Autor Thema: Videos von reellem und unreellem Reiten Teil 4  (Gelesen 56537 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: Videos von reellem und unreellem Reiten Teil 4
« Antwort #30 am: 16.08.12, 09:56 »
ich kenn eure fortschritte ja nicht ;-) sondern halt jetzt diesen film, das ist der anhaltspunkt.
denn gleich mal heute filmen lassen und morgen neues filmchen zeigen *gg*
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

Wieselchen

  • Gast
Re: Videos von reellem und unreellem Reiten Teil 4
« Antwort #31 am: 16.08.12, 10:12 »
Ja nee, sag ich ja auch nicht.  ;) Aber Du kennst ja nun auch F. , der lässt einen nicht luschi-wuschi reiten und Einwirkung und so weiter stehen ja ganz oben auf seiner Liste.  :D Wir haben die letzten Wochen daran gearbeitet, daß Wiesel den Kopf höher trägt, also in relativer Aufrichtung und daher schon nicht so nach unten wegtauchen kann und mich mitziehen. Also muß ich immer ganz viel Kreuz einwirken um Wiesel oben zu halten, für sie ist das ja auch anstrengend, Aufrichtung und dann auch noch auf die HH setzen.... letzten Donnerstag waren wir beide fix und alle nach der Einheit, aber hat sich gelohnt, es hat super geklappt.
Da hätt ich gerne jemanden zum filmen dagehabt.  :)

Das wird heute wohl nicht möglich sein, so kurzfristig bekomme ich niemanden aquiriert zum filmen. Wir konnten aber auch die ganze Woche seit letzten Do nicht üben....  :-\ entweder ist meine RB geritten oder ich bin ausgeritten oder war nicht im Stall wegen widriger Umstände.  :-\
Aber mal schauen, oft sind Wiesel und ich umso motivierter, das muß kein Nachteil sein, denn sie stand ja nicht rum die Woche.

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: Videos von reellem und unreellem Reiten Teil 4
« Antwort #32 am: 16.08.12, 10:16 »
wann bist du dran heute?
*kurzmalzeitüberlegt*
hab auch ein gutes handy dabei *gg*

klar kenn ich flo, anderseits hat er ja beim video das auch durchgehen lassen.
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

geolina

  • Gast
Re: Videos von reellem und unreellem Reiten Teil 4
« Antwort #33 am: 16.08.12, 10:27 »
hallo,

http://www.youtube.com/watch?v=pKxjvgOXv4Q&feature=youtu.be
walfischreiten, aber mal total unreell, wird eh völlig überbewertet ordentlich zu reiten ;).

alex

Offline Binesdiva

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.298
  • Geschlecht: Weiblich
  • Realiwas?
Re: Videos von reellem und unreellem Reiten Teil 4
« Antwort #34 am: 16.08.12, 10:48 »
Naja, unreell ist anders.

Würde mir für Euch beide mehr positive Körperspannung wünschen!
Reitet ein Cowboy zum Friseur.
Kommt wieder raus:
Pony weg...

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: Videos von reellem und unreellem Reiten Teil 4
« Antwort #35 am: 16.08.12, 11:04 »

Würde mir für Euch beide mehr positive Körperspannung wünschen!
die hatte mir auch im pferd gefehlt, aber bei walfischzustand, ist da sicher echt schwer
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

Wieselchen

  • Gast
Re: Videos von reellem und unreellem Reiten Teil 4
« Antwort #36 am: 16.08.12, 11:30 »
Olli, ich bin um 19h dran.  :)

Geo, das Fideo kann ich erst zu Hause schauen.  ;) *neugierigaufwalfischreitenist*  ;D

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: Videos von reellem und unreellem Reiten Teil 4
« Antwort #37 am: 16.08.12, 11:33 »
ich schau mal @ wiesel, müsste aber klappen
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

geolina

  • Gast
Re: Videos von reellem und unreellem Reiten Teil 4
« Antwort #38 am: 16.08.12, 11:43 »
hallo,

die hätte ich mir auch gewünscht *lach*, aber manchmal (und das immer öfter) drückte einfach sich reinsetzen auf den bauch und damit hing ich dann im galopp über dem sattel (ja, bügel kürzer schnallen hätte mir evtl. sogar einen leichten sitz ermöglicht *ggg*, wobei der war auch unbequem, doof drüberhängen ging am besten) und im trab hab ich nichts mehr probiert, weil ich da sitzmäßig nicht hätte mithalten können und dann wäre das nur in ein (noch mehr) geziehe ausgeartet.

witzigerweise war am anfang reiten plötzlich leichter als unschwanger ;) und dann gab es diese "echtes reiten geht nicht mehr"-tage einfach immer öfter. das letzte mal ging aber plötzlich alles wieder, ich konnte sogar richtig gut sitzen und da hat die kleene nochmal nen schönen mitteltrab ausgepackt, die kann sowas nämlich sogar ziemlich easy und leicht. vom körperbau her fällt ihr die dressur einfach sehr sehr leicht.

aber die beweisvideos gibt es dann erst im nächsten frühjahr, nach der geburt will ich eigentlich schon 4 wochen warten und dann muss sich ja alles erst wieder einspielen (hoffen wir, dass mich da nicht der tierschutzbund sieht  8)).

alex

Offline donau

  • pferde-allein-unterhalter
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.356
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Videos von reellem und unreellem Reiten Teil 4
« Antwort #39 am: 16.08.12, 12:39 »
so, hab die mittagspause genutzt zum videos gucken, essen wird eh überbewertet bzw. kann flott erledigt werden, oder? ;)

was mir sowohl bei wiesel als auch bei geo auffällt, sind die steifen knie, die als drehpunkte dienen, und dann der restliche körper, der mit relativ wenig spannung "schlappt". wobei geo entschuldigt ist, mit handicap am pferd, da sortiert man sich einfach so, wie´s am leichtesten ist. unreell find ich das gereit aber bei beiden nicht ;)

würde halt generell bügel ein loch kürzer, knie auf (knieschluss gehört verboten!! ;) ) und mehr am hintern und weniger auf oberschenkel-knien sitzen, damit ist man generell stabiler. dazu brustkorb heben, damit die schultern hinten runterfallen können (als büro-weichei-krüppel weiss ich wie schwer das ist, ich versuch aber, das immer mal wieder zu üben, vorm pc ;) ), und die ellbogen an den körper und abwinkeln. damit verliert man dann auch nicht die gefühlvolle hand, kann aber besser rahmen bieten, weil man eben nicht mit den armen, sondern mit der körperspannung gearbeitet wird, wenn das pferd einen vorzuziehen versucht.

soweit mal die theorie - praktisch, hm, haperts bei mir auch an einigen ecken. mit den knien klemmen hab ich mir aber abgewöhnt, seit ich die kleine hab, die reagiert da drauf nämlich mit hüpfen. versuch jetzt auch grad, video hochladen, nachdem die andern schon so mutig sind ;)
Wer auf seinem Standpunkt beharrt, darf sich nicht wundern, dass er nicht weiterkommt...

Authorised WEIGUMS Desillusionator

Offline Binesdiva

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.298
  • Geschlecht: Weiblich
  • Realiwas?
Re: Videos von reellem und unreellem Reiten Teil 4
« Antwort #40 am: 16.08.12, 13:07 »
(knieschluss gehört verboten!! ;) )

*unterschreib*

Man muss aber leider erst mal den Kohorten von unfähigen Trainern den Unterschied zwischen Knieschluss und tief am Sattel anliegenden (!) Knien erklären.

War letztens mal in so einer angstfrei-Reitschule, da ist die dortige Trainerin auch ein überzeugter Kniegegner. Da müssen alle mit offenen Knien reiten. War sehr spannend, alle klammerten nun mit ihren Unterschenkeln und kriegten Angst, als die Pferde immer schneller wurden.  8)

Reitet ein Cowboy zum Friseur.
Kommt wieder raus:
Pony weg...

Offline donau

  • pferde-allein-unterhalter
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.356
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Videos von reellem und unreellem Reiten Teil 4
« Antwort #41 am: 16.08.12, 13:17 »
*kicher* das kann ich mir gut vorstellen - der mensch neigt irgendwie dazu, sich mit allem, was er hat, anhalten zu wollen, um ein statisches gleichgewicht zu erlangen. am pferd funktioniert das aber nciht, weil sich selbiges bewegt, also geht nur dynamisches gleichgewicht in der bewegung. aber erklär das mal jemand, der noch knieschluss gelernt hat ;D

so - hier also das filmchen, die 4. dressuraufgabe, die klein-ginni gelaufen ist, turnierumgebung, viel zu sehen, daher sehr unstet in der anlehnung. schwachpunkt schritt kenn ich, das haben wir aber auch so noch nicht wirklich geübt, schritt am zügel, einfach gradaus reiten. entweder sind die zügel lang, oder wir machen seitengänge oder traben halt gleich wieder an. steht aber am trainingsplan ;)
sonst bin ich neugierig, was euch einfällt/ auffällt, ich kenn meine probleme nur zu gut, und hab jetzt auch schon wieder ein paar übungspunkte ;) ob das reell ist, weiss ich nicht, aber spass machts ;D

bitte sehr http://youtu.be/KZdNbMAXkFM *panzerunganziehengeht*
Wer auf seinem Standpunkt beharrt, darf sich nicht wundern, dass er nicht weiterkommt...

Authorised WEIGUMS Desillusionator

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: Videos von reellem und unreellem Reiten Teil 4
« Antwort #42 am: 16.08.12, 13:31 »
aber erklär das mal jemand, der noch knieschluss gelernt hat ;D

abner soll man IMMEr ohne reiten?? also auch beim sprigen und im busch?? *angstbekommt*
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

Offline donau

  • pferde-allein-unterhalter
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.356
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Videos von reellem und unreellem Reiten Teil 4
« Antwort #43 am: 16.08.12, 14:02 »
ja doch, GRAD im busch ist knieschluss tödlich. das wirkt wie ein drehpunkt - wenn´s pferd einen größeren sprung macht, fliegen dir die unterschenkel nach hinten, du bekommst übergewicht nach vorn und machst den abgang. selber früher mehrfach ausprobiert :-X ::) ;D
springen und busch ist sicherheits(chiron)-sitz, bügel sehr kurz, halt hast du mit dem stabilen fundament unterhalb des knies, knöchel federt minimal, man steht auch weiter im steigbügel.
also nicht anklammern mit unterschenkel, sondern quasi am steigbügel ausbalancieren, hintern hinten raus, oberkörper nach vor, schwerpunkt über den unterschenkeln, knie-knöchel eine gerade linie.

klingt komisch, ist aber 100x sicherer, lässt dich echt alles sitzen, wenn du das richtig machst, und du störst das pferd nicht, weil du von selber in der bewegung bist, wenn du passiv folgst, brauchst nix aktiv tun. guck dir mal die buschreiter an, im gelände, die sitzen alle ohne knieschluss, dafür mit stabilem unterschenkel ;)
Wer auf seinem Standpunkt beharrt, darf sich nicht wundern, dass er nicht weiterkommt...

Authorised WEIGUMS Desillusionator

Offline Kiowa

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5.482
    • Tauschticket
Re: Videos von reellem und unreellem Reiten Teil 4
« Antwort #44 am: 16.08.12, 14:05 »
Im Busch wird ja wesentlich weniger auf Knieschluss als auf sicheren Sitz Wert gelegt. Es gibt kaum einen Buschreiter, dem über dem Hindernis die Unterschenkel wegfliegen, weil er sich nur darauf konzentriert, dass das Knie guten Schluss hat. Wenn man den gesamten Sitz im Gleichgewicht hat, braucht man wesentlich weniger "Knieschluss". Natürlich liegt das Knie auch fest am Sattel, aber viel wichtiger ist die Position der Knöchel. Ein Springsitz nur mit Knieschluss hat das Knie als Dreh und Angelpunkt und ist ziemlich unstabil.

"Knieschluss"-Springsitz vs. sicherer Springsitz
« Letzte Änderung: 16.08.12, 14:08 von Kiowa »
"God put me on this earth to accomplish a certain number of things. Right now I am so far behind that I will never die." (Bill Watterson)