
bin auch gerade dabei eine zu Organisieren....
Ich hab letztes Jahr schon eine gemacht - allerdings machen wir das immer als Falckellauf im dunkeln *g*
Willst Du eine zu Pferd machen?

Was genau willst Du denn dazu wissen?
Wir haben die Wegbeschreibung immer von Station zu station in Form von Gedichten gemacht. An jeder Station mußten Dinge durchgeführt werden, wie z.B. aus Buchstaben ein Wort bilden, oder etwas dichten, oder Rätsel lösen, ....

Wenn Du Reiter dabei hast, müssen, die halt die Sachen vom Pferd aus machen (Dartpfeile werfen, Bogen schießen, Tonnenrennen, über ne Plane gehen......) Die Können dann natürlich nach Karte reiten.

Gruß Marion
Grüßli, Marion

Offline kasimirTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 134
Re: Schnitzeljagd
« Antwort #2 am: 19.10.04, 19:27 »
Hi Marion,
ich will eine zu Pferd organisieren. Erstmal fehlen mir die Ideen, da die Strecke mit Sicherheit durch den Wald führt. Wie lange sollte so eine Aktion dauern. Wieviele Spiele sollte man im Wald machen. Muß ich den Förster benachrichtigen. Brauche ich Helfer...... 
Wie Du siehst, gehe ich völlig blond an die Sache ran.

Aditu

  • Gast
Re: Schnitzeljagd
« Antwort #3 am: 19.10.04, 19:55 »
Hallo!

Schau mal unter der Rubrik: "Orientierungsritte, Trail, Trekking, Mountain Games" etwas weiter unten in der Liste (Hauptkategorie "Rund ums Reiten"). Da gibt es zwei Themen zu Geländeritt mit Aufgaben und Geschicklichkeitsreiten. Da ist bestimmt was für dich dabei.

Und Helfer brauchst du auf jeden Fall ziemlich viele!

Gruß, Silke

Offline kasimirTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 134
Re: Schnitzeljagd
« Antwort #4 am: 19.10.04, 20:21 »
Hi Silke,
habe ich gleich mal reingeguckt.Sind ein paar Sachen dabei, die lustig klingen. Mein Problem ist nur, dass ich wahrscheinlich nur wenig Helfer finden werde, weil alle mitreiten wollen. Werde wohl mal in der Familie und bei meinen Nichtreitenden Bekannten rumhorchen.

Offline Marion

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 94
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schnitzeljagd
« Antwort #5 am: 20.10.04, 15:39 »
Dann mach es doch einfach so, daß Du den Reitern eine Karte in die Hand drückst, auf denen einige Stationen verzeichnet sind. An den Stationen hängst du dann Aufgaben auf wie: Bringt den größten Tannenzapfen, den ihr finden könnt, oder löst folgende Rätsel....
Dann brauchst Du keine Helfer auf der Strecke und es ist sichergestellt, daß sie die Punkte auch anreiten.
Mehr als 8 Stationen würd ich nicht machen, auch wenn es nur Kleinigkeiten sind, die zu erledigen sind.
Du kannst die Zeit messen, die die Reitergruppen brauchen und der schnellste bekommt einen Extrapunkt.
Wie lange sollte es dauern - ich denke mal, mehr als 20km sollte es nicht sein.
Den Förster mußt Du glaub ich nur benachrichtigen, wenn da richitg viele Reiter mitmachen. Aber er freut sich bestimmt, wenn Du ihm trotzdem bescheid gibst. Wir wollten es genehmigen lassen, aber er hat abgewunken, das wär nicht nötig (warn so ca. 20 Reiter)
Grüßli, Marion

Offline kasimirTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 134
Re: Schnitzeljagd
« Antwort #6 am: 20.10.04, 18:30 »
Hi Marion,
in die Richtung habe ich auch schon nachgedacht (wegen den Helfern). Das mit den Tannenzapfen finde ich gut. Ein paar Fragen für den (hoffentlich vorhandenen) Gehirnschmalz kriege ich auch noch zusammen. Hast Du vielleicht noch eine Idee, wie ich verhindern kann, dass gewinnsüchtige Reiter ihre Pferde zu sehr jagen (gibt es nämlich leider auch)? Dazu fällt mir nix ein, weil ich ja dann immer jemand haben müsste, der irgendwo steht und kontrolliert. ???

Aditu

  • Gast
Re: Schnitzeljagd
« Antwort #7 am: 20.10.04, 18:45 »
Hallo!

Die einfachste Methode das zu verhinder wäre, eine (realistische) MINIMALZeit festzulegen. Sie dürfen die Strecke nicht schneller als xxxxx Minuten hinter sich gebracht haben sonst gibt es Punktabzug. Dazu müsste man die Strecke vorher natürlich mal in einem vernünftigen Tempo abgeritten sein und auch bedenken, dass es unterschiedlich schnelle Pferde gibt. Aber anders wüsste ich es ohne Helfer auch nicht.

Gruß, Silke

Offline Marion

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 94
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schnitzeljagd
« Antwort #8 am: 21.10.04, 07:29 »
Genau, entweder Du legst eine Minimalzeit fest, oder wenn es gar nicht um Zeit geht, hat auch keiner Grund zum Hetzen...
Viele schöne Fragen zum Pferd findest Du in Büchern für das Reitabzeichen, Schätzfragen oder ganz gemeine Abzählfragen sind auch immer sehr nett. Ich hab letztes Jahr auswendig nach der Anzahl der Pferde im Stall gefragt, aufgeteilt nach den Farben - war gar nicht so einfach bei ca 60 Stück *g*
Grüßli, Marion

Offline Dea

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 81
  • Geschlecht: Weiblich
  • Alius sum ac aliis et hac re glorior
Re: Schnitzeljagd
« Antwort #9 am: 21.10.04, 09:43 »
*lach*

ich hab zum Geburtstag meiner Tochter (wurde 7) eine "Zauberreise" organisiert... die Kinder wurden geführt, da sie ja schlecht alleine insGelände konnten.

Dann habe ich an verschiedenen Stellen Sachen versteckt... Symbole aus den verschiedenen Grimmmärchen. Am Schloßtor (ja wir haben noch ein schloß) hingen zB 2 künstliche Rosen, weiß und rot. Da hat man gleich zwei Märchen zur Auswahl: "Wir bewchten hundert Jahre lang das Patenkind der feen. Wie hieß es?" oder "Wir sind die Lieblingsblumen von den zwei Schwestern, die einen Bären erlösten. Wer waren sie?"
Was hatte ich noch? Im Schloßwald stand ein hexenhäuschen (Halloweendeko) mit einigen verpackten Lebkuchen (für jeden TN einen), da sollte die Todesart der Hexe erraten werden, an einem älteren verlassenem Hof stellte ich einen Reisigbesen mit zwei Dekotäubchen dran...(Cinderella), am Dorfbrunnen hockte ein Frosch mit goldener Kugel (Wie wurde er erlöst...), am Dorfplatz am Maibaum hing eine lange rote Dekofeder (Bremer Stadtmusikanten), und auf dem Vorplatz des Ortsverschönerungsvereins haben wir einen entsprechend bemalten Dekoapfel und einen glitzernden Haarkamm sowie ein Seidenband hinterlegt (Schneewittchen), und fast zuhause, auf der Treppenstufe, stand ein Stiefel und daneben eine Plüschkatze (Gestiefelter Kater). Auf den einzelnen Fragen war jeweils noch ein goldener Buchstabe gemalt, das ergab dann das Lösungswort: Märchen

Die Kinder (Geburtstagsgäste) waren auf der Einladung gebeten worden, als Märchenfiguren verkleidet zu erscheinen... und die Ponys haben wir mit "Hörnern" (aus Pappe gedreht und mit Alufolie "versilbert", an den Stirnriemen befestigt) und silberglitzerndem Haarspray in Einhörner verwandelt.

Kam SUPER an, soll ich in der Nachbarschaft nächstes jahr für andere Kinder wiederholen, werde dann dafür bezahlt ;D

Wenn du deine Schnitzeljagd zB unter solch ein Motto stellst. Märchen oder Herr der Ringe oder ein anderes Thema, und an den Stationen dann Fragen zum Thema stellst, dann ist deine Schnitzeljagd etwas anders als die üblichen... und bleibt im Gedächtnis. Halloween und Weihnachten sind auch nette Themen...

Gruß
Dea 8)
Wer Schreibfehler findet, darf sie BEHALTEN

Offline kasimirTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 134
Re: Schnitzeljagd
« Antwort #10 am: 21.10.04, 19:39 »
Danke, danke, danke  ;D ;D ;D ;D
ihr seid super.
an silke
das mit der Minimalzeit ist absolut Spitze, wieder ein Problem gelöst.

an marion
die Idee ist gut, wir haben zwar nicht ganz so viele Pferde, aber ein paar Blinde im Stall, die auch schon mal den Nachbargaul satteln wollten ;)

an dea,
das ist eine Spitzenidee, wir wollen einen Weihnachtsritt machen, freue mich schon auf viele Reiter mit Bart (mind 1 m). Mit den Märchen würde ich wohl nicht weit kommen, sind fast alle ohne Kinder, und mal ehrlich wer hat in seiner Kindheit (kann unter Umständen laaaaaaaaaaaaaange her sein) noch Märchen vorgelesen bekommen. Ich hätte nicht alle erkannt *schäm*. Kann es kaum noch erwarten, werde euch ganz sicher von dem Ergebnis berichten.