Autor Thema: Das Fruktan Märchen  (Gelesen 12848 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.826
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Das Fruktan Märchen
« Antwort #15 am: 12.10.12, 12:46 »
Googel mal nach "Dai Shodan", der hat auch PSSM und ist symptomlos, seitdem er wieder Distanzen läuft. PSSM-Pferde sind eigentlich Hochleistungspferde mit optimiertem Stoffwechsel und können/wollen/müssen dauernd arbeiten. Stehtage sind Gift!

Und bzlg. des PSSM Tests ist es eben tatsächlich so, daß das Pferd nix hat, wenn der Test negativ ist. Von daher ist es wirklich nicht mit dem EMS und ECS Krams zu vergleichen, weil da die Tests echt nicht aussagekräftig sind.

Kwik Beets sind OK (enthalten 5% Zucker) auf Bierhefe reagieren viele PSSM Pferde wegen dem enthaltenen Chrom. Leider kriegt man keine Hefe ohne Chrom, weil das beim Bierherstellungsprozess irgendwie rein kommt (ich hab mit den Herstellern gesprochen). Aber ich gebe statt Bierhefe eben Yea Sacc Lebendhefe, das verträgt er problemlos.

Schwitz Dein Haffi leicht? DAS war unser eigentliches Symptom und ist seit der Futterumstellung weg.
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.588
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Das Fruktan Märchen
« Antwort #16 am: 12.10.12, 12:50 »
Ich glaube, dass Carienchen das mit dem test und der Unsicherheit so gemeint hat, als dass man dann zwar PSSM ausschließen kann, aber immer noch nicht sicher ist, ob das Pferd nix anderes hat. :P
Trotzdem wäre es bei solchen Verbesserungen durch Futterumstellung sicher einen Test wert.
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.826
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Das Fruktan Märchen
« Antwort #17 am: 12.10.12, 12:51 »
Trotzdem wäre es bei solchen Verbesserungen durch Futterumstellung sicher einen Test wert.

Eben. PSSM ist von den genannten Kranheiten noch das kleinere Übel (ich muß das sagen, mein Pferd ist ja sogar homotygot postiv, das kommt nicht so oft vor...)
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline GilianCo

  • Holsteiner - jetzt mit Fjord im Anhang
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.663
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Fruktan Märchen
« Antwort #18 am: 12.10.12, 13:54 »
Mich (bin ja durchs Studium "vorbelastet") stört an dem Artikel ein wenig die Überschrift. Denn Fructane werden ja nicht als Auslöser ausgeschlossen, es wird nur deutlich gemacht, das es noch weit mehr Auslöser gibt... Ich finde es "schlimmer" das immer noch viele sagen, das Eiweiß Rehe auslöst....


via Tapatalk
Wichtig ist, nie mit dem Fragen aufzuhören. A. Einstein.

Das wirklich gute Lernen bewegt sich in kleinen Schritten auf einem Grad zwischen Monotonie und Chaos. Susanne von Dietze

carienchen

  • Gast
Re: Das Fruktan Märchen
« Antwort #19 am: 12.10.12, 19:48 »
Carola, genau! Ich hab wirklich schon viel Kohle für Ursachenforschung gelassen, auch Bluttests usw.! Was mich stört: Auf der HP bzgl. PSSM steht, das die Pferde plötzlich abmagern! Ecki hat aber schon immer die tendenz zu "zu fett" (Rassebedingt, sicherlich) was ich im Training und mit der richtigen Fütterung gut im Griff hab. Und er hatte, als er wg. dem Sehnenschaden dicker wurde (war ja im LDR Training, der ist im März 108km gelaufen und dann den Wanderritt!), diese ESM-spezifischen Fettpolster!
Wie auch immer, die Diät schlägt an, egal was er nun genau hat, und das ist doch das wichtige  ;)

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.826
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Das Fruktan Märchen
« Antwort #20 am: 12.10.12, 20:55 »
Das Abmagern ist nur EIN Symptom, mein Wallach ist homozygot und bisher mehr als weit davon entfernt, abgemagert zu sein  :-X :-X :-X
Wirklich abmagern tun positive Stuten ein paar Wochen noch dem Absetzen des Fohlens, das ist wirklich krass. Die Mutter meines Wallachs wurde deswegen geschlachtet (wußte natürlich keiner, was die Ursache war) und im Forum ist auch eine userin deren Stute es mehr als dreckig ging. Fatal ist, daß man dann (wenn man nichts von der Ursache weiß) mit viel Futter entgegenwirken will (Hafer und lauter so gute Sache mit viel Kohlenhydraten) und genau das Gegenteil bewirkt...
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

carienchen

  • Gast
Re: Das Fruktan Märchen
« Antwort #21 am: 13.10.12, 17:33 »
Hm dann versteh ich das von dir verlinkfe forum nicht. Ich muss aber auch zugeben ich bin noch nicht zum ausführlich lesen gekommen ;) was genau geschieht.denn mit derart eekrankten pferden?

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.826
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Das Fruktan Märchen
« Antwort #22 am: 13.10.12, 20:56 »
Bitte verzeih mir, wenn ich das hier nicht alles nochmal aufschreiben möchte... alle informellen Bereiche des Forums sind öffentlich lesbar

Dieser Thread hier nur als Beispiel:

http://pssm-epsm.forumprofi.de/thema-anzeigen-allgemeine-symptome-t19.html

Wenn Du Dich anmeldet und kurz und schmerzlos vorstellst, dann kannst Du auch die Berichte der betroffenen Leute lesen, da gibt es zwar viele Gemeinsamkeiten, das muß aber nicht sein.
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.588
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Das Fruktan Märchen
« Antwort #23 am: 14.10.12, 20:46 »
Ach. Abmagern nach der Geburt? In einem anderen Forum hat letztens jemand gejammert, das Fohlen würde die KB-Stute auslaugen und letztere sei so mager geworden. Da ein paar wenige Wochen vorher Fotos von sehr moppeliger Mama gemacht waren, habe ich das für ein Gerücht gehalten. :-X
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!