Aktuell & Interaktiv > Tierschutz

400 km für ein Fohlen - ZDF Doku

(1/37) > >>

Bini:
Habe ich vorgestern im TV gesehen.

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1355002/400-Kilometer-fuer-ein-Fohlen

Hat mich mal wieder traurig gemacht aber die Überproduktion von Haflingerfohlen ist ja kein neues Thema.

Nur der Mensch vom Gut Aiderbichl ging mir auf den Frack. Der drückt etwas arg auf die Tränendrüse. Und die Tiere haben es ja so gut bei ihm und so schlecht bei anderen Menschen. Im Hintergrund sieht man dann die völlig verfetteten Pferde auf der Weide rumkugeln*rolleyes*

Es ist schon komisch, daß sich viele Menschen bei Pferden mehr scheuen es zu essen als bei Schwein, Kuh und Huhn. Selbst Menschen, die nichts mit Pferden zu tun haben.

terra:
Nachdem ich zu den wenigen Deutschen gehöre, die Pferdefleisch öfter essen würden, wenn der nächste Metzger nicht jwd wäre, hat
mich mal wieder ausgesprochen traurig gemacht, dass immer noch  lebenden Pferde/Kühe/Schweine/Hühner ... quer durch Europa transportiert werden  >:( >:( >:(

Aiderbichl ist ein Reizthema für mich, ich frag mich bei jedem Bericht, was das soll. In einem anderen Bericht haben sie eine KB-Stute mit Fohlen freigekauft, um ihnen ein schönes Leben zu ermöglichen
Die Frau von Pro Animale fand ich dagegen sehr vernünftig (wir haben hier einen Hof, der mit P.A. zusammenarbeitet - hervorragend und absolut sachlich geführt, natürlich kein Freizeitpark nach Art von Aiderbichl )

Rein betriebswirtschaftlich gesehen müsste der Lebentransport von Schlachttieren eigentlich absoluter Schwachsinn sein - schlechte Ausnutzung der Ladefläche, viel nicht verwertbares Material,.... im Gegensatz zu dichtgepackten Fleischkühltransportern. Fördergelder machens möglich >:( >:( >:(

Schnett:
Aber ich finde den Bericht gut und den Tatsachen entsprechend.

Ich esse sehr gerne Pferdefleisch, aber der Weg vom Deckackt bis zum Ende muss auch stimmen

Bini:
Stimme euch in allem zu.

Aiderbichl müsste mittlerweile einige EMS Fälle haben. Mal ehrlich, die Pferde sind allesamt viel zu fett. Und dann steht das fette Shetty am frisch geschnittenen grünen Grashaufen*kotz* Obwohl das Shetty geht grad noch so.

Olli:
Aiderbichl  ist doch ne sekte,oder?

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln