Aktuell & Interaktiv > Tierschutz

400 km für ein Fohlen - ZDF Doku

<< < (2/37) > >>

Bini:
Olli, ;D! Gute Frage!!!

Wieselchen:
Och, ich finde die Sache mit dem Gut Aiderbichl nicht so schlecht, ich glaub ehrlich nicht, daß es die Pferde so sehr stört, wenn da viele Leute rumlaufen und sie streicheln und betüddeln.... oder?
Allerdings finde ich auch, daß die definitiv viel zu fett sind !!  :o

Das Shetty an dem frischen Grünhaufen platzt doch gleich. Ich finde eben auch, daß es nicht unbedingt sooo super ist wenn ein junges gesundes Pferd nur rumsteht und nix zu tun hat. Bei 500 Pferden kann man vielleicht auch nicht dafür sorgen, daß jedes entsprechend beschäftigt wird.

Aber das ist jawohl 100Mal besser, als Schlachttransporte nach Italien und dann die Situation auf den Schlachthöfen !!! DA muss man doch ansetzen, ich esse zwar kein Pferdefleisch, aber finde es grundsätzlich nicht tragisch, daß auch Pferde geschlachtet werden. Nur WIE ist doch die Frage.

Kälber gibt es doch auch im Überfluss, weil keiner die braucht und werden dann geschlachtet, wenn das bei Pferden so ähnlich ist finde ich das in erster Linie nüchtern betrachtet nicht schlimmer.
Wenn die Bedingungen für die Schlachtung eben nicht so schlecht wären. Keine langen Transporte und eine möglichst schnelle Schlachtung ohne langen Aufenthalt auf dem Schlachthof oder brutale Methoden. DA muss es ganz scharfe Gesetze geben und Vorschriften, die durchgesetzt werden.

Olli:
ich sag auch nicht schlecht, aber die art wie die ihre philosoische lebensweise und co darstellen,
schwer strange die leute!

Wieselchen:
Hab ich jetzt nicht so drauf geachtet, aber klar, muss man ja auch nicht sympathisch finden. Das finde ich persönlich aber nebensächlich, ob ich den jetzt nett finde oder nicht.
Solange es den Pferden gut geht.

Diese super fetten Pferde, das sehe ich auch kritisch muss ich sagen, das ist ja schließlich auch nicht gesund.

Olli:
achte mal drauf   ;D ;D

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln