Das kranke Pferd > Hufschutz und Hufprobleme

Altes Pferd fällt beim Hufausschneiden nach vorne - was tun?

(1/2) > >>

schneeflo:
Hallo

Unsere Stute ist jetzt 24 - für dass das wir sie 18 jährig aus ner total schlimmen Haltung raus gekauft haben (sie wurde auch vom Amtstierarzt weggenommen), gehts ihr eigentlich noch gut - sie ist zwar leicht dauerlahm, aber sie hat Freude am Leben, galoppiert auch noch von selbst.

Nun sie hat aber Hufe, die einen sehr kurzen Bearbeitungsintervall brauchen - eigentlich wären so alle 2 Wochen nachraspeln ideal - mach ich seit Jahren selbst. Nun ist sie aber die letzen zwei Male nach vorne eingebrochen - sprich, ich hab einen Huf zw. meinen Beinen eingezwickt und sie fällt auf einmal nach vorne runter mit beiden Vorderbeinen. Ich find das net wirklich ungefährlich für mich (und natürlich net ideal für die Stute) - was kann man da dagegen machen???? Hat wer eine Idee, wie ich ihr helfen könnte??? Im normalen Alltag ist das kein Thema ...

lg
schneeflo

Carlotta67:
Nach vorne raus auf einen stabilen Bock stellen? Da hat sie eine viel bessere Stütze.

schneeflo:
Ja, des mach ich eh, aber ich muss ja dann auch von unten raspeln bzw. ausschneiden ...

Carlotta67:

Oki, hab eben nicht richtig nachvollziehen können was du genau machen willst. "mal nachraspeln" kannst du ja besser auf dem Bock -auch von unten wenn man selbst in die Hocke geht. Schneiden ist natürlich schlecht.  :-\

Dagmar:
Hallo,
schwierige Situation, ich vermute fast du musst sie alle halbe Minute absetzen! Sie kann warscheinlich das Gewicht nicht so lange auf einem Bein halten.  ::)

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln