Autor Thema: 400 km für ein Fohlen - ZDF Doku  (Gelesen 31318 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hexenkind17

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 549
  • Geschlecht: Weiblich
    • Grevenhof
Re: 400 km für ein Fohlen - ZDF Doku
« Antwort #165 am: 20.07.11, 15:54 »
münstis sagt man es leider ja auch nach, total überzüchtet.
ich würde auch nie wieder nen jagdhund wollen, beardie war schon super oder königspudel, die finde ich traumhaft schön
Pudel mag ich auch gerne, sehr clever und total süß, wenn man das Fell ganz normal kürzt.
Friends help you move. Real friends help you move dead bodies ...


Schock deine Lehrer, lies ein Buch !!!

Offline BiniTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.945
  • Geschlecht: Weiblich
    • dietraber
Re: 400 km für ein Fohlen - ZDF Doku
« Antwort #166 am: 20.07.11, 16:49 »
Was ist bitte ein Beardi ???

Meint ihr etwa diese hier?

http://de.wikipedia.org/wiki/Bearded_Collie

Meine Güte, da ist man doch nur am Bürsten oder :o
First I rode a horse, now I fly a Traber!

Offline BiniTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.945
  • Geschlecht: Weiblich
    • dietraber
Re: 400 km für ein Fohlen - ZDF Doku
« Antwort #167 am: 20.07.11, 16:55 »
Ich habe schon von verschiedenen Seiten gesagt bekommen, daß ein Aussi nix für eine Person ist, die am Tag nicht mehrere Stunden den Hund beschäftigen und auslasten kann. Auch ist es kein Wohnungshund etc.pp.
Aber alle Aussi´s ,die ich bisher kennengelernt habe sind tolle Familienhunde. Meine Freundin hat einen zusammen mit Arbeit, Kind und Pferd. Klappt wunderbar, ist aber vielleicht einfach eine Ausnahme. :P
First I rode a horse, now I fly a Traber!

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: 400 km für ein Fohlen - ZDF Doku
« Antwort #168 am: 20.07.11, 17:39 »
Meine Güte, da ist man doch nur am Bürsten oder :o
wenn man diese extrem monster hat, ja!
a. haben wir unsere scheren lassen, die sind nicht für unser wetter gemacht die hunde und ist das foto das extrem.
http://i82.photobucket.com/albums/j252/mascha_02/DSC00088.jpg
so gehts besser
ich habe halt vom wesen her, noch nie so tolle hunde erlebt und das bei allen die ich kenne.
durch die züchter sind es sehr viele, ich sag 40?! hunde, die alle sich vom grundwesen ähnlich sind.
nur vom fell nicht ;-)

ich kenne nur einen aussi, kein famiilydog, außer man will stundenlang gehütet werden ;-)
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

Offline Jolly

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 437
Re: 400 km für ein Fohlen - ZDF Doku
« Antwort #169 am: 20.07.11, 17:57 »
Meine Eltern haben auch einen Aussie, der sehr unkompliziert ist, allerdings kommt er aus einer Schaulinie, die Arbeitslinien sind da bei ungenügender Auslastung ungleich schwieriger, davon kenne ich auch ein paar ...

Offline Walle

  • Moderator
  • **
  • Beiträge: 761
    • Pferde-eck.de und walles-pferderat.de
Re: 400 km für ein Fohlen - ZDF Doku
« Antwort #170 am: 20.07.11, 18:28 »
ich würde auch nie wieder nen jagdhund wollen, beardie war schon super oder königspudel, die finde ich traumhaft schön

 ;D Ein Königspudel ist aber auch ein Jagdhund  ;)
Ich habe einen Pinscher, einen Aussie und einen Königspudel. Und außer dem Pudel tillt hier keiner rum. Aber so lange habe ich di eauch noch nicht :)
Der Aussie ist eine faule Socke, weshalb ich mir unter anderem den Pudel dazu geholt habe. Der Pudel hat aber Jagdtrieb und ist auch noch stur dabei  ::) Die Aussies sind sensibler. Einmal zusammengeschissen werfen die sich fast auf den Boden, Pudel zusammenscheißen... sensibel mit gleichzeitigem - och haste mit mir geredet ... ::)
Pischer zusammenscheißen -okay tut mir leid war versehn, los weiter hier... *g*

Statt Pudel hätte ich gerne einen DSH geholt, aber aus beruflichen Gründen mich dann für einen Pudel entschieden- genau deswegen- weil keiner beim Anblick eines Pudels an Beißattacken denkt, bei einem DSH sehr wohl  :(

Im übrigen unser Diensthundemann sagt auch das keiner der ganzen Hunde bei uns am Platz es dauerhaft vertragen würden mit z.b. Leinenruck, Stachel ect. ausgebildet zu werden. Weil die Besitzer zu wenig die Körpersprache ihrer Hunde deuten können und an den falschen Stellen zum korregieren neigen (oder garnicht) oder nur halbherzig. Die Hunde werden so völlig verunsichert. Er plädiert für eine völlige abgesicherte Ausbildung die im ersten Schritt Bindung heißt. = ein Jagdhund (bzw. jeder andere Hund) ist jederzeit abrufbar wenn die Bindung stimmt.  ;)
Lasst mich gewinnen! Doch wenn ich nicht gewinnen kann, lasst mich mutig mein Bestes geben!
(Special Olympics Eid)

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: 400 km für ein Fohlen - ZDF Doku
« Antwort #171 am: 20.07.11, 20:31 »
*notiert* ok, pudel jagdhund, siehste wieder ne lücke im wissen gefüllt, ich finde sie dennoch sehr schön
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

Offline zaino

  • Mein Pferd ist als Pferd eine Katastrophe, als Mensch ist es unersetzlich.
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5.739
Re: 400 km für ein Fohlen - ZDF Doku
« Antwort #172 am: 20.07.11, 21:25 »
Wie sagte doch Goethes Faust so nett: "Knurre nicht, Pudel"... hätte wohl auch den Wesenstest nicht bestanden, wa?  ;D

Walle, mit Bindung meinst Du, Vertrauen? Dass das Tier weiss, Mensch ist ein verlässliches Rudelmitglied? Für den geh ich durchs Feuer?

carienchen

  • Gast
Re: 400 km für ein Fohlen - ZDF Doku
« Antwort #173 am: 20.07.11, 21:25 »
 ;D wie man so eine Diskussion mal in eine andere Richtung lenken kann *wunder*  ;D

Offline zaino

  • Mein Pferd ist als Pferd eine Katastrophe, als Mensch ist es unersetzlich.
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5.739
Re: 400 km für ein Fohlen - ZDF Doku
« Antwort #174 am: 20.07.11, 21:47 »
Tja, das nennt man dann Eigendynamik, carienchen.
Aber wir sollten uns wirklich am Riemen reissen, bevor die Mods uns auf den Scheiterhaufen werfen. Hast ja recht...  :o

Offline BiniTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.945
  • Geschlecht: Weiblich
    • dietraber
Re: 400 km für ein Fohlen - ZDF Doku
« Antwort #175 am: 21.07.11, 08:40 »
Das ist mein Thread. Und mir macht das nichts, wenn mal kurzfristig das Thema gewechselt wird ;D
Aber Du hast ja recht.

Übrigens, bei uns läuft ein toller Königspudel im Stall rum. Der ist fast komplett geschoren. Nur am Schwanz und am Kopf hat er noch Wolle. Sieht aus wie ein Afro und er heisst Bruce ;D

First I rode a horse, now I fly a Traber!

Offline Hexenkind17

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 549
  • Geschlecht: Weiblich
    • Grevenhof
Re: 400 km für ein Fohlen - ZDF Doku
« Antwort #176 am: 21.07.11, 08:51 »
Aussies sollen angeblich etwas cooler sein als Border, keine Ahnung, ob man das so verallgemeinern kann.  ???
Hier haben enorm viele Leute Border, die gerne den ganzen Tag die Familie hüten, Auto jagen und wenn es nicht anders geht, auch ihren Schatten hüten.  :P Obwohl tw. Agility mit denen gemacht wird, aber das reicht anscheinend nicht,....

Der neue Modehund scheint seit gewisser Zeit der Ridgeback zu sein, sehe ich auch bei Reitern momentan sehr oft.

Und ja, Pudel waren ursprünglich auch Jagdhunde, aber bei denen ist das wohl schon etwas länger verschütt gegangen, kein Jäger würde heutzutage einen Pudel führen. Schade eigentlich!
Friends help you move. Real friends help you move dead bodies ...


Schock deine Lehrer, lies ein Buch !!!

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: 400 km für ein Fohlen - ZDF Doku
« Antwort #177 am: 21.07.11, 09:15 »
Ridgeback, jaja, oder ungarische vislas, auch hoch im trend!
her mit den exoten!!
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

Offline Hexenkind17

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 549
  • Geschlecht: Weiblich
    • Grevenhof
Re: 400 km für ein Fohlen - ZDF Doku
« Antwort #178 am: 21.07.11, 09:36 »
Ridgeback, jaja, oder ungarische vislas, auch hoch im trend!
her mit den exoten!!
Stimmt, Vislas!
Eine NH Schülerin hatte einen Picard, hatte ich noch nie von gehört, der hütete immer gerne die Cocktailgäste der Familie.  ;D

Friends help you move. Real friends help you move dead bodies ...


Schock deine Lehrer, lies ein Buch !!!

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: 400 km für ein Fohlen - ZDF Doku
« Antwort #179 am: 21.07.11, 09:42 »
die cocktailgäste...nunja. hihi.
 :o 8) 8)
was is denn eine NH-schülerin?
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“