Autor Thema: Trabbis und Co. flitzen dem Frühjahr entgegegen  (Gelesen 37933 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Trabbis und Co. flitzen dem Frühjahr entgegegen
« Antwort #150 am: 21.10.15, 10:00 »
Bini, schau mal hier http://www.agrar.de/pferde/forum/index.php/topic,37030.0.html
ist zwar schon älter, aber vielleicht kannst du da ein paar nützliche Infos bekommen.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Lucky

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 13
  • Geschlecht: Weiblich
  • Reiten ist kein Hobby, sondern eine Passion!
Re: Trabbis und Co. flitzen dem Frühjahr entgegegen
« Antwort #151 am: 21.10.15, 22:08 »
Hallo Bini!

Wahrscheinlich nicht, ich bin erst seit Kurzem Mitglied in diesem Pferdeforum :)

Hmm, das hört sich ja ziemlich ernst an :( Bei einer Platzwunde kann natürlich nur der Tierarzt helfen.
Mir ist noch eingefallen, dass du wegen ihrer Rückenprobleme vielleicht mal zu einem Heilpraktiker für Pferde gehen könntest. ich weiß- Heilpraktiker sind keine richtigen Ärzte, aber einige meiner Reitbekannten haben dort positive Erfahrungen gemacht.
Ich kann mir vorstellen, dass es schwierig ist, sie voll auszulasten, wenn du sie nicht reiten kannst, zumal du dich wahrscheinlich auch nicht rund um die Uhr um sie kümmern kannst, oder? Hast du vielleicht jemanden, der dir zeitlich unter die Arme greifen kann?
:-O :-) :-D

Offline Bini

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.945
  • Geschlecht: Weiblich
    • dietraber
Re: Trabbis und Co. flitzen dem Frühjahr entgegegen
« Antwort #152 am: 22.10.15, 10:04 »
Hallo Lucky,

sie ist wegen der Borreliose schon seit Jahren in Behandlung bei meiner THP und ihr Rücken ist zwar nicht mehr gut bemuskelt aber gut in Schuß. Da hatten wir als sie jung war öfter Probleme aber seid Jahren ist alles gut. Sie hat da jetzt lediglich Ratscher gehabt und wir wissen nicht woher und vermuten daß sie hingefallen ist...nur wie kommen die Wunden oben in die Sattellage? Ihre Freundin und sie verstehen sich gut...von daher glaube ich nicht, daß die es war. Aber nun sind die Wunden alle zu und schön verheilt.

Ich habe RB´s, die sie reiten. Wenn sie keine offene Wunden in der Sattellage hat, dann wird sie jeden Tag im Gelände geritten was sie total genießt. Sie läuft wie ein Uhrwerk.

Ich habe sie ja nun schon bald 20 Jahre und kenn alle ihre Zipperlein und woher die kommen. Nur das mit der Narkolepsie (leichte Form)...das hat sie erst seid 3 Jahren und erst seid diesem Herbst so schlimm.

ich habe nun gelesen, daß 3 von 5 älteren Pferden Hormonprobleme und damit Cushing haben, welches zwar nicht immer medikamentöse Hilfe erfordert aber oft. Und ab Oktober gehen die Werte wohl eher hoch und die Pferde haben vermehrt Probleme. Vielleicht ist ein langsam beginnendes Alters-Cushing des Rätsels Lösung. Dazu würde auch der Muskelabbau an der Oberlinie passen. Sie wird ja eigentlich jeden Tag geritten und bis zum Juni sogar noch richtig auf dem Platz. Der alte Stall bot bessere Trainingsmöglichkeiten. Da wurde sie also noch täglich geknetet. Und der Muskelabbau kam jetzt schleichend über die letzten 2 Jahre. Ich dachte es liegt am Alter und habe eben Vit E etc. zugefüttert aber ohne Erfolg. Von daher habe ich nun die TA für einen Cushingtest bestellt. Mal sehen, ob wir da weiter kommen.

Tara, danke für den Link.
Wir haben den Stall gestern umgebaut, weil wir den Eindruck hatten die Pferde haben zu wenig Liegefläche und zu wenig Fressplätze. Und vom Schlafmangel kann so eine Narkolepsie ja auch schlimmer werden.
Nixe ist mental auf alle Fälle entspannter seitdem sie im Offenstall steht und mit der Stauballergie kommt für sie auch leider keine Box mehr in Frage. Ich könnte sie höchstens Nachts im Offenstall wegsperren aber dann regt sie sich furchtbar auf. Von daher gucken wir, daß es für sie, ihre Busenfreundin (Du weißt ja wer das ist), den Araber und das Pony soviel Platz wie möglich gibt und jeder stressfrei fressen und liegen kann. Sie sind mittlerweile auch eine gute Truppe geworden und haben sich gut zusammengefunden.

Jetzt bleibt mir nur noch den Cushingtest abzuwarten und Nixe mit Karpelgelenksschonern, decke etc. so gut zu schützen wie es eben geht.

Bin sie gestern auf dem Platz geritten. Alle Wunden waren zu :)
First I rode a horse, now I fly a Traber!

Offline Bini

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.945
  • Geschlecht: Weiblich
    • dietraber
Re: Trabbis und Co. flitzen dem Frühjahr entgegegen
« Antwort #153 am: 22.10.15, 10:08 »
Ich gucke mal gerade nach ein paar aktuellen Bildern...die stelle ich dann in die Trabbifotobox.
First I rode a horse, now I fly a Traber!

Offline Bini

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.945
  • Geschlecht: Weiblich
    • dietraber
Re: Trabbis und Co. flitzen dem Frühjahr entgegegen
« Antwort #154 am: 23.10.15, 08:43 »
So, jetzt könnt ihr mal gucken, wie sie momentan aussieht und wo die Kratzer am Rücken waren und wie das Auge am letzten Freitag als es passierte aussah....ihr müsst nur in die Fotobox gucken.
First I rode a horse, now I fly a Traber!

Offline Bini

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.945
  • Geschlecht: Weiblich
    • dietraber
Re: Trabbis und Co. flitzen dem Frühjahr entgegegen
« Antwort #155 am: 03.11.15, 09:55 »
Cushingtest ist ganz eindeutig negativ und das Blutbild mit allen Werten (Leber, Niere etc.) ist auch in Ordnung.

Dann kann es eigentlich nur die Borreliose sein und die Verschlimmerung durch den Stall (Schlafmangel).

Heute morgen konnten wir nach dem Umbau und dem Bau einer zweiten Rundballenraufe das erste Pferd liegend fotografieren. Zwar auf der Koppel nebenan aber wir hoffen, daß die sich nun nach und nach alle hinlegen. Vor allem Nixe. Die Pferde sind entspannt und sehen zufrieden aus.

Im Offenstall hängen nun Matten an den Wänden, so daß Kopf und Sprunggelenke nun auch geschützt sind. Meine Güte...was man nicht alles für die Tiere tut. Die haben nun das Paradies auf Erden. Nutzt alles nichts, wenn sie trotzdem krank werden und sich unwohl fühlen aber das tun sie definitiv nicht.
First I rode a horse, now I fly a Traber!

Offline Bini

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.945
  • Geschlecht: Weiblich
    • dietraber
Re: Trabbis und Co. flitzen dem Frühjahr entgegegen
« Antwort #156 am: 06.04.18, 09:58 »
Lang lang ist es her, daß hier geschrieben wurde.


Nixe ist am 30.11.2017 während einer Stehsedierung (wurde am Hinterbein genäht) zusammengeklappt. Sie hatte einen Kreislaufkollaps. Sie wäre am 22.03. 25 Jahre alt geworden. Wir hatten 21 gemeinsame Jahre und ich vermisse sie sehr.


Ich wollte das nur der Vollständigkeit halber hier posten. Hier wird ja ansonsten nicht mehr geschrieben aber vielleicht liest es ja noch der ein oder andere von den älteren Usern, der nicht bei FB ist und uns noch von früher kennt.

First I rode a horse, now I fly a Traber!

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Trabbis und Co. flitzen dem Frühjahr entgegegen
« Antwort #157 am: 06.04.18, 10:10 »
ich habe am Mittwoch noch an euch gedacht, als ich auf der Autobahn an deinem (alten) Stall vorbei gefahren bin.
wie traurig, jetzt von Nixes Ende zu lesen.  :'(
Ich denke gerne an unseren gemeinsamen Ausritt, mit dem alten Russentier, zurück.
Ja, sie fehlen..., es wird mit der Zeit erträglicher, aber sie werden immer fehlen....
*biniumärmel*

stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Bini

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.945
  • Geschlecht: Weiblich
    • dietraber
Re: Trabbis und Co. flitzen dem Frühjahr entgegegen
« Antwort #158 am: 06.04.18, 13:59 »
Oh ja, unser Ausritt :)

Wir hatten uns damals beim Kurs von Stefan kennengelernt oder war's beim Gangpferdestammtisch?
Uli, es ist alles so lange her. Ich habe gerade die uralten Stefankursbilder gefunden.
Soviele  Erinnerungen 


Nixe hinterlässt eine große Lücke. Und es kam so plötzlich. Im Nachinein denke ich es war der richtige Zeitpunkt.

« Letzte Änderung: 06.04.18, 14:02 von Bini »
First I rode a horse, now I fly a Traber!

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.700
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Re: Trabbis und Co. flitzen dem Frühjahr entgegegen
« Antwort #159 am: 07.04.18, 07:57 »
Beim Kurs. Der Stammtisch ist glaub ich daraus hervorgegangen.
So ein Zeitpunkt ist nie richtig. Aber ein innige Trost für dich: die Entscheidung wurde dir genommen. Du hast nicht grübeln müssen, wann es soweit ist. Und da Nixe ja auch nicht ganz gesund war, kannst du mit ruhigem Gewissen sagen, es ist gut, so wie es ist. Nicht schön, aber gut so.
Und die vielen schönen Erinnerungen bleiben.
Flying Nixe, mit Stephan im SuperTölt bei deinem ersten Kurs, Ausritte, die Zeiten mit Maya und Lotte, deine Dressurstunden..... Ich finde, du hast viel mit Nixe erreicht, Ihr hattet eine schöne Zeit.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Bini

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.945
  • Geschlecht: Weiblich
    • dietraber
Re: Trabbis und Co. flitzen dem Frühjahr entgegegen
« Antwort #160 am: 13.06.18, 13:05 »
Dem ist nichts hinzuzufügen...das hatten wir :)

First I rode a horse, now I fly a Traber!