Autor Thema: Freizeitfahrer frisch ins Frühjahr  (Gelesen 43589 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline carolaTopic starter

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.573
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Freizeitfahrer frisch ins Frühjahr
« Antwort #495 am: 29.04.11, 00:59 »
;D Ja, die Viecher!! Sowas kenne ich auch. Man reitet durch ein Dorf, sie arbeiten mit Baukränen, schwebende Lasten schnurren über einen drüber, Pferd zuckt nicht mit den Ohren. Dann, plötzlich, ein WAHLPLAKAT!!! :o Okay, die meisten SIND hässlich, aber muss man sich gleich so anstellen? ;D
Silvana, abgerissenes Eisen ausgerechnet an dem Bein, das hat irgendwie noch gefehlt, oder? :-\ So ein Mist. Aber es scheint ja wenigstens keinen GAU gegeben zu haben. Mir hat mal ein TA gesagt, kühlen kann man bei ruhigem Pferd auch, indem man mit einem Stück Bandage/Verband einen Wasserschlauch am Bein festmacht (locker) und den mal 10-15 Minuten laufen lässt. Das habe ich auch schon gemacht. Damals hat mein damaliger SB grade rollenweise (also die ganz großen Traktoranhänger) voll Ausschuss-Karotten vom Feld gekriegt. Da habe ich Rieke vor eine Schubkarre gestellt, Schlauch dran, und die Viertelstunde war schneller rum als Rieke vermutlich gehofft hat. ;)
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline silvana

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.257
Re: Freizeitfahrer frisch ins Frühjahr
« Antwort #496 am: 29.04.11, 22:40 »
ich muss zugeben der trick mit der möhrenschubkarre ist klasse.das mit dem schlauch
würde ich eher so nicht bei meiner probieren,denn wir haben "schlangenangst".
das mit den eisbeuteln hat super funktioniert und man brauchte halt nicht dabei
stehenbleiben.
heute bin ich ganz alllein mit ihr gefahren,trotz sturm.dann war bei uns im dorf auch
noch rush-hour.autos von hinten, von vorne.ind der feldmark bretterte dann plötzlich
son idiot mit dickem benz von hinten an mir vorbei.ein stück weiter wehte eine
riesige weisse plane auf einer maissilage.alles kein ding, nicht mal der wind.sie war
voll cool und ging im jog vorm sulky.braves pony.
mein vermieter hat mir heute gesagt das ich ruhig die komplette wiese nutzen kann.
voll lieb von ihm.
aber alles hat seine schattenseiten:stuti hatte heut nacht nen fetten ekzemschub.
heute morgen war die schweifrübe blutig und in der mähne waren auch stellen.
muss wohl doch ne decke kaufen.

Offline carolaTopic starter

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.573
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Freizeitfahrer frisch ins Frühjahr
« Antwort #497 am: 30.04.11, 00:41 »
Oha, vertägt sie das Gras nicht?
Aber super mit der Wiese! Sieht er, dass sie nicht viel kaputt macht? Habt ihr euer Haus gemietet?
Und die Alleinfahrt hört sich sehr mutig an!! Super!!
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline Safira

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.624
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine Stute Saphira
Re: Freizeitfahrer frisch ins Frühjahr
« Antwort #498 am: 30.04.11, 17:06 »
Halo ihr!

@Bini: Von mir auch gute Besserung ans kranke Pferd; meine Große frisst ja alles; der "Scheckenzwerg" ist jedoch ziemlich maulig. Kraftfutter wird so grade so gefressen; Heu ist 10-mal besser ::) Medizin im Kraftfutter geht GAR nicht. Und versuche dann mal das ekelige Zeug unterzumischen... Aber Gehimwaffe lautet Apfelmus! 3 Gläser hat sie schon verdrückt :-X Gestern wollte ich dann das Zinkpulver im Kraftfutter verstecken. Fehlanzeige: Am Ende war das Futter weg udn das Pulver lag noch drin. Klecks Apfelmus; dann war das Pulver auch weg ;) Und ENDLICH beginnt sie jetzt recht ordentlich mit dem Wechsel ihres Fohlenfells. Mir wurde ja im Herbst schon gesagt "Schade, dass man der keine Hormone geben kann, damit die nicht weiter wächst und so knuffelig bleibt..." Aber dass mein im August geborenes Fohlen kränkelt, nicht mehr weiter wächst und dann bis Anfang Mai noch immer Fohlenfell hat... DAS war nicht damit gemeint  :P

Die Große lief am Dienstag ganz gut; Waren ausreiten und sind, weil wir mitten in ein Unwetter gekommen sind zum Schluss viel galoppiert. Die letzten Tage lief sie wieder besch.... Galoppiert zwar an, aber pariert kurz danach von alleine in den Trab und Schritt wieder durch. Ist nix heiß, nix geschwollen, nix zu sehen/erkennen. Bin am überlegen, mal den Osteopathen o.ä. zu rufen. Nur erstmal ´nen vernünftigen finden *seufz*
Und das hier mit einem zweiten Sitzplatz.... das wär was passendes für uns :D Aber erstmal wieder laufen muss das Pony :-\

Weil meine Große so betonharte Hufe hat, muss ich bei Trockenheit immer wässern, wenn der Schmied kommt. Die ersten male habe ich die Hufschuhe genommen und da Wasser reingefüllt. Inzwischen kann man sie in Wassereimern parken (was mir keiner glaubt, der mein Pony 1-5-jährig kannte). Die Idee mit dem Wasserschlauch ist gut; muss ich mir merken (falls mal was zu kühlen ist...)
« Letzte Änderung: 30.04.11, 17:10 von Safira »
Lieber auf neuen Wegen stolpern,
als in den alten Bahnen auf der Stelle treten.

Offline silvana

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.257
Re: Freizeitfahrer frisch ins Frühjahr
« Antwort #499 am: 01.05.11, 00:06 »
hey carola wir wohnen auf einem alten bauernhof(mit 14 anderen parteien).
mein vermieter hat sich auf dem grundstück ein eigenes haus gebaut und hat eine hälfte seines
kuhstalls an pferdeleute verpachtet die da boxen reingebaut haben.die sind so ganz nett aber die pferde leider ne
absolute katastrophe.die kloppen sich von morgens bis abends und die kleinen
sind die schlimmsten.geht jedenfalls nicht, da hat meine wieder voll stress.
hinter dem haus ist eine recht grosse wiese auf der im winter die jungen kühe laufen.
ich lass silvana nur immer recht kurz auf kleinen abgesteckten teilstücken grasen.
ihm ist es egal was ich da mache glaub ich.seine kühe sind jetzt weiter ausserhalb auf wiesen.
heu kann ich auch so viel nehmen wie ich will.voll lieb.
mit dem gras hat sie eigentlich keine probleme soweit ich weiss.glaube eher das da gnitzen rumschwirren.deswegen
hab ich heute son ganzkörperkondom gekauft.mal sehen obs das bringt.
hey safira das mit dem ostheopathen hatte ich dir glaub ich auch schon mal vorgeschlagen,oder?
weiss nicht wie weit das von dir ist aber ich kenne einen jens oetjen(tierarzt) der das super macht.
war früher hier bei uns und praktiziert meines wissens nach jetzt im raum bremen.der ist spitze und
hat bei uns nen haffi gradegerückt von dem 3 tierärzte behauptet haben:die läuft halt so!
« Letzte Änderung: 01.05.11, 00:09 von silvana »

Offline carolaTopic starter

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.573
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Freizeitfahrer frisch ins Frühjahr
« Antwort #500 am: 01.05.11, 00:39 »
Das Wägelchen ist nett, aber das ist mal richtig ein Distanzfahrzeug, oder? Die Armstützen finde ich ja krass!
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline Safira

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.624
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine Stute Saphira
Re: Freizeitfahrer frisch ins Frühjahr
« Antwort #501 am: 01.05.11, 23:24 »
Jepp...und ich glaub, sowas passt besser zu uns :-\
Habe heute mal wieder angespannt; vorher Schleppe; da war sie der Meinung, man müsse die ersten Meter trippeln, weil die Stränge an die Beine kommen. Daach war sie cool und ich dacht, ich versuche es eine Runde. Sie lief auch nciht schlecht... bis zu dem Zeitpunkt, wo wir kurz anehalten haben und sie danach wieder anziehen sollte. Fehlanzeige; endet damit, dass sie so stand, dass ich ihr ins auge gucken konnte :-X Zum Glück hat die Kutsche einen engen Wendekreis. Beifahrer sind dann runter, einer an den Kopf, der andere hat geschoben und als wir dann wieder auf dem Weg waren, war die Panik vorbei. beim nächsten Anhalten und anfahren das gleiche; Ging auf Kommando los, stoppte.. rückwärts, seitwärts... Eingestellt war alles richtig... Auf dem Weg bergab habe ich sie dann nochmal anhalten lassen, damit sie ein Positiverlebnis hat. Hmm... muss wohl erstmal wieder was mit der Schleppe machen; irgendwie ist sie nicht wirklich zugfest, dabei waren die Wege echt nicht steil :P

Und dann hab ich noch Fotos gemacht von meinem "Nachwuchspony": 8,5 Monate ist sie genau alt... rotzefrech!!! Weil so einem Knuddelmonster kann keiner böse sein :-\
« Letzte Änderung: 01.05.11, 23:42 von Safira »
Lieber auf neuen Wegen stolpern,
als in den alten Bahnen auf der Stelle treten.

Offline silvana

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.257
Re: Freizeitfahrer frisch ins Frühjahr
« Antwort #502 am: 02.05.11, 00:04 »
superschöne fotos safira.die ist echt so niedlich deine kleine maus!!!
ist sie denn jetzt ganz gesund? sieht jedenfalls ganz danach aus.
meine hat heute auch ne blöde situation ausgelöst vorm sulky.wollte
hier zuhaus nicht um die ecke weil da jemand komisches zeug auf ner karre hatte.
dann drückte die schere in die seite und oh weh....
na war nicht weiter schlimm aber ich bekam sie nicht dahin wo sie hin sollte.

Offline carolaTopic starter

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.573
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Freizeitfahrer frisch ins Frühjahr
« Antwort #503 am: 02.05.11, 00:45 »
Fotos laden noch... Wir brauchen auch eine neue Box. :-*
Safira, dass die nicht zugfest sein soll, kann ich mir nach deinen Bildern mit dem hochbeladenen Wagen gar nicht vorstellen! Und auch Schlitten ziehen ist anstrengend. Meine behauptet, anstrengender als rollende Ware. ;)
Oja, die sieht wirklich rotzefrech aus! Aber goldig! :D
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline Safira

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.624
  • Geschlecht: Weiblich
    • Meine Stute Saphira
Re: Freizeitfahrer frisch ins Frühjahr
« Antwort #504 am: 02.05.11, 21:42 »
Carola: Das war letztes Jahr... Und die hat zwischen Januar und jetzt so gut wie nichts gemacht... hatte schon befürchtet, sie bekommt Panik, weil der kugelrunde Bauch so an die Schere kommt 8) Außerdem ist sie Marke: "Was heute kein Problem ist, kann morgen wieder neu sein". Da wünsch ich mir manchmal so ein bratzköpfiges dummes Pferd ohne Eigeninitiative herbei 8) Nee, sie nutzt momentan nicht die Hintehand; läuft einfach los, dann stoppts an der Brust, rückwörts, vorwärts seitwärts... Letztes Jahr hat sie auch am Berg ganz vorsichtig angezogen; also nie ruckartig, aber da war sie bestens trainiert mit Schleppe und Kutsche
silvana: Ich wohne aber leider im Süden; bzw. im Norden von Bayern. Ursprünglich lag´s bei ihr an den zu kurzen Hufen und dann die Duplos mit den piekenden Noppen auf dem zusätzlich noch ausgeschnittenen Huf, der vorher schon so fühlig war, dass traben auf Teer kaum möglich... :-X

Heute lief sie wieder gut *hmm* Muss mal´ne Runde mit den anderen raus und gucken, wie sie da läuft. Wenn sie sich dann zurückfallen lässt, dann ist was im Argen... :-\
Lieber auf neuen Wegen stolpern,
als in den alten Bahnen auf der Stelle treten.