Autor Thema: Give him a job!  (Gelesen 16973 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline haflingercowgirlTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 71
Re: Give him a job!
« Antwort #30 am: 28.10.11, 14:29 »
Sowas macht meiner schon immer... ob das ein russischer oder niederbayerischer Nationalsport ist?

Und nochmal auf die Langeweile zu kommen: Manche Pferde, die so gar keinen Zuspruch durch Besitzer haben und sehr wenig "rausgeholt" werden, werden dann eben extrem lästig, weil ihnen fad ist und sie leiden irgendwie doch. So lang sie nur bei anderen auf den Schoß wollen, gehts ja noch. Aber wenn sie anfangen, neurotisch gegen Wände zu keilen (haben wir im OS, bis zu blutigen Hinterhaxen, jetzt hat die Stute eine RB und Ruhe ist... seltsam)
Oder Leut zu beissen (10 cm Durchmesser blauer Fleck an meinem Schulterblatt wg nicht beachtetwerden - als Gegenleistung bekam der damals wirklich eine Mordswatschen, tat nämlich weh) - zeigt schon, dass sie teilweise direkt "verwildern" - das Platz- und auch Aussenreiz-Bedürfnis der Tiere wird doch oft unterschätzt.

Sehe ich auch so. Oft sind die Haltungsbedingungen unzureichend, so dass die Pferde täglich beschäftigt werden sollten. Allein an dem Bsp. der Stute, kann man dies erkennen. Ich denke auch nicht, dass Führanlagen, also stumpfsinniges im Kreis gehen, Abwechslung sind, denn Pferde brauchen als Beweger und Erkunder Kopfarbeit. Spaziergänge erfüllen eher diese Ansprüche. Vielleicht hat ja noch der eine- oder andere Ideen.  :)

Offline Monnef0805

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 651
  • Gewalt beginnt wo Wissen endet
Re: Give him a job!
« Antwort #31 am: 28.10.11, 15:42 »
Hm unarten haben unsere jetzt Gott sei Dank keine. Da bin ich dankbar drum.

Es sind zwar jetzt auch nicht unbedingt dieeeee Arbeitstiere aber so lange gerade meiner ohne Halfter immer freiwillig mit macht kann es soooo schlimm nicht sein.

Das mit dem Karottenstücke suchen finde ich Klasse haflingercowgirl. Wie genau machst Du das ? Einfach kleinschnippeln und "auswerfen".
Ich weiß nur nciht ob unsere nicht zu blöd dazu sind, die peilen das nicht mal wenn ich denen vor der Nase nen Apfel wie nen Ball weg rolle.
Die gucken einen dann ungefähr so  :o an  ;D

Offline haflingercowgirlTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 71
Re: Give him a job!
« Antwort #32 am: 28.10.11, 16:27 »
Ich habe damit angefangen die Stücke unter Plane zu legen. Dann unter Pylonen und Eimer. Dann unter, oder auf Balken und immer komplizierter.

Ich hatte ein Pferd, dass es anfangs schwerer hatte. Nach den Ersten Erfolgen aber wie ein 'Staubsauger' den Paddock abgesucht hat. (sie riecht es) Heute findet sie fast alles. Und ich lege auch Stücke in hohes Gras aus  :o

Dabei kann man auch beobachten, wie unterschidlich die Drei sind. Die jüngste ist mehr händisch, die macht alles mit den Hufen. Die älteste mit den Lippen. Ist schon erstaunlich, welche Fähigkeiten Pferde haben.

Offline Aleike

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3.153
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Give him a job!
« Antwort #33 am: 29.10.11, 11:32 »
Ich bin auch der Meinung, dass ein gesundes Pferd auch in einem guten großen Offenstall nicht ausreichend gefordert ist, wenn es dort nur "abgestellt" ist, sondern Aufgaben braucht.

Die meisten Pferde brauchen zusätzliches körperliches Training und Abwechslung für den Kopf - nicht erst, wenn sie beim Abäppeln lästig werden, sondern um sie zufrieden und vielleicht sogar glücklich zu machen.
Mit den Aufgaben meine ich keine Spielchen wie Möhren-Suchen, sondern echte Aufgaben: Dressur, Gelände, Springen, Longe, Langzügel, Trail, Zirzensik, freies Spielen etc.
Dinge eben, die Kopf und Körper zugleich fordern und fördern.

Sowas wie Möhrensuchen ist in meinen Augen eher Beschäftigung für Kranke und Rentner, die körperlich anderes nicht mehr können. Sonst vielleicht mal ganz witzig, aber als regelmäßige Aufgabe eher albern.

Zur Wichtigkeit körperlichen Trainings kann ich auch diesen Artikel sehr empfehlen: http://www.dressur-studien.de/content/view/179/1/ (Nicht von der Überschrift irritieren lassen, das Thema Bewegung kommt später.)
Man darf nicht sagen: "Was, du Mistvieh, du willst nicht?" Sondern: "Entschuldige, mein Tier, ich werde schon noch dahinterkommen, wie ich es lerne, dich peu à peu auf den rechten Weg zu führen." (Udo Bürger)

Offline haflingercowgirlTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 71
Re: Give him a job!
« Antwort #34 am: 29.10.11, 15:31 »
Hallo Aleike,

danke für Deinen Beitrag. Die Frage und mein Beispiel zielten nie darauf ab, einen Ersatz für die artgemäße Bewegung, Beschäftigung oder das Reiten zu sein. Ich wollte nur wissen, was sich kreative Pferdeleuteköpfe einfallen lassen, wenn sie nicht reiten können.  :D


Viele Grüße
haflingercowgirl

Wieselchen

  • Gast
Re: Give him a job!
« Antwort #35 am: 29.10.11, 19:54 »
Das mit dem Möhren suchen will ich mal probieren, so zwischendurch... eigentlich glaub ich auch, das Wiesel ist zu dösig um das zu peilen, oft muß ich ihr die Sachen echt vor die Nase halten, weils sie's im Heuhaufen nicht findet....   ::)
Dann nehm ich glaub ich Apfelstücke, sie mag lieber Äpfel als Möhren.... das ist ein nettes Spiel im Winter, wenn man nach der langweiligen Longenarbeit noch was nettes macht.  :)

Super Tip !

Und ich denke grad nochmal an den Anfang der Box mit dem auf dem Paddock in der Herde bewegen.... ich glaub bei uns würde sich die Hälfte der Pferde im OS die Beine brechen....  ;D aber unser Paddock wäre einfach super ungeeignet dafür, leider... das Wiesel langweilt sich jetzt schon teilweise.... sie steht seit 3 Wochen erst wieder im OS....
Im Sommer, auf der 5,5 ha Koppel da brauch ich gar nicht ankommen, da will sie oft gar nicht mit, deutlicher geht es nicht, daß es ihr gut geht und sie vollkommen zufrieden und glücklich in der Herde ist.
Aber jetzt nur noch Paddock und OS.... nur fressen und sonst mehr oder weniger rumstehen. Laaaaangweilig. Da hab ich ein schlechtes Gewissen, wenn ich nicht jeden Tag für Beschäftigung sorge.

Offline haflingercowgirlTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 71
Re: Give him a job!
« Antwort #36 am: 29.10.11, 22:09 »
@ Wieselchen

Das ist auch eine sehr anspruchsvolle Aufgabe, das hast Du gut erkannt. Ja, die Pferde zeigen deutlich, wann sie beschäftigt werden wollen und ob sie motiviert sind.

Mein Paddock ist ca. 1.500 qm groß und hat Natursandboden, der im Winter, ausser bei Frost, für solche Speilereien gut geeignet ist. Das einzige Hindernis sind die Kaninchenlöcher, aber im Winter buddeln sie GsD nicht.

Ich wünsche Dir viel Spaß mit Deinem Pony.
haflingercowgirl

Wieselchen

  • Gast
Re: Give him a job!
« Antwort #37 am: 30.10.11, 09:00 »
Danke, ich werde bestimmt viel Spaß haben mit meinem "Pony"...  ;D Wahrscheinlich sollte ich mir dafür wirklich ein cleveres Pony leihen, damit das auch klappt.... aber ich probiere es mit dem Wiesel.  ;D

Offline pocavistaranch

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Give him a job!
« Antwort #38 am: 04.11.11, 18:43 »
Ich habe die Erfahrung gemacht, das normale erwachsene Pferde bei ausreichend Fläche und in einer gut sozialisierten Herde normalerweise keine Langeweile haben.
Bei Jungpferden sollte man darauf achten, das sich ungefähr Gleichaltrige in der Herde befinden. Die spielen schon gerne, aber Pferde 5+ muss man meiner Meinung nach nicht permanent bespaßen.

Wichtig ist, das die Weide Abwechslung bietet. Nicht einfach tischplatt ohne Baum und Strauch ist.
Wenn man Pferde allerdings unnatürlich hält, wie Boxenhaltung oder Padockhaltung, muss man natürlich dafür sorgen, dass sie nicht verblöden, das ist klar! ;)

Offline haflingercowgirlTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 71
Re: Give him a job!
« Antwort #39 am: 04.11.11, 20:53 »
Ich habe die Erfahrung gemacht, das normale erwachsene Pferde bei ausreichend Fläche und in einer gut sozialisierten Herde normalerweise keine Langeweile haben.
Bei Jungpferden sollte man darauf achten, das sich ungefähr Gleichaltrige in der Herde befinden. Die spielen schon gerne, aber Pferde 5+ muss man meiner Meinung nach nicht permanent bespaßen.

Wichtig ist, das die Weide Abwechslung bietet. Nicht einfach tischplatt ohne Baum und Strauch ist.
Wenn man Pferde allerdings unnatürlich hält, wie Boxenhaltung oder Padockhaltung, muss man natürlich dafür sorgen, dass sie nicht verblöden, das ist klar! ;)

Hallo Poca,

ich freue mich, Dich hier zu sehen!  :D Ich unterschreibe Dein Statement, bis auf die Tatsache, dass viele Pferdehalter, keine Winterweiden haben und ihre Pferde mehr als 6 Monate in Ausläufen stehen. Auch wenn diese ausreichend groß sind und darunter verstehe ich nicht 50 qm/Pferd, es ist keine Beschäftigung durch Fressen und Laufen gegeben.

Ich würde hinzufügen wollen: wenn die Paddocks keine Abwechslung bieten. Ich denke dabei an Bewegungsanreize, die gute LAG-Ställe anbieten, so wie in Reken.

Viele Grüße
haflingercowgirl

Offline Safira

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.624
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine Stute Saphira
Re: Give him a job!
« Antwort #40 am: 05.11.11, 01:12 »
Wahrscheinlich sollte ich mir dafür wirklich ein cleveres Pony leihen, damit das auch klappt.... aber ich probiere es mit dem Wiesel.  ;D
Kannst dir meine zwei ausleihen; für Fressen tun die Alles!!! Und nur Möhrchen suchen unter Pylonen, Folien, in aufgerollten Strandmatten etc. ist ja langweilig!
Neben spanischem Schritt und Verbeugen ist es viel toller die Putzbürste zu apportieren, Gerten und Besen aufzuheben und: Auf Kommando Aufsteighilfen und andere Sitzgelegenheiten am Reitplatzrand eine nach der anderen umzukippen ;D
Lieber auf neuen Wegen stolpern,
als in den alten Bahnen auf der Stelle treten.

Wieselchen

  • Gast
Re: Give him a job!
« Antwort #41 am: 05.11.11, 12:50 »
Oha, ich glaub ich möchte nicht, daß mein Pferd das alles kann....  :P aber für sowas hab ich auch nicht wirklich viel Zeit, da ich doch meistens reite. Da reicht mir glaub ich das mit den Pylonen und dem Futter mal zum spielen zwischendurch,wenn ich mal nicht reiten kann oder mag.  ;D

Offline pocavistaranch

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Give him a job!
« Antwort #42 am: 05.11.11, 20:07 »
Haflingercowgirl, ich freue mich auch Dich zu sehen.  ;D

Offline Safira

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.624
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine Stute Saphira
Re: Give him a job!
« Antwort #43 am: 06.11.11, 21:43 »
@Wieselchen: Nunja; da es als 2-jährige hieß: "Du musst dein Pony beschäftigen; die ist unausgeglichen, macht nur Unsinn hier und ärgert die anderen Pferde,..." Musste ich mir ja was ausdenken. Und da Erziehungsgrundlagen saßen, war Zirkusquatsch das einzige, was man guten Gewissens "arbeiten" kann, ohne das Pferd "richtig" arbeiten lassen zu müssen 8)
Lieber auf neuen Wegen stolpern,
als in den alten Bahnen auf der Stelle treten.

Offline Aleike

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3.153
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Give him a job!
« Antwort #44 am: 07.11.11, 13:58 »
aber Pferde 5+ muss man meiner Meinung nach nicht permanent bespaßen.

Nein, bestimmt nicht permanent. Bloß nicht.
Aber das Essen wächst ihnen ja im Gegensatz zur Natur praktisch in den Mund, Feinde gibt es nicht, keine Paarung, keinen Nachwuchs, einfach keine Aufgabe.

Wichtig ist, das die Weide Abwechslung bietet. Nicht einfach tischplatt ohne Baum und Strauch ist.
Aber so sehen die meisten Weiden eben aus. Gut, der Aktivstall bei uns ist ein bisschen unterteilt, aber eine echte Herausforderung stellt der Aufenthalt dort auch nicht dar.

Das "Langeweile" zu nennen, ist vielleicht übertrieben.
Aber ich meine, dass Pferde ähnlich wie wir auch Herausforderungen brauchen, damit sie geistig und körperlich wachsen und wirklich zufrieden sein können.
Man darf nicht sagen: "Was, du Mistvieh, du willst nicht?" Sondern: "Entschuldige, mein Tier, ich werde schon noch dahinterkommen, wie ich es lerne, dich peu à peu auf den rechten Weg zu führen." (Udo Bürger)