Rund ums Reiten > Alles rund um uns 2-Beiner

Rücken III - alle üben den Hund...

<< < (4/112) > >>

sasthi:
So, also heute war das okay... immer noch viel Meditationsgedöns, aber wir haben

Gepflügt
Gesonnengrüßt
Gehundet
Gekrokodilt
Gefischt
Getischt
Gekerzt
usw.
War toll...

sa:
Hallo Sasthi,


wow, das klingt nach dem vollen Yoga -Programm ! Wie fühlst Du Dich denn hinterher ? Fühlst Du Dich nciht leicht und locker ? Ich bin ja der Meinung, vor allem die Umkehrhaltungen sind besser als Drogen... ;D Meine Yoga _Lehrerin sagt, dass ich danach immer sofort ganz glänzenden Augen habe und einen Adrenalin-Schub bekomme. Ich hatte aber gestern mit dem Kopfstand-probleme; irgendwie stand ich nicht sicher und dann habe ich Angst bekommen - gaaaanz schlecht ! Meine energische Yoga _Lehrerin  , dass ich so nicht aufhören können, sonst bliebe die Angst , ich musste es also noch mal machen und dann klappte es.

Bei mir klappen jetzt auch die verhassten Vorbeugen besser. Der Anfang war da echt trostlos, ich kam kaum nach vorne. Und es zog mörderisch im Rücken ! Das ist deutlich besser geworden. Ausserdem merke ich jetzt, dass ich mich auch im Alltagsleben öfter mal aufrichte, mir war vorher gar nicht aufgefallen, wie zusammengesunken ich eigentlich bin. Meint Ihr eigentlich , dass man eine verkrümmte WS (ich hjabe ja auch eine durch den Unfall verschlechterte Skoliose) durch solches Training wieder gerader bekommen kann ?

LG

Sabine

sasthi:
Ich war gestern abend total groggy. Dummerweise hatten wir noch Turnierhelferausschuss, dementsprechend war da noch nix mit "hundemüde ins Bett fallen", sondern noch hochkonzentriert mitplanen.
Ich fand mich locker, war gut. Nur Nachts hab ich mich etwas verlegt, jetzt müsste ich wahrscheinlich ein paar Übungen gleich wieder machen. Im Büro fange ich aber nicht das turnen an.
Aber ich hoffe, dass die diesen Zug wie gestern beibehält... da wirds wenigstens was, dieses nur Meditatiosngedöns ist gar nicht meins - besonders nicht nach 8,5-9 h reine Arbeitszeit.

sa:
Sasthi, sag der Lehrerin unbedingt, was Dir gefällt. Manche Yoga -Lehrer sind sehr vorsichtig was Übungen angeht, dass hängt natürlich auch davon ab, wie sportlich die Leute sind. Ich hatte ja im September einen zweitägigen Yoga -kurs vom Betrieb, den ich sehr abschreckend fand, weil fast nur Meditation lief und ein bisschen Ringelpiez mit Anfassen. Ich muss zur Entschuldigung der Yoga- Lehrerin aber sagen, dass die teilnehmer fast durchweg auch sehr, sehr unsportlich waren. Ich persönlich aber ehrgeizig, ich brauche Ziele und will mir Übungen erarbeiten. Und mir machen die eher akrobatischen Übungen einen riesigen Spass ! Ich hätte das nie für möglich gehalten, ich habe nie in Betracht gezogen, dass das toll ist.


LG

Sabine

sasthi:
Bei nem Kurs von knapp 20 Leuten?
Wird wohl schwierig, auf jeden einzelnen einzugehen.

Ich hab mir gestern Massage gegönnt, und der Physio war ganz nett und hat mir gleich noch so ein paar nette kleine Rückenübungen gezeigt, um die Segmentstruktur zu stärken. Die sind lustig, weil du sie kaum merkst, aber dennoch etwas bewirken. Wobei ich bei der einen ganz schön kämpfen musste, bisher hab ich das scheins immer allein übern Hintern ausgeglichen ;)

Bine, WO treffen wir uns jetzt eigentlich nächsten Samstag und v.a. WANN?

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln