Autor Thema: Offenstaller zwischen rauen Vulkanen Islands und Pilcher-Plüsch  (Gelesen 46366 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MoonShadowStableTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2.754
Büffelchen ... Du hast mich mit Deiner Wunschliste auf eine Idee gebracht.
Werde mal versuchen, dem verstaubten Deltaschleifer ein neues Betätigungsfeld zu bieten: Huferaspeln. ;D

Genug Schleifpapier liegt auch noch rum. ;)
LG MSS

Offline Büffelchen

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.165
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.spessarthighlandcattle.de
*kicher* mit Deltaschleifer...den hab ich im Baumarkt beäugt und als "suboptimal" liegengelassen

Komme gerade vom 4to-Schotter-und-80qm-Unkrautvlies-holen

Es brummt gerade wieder so richtig in den Gärten und in der Kasse! *froi* Hoffentlich bleibt das so!
LG Andrea

Offline MoonShadowStableTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2.754
Grandios :D

Nun extra dafür kaufen würde ich nicht, aber zweckentfremden; Versuch macht kluch. ;)
LG MSS

Offline Büffelchen

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.165
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.spessarthighlandcattle.de
Moin!

Ja unsere neue Linie:....Nie mehr giessen!...Nie mehr mähen!....Nie mehr Unkraut jäten!...trifft wohl voll den Nerv der Zeit! Endlich haben wir eine klar umrissene Zielgruppe, deren Bedürfnisse wir genau abdecken.
Dafür macht aber ein Mähroboter wieder Ärger...da muß Roland heute Nachmittag nochmal hin, während ich eine große Beregnungsanlage verkaufe umfassende Beratung mache.

Gestern haben wir umgetrieben und ich habe "noch schnell" jenes JKK gestochen, was sich jetzt auf der neuen Wiese geoutet hat....
Dann- an der Grenze zur nächsten fälligen Wiese wurde mir schlecht.......HUNDERTE Blütenstände vom JKK :o :o :o .....Jetzt weiß ich wenigstens, was ich am WE machen werde- hatte schon Angst mich langweilen zu müssen *kotz*
« Letzte Änderung: 12.07.12, 07:37 von Büffelchen »
LG Andrea

Offline MoonShadowStableTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2.754
Hmmmm, also entweder ich werde betriebsblind oder es ist tatsächlich bei uns ein deutlicher Rückgang zu verzeichnen.

Ab und taucht was auf, aber viele scheinen sensibilisiert zu sein und reissen es aus. Die meisten auffällig gelben Pflanzen am Wegrand sind eher Rainfarn und Johanniskraut.
Was auf den anderen Weiden passiert, weiß ich natürlich nicht.  :-X
LG MSS

Offline Büffelchen

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.165
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.spessarthighlandcattle.de
Eben...Ich ich steche halt 9ha akriebisch aus und was ich auf Nachbarwiesen sehe reiß ich im vorbeigehen ab.
Das Aufkommen hat aber auch mit unserer Lage zu tun: südexponierte Trocken-Magerwiesen am Hang. Die Talseite gegenüber ist auch weitgehend verschont.
LG Andrea

Offline Büffelchen

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.165
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.spessarthighlandcattle.de
Moin!

Ich fange langsam an das JKK zu HASSEN!

Samstag ging mein neuer Unkrautstecher nach schon 2 Std Einsatz über die Wupper...hab ich ne Weile die Pflanzen mit der bloßen Hand rausgepult....und als das nimmer ging wenigstens die Blütenstände rausgerupft. Hab mich sehr geärgert, weil das ja bedeutet, dass ich da nochmal recht lange ran muß.
Und das schönste: Seit gestern hab ich von der Aktion eine derbe Muskelentzündung im rechten Daumen...konnte heute nacht kein Auge zutun :(

Dafür noch was erfreuliches: ACHT Küken piepsen jetzt im Stall herum....Loona ist ganz narrisch und will fünfmal am Tag gucken gehn.... ;)
LG Andrea

Offline MoonShadowStableTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2.754
Morgääääähn,

hach, da hatte ich so ein schön verschlafenes WE, aber heute Morgen is schon nix mehr davon zu spüren, weil ich letzte Nacht (warum auch immer) kaum ein Auge zutun konnte. ::)


Büffelchen … Oh, wie entzückend …8 Stück!!! … Donnerknispel! ;D
Wo sind die Foddos? 8)

Du machst scherze, oder? Der gute Fiskars is jetzt schon hinüber ??? :(
Okay, Eure Bodenverhältnisse sind nicht einfach, aber Du wirst das beim Einsatz sicher berücksichtigt haben?! Das ist sehr ärgerlich. >:(


Wie gesagt war mein WE sehr erholsam und das nicht nur, weil es Freitag und besonders Samstag nahezu ununterbrochen regnete und ich ganz viel geschlafen habe :-[ , sondern auch das immer vor mir hergeschobene Hufemachen von 2 Pferden war das allererste Mal einfach nur easy. 8)

Habe wie geplant eine 90l Bauwanne mit Heucopspampe aufgestellt und sowohl Shadow als auch Willi erst mal futtern lassen.

In der Zeit habe ich meine Utensilien wie das Werkzeug und den Bearbeitungsstuhl aufgestellt und bin reeeeiiiiiin zufällig auf den Auslöser von der Schleifmaschine gekommen.  :P

Shadow hob nur den Kopf, Willi war dann mal wech, allerdings war ihr Bewegungsspielraum eingeschränkt. Sie beruhigte sich schnell und fraß trotz des Lärms weiter.

Zuerst war Shadow dran, der den Dremel gar nicht bemerkte und beim Einsatz der Schleifmaschine nur kurzzeitig das Weiß in den Augen hatte. Allerdings nur so lang, bis ich ihm die ersten Leckerchen ins Maul schob. ;D

Willi ging dann noch einmal stiften als die Schleifmaschine lief (habe ganz bewußt immer abwechselnd vom leisen Dremel und zur lauten Schleifmaschine gewechselt und zurück), beruhigte sich jedoch schnell und fraß dann in aller Ruhe die Cobs weiter.

Bei Willi war der Dremel auch überhaupt kein Problem.
Bei der Schleifmaschine achtete ich vorsorglich auf (m)einen freien Fluchtweg ;D , aber außer, dass sich kurz das Bein weg zog und 2 Schritte nach vorn machte, blieb sie ruhig.
Ich erinnerte mich daran, was ich im WWW als Tipp gelesen hatte und beim 2. Versuch setzte ich die Maschine sofort an den Huf UND …Willi blieb völlig ruhig, drehte sich um und schaute interessiert zu. :D :D :D

Leider macht ihr momentan gerade ein akuter Schub ihrer KG-Arthrose zu schaffen, so dass ich vorerst nach 2/3 aufhören musste, um sie nicht körperlich zu überfordern; sie sollte diese Bearbeitung unbedingt mit pos. Erfahrungen verlassen.

Und zu den kleinen Helferlein:
Es hat eine Weile gedauert, bis ich das optimale Tool für die Hufe ausgemacht hatte.

Bedingt durch die bisher nur einmalige Aufladung des Akkus und das ausgiebige Schleifen meiner und der ES Hufmesser am Vortag, hat der Akku gestern nur für 1,5 Pferde gereicht.
Das sollte sich ändern, wenn der Akku die volle Aufladung erreicht hat.

Die Schleifmaschine hab ich mit einem 60er Blatt betrieben. Damit haut man verständlicherweise nicht so schnell die Mengen runter, wie mit der rauen Seite einer Hufraspel, aber dafür ist es auch weniger anstrengend.
Für die Zukunft werde ich mich aber noch mit 40er Blätter eindecken; das ist zusammen mit den 60ern eine gute Kombi.

Fazit: Habe noch nie nach einer Pause von min. 8 Wochen, wo ich nur mal gerade so außen rum die Schäden beraspelt habe, so genau, schnell und mit einer Leichtigkeit die Hufe bearbeitet wie gestern. Und ohne übertreiben oder angeben zu wollen, hätte ich sogar locker noch ein kooperatives 3. Pferd ohne Mühe bearbeiten können. ;)

Dieses nahezu unbeschwerte Arbeiten war einfach nur für die Pferde und mich erholsam, denn i.d. Vergangenheit war ich mehr als gereizt, wenn die eh schon schwere Arbeit durch ein (fliegenbedingtes) Zappeln o.ä. erschwert wurde.


Und das ich nicht lüge, beweist, dass ich noch gestern nach einem kurzen Mittagessen und einer 1stündigen Siesta wieder in den Stall bin, hab mit Shadow die zuletzt abgefressene Parzelle abgeschleppt, dann das lose Zeug zusammen geharkt, noch Dünger ausgebracht und abschließend auch den Pic abgeschleppt habe.

Der aufmerksame Leser wird soviel Aktionismus nach der Bearbeitung von 8 Hufen höchstens vor 6 Jahren von mir gelesen haben … wenn überhaupt. ;D 8)
LG MSS

Offline Büffelchen

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.165
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.spessarthighlandcattle.de
Oi- das klingt vielversprechend! Und das Schleifpapier hat sich nicht sofort zugesetzt? dachte, dass gerade jetzt die feuchten Hufe viel Schmurgelpampe fabrizieren....

Mit meiner Hand bin ich allerdings derzeit mehr als behindert...selbst schalten im Auto ist ne Qual...geschweige denn schreiben oder ähnliches.

Jaja, der Fiskars. Das ist ja schon der zweite! Der erste ging anfang des Jahres kaputt...der wartet noch heute bei meinem "fixen" Schwager auf seine Reklamation. Und weil das JKK ja nicht wartet, hab ich mir im Baumarkt einen neuen geholt. Der Boden ist eher nicht das Problem...mehr die Dauernutzung und die starken Wurzeln des JKK heuer.
LG Andrea

Offline MoonShadowStableTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2.754
Nö, aber ich spritze den Matsch vorher ab. ;)
Der anfangs feuchte Huf war kein Problem.
Aber ne Schutzbrille und Mundschutz sind sinnvoll.
LG MSS

Offline Schnett

  • die mit den Haffis flüstert
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.460
  • Geschlecht: Weiblich
    • Jeanette und Aueschweins
Oupss...hab Bremen mit Kiel verwechselt!  :-[
Wie Klaus Thaler so schön sagt: "...kann ja mal vorkommen!" *schäm*

Ist ja auch kaum ein Unterschied *gg*

Aber Treffen geht ja doch dann dennoch, auf der Strecke, oder?
Gönnen können ist eine Kunst denn neiden kann jeder

Offline Schnett

  • die mit den Haffis flüstert
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.460
  • Geschlecht: Weiblich
    • Jeanette und Aueschweins
Büffelchen, das mit dem JKK ist nicht schön. Bei uns im Dorf am Grundstücksrand meines Wohnhauses ist auch alles wieder voll...
Ich bin meine verunkrautete Weide letztens abgelaufen und habe nichts gefunden.

Ansonsten aus Zeitmangel einem C&P für Euch
Mein Herzenspony und ich haben ein RB-Ehepaar gefunden !!!

Letzten Montag kam die Mama eines ehem. Arbeitskollegen zum Testreiten bzw eigentlich nur zum Gucken und ich hab sie überfallen.
Sie durfte ihn gleich putzen und wegen unpassender Kleidung ohne Sattel mit Pad reiten.

Hammer! ca 60+, super Sitz, richtig Ahnung. Pony hat getestet, lief dann aber später richtig toll. Sie hat nach einem Unfall Hüftprobleme und reitet sehr gerne ohne Sattel. Dennoch hat sie durchblicken lassen, dass das Phlegma-Pony sie zu lange getestet hat und es zu anstrengend ist.
Was er denn noch so kann.
Naja, er ist halt von 2,5-5 Jahren regelmmäßig gefahren worden, vor einem Jahr nochmal, aber weil er angesprungen ist habe ich mich alleine nicht mehr getraut ihn anzuspannen.
Da fingen die Augen an zu leuchten. Sie ist nach dem Unfall auf das Fahren umgestiegen. Fuhr mit ihrem Mann 2-4 spännig (Haffihengste) und war sofort Feuer und Flamme!
Samstag kam sie mit ihrem Mann vorbei. Aurelio eingespannt und rauf auf den Springplatz.
Oh hat der Arsch getestet. Ist dem Mann einmal im Galopp durchgestartet, lief aber nach wenigen Metern schon super locker (im Galopp) über den Platz und ließ sich dann durchparieren.
Für mich wäre da Feierabend gewesen aber der Mann hatte erst Blut geleckt. Er ist super toll gefahren, hat sofort Probleme erkannt und gegen gesteuert. Ein sehr erfahrener Fahrer. Ich durfe hinten dann auch mit fahren. Er möchte gerne nächstes Jahr auf ein VS-Fahr-Turnier so gut gefällt ihm der Lütte.
Kam mit auch etwas vor wie ein Pferdehändler. Wir waren noch gar nicht mit ihm beim Putzen, da hat er schon das gesamte Pony untersucht und bewertet und alles zu Ausbildung und Gesundheit etc. erfragt.
Seine Frau durfte später auch Fahren mit mir als Beifahrer. Auch sie hat sich sehr leicht getan und möchte gerne gucken wie es weiter geht.
Sie baten um eine Bedenknacht und am Sonntag bekam ich dann die Zusage !!  ;D ;D

Habe auch gesagt, dass ich nur Geld von ihnen verlange, so lange wie es mir gerade schlecht geht. Danach bin ich gerne beteit darauf zu verzichten und mit ihnen und dem Pony zu lernen. So super wie die drauf sind müsste ich unmengen an Geld bezahlen für das Arbeiten des Ponys...
Gönnen können ist eine Kunst denn neiden kann jeder

Offline Büffelchen

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.165
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.spessarthighlandcattle.de
Auf der Strecke treffen? Hhhhmmm- höchstens an der Raststätte zum nen Kaffee- ich fahre doch sooo ungern lange Strecken und wills dann fix hinter mich bringen. Mal abgesehen von dem drohenden Sekundenschlaf, wenn es zu anstrengend war.... :-/

Das mit dem Ehepaar klingt nach nem 6er im Lotto! Erstaunlich, dass die beiden kein eigenes Pony haben....
LG Andrea

Offline Schnett

  • die mit den Haffis flüstert
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.460
  • Geschlecht: Weiblich
    • Jeanette und Aueschweins
Fährst du dann die A7 oder A1 hoch? Vermutlich die A7?

Wenn ich 20 Minuten fahre, dann bin ich in Bispingen (SnowDome) und da gibts nen McDonalds mit Cafe  :D
Wann war der Termin noch gleich?
Gönnen können ist eine Kunst denn neiden kann jeder

Offline Büffelchen

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.165
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.spessarthighlandcattle.de
Ich fahre am Donnerstag gen Norden (sofern meine Hand bis dahin nicht abgefault ist) Wenns da auch etwas Schatten und ne Wiese gibt, wäre es prima. Meine zwei Tölen sind ja mit im Auto.
LG Andrea