Autor Thema: Rücken V - mit Schirm, Charme und ohne Melone ;)  (Gelesen 38550 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Binesdiva

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.298
  • Geschlecht: Weiblich
  • Realiwas?
Re: Rücken V - mit Schirm, Charme und ohne Melone ;)
« Antwort #15 am: 19.07.12, 07:58 »
Danke für den Kaffee!

Komme gerade aus dem Schwimmbad, war das wieder schön! Und es regnet mal nicht und fast glaube ich, die Sonne zu erkennen!

Sitzlongen sind einfach das Beste, ist nur schade, daß sich viele zu fein dafür sind. Ich habe mit Sitzlongen und meiner EM-Bewegungstrainerin mein Traversalenproblem gelöst.

Ups, Frührunde!
Reitet ein Cowboy zum Friseur.
Kommt wieder raus:
Pony weg...

Offline Kraehe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.854
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Rücken V - mit Schirm, Charme und ohne Melone ;)
« Antwort #16 am: 19.07.12, 08:08 »
sonne wo?
mh ich sitze wohl in einer anderen ecke als du  ::) ;D

schwimmen sollte ich vielleicht auch mal wieder, weil ich ja immer wieder im bereich des schultergürtels fest bin und da schmerzen habe, notier.

übrigens ist das ja echt doof mit brücke und umgehungsstraße, ist das irgndwie mehr im westen von der großen stadt? ich hab ja glück und mein stall liegt direkt um die ecke, fahre mit dem auto etwas über 10 minuten und mit dem rad 30 min  :) weiter weg wäre aber zeitlich auch echt mehr als eng.
Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.

Offline sa

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.107
Re: Rücken V - mit Schirm, Charme und ohne Melone ;)
« Antwort #17 am: 19.07.12, 08:43 »
Hallo,


Kraehe, ich würde an Deiner Stelle mal langsam mir einen guten Orthopäden suchen. Die Betonung liegt auf "gut"- die sind natürlich schwer zu finden und man muss oft endlos lange Termine vorher machen. Haben deine Osteos was dazu egsagt, ob dies auch ein BSV ind er HWS sein könnte ? Oder konnten sied as ausschliessen ?

Hier REGNET es. Meine Güte,was für ein Sommer....Und ich komme mir gerade so merkwürdig vor, die dünnen Hemdchen in den Koffer zu stopfen. Aber endlich (!!!) kann ich der Welt mal zeigen, was ich für tolle trainierte Oberarme habe ;) All das langweilige Stemmen an den Geräten macht sich jetzt wenigstens optisch bezahlt. Ich will übrigens in Chicago mal schauen, ob ich da auch in ein Yoga-Studio gehen kann. In den USA ist Yoga offensichtlich sehr hip, also müsste da was zu finden sein. Seitdem ich alle Übungen wie Schulterstand und Kopfstand gestrichen habe, geht es meinen Schultern und meinem Nacken sehr viel besser. Schade, ich habe die Übungen so geliebt aber ich habe offensichtlich Schultern, die das übel nehmen. Derzeit konzentriere ich mich auf diese ätzenden Vorbeugen- jeder Millimeter will da hart erarbeitet werden...

LG

Sabine




Offline Kraehe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.854
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Rücken V - mit Schirm, Charme und ohne Melone ;)
« Antwort #18 am: 19.07.12, 09:40 »
Hallo,


Kraehe, ich würde an Deiner Stelle mal langsam mir einen guten Orthopäden suchen. Die Betonung liegt auf "gut"- die sind natürlich schwer zu finden und man muss oft endlos lange Termine vorher machen. Haben deine Osteos was dazu egsagt, ob dies auch ein BSV ind er HWS sein könnte ? Oder konnten sied as ausschliessen ?

Hier REGNET es. Meine Güte,was für ein Sommer....Und ich komme mir gerade so merkwürdig vor, die dünnen Hemdchen in den Koffer zu stopfen. Aber endlich (!!!) kann ich der Welt mal zeigen, was ich für tolle trainierte Oberarme habe ;) All das langweilige Stemmen an den Geräten macht sich jetzt wenigstens optisch bezahlt. Ich will übrigens in Chicago mal schauen, ob ich da auch in ein Yoga-Studio gehen kann. In den USA ist Yoga offensichtlich sehr hip, also müsste da was zu finden sein. Seitdem ich alle Übungen wie Schulterstand und Kopfstand gestrichen habe, geht es meinen Schultern und meinem Nacken sehr viel besser. Schade, ich habe die Übungen so geliebt aber ich habe offensichtlich Schultern, die das übel nehmen. Derzeit konzentriere ich mich auf diese ätzenden Vorbeugen- jeder Millimeter will da hart erarbeitet werden...

LG

Sabine


tja ich werde da wohl nicht drum rum kommen, mache mir jetzt langsam auch sorgen. ich wollte die meinung meiner schwester noch abwarten, die ist echt gut, aber leider sonst 600 km entfernt.

binesdiva,
kennst du dann wen gutes in der hauptstadt? bin da echt etwas ratlos, komme ja ursprünglich aus dem rhein-main-gebiet, da weiß ich wer was kann und wer nicht. eventuell weiß meine schwester aber auch wen, die hören in ihrer branche ja auch einiges  ;)
Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.

Offline sasthiTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.525
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Rücken V - mit Schirm, Charme und ohne Melone ;)
« Antwort #19 am: 19.07.12, 10:34 »
Guten Morgen,

ich hatte gestern nach langer, langer Zeit wieder Reitunterricht.
Leider ist es wie überall, man muss echt die Spreu vom Weizen trennen.
Sie hat viel an meinem äusseren Zügel und am äusseren Bein gearbeitet, nur leiderleiderleider bringt das m.E halt nix, wenn ich oben noch netmal richtig sitze. Ich weiß, ich falle nach vorne beim Reiten, dementsprechend hätte ich da erst den Ansatz gesucht, mich grad hinzusetzen und dann daran zu arbeiten.
Auf Galopp hab ich dann verzichtet, weil ich glaub ich dann vom Pferd gefallen wäre. Ich sollte auch komplett über das äussere Bein führen  ??? dabei bin ich dann auch mehr und mehr nach aussen gesessen anstatt mittig.

Gut fand ichs nicht und beim Zügel aus der Hand kauen (normal folgte Pony immer sehr willig dem Weg in die Tiefe) blieb der Ponykopf auch erstmal ne halbe Runde in der alten Position verharrend bevor er weiter runter kam....
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

Offline Binesdiva

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.298
  • Geschlecht: Weiblich
  • Realiwas?
Re: Rücken V - mit Schirm, Charme und ohne Melone ;)
« Antwort #20 am: 19.07.12, 11:44 »
Oh, das klingt ja nicht so gut, Sasthi.. :-\
Wie führt man denn eigentlich über's äußere Bein im Galopp?
Ja, der äußere Zügel. nachdem sich's auch bis zu fast jedem rumgesprochen hat, daß der wichtig ist, sind ja einige echt fixiert. Meistens vergessen die dabei, daß der äußere Zügel nicht alles ist...
Setz' Dich auf den Po und tu so, als ob Dein Sattel hinten eine Lehne hat. Zunächst denkt man, daß man gleich hinten runter fällt und garantiert Rücklage hat, aber das gibt sich. Das hilft mir meistens. Ab und an hilft es auch zu denken, daß man an einer Schnur nach oben gezogen wird und wenn Du hinten mit Deinem hals ganz leicht Deinen hemdkragen berührst, sitzt Du eigentlich automatisch tiefer im Schwerpunkt.

Hier regnet's jetzt auch wieder.  >:(
Und windig isses auch noch.

Sa, ich komme mit!

Puh, guter Orthopäde. Echt schwierig. Ich finde meinen gut, weil der sehr freigiebig mit Medis und dazu noch sehr experimentierfreudig damit ist. Wirklich geholfen hat mir allerdings nur meine Physio.
Nächste Woche gehe ich mal zu einer Ostheopathin, ma schauen, was die so für Ideen hat. Trotz Sport wird's und wird's nicht besser mit dem Rücken.
Reitet ein Cowboy zum Friseur.
Kommt wieder raus:
Pony weg...

Offline sasthiTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.525
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Rücken V - mit Schirm, Charme und ohne Melone ;)
« Antwort #21 am: 19.07.12, 12:15 »
Ich dachte eigentlich immer, dass man - laienhaft gesprochen - über das innere Bein die Richtung vorgibt und mit dem äusseren begrenzt.
Naja, wie dem auch sei, dass das Pony in der Einheit nicht wirklich über den Rücken ins Schwingen kam (was sie bei meinem gewürg die vergangene Zeit durchaus getan hatte) und ich keinerlei Amplitude gespürt hab, wars für mich eh ein "gut, das passt nicht". Weil das erwarte ich schon, dass ich in der Reiteinheit auch eine Verbesserung bei beiden Spüre.
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

Offline Binesdiva

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.298
  • Geschlecht: Weiblich
  • Realiwas?
Re: Rücken V - mit Schirm, Charme und ohne Melone ;)
« Antwort #22 am: 19.07.12, 12:33 »
Ups.
Hier fällt der Regen gerade waagerecht und es gewittert.

War 'ne tolle Idee von mir, heute mit dem Rad zu fahren....

Sasthi, im Prinzip ja. Die äußeren Hilfen begrenzen, der innere Schenkel erhält entweder nur den Fleiss oder treibt vorwärts/seitwärts. Grübele immer noch darüber nach, wie man am äußeren Schenkel führt.
Reitet ein Cowboy zum Friseur.
Kommt wieder raus:
Pony weg...

Offline sasthiTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.525
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Rücken V - mit Schirm, Charme und ohne Melone ;)
« Antwort #23 am: 19.07.12, 12:47 »
Danke danke, du rettest mir eine weitere schlaflose Nacht.
Ich hab gestern echt noch angefangen, in meiner Literatur zu wälzen, weil ich das so auch nicht kannte. Überhaupt nicht. Und ich kann mir jetzt nicht vorstellen, dass sich die Reitlehre das letzte Jahr so grundlegend geändert hat, dass das, was ich die letzten 22 Jahre gelernt habe, so nichtig gewesen wäre.

Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

Offline sa

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.107
Re: Rücken V - mit Schirm, Charme und ohne Melone ;)
« Antwort #24 am: 19.07.12, 13:19 »
Ich habe den Ausdruck führen am äußeren schenekl noch nie gehört....Ich dachte,der äußere schenkel verwahrt und begrenzt. Der kann doch gar nicht führen, oder ?

Ich bin vorhin -in der Pause - in den waagrerechten Regen gekommen. Meine Güte ! Binnen Sekunden fing alles an zu schwimmen.

Bine, was hast Du denn noch für Rückenprobleme ?

LG

Sabine

Offline Binesdiva

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.298
  • Geschlecht: Weiblich
  • Realiwas?
Re: Rücken V - mit Schirm, Charme und ohne Melone ;)
« Antwort #25 am: 19.07.12, 13:19 »
Geht ja auch nicht anders.
Denn, wenn Du gerade im Galopp zuviel äußeren Schenkel hast, wird das Pferd ja schief.
In einer KKW zuviel äußerer Schenkel, dann kreuzt die HH.

Oder meint sie, daß Du auf gebogenen Linien zuwenig äußere Hilfen hattest und das Pony nicht begrenzt hast?
Reitet ein Cowboy zum Friseur.
Kommt wieder raus:
Pony weg...

Offline sasthiTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.525
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Rücken V - mit Schirm, Charme und ohne Melone ;)
« Antwort #26 am: 19.07.12, 13:31 »
Das kann durchaus sein, aber das lös ich doch damit nicht, dass ich jemandes Knie an die Pausche und gleichzeitig die Wade hintackere und im Becken blockiere? ???
Dass sich in einem Jahr viel Schluder reinreitet, kein Thema, weiß ich ja selbst, hab ich ja auch gesagt, aber es war mir nicht unbedingt verständlich, wie ich auf den "richtigen" Weg komme.
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

Offline sa

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.107
Re: Rücken V - mit Schirm, Charme und ohne Melone ;)
« Antwort #27 am: 19.07.12, 13:53 »
Satshi, was spricht denn gegen die wunderbare Sitzlonge ?


LG

Sabine

Offline Binesdiva

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.298
  • Geschlecht: Weiblich
  • Realiwas?
Re: Rücken V - mit Schirm, Charme und ohne Melone ;)
« Antwort #28 am: 19.07.12, 13:58 »
Das kann durchaus sein, aber das lös ich doch damit nicht, dass ich jemandes Knie an die Pausche und gleichzeitig die Wade hintackere und im Becken blockiere? ???

Richtig.
Schien dann wohl keine besonders gute RL zu sein.

Oder zumindest keine, die besonders viel Ahnung von den körperlichen Zusammenhängen hat.

Sa, guter Hinweis, aber auch dazu braucht man ja eine gute RL....
Reitet ein Cowboy zum Friseur.
Kommt wieder raus:
Pony weg...

Offline sasthiTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.525
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Rücken V - mit Schirm, Charme und ohne Melone ;)
« Antwort #29 am: 19.07.12, 14:10 »
Satshi, was spricht denn gegen die wunderbare Sitzlonge ?

Sobald ich einen fähigen RL gefunden habe, werde ich das ins Auge fassen.
Die Idee der Sitzlonge hatte ich ja auch schon.
Nur eigentlich nicht auf meinem Pferd.

Nur eine Gute (!!!) Reitschule zu finden, wo Pferde auch losgelassen laufen können, weil alles passt... ist ebenso eine Suche der Nadel im Heuhaufen.

Ich bin so weit, zu sagen, ich zahl ne Einzelstunde bei einem EM-Trainer incl. Anfahrt. Da werde ich zwar arm bei, aber hmpf...
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken