Autor Thema: Alte Beiträge  (Gelesen 10270 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline saTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.107
Alte Beiträge
« am: 31.12.12, 10:56 »
Hallo,


unter welchem Thread find ich die alten, wunderbaren (satirischen) Reitschulbeurteilungen ?Danke !


LG

Sabine

Offline Bantu

  • Outdoorhopser™
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.395
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.stallschlossrab.de
Re: Alte Beiträge
« Antwort #1 am: 31.12.12, 12:32 »

Offline saTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.107
Re: Alte Beiträge
« Antwort #2 am: 31.12.12, 14:54 »
Hallo,


nein, der ist es leider nicht. Er ist -glaube ich - noch älter und wurde vor einiger Zeit mal anlässlich des Jubiläums  (?) des Forums  wieder hervorgekramt. Es waren unglaublich witzige (fiktive) Reitstallbeurteilungen, die ich gerne noch mal lesen würde.

Danke und guten Rutsch


LG

Sabine



Offline ni

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Alte Beiträge
« Antwort #3 am: 20.02.13, 12:47 »
hallo sabine,
kannst du dich bitte bei mir melden? ich hab keine frage zu einem uralten eintrag von dir (unklare lahmheiten)
vielen dank

Offline saTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.107
Re: Alte Beiträge
« Antwort #4 am: 20.02.13, 13:09 »
Hallo,


hier bin ich !


lg

Sabine (salutirend zum Gruss )

Offline ni

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Alte Beiträge
« Antwort #5 am: 28.08.13, 10:42 »
Hallo Sabine,
leider hab ich dich beim letzten mal verpasst, hier nochmal ein versuch: bitte melden, danke
viele grüße nicole

Offline saTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.107
Re: Alte Beiträge
« Antwort #6 am: 29.08.13, 10:41 »
Hallo,

hier bin ich wieder...

LG

Sabine

Offline ni

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Alte Beiträge
« Antwort #7 am: 29.08.13, 14:46 »
Hallo Sabine,
ich habe eine frage zu der unklaren lahmheit deiner Lippi-Stute. Meine Lippi Stute hat seit jahren die gleichen lahmheiten wie die von dir beschrieben wurde. heute noch reitstunde und super gelaufen, morgen plötzlich stocklahm. und 2-3 tage später wieder alles ok. mit oder ohne TA, mit oder ohne schmerzmittel, es dauert gleichlang.spielt auch keine rolle ob ich reite oder sie nur noch auf der koppel steht, passiert trotzdem. die TA sind ratlos und verursachen einen haufen kosten, meinen dann immer diesmal wäre es die richtige diagnose gewesen, und dann, ein paar monate später, wieder das gleiche drama. angefangen hat es in 2009 und das war HL. die beine wechseln aber. derzeit ist es HR. kniebänder sind gespritzt, was geholfen hat. dieses Jahr ist sie nun das 2te mal lahm, und ich lasse ihr am montag einen chip aus dem kniegelenk HR OP. vor jahren hatte sie bereits eine ringband op, die zu 98% unnnötig war. diesmal ist es wenigsten so, dass der chip eh raus muss.  Meine vermutung ist das es mit der Rosse zusammenhängt. Ich habe auch bereits mit den TA aus Piber telefoniert, denen ist ein so extremes beispiel auch nicht bekannt.
Daher meine Frage, wie ist Eure Geschichte weitergegangen? Habt ihr die Ursache gefunden?
Danke schonmal für Deine Antwort
viele Grüße

Offline saTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.107
Re: Alte Beiträge
« Antwort #8 am: 29.08.13, 16:15 »
Hallo,


nein, wir haben die Ursache nicht gefunden, die Stute war unverändert immer mal wieder hinten lahm.

Leider hat die sache dann - 2010 - eine tragische Wendung genommen. Die Stute war plötzlich vorne links stocklahm; die TAin vermutete Hufgeschwür. Aber es gab gar keine Verbesserung, das Röntgenfoto zeigte eine RIESIGE Hornsäule (bis dahin hatte ich noch nie von einer derartigen Krankheit gehört). Diese wirklich grosse Hornsäule muss das Pferd schon sehr, sehr lange gehabt  haben, warum sie damit nie lahm gegangen ist, bleib uns allen ein Rätsel. Die Hornsäule war inoperabel, wir haben die Stute wenige Tage nach der Diagnose eingeschläfert. Meine TAin hat das Bein obduziert und mir die Fotos gezeigt; diese Hornsäule ist wirklich krass gewesen.

Ich hatte noch eine andere Lipi-Stute, die ich auch in jungen Jahren einschläfern musste. Mein Fazit war, dass ich von dieser Rasse die Finger lasse, ich halte sie für hoffnungslos überzüchtet (so schön sie auch sind).Beide Stuten haben mich sehr, sehr viel Geld an Tierarztkosten gekostet, und an meiner Fatima - der Stute mit der Hornsäule - hänge ich immer noch.

Ich habe mir dann 2010 ein deutsches Reitpony mit stabilen Beinen gekauft; der Bursche ist - toi, toi, toi - fit.

Was für Untersuchungen habt Ihr bei Deiner Stute gemacht ?

LG

Sabine

Offline ni

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Alte Beiträge
« Antwort #9 am: 29.08.13, 17:06 »
oh nein, das tut mir leid.
vor allem wenn dir das 2 x passiert ist.
von einer hornsäule hab ich auch noch nie gehört.
d.h. sie hatte zwar hinten immer die gleichen probleme, aber wegen vorne links dann letztendlich eingeschläfert. ohje, das ist wirklich sehr tragisch.
ich hab mir auch schon des öfteres gedanken über einschläfern gemacht, aber zum glück hat sie ihre lahmheiten nicht mehr ofters pro Jahr. und vor allem, nach ein paar tagen ist sie ja wieder fit.
und dann hat sie bestimmt keine schmerzen.
ich hab sie teilweise stocklahm in hänger geladen, in der klinik wieder ausgeladen und da war sie kaum mehr lahm. der TA dachte auch: die spinnt(also ich). zum glück hatte ich
es alles auf video. HL lahm. am nächsten tag sollte sie untersucht werden, da war sie HR lahm...
Also: röntgen: rücken, HWS, Knie, Sprunggel.,fesseltr. alles jeweils rechts und links. dann natürlich U-shall, gynäkologisch auch. mehrfach komplett chiropraktisch, regelmäßig KG(sprich massagen/dehnen),
und muskellockerungen mit Matrixgerät, Ringband Op links in 2010, Kniebänder spritzen (das hat sofort zur stabilisierung beigetragen, aber jetzt wieder lahm)
das alles übringens bei verschiedenen TA und verschiedenen Kliniken.
jetzt lasse ich den chip HR entfernen, dann werde ich mit mönchspfeffer die rosse "bekämpfen", und dann mag ich nimma.
also nicht falsch verstehen, so selten wie sie jetzt noch lahmt, bei voller belastung, ist das tragbar. super ist es nicht!
und nachdem ich aber soviel geld und mühe investiert habe sollte ich endlich die ursache finden.
dass man irgendwann auf die lösung kommt....
ansonsten ist das pferd zum glück gesund. toitoitoi, ist auch ein lipi-mix.
lg