Autor Thema: Give him a job!  (Gelesen 16816 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline zaino

  • Mein Pferd ist als Pferd eine Katastrophe, als Mensch ist es unersetzlich.
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5.752
Re: Give him a job!
« Antwort #45 am: 07.11.11, 14:30 »
*aleikezustimm*... sie verfolgen ja auch immer gespannt, wenn sich ausserhalb des Zauns was tut. Bei uns haben sie Besuch von Rehen, ich hab auf unseren Koppeln schon gesehen, wie sich Fuchs und Has' einen schönen hellichten Tag gewünscht haben ;D, Bauern beackern rundum ihre Felder, nebenan geht Rindviech auf die Weide (wenn die nur mal dauerhaft näher wären, dass meiner aufhört zu spinnen wenn wir dran vorbei wollen...) und ab und an kann man übern Zaun weg Benutzer des reitplatzes zum Wahnsinn treiben (übern Zaun beissen oder Attacke laufen, da haben wir 2 Kandidaten, und je mehr der reitplatzbenutzer dann erschrocken höppt, umso lustiger...gnaaaa!) u.s.w. und gut viel Platz.
Denk aber mal, der Normale Freizeitreiter fordert sie weder körperlich noch geistig ausreichend. Muss man einfach so sagen.

Offline haflingercowgirlTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 71
Re: Give him a job!
« Antwort #46 am: 08.11.11, 19:49 »
Denk aber mal, der Normale Freizeitreiter fordert sie weder körperlich noch geistig ausreichend. Muss man einfach so sagen.

Die Spielchen werden ja auch nur deshalb gemacht. Früher habe ich die Weide mit Hilfe von meinem Pony + Sturzkarren abgeäppelt und den Reitplatz mit einer umgedrehten Egge geschleppt, da ich die Fläche aber abgeben mußte, fällt das jetzt weg. Fahren vom Boden aus, ist aber immer noch eine Übung, die Abwechslung in's Alltagleben bringt.