Autor Thema: Give him a job!  (Gelesen 16971 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline haflingercowgirlTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 71
Give him a job!
« am: 27.10.11, 13:37 »
Hallo Westernreiter,

die meisten Pferde, auch die, die in Herdenhaltung gehalten werden und 24 Stunden draussen verbringen haben extreme Langeweile. Ich versuche immer, den Pferden neue Aufgaben schmackhaft zu machen, das kann im Gelände, das Rückwärtsgehen über eine Brücke, das Seitwärtstreten über einen Baumstamm, oder aber auch das versammelte Auf- und Abgaloppieren eines Hügels sein. Auf dem Winterpaddock longiere ich gerne um andere Pferde herum, oder versuche die ganze Gruppe mit Laufspielen auf Trab zu halten. Gerne baue ich dabei auch kleine Sprünge aus einer Tränkebadewanne, oder einigen Rundhölzern auf. Kopfarbeit, wie das Überwinden eines Hindernisses unter einer aufgespannten Plane, oder das Durchtreten einer engen Gasse gehören auch dazu.

Was reitet ihr? Welche Schwerpunkte habt ihr? Nehmt ihr Unterricht? Welche Richtung der Westernreiterei schlagt ihr ein? Welche Aufgaben machen euch am meisten Spaß?


Grüße
haflingercowgirl

Offline MsHyde

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 40
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Give him a job!
« Antwort #1 am: 27.10.11, 14:30 »
Also ich mag ja eigentlich gar nicht als erste Antworten... aber ich kann mir auch nicht ansehen, dass der Thread "so leer" da steht...   ;)

Nachdem mein Knopf ja für sämtliche Arbeit noch viel zu klein ist, kann ich nur sagen, was ich täte wenn ich schon könnte (bzw. was ich mir vorgenommen habe): auch wenn ich mich jetzt vielleicht total disqualifiziere - ich hab keine Turnierambitionen. Mein Ziel ist es zwar, die "Westernreitweise" gut zu beherrschen aber vorranging für geplante Wanderritte. Dafür werde ich auch ganz sicher Unterricht nehmen, u.a. auch von namenhaften/guten Trainern und dabei sicherlich neben Trail auch in Richtung Reining. Besonders hoch im Kurs steht bei mir aber die Bodenarbeit, egal ob zur Gymnastizierung oder zur Desensibilisierung (mit Flatterbändern, Bällen, Planen, Brücken, Toren und was es sonst noch alles gibt). So viel also zur Theorie... ;D
Wer andern in die Möhre beißt, ist böse meist...

Offline ricki

  • Geländegurkerin
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 489
  • Geschlecht: Weiblich
  • There's no life before coffee
Re: Give him a job!
« Antwort #2 am: 27.10.11, 14:54 »
Auf dem Winterpaddock longiere ich gerne um andere Pferde herum, oder versuche die ganze Gruppe mit Laufspielen auf Trab zu halten. Gerne baue ich dabei auch kleine Sprünge aus einer Tränkebadewanne, oder einigen Rundhölzern auf.
Als Besitzer eines der anderen Pferde würde ich dich einen Kopf kürzer machen.
"Deine Stute hat doch nicht mehr alle Latten am Zaun – aber sie passt zu dir."

"Wir sind doch hier nicht bei den Lottentotten!"


Offline haflingercowgirlTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 71
Re: Give him a job!
« Antwort #3 am: 27.10.11, 14:58 »
Als Besitzer eines der anderen Pferde würde ich dich einen Kopf kürzer machen.

Wie kommt's?

Offline sasthi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.726
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Give him a job!
« Antwort #4 am: 27.10.11, 15:03 »
Als Besitzer eines der anderen Pferde würde ich dich einen Kopf kürzer machen.

Ich mach mit.
Wer meinen Gaul bewegt, bestimme immer noch ich. Und Paddock ist Freizeit.
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

Offline MsHyde

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 40
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Give him a job!
« Antwort #5 am: 27.10.11, 15:20 »
Na Na, wer wird denn gleich in die Luft gehen? Greife lieber... ach ne, lassen wir das.  ;)

Vielleicht ist es auf dem Paddock nicht gerade ideal aber ich nehme mal stark an, dass haflingercowgirl sowas sicher nicht ohne Wissen und Zustimmung der anderen Pferdebesitzer machen wird. Also locker durch die Hose atmen und zurück zum Thema...  :D
Wer andern in die Möhre beißt, ist böse meist...

Offline sasthi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.726
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Give him a job!
« Antwort #6 am: 27.10.11, 15:23 »
Na Na, wer wird denn gleich in die Luft gehen? Greife lieber... ach ne, lassen wir das.  ;)

Vielleicht ist es auf dem Paddock nicht gerade ideal aber ich nehme mal stark an, dass haflingercowgirl sowas sicher nicht ohne Wissen und Zustimmung der anderen Pferdebesitzer machen wird. Also locker durch die Hose atmen und zurück zum Thema...  :D

*g* ich hab schon Pferde vor der Apotheke ko*** sehen.
Und leiderleiderleider ist das Thema Absprache in Reiterkreisen eher selten angesiedelt.
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

Offline Monnef0805

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 651
  • Gewalt beginnt wo Wissen endet
Re: Give him a job!
« Antwort #7 am: 27.10.11, 15:24 »
Also bevor man los schieß sollte man erst mal Fragen ob überhaupt fremde Pferde mit dort stehen, oder nur eigene, ob die im Moment weg sind?
Und was spricht dagegen ein Pferd etwas auf dem Auslauf/Wiese zu "arbeiten"?

Wenn man nicht den Luxus hat eine Halle/Platz direkt dabei zu haben, oder im Winter so lange Arbeiten muss das man im dunkeln Heim kommt. Was machen? Das Pferd nen halbes Jahr versauern lassen? Was soll passieren wenn man etwas Kopfarbeit macht? Das sie nicht mehr auf den Auslauf wollen?

Ich mache es auch ab und an und wenn ich aus Spaß Lektionen vom Boden aus abfrage. Meine sind mit Spaß dabei und haben sich bis dato nicht geweigert wieder auf den Auslauf/Wiese zu gehen. Und außerdem geht es wohl nicht um harte Arbeit sondern Bespaßung wenn ich das verstanden habe.

Offline Rubens

  • Haflingerdompteuse
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.350
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Give him a job!
« Antwort #8 am: 27.10.11, 15:32 »
Monnef, der Eingangstext klingt nicht so als wären es die eigenen, z.B. "um andere Pferde herum longieren".  Und rein vom ersten Eindruck klingt es auch so missionarisch als wären die Wünsche anderer Einsteller sowieso falsch und sie muß den Pferden was gutes tun. Das ist mein persönlicher Eindruck - das haben andere bestimmt ähnlich aufgefasst.

Und da mein Pferd am liebsten läuft wo andere bestenfalls noch humpeln und man vorher sehr genau hinsehen muß um eine Lahmheit zu erkennnen, reihe ich mich in die Kopf-kürzer-Fraktion ein.
"Manche Dinge verschweigt man am besten, indem man ausführlich über sie redet."   Simone Servais

Offline MsHyde

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 40
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Give him a job!
« Antwort #9 am: 27.10.11, 15:36 »
Also liebe Leut, jetzt seid mir nicht bös aber ich glaub Ihr hört da das Gras wachsen...  :-\

Ich glaube haflingercowgirl wollte einfach nur ein neues Thema anschubbsen und das ganz ohne böse Hintergedanken. Ich kann aus ihrem Text bei aller Liebe keine Wertung herauslesen und ich sehe mich auch nicht in der Lage anhand des Textes zu beurteilen, wieviele Pferde da noch auf dem Paddock stehen und wem diese gehören.

Ich weiß, das ist eine typische Forenkrankheit aber macht's Euch doch nicht so schwer... *seufz*
Wer andern in die Möhre beißt, ist böse meist...

Offline haflingercowgirlTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 71
Re: Give him a job!
« Antwort #10 am: 27.10.11, 15:51 »
Vielen Dank an die 'Kopfkürzerfraktion' für den netten Emfang!  :o Ich habe den Eindruck, hier geht es nicht um Beiträge, sondern darum das Thema zu schreddern.

Ich hatte in der Eingangspost weder geschrieben, dass ich in einem Pensionsstall stehe, noch dass ich fremde Pferde bespaße, oder? Ich hatte darum gebeten darüber zu berichten, was die anderen Westernreiter so in Sachen Abwechslung ihren Pferden bieten und innerhalb dieses Themas einige Beispiele dafür genannt, was ich mache.

Monnef und Mr.Hyde haben schon richtig vermutet, dass ich meine Pferde in Eigenregie halte und der Abwechslung halber die Pferde mit Aufgaben beschäftige. Longieren um feste Hindernisse, ist ja kein Thema in der klassisschen Longenarbeit, aber sehr wohl im Bereich der Westernreitweise. Das kann dann so aussehen:

http://www.youtube.com/watch?v=sCbYB2uTbKk

Die Fässer kann man aber auch durch 'lebendige Hindernisse' ersetzten, falls diese einen festen Herdenverband darstellen.

Und jetzt bitte ich darum, hier nur noch 'sachdienliche Beiträge' einzustellen, danke.

Viele Grüße
haflingercowgirl


Offline MsHyde

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 40
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Give him a job!
« Antwort #11 am: 27.10.11, 15:54 »
...Monnef und Mr.Hyde...

ähm... MsHyde... mit s... ich hab keinen Schniedelwutz  ;D
Wer andern in die Möhre beißt, ist böse meist...

Offline haflingercowgirlTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 71
Re: Give him a job!
« Antwort #12 am: 27.10.11, 16:02 »
ähm... MsHyde... mit s... ich hab keinen Schniedelwutz  ;D

ooops, sorry dafür!  ;D und danke.

Offline sasthi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.726
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Give him a job!
« Antwort #13 am: 27.10.11, 16:05 »
oh, sorry, das WESTERN ... hab ich übersehen
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

Offline MsHyde

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 40
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Give him a job!
« Antwort #14 am: 27.10.11, 16:09 »
Jetzt is aba gut, ne? Du suchst aber scheinbar auch mit Gewalt nach irgendwas, was Du in den falschen Hals kriegen kannst, oder?  ::)
Wer andern in die Möhre beißt, ist böse meist...