Autor Thema: Langzügelt hier eigentlich noch wer?  (Gelesen 45626 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline GilianCoTopic starter

  • Holsteiner - jetzt mit Fjord im Anhang
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.597
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Langzügelt hier eigentlich noch wer?
« Antwort #120 am: 23.03.12, 00:13 »
Aleike, da stimme ich Dir komplett zu, das sehe ich genauso. Ich denke bei meinem auch nicht das es "böse Absicht" war, sondern das er umsetzen wollte was ich wollte und ich dafür im Weg war ;)

Dann mal gute Besserung für die Sehne, das ist ja doof...


via Tapatalk
Wichtig ist, nie mit dem Fragen aufzuhören. A. Einstein.

Das wirklich gute Lernen bewegt sich in kleinen Schritten auf einem Grad zwischen Monotonie und Chaos. Susanne von Dietze

Offline jjumpy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.517
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Langzügelt hier eigentlich noch wer?
« Antwort #121 am: 28.04.12, 16:41 »
*um die Ecke gucke*
Ist noch ein Langzügler da?

Ich probiere mich z.Zt. auch ab und an am langen Zügel. Bisher einmal mit Unterricht bei RL und ansonsten nach dem Buch von Gunzer/ Künzel. Irgendwie klappt es, aber uns fehlt noch viel Übung.  *mehr Zeit bräuchte*

Eine Frage zum Trab. Schafft man es wirklich schreitend hinter dem trabenden Pferd herzugehen? Ich bekomme das nicht hin und bin immer am joggen, dabei ist meine Stute eher von der gemütlichen Art. ???
Z. Zt. ist das für mich an absolutes Rätsel, vor dem ich stehe.
LG jjumpy

Offline GilianCoTopic starter

  • Holsteiner - jetzt mit Fjord im Anhang
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.597
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Langzügelt hier eigentlich noch wer?
« Antwort #122 am: 28.04.12, 16:51 »
Ich jogge auch vorwiegend - was aber einfach daran liegt, das ich die Langzügelarbeit für meine Belange ausgeweitet habe. Mein Ziel mit der Langzügelarbeit ist nicht vorwiegend die Versammlung (wenn er halbe Tritte geht, oder eben versammelten Trab, dann kann ich bei meinem auch nebenher Schreiten), sondern die Arbeit als solches, also auch normaler Arbeitstrab und Arbeitsgalopp. Daher bin ich zumindest immer recht ordentlich am laufen *g*
Wichtig ist, nie mit dem Fragen aufzuhören. A. Einstein.

Das wirklich gute Lernen bewegt sich in kleinen Schritten auf einem Grad zwischen Monotonie und Chaos. Susanne von Dietze

Offline Mettie

  • Ex-Profiküken
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.138
Re: Langzügelt hier eigentlich noch wer?
« Antwort #123 am: 28.04.12, 17:13 »
jjumpy, normal solltest du irgendwann in maximal großen Schritten hinterher GEHEN können. Dazu muss sich das Pferd aber schon ganz schön versammeln - ist natürlich nicht einfach, ohne dass es einfach nur langsam daherschlurft oder man am bremsen ist.
Hat jetzt halt keine Signatur mehr um Schleichwerbung für THM Strahlbalsam zu machen.

Offline jjumpy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.517
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Langzügelt hier eigentlich noch wer?
« Antwort #124 am: 29.04.12, 15:57 »
Vielen Dank!
Ich werde dann erst einmal weiterjoggen.

@Mettie
Das ist aber der Idealzustand, so viel Versammlung können wir noch nicht. ;)
LG jjumpy

Offline Rubens

  • Haflingerdompteuse
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.350
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Langzügelt hier eigentlich noch wer?
« Antwort #125 am: 17.05.12, 13:38 »
Hallo,

seit dem WE langzügeln wir auch - gezwungenermassen.
Ich hab vor 2 Jahren damit schon mal bei Fee angefangen, das ging gar nicht.
Aber jetzt ist sie im Rücken so verändert, dass kein Sattel mehr hält. Also brauchen wir was Sinnvolles bis der bestellte Sattel in Elefantengröße da ist.
Wir arbeiten ohne Longiergurt. Ich bilde mir ein, dabei ein besseres Gefühl für den äusseren Zügel zu haben, und ich ziehe mich dabei weniger fest. Nebenbei bin ich Spezialist mit dem äusseren Zügel unterm Pad einzufägeln. 
 
Im Schritt können wir schon Volten und seitwärts übertreten - wobei sie so beweglich ist, dass sie auf Volten wirklich gut spurt. Antraben geht sehr fein - das hätte ich bei dem ansonsten recht heftigem Pferd nicht erwartet. Zum Traben gehen wir Zirkel und Kringel - zum Joggen fehlt mir die Koordination.

Ausserdem brauche ich alle 10 Minuten eine Pause sonst kriege ich Krämpfe in den Händen. Das ist mir früher nur mit der Doppellonge passiert.

"Manche Dinge verschweigt man am besten, indem man ausführlich über sie redet."   Simone Servais

Offline GilianCoTopic starter

  • Holsteiner - jetzt mit Fjord im Anhang
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.597
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Langzügelt hier eigentlich noch wer?
« Antwort #126 am: 17.05.12, 14:35 »
Krämpfe in den Händen kenne ich jetzt so nicht... *g*

Aber das mit der Konditon... ich habe neulich die Tochter einer Freundin mein Pferd mal langzügeln lassen. Sie meinte erst, sie könne das nicht, sich damit den langen Zügeln irgendwie arrangieren, aber da ist mein Pferd, wie auch unter dem Sattel, einfach ein gutes Lehrpferd. Er hat sich auch dann so bewegt wie er sollte, wenn sie mal rauskam, oder ihr der Zügel entglitten ist. Und das man "anfangs" Zirkel und Volten" im Trab geht, finde ich auch normal - man versucht halt, selber weniger Weg zu haben. Ich kämpfe ja noch recht intensiv damit, mein Pferd von außen zu führen, weil ich das für einige Lektionen brauche, oder es für diese zumindest sinnvoller ist, da hat man dann den längeren Weg, und muß damit zurechtkommen *g*
Wichtig ist, nie mit dem Fragen aufzuhören. A. Einstein.

Das wirklich gute Lernen bewegt sich in kleinen Schritten auf einem Grad zwischen Monotonie und Chaos. Susanne von Dietze

Offline jjumpy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.517
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Langzügelt hier eigentlich noch wer?
« Antwort #127 am: 17.05.12, 21:02 »
Langzügelarbeit war heute super anstrengend, die Halle war schon so warm.  :P
Ich bin 30min hinter Berta hergetrabt, danach war Madame leichtwarm und ich fertig. ungerechte Verteilung. ::)

Nebenbei bin ich Spezialist mit dem äusseren Zügel unterm Pad einzufägeln. 
Momentan habe ich das Gefühl der äußere Zügel bleibt unter dem dicken Weidebauch hängen... ::)

Ausserdem brauche ich alle 10 Minuten eine Pause sonst kriege ich Krämpfe in den Händen. Das ist mir früher nur mit der Doppellonge passiert.
Das kenne ich auh nicht? Sind vielleicht Deine Zügel zu schwer? Irgendwie kann ich mir das gar nicht vorstellen, meine Hände sind "beansprucht" wie beim Reiten.
LG jjumpy

Offline GilianCoTopic starter

  • Holsteiner - jetzt mit Fjord im Anhang
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.597
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Langzügelt hier eigentlich noch wer?
« Antwort #128 am: 17.05.12, 21:23 »
jjumpy, echt? Mein Pferd steht schon 24 h auf der Weide... und da hängt nix fest *gg*

Stimmt, wenn die Zügel schwer wären, wäre das eine Möglichkeit. Meine Zügel sind total leicht, allerdings habe ich gerne eine verspannte Schulter rechts - allerdings ist es da auch egal, ob ich am Langzügel arbeite, oder reite, ich neige da scheinbar zu *g*
Wichtig ist, nie mit dem Fragen aufzuhören. A. Einstein.

Das wirklich gute Lernen bewegt sich in kleinen Schritten auf einem Grad zwischen Monotonie und Chaos. Susanne von Dietze

Offline Rubens

  • Haflingerdompteuse
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.350
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Langzügelt hier eigentlich noch wer?
« Antwort #129 am: 19.05.12, 12:32 »
Zu schwere Zügel - bei der Doppellonge aus Baumwolle wär das vorstellbar aber bei Sabro-Langzügeln?  Ich denke eher dass ich die Finger verkrampfe um die Schlaufen nicht zu lang werden zu lassen, damit ich nicht reintrete. Eher was unbewusstes.
"Manche Dinge verschweigt man am besten, indem man ausführlich über sie redet."   Simone Servais

Offline GilianCoTopic starter

  • Holsteiner - jetzt mit Fjord im Anhang
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.597
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Langzügelt hier eigentlich noch wer?
« Antwort #130 am: 19.05.12, 12:51 »
Stimmt, kann ich bestätigen, das die nicht so schwer sind, die habe ich ja selber *g*
Wichtig ist, nie mit dem Fragen aufzuhören. A. Einstein.

Das wirklich gute Lernen bewegt sich in kleinen Schritten auf einem Grad zwischen Monotonie und Chaos. Susanne von Dietze

Offline donau

  • pferde-allein-unterhalter
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.356
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Langzügelt hier eigentlich noch wer?
« Antwort #131 am: 19.05.12, 14:42 »
rubens, ich glaub es sind weniger die hände, als die unterarme, versuch mal bewusst, eine andere position der hände zu haben, höher, tiefer, näher zusammen etc.  grad beim "blank" langzügel hat man da oft fehlhaltungen, die eigentlich von wo anders kommen, aber die hände verkrampfen.

oder du hast zuviel/ zuwenig zug zum gebiss vom pferd her, und musst das ständig halten/ausgleichen, die belastung ist für die hände auch ungewohnt.

oder: die sabro-zügel sind dir zu dünn. wenn man große hände hat, und dann so schmale dinger, verkrampft man unbewust, weil man das festhalten will. bei breiteren zügeln (2cm) oder baumwollseil liegt das besser in der hand, und man fasst nicht mehr so krampfhaft zu.

am besten ausprobieren ;)
Wer auf seinem Standpunkt beharrt, darf sich nicht wundern, dass er nicht weiterkommt...

Authorised WEIGUMS Desillusionator

Offline Rubens

  • Haflingerdompteuse
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.350
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Langzügelt hier eigentlich noch wer?
« Antwort #132 am: 19.05.12, 20:27 »
Position der Unterarme - ähm.... da hab ich noch gar nicht drauf geachtet. Könnte schon sein. *grübel* OK, muß ich probieren.....
Ich denke nicht dass es an den Zügeln liegt, mit der Baumwoll-Doppellonge passiert mir das auch.

Ich halte Euch auf dem Laufenden. ;) ;)
"Manche Dinge verschweigt man am besten, indem man ausführlich über sie redet."   Simone Servais

Offline jjumpy

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.517
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Langzügelt hier eigentlich noch wer?
« Antwort #133 am: 23.05.12, 22:41 »
Ich habe heute wieder gelangzügelt.  :D
+30 Grad und ich jogge hinter Berta her.  ::) :P Aber es hat super gut geklappt.  :D Antraben und durchtraben klappt jetzt absolut sicher und schaut im Spiegel richtig schön aus. Wo ich noch Probleme habe, ist das Abwenden vom Hufschlag, da kommen wir immer wieder durcheinander. Abwenden oder "nur" Schulterherein? Das muß ich noch verfeinern. Für Schulterherein führe ich zwar den äußeren Zügel innen und beim Abwenden außen an der HH, aber den Trick hat Berta (noch) nicht kapiert.
Ansonsten hadere ich noch mit der Zügellänge. Mir sind sie aktuell zu lang, traue ich mich jetzt einen halben Meter abzuschneiden? RL meint, ich soll das bloß lassen, weil ich später bei schwierigeren Lektionen die Länge brauche. Aber ich tue mich mit der Schlaufe und dem Umgreifen so schwer.... *seufz* Was soll ich machen? Wahrscheinlich besser noch ein wenig mehr langzügeln, dann komme ich leichter hinter die Entscheidung oder ich klebe mir mal einen halben Meter o.ä. fest und langzügel so.
LG jjumpy

Offline GilianCoTopic starter

  • Holsteiner - jetzt mit Fjord im Anhang
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.597
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Langzügelt hier eigentlich noch wer?
« Antwort #134 am: 23.05.12, 23:10 »
Ich würde sagen, das ich das definitiv nicht machen würde. Ich habe auch immer gedacht, meine Zügel sind zu lang, und merke langsam, das es immer wieder Situationen gibt, wo die Zügel dann gerade genau die richtige Länge haben.

Ich freu mich grad wie Bolle, ich fahre am Samstag zu meinem zweiten Kurs am Langzügel!! JEAY!!
Wichtig ist, nie mit dem Fragen aufzuhören. A. Einstein.

Das wirklich gute Lernen bewegt sich in kleinen Schritten auf einem Grad zwischen Monotonie und Chaos. Susanne von Dietze