Autor Thema: Welches Geschirr zum Platzabziehen  (Gelesen 19453 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline schneefloTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 759
Welches Geschirr zum Platzabziehen
« am: 05.07.11, 15:16 »
Hallo

Ich möchte, dass unser Pony (ca. 1,15) unseren Reitplatz abzieht ... mit den ersten Übungen hab ich bereits begonnen - auch hab ich ihn mit einem provesorischem Geschirr (Longegurt als Brustblatt) schon ganz leichte Sachen ziehen lassen, damit er sich an Zugstränge gewöhnt, die an den Hinterbeinen ankommen.

Soweit so gut, nur bevor ich ihn jetzt richtig anspann, brauch ich ein richtiges Geschirr - ist da ein billiges vom Krämer geeignet? http://www.kraemer-pferdesport.at/websale7/Einspaenner--Brustblattgeschirr.htm?Ctx=%7bver%2f7%2fver%7d%7bst%2f3eb%2fst%7d%7bcmd%2f0%2fcmd%7d%7bm%2fwebsale%2fm%7d%7bs%2fkraemer%2dpferdesport%2fs%7d%7bl%2f02%2d02%2fl%7d%7bmi%2f247728%2fmi%7d%7bpi%2f630053%2fpi%7d%7bpo%2f1%2fpo%7d%7bfc%2fx%2ffc%7d%7bp1%2f0197d8a752364bc11f4acf6fba81cc32%2fp1%7d%7bmd5%2fff4e8660d09814bd6270119c5f7185a0%2fmd5%7d Oder eher doch was anders?

Ziehen soll er ne Palette oder so einen Teil von ner Egge ...

Und im Winter vielleicht mal ne Rodel ...

Und so wies auf dem Foto ist, kann ich da am Hintergeschirr die Zugstränge durchführen, damit die net so am Boden hängen, wenn er steht?

lg
schneeflo

Offline Schnett

  • die mit den Haffis flüstert
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.460
  • Geschlecht: Weiblich
    • Jeanette und Aueschweins
Re: Welches Geschirr zum Platzabziehen
« Antwort #1 am: 05.07.11, 18:52 »
Ne Pallette ist schon echt schwer für so ein Shetty... Da hat der was zu tun...
Vom Ding her brauchst Du nur ein Brustblatt für die Zugleistung. Ohne Wagen brauchst Du kein Hintergeschirr. Lediglich für die Leinenführung wäre ein Brustblatt mit Ringösen am Halsriemen toll oder ein Selett oder den Longiergurt mit Führungsringen

Sieltec ist da denke ich eine gute Wahl. Man kann es schnell und gut reinigen und die Qualität hält was sie verspricht.

Viele "günstige" Kunststoffgeschirre gehen sehr leicht und schnell an wichtigen Stellen auf Zug kaputt und das von dir verlinkte Beispiel finde ich jetzt auch nicht so schön verarbeitet. Meine Meinung
Gönnen können ist eine Kunst denn neiden kann jeder

Offline Hexenkind17

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 549
  • Geschlecht: Weiblich
    • Grevenhof
Re: Welches Geschirr zum Platzabziehen
« Antwort #2 am: 05.07.11, 19:51 »
Ne Pallette ist schon echt schwer für so ein Shetty... Da hat der was zu tun...

So ne Holzpalatte?? Die ist doch nicht schwer...  ???
Friends help you move. Real friends help you move dead bodies ...


Schock deine Lehrer, lies ein Buch !!!

Offline Schnett

  • die mit den Haffis flüstert
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.460
  • Geschlecht: Weiblich
    • Jeanette und Aueschweins
Re: Welches Geschirr zum Platzabziehen
« Antwort #3 am: 05.07.11, 20:31 »
Wenn es sich um ne Euro-Pallette dreht schon...

Mein Haffi hat damit auf Sand Mühe
Gönnen können ist eine Kunst denn neiden kann jeder

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.585
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Welches Geschirr zum Platzabziehen
« Antwort #4 am: 06.07.11, 10:55 »
Ich habe mir mal bei so einer Aktion (Egge) das Brustblatt gefetzt (bzw. die Trageriemen rausgerissen), weil der Zug zu sehr nach unten ging. Man sollte zusehen, dass der Zug nicht zu tief kommt. ;)
Ich glaube, ich würde auch gleich zum richtigen Billiggeschirr (Sieltec) tendieren, bevor ich so einen doch relativ teuren Schrott kaufen würde. Oder eben was anständiges, was jetzt nicht gleich superteuer sein muss.
Das in dem Link finde ich ganz gruselig. Das wird niemals richtig sitzen. Sieht aus, als sollte es nicht fürs Arbeiten dienen, sondern nur für "oh, wie süß!! und Bollerwagen zieht es auch!!" Mich stört die Aufhängung der Trageriemen (die gehen ja senkrecht hoch), das Selett mit dem viel zu langen und dünnen Bauchteil, der nach hinten laufende kleine Bauchgurt.... Und soll das ein vernünftiges Kopfstück sein? :o Dann lieber ein nettes Halfter mit Knebeln. :P
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.480
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Welches Geschirr zum Platzabziehen
« Antwort #5 am: 06.07.11, 11:16 »
Dir reicht ein Brustblatt, ich persönlich mag das Kordelzeugs von Siltec nicht, viele schwören aber drauf. Du kannst auch einfach nach einem Brustblatt (wirklich nur das Brustblatt!) bei http://www.schairer-kutschen.de/ gucken oder hier bei http://www.mlessing.de/

Als Zugstänge nimmst Du dann Seile aus dem Segelbedarf (oder Baumarkt als Meterware) oder Gurtband (einfach in die Schnalle einknoten/schlaufen, ist kein Problem). Die ledernen Zugstränge sind zum Abschleppen viel zu kurz, dadurch ergibt sich dann ein gebrochener Zug zum Brustblatt hin, weil die eben zum Kutschfahren gedacht sind und da ist das Ortscheid viel höher.

Anstelle eines Seletts nimmst Du einen Longiergurt, durch diesen führst Du die Leinen (dafür geht ne einfache Doppellonge gut).
Du kannst an den Longiergurt einen Schweifriemen dran machen (gibts einzeln zu kaufen) und an diesen kannst Du "Stranghalter" befestigen. Ich habe dazu rundes Gummiseil gekauft, das eignet sich prima. Die Stränge allerdings NICHT durch Ringe des Longiergurtes führen!
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.480
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Welches Geschirr zum Platzabziehen
« Antwort #6 am: 06.07.11, 11:18 »
Man sollte zusehen, dass der Zug nicht zu tief kommt. ;)

Wie sollte man das verhindern, die Egge schwebt nun mal nicht so gut  ;D ;D ;D
Die Stränge müssen halt lang genug sein  ;)

@Schneeflo: GANZ WICHTIG: ein Ortscheid verwenden!!! Das gleich die Bewegung des Buggelenks aus, sonst scheuert sich das Pony wund und wird sauer.
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.480
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Welches Geschirr zum Platzabziehen
« Antwort #7 am: 06.07.11, 11:24 »
Hier das grüne auf der Kruppe, das ist mein Stranghalter (Gummiseil). Bei gespannten Zugstrang hängt er durch, bei losem Zugstang hält er den Strang kurz über dem Boden). Leider habe ich keine besseren Bilder, ich bin halt an den Leinen  ;D



Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline Schnett

  • die mit den Haffis flüstert
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.460
  • Geschlecht: Weiblich
    • Jeanette und Aueschweins
Re: Welches Geschirr zum Platzabziehen
« Antwort #8 am: 06.07.11, 11:50 »
Son Stranghalter ist nicht schlecht, und wenn der Schwengel nicht direkt dicht an der Schleppe etc hängt auch, sie Tinas Bild.
Gönnen können ist eine Kunst denn neiden kann jeder

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.585
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Welches Geschirr zum Platzabziehen
« Antwort #9 am: 06.07.11, 11:53 »
Ja, vermutlich liegt es an der Länge. Bei mir war der Winkel halt viel steiler nach unten. Und dann hat es die Trageriemen rausgerissen. Armes Pferd, das den Druck da hatte. :P
Was bringt der Stranghalter? ??? Die Frage ist ernst gemeint. ;) Das habe ich mich schon immer gefragt. Auf den Bildern ändert er ja die Zugrichtung nicht.
Ist der wirklich dafür da, dass die Stränge nicht auf den Boden kommen? *grübel* Das hat was.
Verhindert er auch ein bisschen das "Schlagen" vom Ortscheid? Das habe ich beim Trab oft, wenn der Schlitten dranhängt.
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

dieNeue

  • Gast
Re: Welches Geschirr zum Platzabziehen
« Antwort #10 am: 06.07.11, 11:57 »
Ja aber hallo Schneeflo *winkewinke* - auf Ponies umgestiegen ???

Also wir haben auch mit sieltec super Erfahrungen gemacht. Nur für den wirklich schweren Zug find ich es nicht optimal, da es dann am Hals ganz schön einschneidet! Aber für das was Du vorhast ist es mit sicherheit ideal!

LG

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.480
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Welches Geschirr zum Platzabziehen
« Antwort #11 am: 06.07.11, 11:58 »
Was bringt der Stranghalter? ??? Die Frage ist ernst gemeint. ;) Das habe ich mich schon immer gefragt. Auf den Bildern ändert er ja die Zugrichtung nicht.
Ist der wirklich dafür da, dass die Stränge nicht auf den Boden kommen? *grübel* Das hat was.
Verhindert er auch ein bisschen das "Schlagen" vom Ortscheid? Das habe ich beim Trab oft, wenn der Schlitten dranhängt.

Wird nur benötigt, wenn man oft an und ab hängt, er verhindert lediglich, daß die Stränge auf dem Boden liegen und das Pferd bei ner Wendung rein tritt. Im Wald bingst Du ja den Stamm raus, wendest eng und gehts wieder ins Gewatz. Da ist es schon echt von Vorteil, wenn das Ding nicht dauernd unten hängt und er rein tritt.
Nein, schlagen verhindert er nicht.
"Schlagriemen" wird er nur am Kutschgeschirr genannt. Ich glaub, da geht er aber an die Schere  ??? weiß nicht so genau. Jedenfalls soll er da verhindern, daß das Pferd nach hinten/oben/seitlich treten kann.
Und dann gibts irgendwie noch eine Art der Verschnallung, daß das Pferd mit dem Schweif nicht die Leine fangen kann...

Sowas brauchen wir alles nicht, mein Pferd hat derartige kriminelle Energien nicht, der ist ein Energiesparmodell  ;D ;D ;D
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.585
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Welches Geschirr zum Platzabziehen
« Antwort #12 am: 06.07.11, 12:53 »
Frag mal meines. :P
Mich stört nur das "Geschlage" vom Ortscheid manchmal am Rodelschlitten. Im Trab wippt das richtig in fast Viertelkreisen auf und ab. Aber wegen der paar Male extra einen Riemen testen? :-\
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline TinaH

  • KALTBLUT - was sonst!!!
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.480
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Je breiter, desto kühl..."
Re: Welches Geschirr zum Platzabziehen
« Antwort #13 am: 06.07.11, 13:04 »
Ich weiß, das ist bei mir am Rodelschlitten auch so. Der ist halt auch zum Rodeln gedacht und nicht für hinters Pferd  ;D ;D ;D
Da kann man wenig machen (außer Schritt gehen  ;) )
Evtl. mal mit verschiedenen Längen der Stränge probieren (wir haben selten genug Schnee, deswegen hab ich da nie großartig rumprobiert, wenn es 1 oder 2x im Winter klappt)
Wenn ich tolerant wäre, dann würde ich einen Gänseblümchenkranz auf dem Kopf tragen und Kumbaya singen

Offline schneefloTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 759
Re: Welches Geschirr zum Platzabziehen
« Antwort #14 am: 08.07.11, 08:46 »
TinaH: du hast aber schon einen Schweifriemen wo das Gummiseil befestigt ist, oder???

Hab mir das Siltec angesehen, würd dann dort aber eher zu der Version neigen, die zwei Seile übern Brustgurt hat - was ist das eigentlich für ein Material unter den Seilen?


Weil ihr hier auch vom Schlitten redet, habt ihr da eigentlich schon was gefunden, wie der schlitten net in die Hacken vom PFerd fährt, wenn das mal unerwartet stehenbleibt? Ich möcht im Winter gern meine Kinder auf dem Bob hinterherziehn (und ich möcht dabei vorne beim Pony gehen) - aber das mit dem Reinfahren find ich halt schon irgendwie gefährlich ...  was wäre wenn man holzanzen(bzw hätt ich noch metalene) macht und  die am Ortsscheits festmacht - mit Hintergeschirr müsste man dann hinten doch in Sicherheit sein, oder????

Wegen Zuggewicht - wieviel darf den ein kleinen Pony ziehen? Ich dachte, wenn ich das selbst halbwegs ziehen kann, muss für den Kleinen auf jeden Fall ok sein?

lg
schneeflo