Autor Thema: Freizeitfahrer starten in den Frühling!!!!!!!  (Gelesen 60102 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.587
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Freizeitfahrer starten in den Frühling!!!!!!!
« Antwort #60 am: 18.04.12, 15:07 »
Erbeeren....!!!!! Hmmmmmm! Espressomousse.... Klingt auch lecker!!
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline KingGeorge

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 687
Re: Freizeitfahrer starten in den Frühling!!!!!!!
« Antwort #61 am: 18.04.12, 15:13 »
erdbeeren hatte ich dieses jahr auch schon... und die waren soooooooo lecker  :D

heute hatte mein sohn einschulungsuntersuchung, alles bestens und er darf in die schule  :)

es wurde auch ein hörtestgemacht, ja er kann hören.... wenn es hier zu hause mal nicht funktioniert, es liegt also nicht an den ohren  8)
Optimismus ist bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf den höchsten Berg zu steigen und "Scheiß Götter" zu rufen

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.587
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Freizeitfahrer starten in den Frühling!!!!!!!
« Antwort #62 am: 18.04.12, 15:15 »
;D ;D Gut, dass du das Ergebnis mitgekriegt hast. ;D
Ich hatte auch schon Erdbeeren, fand sie aber leider nicht so lecker. :-[
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline KingGeorge

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 687
Re: Freizeitfahrer starten in den Frühling!!!!!!!
« Antwort #63 am: 18.04.12, 16:44 »
 ;D fand ich auch gut  ;D

wir hatten erdbeeren vom großmarkt, keine ahnung aus welchem land die waren, aber so lecker und sie schmeckten so richtig nachg erdbeeren und nicht nach wasser oder dergleichen  :D und die waren riesig  :D
Optimismus ist bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf den höchsten Berg zu steigen und "Scheiß Götter" zu rufen

Offline Nicki

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.079
  • Geschlecht: Weiblich
    • Barhufpflege Moser
Re: Freizeitfahrer starten in den Frühling!!!!!!!
« Antwort #64 am: 18.04.12, 18:14 »
Hallo,

oh Erdbeeren gibt es bei uns immer erst im Mai. Aber ich freue mich auch schon so auf die Erdbeerzeit.

So, heute war der TA da. Als er gefühlt hat, war der linke Huf deutlich wärmer als der Rechte. Wobei das wohl von der Sonne war, denn als ich vorher draußen war und nochmal gefühlt habe, waren beide gleich warm. ::) Beim Abdrücken mit der Zange hat sie links mehr reagiert als rechts, aber bei beiden Hufen flächig. Also wohl kein Hufgeschwür.

Pony war beim Röntgen soooo brav. Wir konnten in aller Ruhe die 6 Aufnahmen machen. Und jetzt muss ich halt warten, bis der TA die Aufnahmen fertig hat und mich anruft. Kann sein, dass er es heute noch schafft, kann aber auch bis morgen dauern. Na egal, jedenfalls ist er auch ziemlich neugierig, was da wohl raus kommt. So unklare Lahmheiten sind schon interessant. ;D

In der Fotobox sind übrigens die Huffotos. Hoffentlich sieht man genug. Denn vorhin hatte Usambara nicht mehr so viel Geduld mit mir und ich habe erst hinterher gemerkt, dass die nicht so schön geworden sind. :P
LG Nicole

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.587
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Freizeitfahrer starten in den Frühling!!!!!!!
« Antwort #65 am: 18.04.12, 21:40 »
Oh Jesus Christus in der Hutschachtel! :-X Die Hufe finde ich scheußlich, ehrlich gesagt. Nimm es mir nicht übel, aber wundern würde es mich nicht, wenn sie deshalb klamm geht. Von vorne hätte ich Riesenteller vermutet, weil die Hufe in alle Richtungen hebeln. Die Linen gehen überall mit einem Schwung nach unten außen, wenn du verstehst, was ich meine?
Nimm das erste Bild und zeichne mal eine Linie vom Kronrand nach unten, so, wie der Huf von oben rauswächst. Da landest du ein Stück hinter der (abgehackten) Zehe. Wenn du da, wo die Linie nach außen geht, mal eine Linie weitermalst bis auf den Boden, siehst du, wo die Zehe derzeit tatsächlich ist - noch weiter vorne als man denkt.
Die Bilder, wo man die seitlichen Linien sind, sind ähnlich. Schockieren tut mich, dass man auf dem Bild von unten keinen breiten Flatscher sieht, sondern einen sehr schmalen langen Huf. LEIDER ist das bei Rieke durchaus ähnlich, und ändern kann man da nicht viel. Okay, die Zehe könnte viel kürzer, und vielleicht (!) könnte man das Hufwachstum von oben auch noch ein kleines bisschen beeinflussen mit einem breiter gelegten Eisen und gleichzeitig grade geraspelten Huf. Aber bei Rieke hat das nie geklappt...
Hinten sind die Eisen viel zu eng. Aua. Aber ich weiß, das wird gerne so gemacht. :-X Kenne ich auch. Wenn der Strahl noch ein bisschen wächst, drückt er dauernd gegen die Schenkel vom Eisen. Die da aber gar nicht hinsollen. Die sollen dem Kronrand folgen und müssten viel weiter auf sein.
Der vierte Nagel außen (der der dritte ist, weil der eigentliche dritte frei ist), ist grausam und beschränkt den Hufmechanismus zusammen mit den zwei Aufzügel ganz massiv. Das kann auch weh tun übrigens.
Aber alles in allem sind das viiiiel zu lange Latschen, vorne, die müssen ganz schön gekürzt werden. Ich persönlich kann mir schon vorstellen, dass man damit auch nicht klar läuft. Das ist, wie wenn wir mit viel zu langen Schuhen laufen müssten, da tun einem ja alle Sehnen weh.
So leid mir das tut, wechsel den Schmied. Da kannst du nichts für, aber das ist echt gruselig. Und wenn du dich ein bisschen einlesen willst, schicke ich dir gerne ein Buchpaket. ;) Die Bücher vom Rödder kann man manchmal günstig kriegen und lesen sich supergut. Das vom Rau auch, und ich habe auch tiefergehende Literatur. ;)
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline silvana

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.257
Re: Freizeitfahrer starten in den Frühling!!!!!!!
« Antwort #66 am: 18.04.12, 22:44 »
uups, ich finde die hufe auch viel zu lang und total asymmetrisch.
ich würde auch mal nach einem guten neuen schmied forschen.
meine stute würde so gar nicht laufen.

morgen will ich unbedingt mal wieder fahren. mal sehen ob wir mit
dem hänger in den nachbarort dümpeln weil dort bessere wege sind

Offline Nicki

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.079
  • Geschlecht: Weiblich
    • Barhufpflege Moser
Re: Freizeitfahrer starten in den Frühling!!!!!!!
« Antwort #67 am: 19.04.12, 02:28 »
Oh Jesus Christus in der Hutschachtel! :-X Die Hufe finde ich scheußlich, ehrlich gesagt. Nimm es mir nicht übel, aber wundern würde es mich nicht, wenn sie deshalb klamm geht. Von vorne hätte ich Riesenteller vermutet, weil die Hufe in alle Richtungen hebeln. Die Linen gehen überall mit einem Schwung nach unten außen, wenn du verstehst, was ich meine?
Nimm das erste Bild und zeichne mal eine Linie vom Kronrand nach unten, so, wie der Huf von oben rauswächst. Da landest du ein Stück hinter der (abgehackten) Zehe. Wenn du da, wo die Linie nach außen geht, mal eine Linie weitermalst bis auf den Boden, siehst du, wo die Zehe derzeit tatsächlich ist - noch weiter vorne als man denkt.
Die Bilder, wo man die seitlichen Linien sind, sind ähnlich. Schockieren tut mich, dass man auf dem Bild von unten keinen breiten Flatscher sieht, sondern einen sehr schmalen langen Huf. LEIDER ist das bei Rieke durchaus ähnlich, und ändern kann man da nicht viel. Okay, die Zehe könnte viel kürzer, und vielleicht (!) könnte man das Hufwachstum von oben auch noch ein kleines bisschen beeinflussen mit einem breiter gelegten Eisen und gleichzeitig grade geraspelten Huf. Aber bei Rieke hat das nie geklappt...
Hinten sind die Eisen viel zu eng. Aua. Aber ich weiß, das wird gerne so gemacht. :-X Kenne ich auch. Wenn der Strahl noch ein bisschen wächst, drückt er dauernd gegen die Schenkel vom Eisen. Die da aber gar nicht hinsollen. Die sollen dem Kronrand folgen und müssten viel weiter auf sein.
Der vierte Nagel außen (der der dritte ist, weil der eigentliche dritte frei ist), ist grausam und beschränkt den Hufmechanismus zusammen mit den zwei Aufzügel ganz massiv. Das kann auch weh tun übrigens.
Aber alles in allem sind das viiiiel zu lange Latschen, vorne, die müssen ganz schön gekürzt werden. Ich persönlich kann mir schon vorstellen, dass man damit auch nicht klar läuft. Das ist, wie wenn wir mit viel zu langen Schuhen laufen müssten, da tun einem ja alle Sehnen weh.
So leid mir das tut, wechsel den Schmied. Da kannst du nichts für, aber das ist echt gruselig. Und wenn du dich ein bisschen einlesen willst, schicke ich dir gerne ein Buchpaket. ;) Die Bücher vom Rödder kann man manchmal günstig kriegen und lesen sich supergut. Das vom Rau auch, und ich habe auch tiefergehende Literatur. ;)

Nein, natürlich nehme ich das nicht übel. Warum auch? Ich hab schon einige Leute wegen der Hufe gefragt und alle sagten irgendwie, warum, passt doch. Da ist nix ausgebrochen und die Eisen verliert sie auch nicht. Ich wusste nur, dass mir an den Latschen irgendwas nicht gefällt. Eins war, dass der Strahl hinten so schmal war und das Andere, tja. Das konnte ich nicht so benennen.
Wobei ich dazu sagen muss, dass die Hufe noch hässlicher waren, als das Veilchen zu mir gekommen ist. Also ein bisschen was hat sich schon geändert. Aber leider nicht viel. ::)

Einen guten Schmied, das ist ja wie die Nadel im Heuhaufen suchen. Ich hatte mal einen Guten. Wobei ich den nicht an schlechten Hufen arbeiten lassen konnte, weil Nemo ja soweit relativ schöne Hufe hat.

Den hier hatte ich da, als ich Nemo auf barhuf umstellen wollte. Hatte damals leider nicht geklappt und er hat sich gleich zu viel runter geschrabbt und war dann auch lahm. Heute denke ich, dass das weniger an der Hufbearbeitung gelegen hat, sondern dass das eine schleichende Rehe war. ::) Der kam in den neuen Stall, wurde obwohl er kaum Gras gewöhnt war, (hab ich übrigens gesagt) sofort den kompletten Tag / bzw. Nacht auf schöne saftige Weiden. O-Ton der SB, ach jetzt Anfang Juli passiert da nix mehr, jetzt ist ja nix mehr drin im Gras. ::) Hätte ich besser mal nicht geglaubt. Und da dann auch noch gleich nach der Umstellung in den neuen Stall die Eisen runter war viel zu viel. ::)
Hab mich dann dem Stallschmied angeschlossen und der war wirklich gut. So einen schönen Beschlag hatte er nie vorher und nie nachher. Da waren die Eisen richtig weit. Leider hat er sich die dann immer abgelatscht auf der Koppel. Zum Winter hab ich dann einen neuen Barhufversuch gestartet mit dem Schmied. Da hatte es dann geklappt. Dieser Schmied würde das Veilchen bestimmt hinkriegen, aber leider ist der in den Osten gezogen und kommt nur noch alle 8 Wochen nach Bayern und macht einige wenige Stammkunden. Das war dann immer blöd mit abgelatschten Eisen. Sein Nachfolger hier in der Gegend soll auch recht gut sein, aber bei dem kriegst Du keinen Termin als Neukunde. Der ist total voll.

Ob ich wohl doch diesen Huforthopäden nochmal holen soll? Der macht auch Plastikbeschlag drauf. Wobei er das nur sehr ungern macht. Aber mal ein halbes Jahr probieren könnte ich es doch. Man sieht ja relativ flott, ob die Hufe besser werden. Ich denke mal, am Besten wäre es, mal ein Jahr oder so barhuf zu lassen. Aber ich hab ja die doofen Rasengittersteine. Hm, wenn ich da vielleicht Baumstämme als Einfassung unten hin lege und richtig viel Hackschnitzel drauf mache, ob es mir die dann auch so schnell davon trägt wie den Sand? Was meint ihr? Oder Baumstämme und nochmal Sand drauf und regelmäßig hoch rechen. Ich glaube, ich schreib dem Orthopäden mal eine Mail und gebe ihm die Links von den Huffotos. Dann kann er mir ja sagen, ob er sich ran traut oder nicht.

Heute ist wieder Beritt, da frage ich mal die Bereiterin nach ihrem Schmied. Angeblich arbeitet die mit Schmieden, Sattlern und Physiotherapeuten zusammen. Aber ich fürchte, ich weiß welchen Schmied sie mir empfehlen wird und den hatte ich früher. Der ist erstens mal sauteuer und zweitens kommt der nicht zu mir raus. :P

Ach Carola: Das wäre super nett, wenn Du mir die Bücher mal leihen könntest. Dann könnte ich mich ein bisschen einlesen und mir dann auch ein gutes Buch kaufen. Dass ich nicht weiterhin so blond und blauäugig an die Sache ran gehen muss.

So, ich gehe jetzt ins Bett. Mein Baby schläft endlich. Die hat bis um halb 2 Party gemacht. ::)

Was mir noch einfällt, könnte die Lahmheit, wenn sie mit den Hufen zu tun hat, evtl. auch einen Zusammenhang mit dem Fellwechsel haben? Sie ist ja jetzt gerade im Wechsel und beim letzten Mal fing das auch gerade an. Das war Mitte August.
LG Nicole

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.587
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Freizeitfahrer starten in den Frühling!!!!!!!
« Antwort #68 am: 19.04.12, 09:25 »
Nicki, Bücher schicke ich dir gerne. Ich mache dir gerne ein Paket fertig. Mail mir doch noch mal deine Adresse, bitte. :)
Einlesen schadet nie. Es ist ja leider so, dass man heutzutage halber Hufexperte, Sattler und TA sein muss. Gilt für das Menschsein ja auch. Trau, schau, wem. :P
Und leider ist es oft so, dass Schmiede danach beurteilt werden, wie lange ihre Eisen halten. Der Rest ist vielen "Nutzern" egal. :-X Deshalb bin ich ja mit meinem ersten Schmied aneinander geraten. Weil er genau so argumentiert hat. Dass die Kunden das wollen. Noch dazu optisch schöne Hufe. Ob die gesund seien, könne eh keiner beurteilen. Jeder guckt nur drauf und sagt "schön" oder "nicht schön". Der Rest ist wurscht. Und daran hält er sich.
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline KingGeorge

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 687
Re: Freizeitfahrer starten in den Frühling!!!!!!!
« Antwort #69 am: 19.04.12, 10:38 »
also zu den hufen  :-X (ehrlich den schmied hätte ich vom hof gejagt) allerdings kenne ich die problematik einen guten zu finden.......

wenn ich die bilder so sehe, würde ich aus dem bauch heraus sagen das sie rechts lahm ist  ??? dort drückt nämlich der aufzug an einem nagel.... das dürfte schon ordentlich probleme geben. generell finde ich die zwei aufzüge vorne nicht schlimm..... sofern der beschlag gut gemacht wird (habe ich auch bei den ponys). desweiteren fällt auf das der schmied ja gar keine zehenrichtung gemacht hat, das blümchen muss ja immer über den großen onkel abrollen, das kann auf dauer nicht wirklich gut sein...... dann ist der beschlag zu kurz und zu eng, ja machen schmiede gerne, da sie ja nicht so gerne wiederkommen um ein verlorenes eisen wieder aufzunageln.... aber ich glaube nicht das das blümchen bodeneng steht  ;) und die länge des eisens ist ja nur ein problemm wenn vorne keine deutliche zehenrichtung ist und somit immer die hinterhand schneller ist als die vorhand (kann ja nicht vernünftig abrollen und ist somit langsamer)..... das waren nun mal so meine gedanken  :-\

so, und nun erzähle ich leise, das heute eine stute bei mir einziehen wird, die wir gestern abend angeschaut haben 8) sie ist 1,05 groß schwarzbraun (total verlottert und da würde ich im leben keine huffotos einstellen  :'(  ) sie bring ein einspännergeschirr mit und eine kleine marathonkutsche (perfekt einspännergeeignet für die kleine sprotte) und das ganze für 500,-

ausschlaggeben war, das ich sie gestern abend beim verkäufer noch gefahren bin (seit 1 1/2 jahren nichts mit gemacht) und die trotz der hufe und des verlotterten zustandes, wie zucker lief  :-*
und wenn jetzt wieder einer kommt und so ein tolles pony möchte, soll er selber suchen  8)

übrigens geht es ophelia sehr gut und sie macht sich super und ist so glücklich wenn kinder sie betüddeln  :D
Optimismus ist bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf den höchsten Berg zu steigen und "Scheiß Götter" zu rufen

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.587
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Freizeitfahrer starten in den Frühling!!!!!!!
« Antwort #70 am: 19.04.12, 10:47 »
Und die bleibt nun? Farblich würde sie ja zumindest zum Gespann Clea und Ponymann passen, oder?
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline nelke

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 474
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Freizeitfahrer starten in den Frühling!!!!!!!
« Antwort #71 am: 19.04.12, 10:49 »
Morgen,

von mir nix neues, Vinur macht sich gut, baut langsam wieder Kondition auf (dabei hoffentlich etwas Fett ab) und seine Haare wirft er wie immer nur langsam ab. Mal sehen, ob ich gleich noch ne schnelle Runde mit ihm schaffe.
Morgen will ich ja eine abenteuerliche Zugreise zur Hansepferd unternehmen. Und mich dort mal ausgiebig umschauen. *Freu*


Mit den Hufen kenn ich mich nicht so aus. Nur das da ein Nagel sehr weit hinten ist, ist mir auch aufgefallen.

Meiner hat auch keine so einfachen Hufe. Von der Hufqualität zwar gut, aber vorne läuft er sie schön schief ab, Hinten klein und sehr steil, und lässt hinten immer die Zehe schon schleifen. Könnte auch noch Hufbilder einstellen, mach schon seit einiger Zeit auch immer mal wieder vor/ nach dem Schmied Fotos.

KG Das hört sich doch gut an!
Denken ist die Arbeit des Intellekts, Träumen sein Vergnügen. -Victor Hugo

Offline KingGeorge

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 687
Re: Freizeitfahrer starten in den Frühling!!!!!!!
« Antwort #72 am: 19.04.12, 10:57 »
ja, die bleibt  :D

dem nächsten der fragt, ob er sie haben kann, gebe ich dann die einschlägigen internet adresse zum suchen  8)
Optimismus ist bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf den höchsten Berg zu steigen und "Scheiß Götter" zu rufen

Offline Nicki

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.079
  • Geschlecht: Weiblich
    • Barhufpflege Moser
Re: Freizeitfahrer starten in den Frühling!!!!!!!
« Antwort #73 am: 19.04.12, 11:45 »
Hallo,

KG: Nein, sie ist definitiv links lahm. Sie fällt auf den rechten Huf. :'(

Also ich werde jetzt erst mal die Röntgenaufnahmen abwarten, dann werde ich den Huforthopäden ran lassen. Den habe ich von meiner Bereiterin empfohlen bekommen und auch meine Chiropraktikerin bzw. die von den Ponys ist von dem ganz begeistert.
Ich möchte es barhuf versuchen. Ich werde heute noch jemanden suchen, der uns den Rest vom Paddock abzieht und etwa 10 cm wegbaggert. Dann kommen auch da die Rasengitter drauf. Was anderes bekomme ich leider nicht. :-[ Aber mein Mann hat mir versprochen den Auslauf mit Kanthölzern einzufassen und dann kippen wir da Sand drauf und werden das halt regelmäßig wieder hochrechen. Aber irgendwie finde ich es auch blöd, dass ich 2 Pferden Vollbeschlag zahlen muss, obwohl wir meist nur alle 2 Wochen ausreiten oder fahren. Da könnten wir auch Schuhe anziehen.

So, ich habe gesprochen und mein Mann muss mitmachen. ;D
LG Nicole

Offline KingGeorge

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 687
Re: Freizeitfahrer starten in den Frühling!!!!!!!
« Antwort #74 am: 19.04.12, 11:49 »
nicki, der plan hört sich gut an  :D
Optimismus ist bei Gewitter in einer Kupferrüstung auf den höchsten Berg zu steigen und "Scheiß Götter" zu rufen