Autor Thema: Oldies warten frierend auf den Frühling  (Gelesen 52076 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kraehe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.869
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Oldies warten frierend auf den Frühling
« Antwort #330 am: 03.07.11, 23:16 »
kurzer piep, da gerade in arbeit und depri versink  :P

cara hat eine gelenksentzündung, morgen bekommt sie cortison gespritzt. mal schaun  :-\ werde aber morgen auch meine physiotante anrufen und fragen, ob sie auch blutegel im programm hat. werde auf jedenfall auch noch ein alternativprogramm starten, ingwer, rhus tox etc.

drücke die daumen, fürs rehepferdchen

Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.

Offline RamonaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 939
  • Geschlecht: Weiblich
  • Charakterpferd
Re: Oldies warten frierend auf den Frühling
« Antwort #331 am: 04.07.11, 08:51 »
Donny entdeckt grad mal wieder seine Frühlingsgefühle  ::) ich hatte gestern ein paar Minuten Diskussion, ob man sich benehmen kann, wenn eine rossige Stute in der Nähe ist. Der Herr meinte rumtänzeln und sich in Pose werfen zu müssen  ::) ;D Hab dann aber gleich mal klargestellt, dass er zu folgen hat solange ich in der Nähe bin. Da durfte er erstmal ein ganzes Stück rückwärts und seitwärts marschieren, bis er wieder klar im Kopf war.... Alter Casanova  ;D wenn ich da nicht gleich strikt durchgreife, dann kommen größere Diskussionen auf mich zu.
Charakterpferde besitzt man nicht, sie geruhen einem anzugehören ;-)

Oft übersehen wir die vielen kleinen Glücksmomente, weil wir auf das vermeintlich große Glück warten.

Offline Sabino1

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 338
    • www.thefivestars.de
Re: Oldies warten frierend auf den Frühling
« Antwort #332 am: 04.07.11, 10:35 »
Kraehe und ich drück die Daumen fürs Gelenk!

Ramona, na, da scheint der alte Herr ja sich gar nicht so unwohl zu fühlen  :D

Offline RamonaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 939
  • Geschlecht: Weiblich
  • Charakterpferd
Re: Oldies warten frierend auf den Frühling
« Antwort #333 am: 04.07.11, 10:57 »
Naja er ist im Moment ziemlich aufgedreht und frißt gerade wieder ziemlich schlecht  :-\ weil er eben so aufgedreht ist.

Ich fürchte auch, es werden einige Schrammen auf mich zukommen, weil er und der Herdenchef gerade beide ziemlich den Macho markieren  :-\
Charakterpferde besitzt man nicht, sie geruhen einem anzugehören ;-)

Oft übersehen wir die vielen kleinen Glücksmomente, weil wir auf das vermeintlich große Glück warten.

Offline uteh

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.111
  • Geschlecht: Weiblich
  • moin grumbeeren!
Re: Oldies warten frierend auf den Frühling
« Antwort #334 am: 04.07.11, 11:14 »
gute besserung für alle kranken.

kraehe,
bei gelenksentzündung kann ich nicht mit ratschlägen dienen, da kenne ich mich nicht aus.

ramona,
was doch flotte mädels bewirken.  :) der appetit wird schon wieder kommen.

Offline Sabino1

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 338
    • www.thefivestars.de
Re: Oldies warten frierend auf den Frühling
« Antwort #335 am: 04.07.11, 15:37 »
Abwarten und Teetrinken, Ramona, das ist üüüüberhaupt nicht gesagt! Unser Dicker läßt auch immer den Oberboß raushängen und nach einigen Tagen am Zaun schauts dann meistens recht friedlich aus  :D

Offline Barbara2

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.145
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Oldies warten frierend auf den Frühling
« Antwort #336 am: 04.07.11, 22:57 »
Krähe, Topfenumschlag hilft. Selbsterprobt. Nach 3 Monaten Sehnenscheidenentzündung auf beiden Händen und unzähligen Topfenumschlägen ist das jetzt mein Comeback im Internet...
Trau mich noch nicht viel schreiben, aber ganz kurz:

Chester geht's gut, der genießt die langen Ferien.
Liebe Grüße, Barbara

Offline Kraehe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.869
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Oldies warten frierend auf den Frühling
« Antwort #337 am: 05.07.11, 09:44 »
barbara,
fein von dir zu hören  :D
äh und was in aller welt sind topfenumschläge, hört sich nach was essbarem an  ??? ;D

ta war gestern übrigens da, und cara hat einen bluterguß im gelenk, kommt vom rumspasten  ::) :P achso und pünktlich zum termin hat sie sich auch noch die hornhaut geritzt, muß jetzt nur 3 mal am tag tropfen rein machen, wie auch immer ich das hinbekommen soll  ::)

ramona,
der wird sich wieder einkriegen. meine olle hat am anfang im neuen stall auch immer den hengst raushängen lassen, obwohl stute  ;) ;D so nach 4 wochen wird besser  ;)
Ärgere dich nicht, wenn ein Vogel auf deinen Kopf scheißt, sondern freue dich, dass Elefanten nicht fliegen können.

Offline RamonaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 939
  • Geschlecht: Weiblich
  • Charakterpferd
Re: Oldies warten frierend auf den Frühling
« Antwort #338 am: 05.07.11, 10:50 »
Kraehe: Topfen = Quark  ;)

Die Stuten finden Donny ganz toll, was den Herdenchef natürlich ziemlich nervt. Mit Zaun hat es sehr schnell gut funktioniert, inzwischen ist er auf der selben sehr großen Koppel und hat nach ein paar Angriffen verstanden, besser etwas Abstand zu halten. Wie ich erwartet hab, ist er erstmal wie KingKong auf die Koppel marschiert, da hat ihm der Herdenchef natürlich erstmal etwas gejagt. Wobei das eher Scheinangriffe sind, wenn Donny geht, hört der Angriff auch wieder auf. Inzwischen hält er mehr Abstand und jetzt funktioniert es ganz gut. Der "Alte" *g* (21 und hat es auf den Lungen) hat sich recht schnell freundlich genähert und die zwei stehen schon öfter eng beieinander. Die Stuten finden ihn eigentlich auch toll, werden aber noch ziemlich abgeschirmt. Bisher hat er nur eine kleine Wunde am Hintern und etwas Fell fehlt ;-) Er hat keine Probleme ans Wasser oder ans Futter zu kommen, von daher wird das schon. Der Herdenchef ist eh mehr damit beschäftigt seinen Hühnerhauften von Donny weg zu halten und hat daher wenig Zeit für irgendwelche Angriffe

Fressen tut er halt noch nicht wirklich gut, aber das wird erfahrungsgemäß einfach noch ne ganze Zeit dauern.  :-\
Charakterpferde besitzt man nicht, sie geruhen einem anzugehören ;-)

Oft übersehen wir die vielen kleinen Glücksmomente, weil wir auf das vermeintlich große Glück warten.

Offline uteh

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.111
  • Geschlecht: Weiblich
  • moin grumbeeren!
Re: Oldies warten frierend auf den Frühling
« Antwort #339 am: 05.07.11, 14:12 »
Kraehe: Topfen = Quark = weißer Kees ;D

barbara,
schön, daß du wieder da bist. wie bist du zu sehnenentzündung an BEIDEN händen gekommen? :o bei den tollen weiden wird chester den urlaub bestimmt geniesen.

kraehe,
ein bluterguß im gelenk braucht bestimmt zeit, aber er bestimmt wieder ganz weggehen. bendura hatte letztes oder vorletztes jahr auch eine verletzung an der hornhaut. 2 verschiedene salben, eine morgens, eine abends. nach ein paar tagen ließ sie es sich sogar ohne halfter machen. das, obwohl sie alles begucken und befingern nicht mag.

ramona,
für die kurze zeit hat donny sich doch bestens eingewöhnt.

Offline Mailin

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.496
  • Geschlecht: Weiblich
    • Unsere Stall- und Gartenseite
Re: Oldies warten frierend auf den Frühling
« Antwort #340 am: 05.07.11, 17:57 »
Barbara, ich freu mich, dass Du hier mal wieder reinschaust  ;D ich frage mich aber auch, wie man eine Sehnenscheidenentzündgung zeitgleich an beiden Händen kriegt. Das klingt ziemlich schmerzhaft....In diesem Sinne wünsche ich allen Zwei- und Vierbeinern
gute Besserung.
Und wo steckt eigentlich unsere Kleene?
Liebe Grüße, Mailin


Erst wenn die letzte Ölplattform versenkt, die letzte Tankstelle geschlossen ist, werdet Ihr merken, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.

Offline Artus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 48
Re: Oldies warten frierend auf den Frühling
« Antwort #341 am: 06.07.11, 22:54 »
Ich bin zwar nicht Kleene, aber ich wollte schon immer mal fragen, wie alt denn der Donny eigentlich ist.

Hatte heute den zweiten Tag meines viertägigen Western-Intensivkurses, sehr sehr interessant. Leider ist meine RB gerade mit dickem Bein gestraft, daher kann ich das nichtmal direkt ausprobieren, aber wird schon.

Ansonsten nicht viel Neues, nur dass ich hoffentlich endlich von der momentanen Abteilung fest in die Firma übernommen werde zum 1.1.12 *freu*.

Offline RamonaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 939
  • Geschlecht: Weiblich
  • Charakterpferd
Re: Oldies warten frierend auf den Frühling
« Antwort #342 am: 07.07.11, 10:52 »
Artus, wenn ich ehrlich bin muss ich nachschauen  ;D Ich geb auf sowas nicht viel, muss mein eigenes Alter auch immer erst ausrechnen... Alter ist ja auch eine sehr relative Sache. Man ist so alt wie man sich fühlt  ;D Auf dem Papier müsste er so 27 oder 28 Jahre alt sein...  wenn man ihn fragt deutlich jünger und im Vergleich zu dem 21 ist er auch viel vitaler. Er ist etwas knochiger und dank grauen Haaren am Kopf sieht man ihm da sein Alter auch eher an. Von seiner Art und auch seinem Verhalten ist er aber viel jünger. Er ist hellwach, muss überall vorn mit dabei sein, alles mitbekommen und bei Stuten ist er noch immer ein richtiger Casanova. D
Charakterpferde besitzt man nicht, sie geruhen einem anzugehören ;-)

Oft übersehen wir die vielen kleinen Glücksmomente, weil wir auf das vermeintlich große Glück warten.

Offline uteh

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.111
  • Geschlecht: Weiblich
  • moin grumbeeren!
Re: Oldies warten frierend auf den Frühling
« Antwort #343 am: 10.07.11, 15:50 »
lysi hat vorne links eine dicke sehne, er lahmt aber nicht. ich nehme an, er hat sich mit den mädels zu sehr rumgehampelt. ::) ich reibe mit franzbrandwein ein und gebe arnika, da ist es schon besser geworden.

artus,
dann mal ein ***megadaumendrücken*** für deine festanstellung. ***megadaumendrücken*** hat hier schon öfters geholfen. ;D

Offline RamonaTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 939
  • Geschlecht: Weiblich
  • Charakterpferd
Re: Oldies warten frierend auf den Frühling
« Antwort #344 am: 11.07.11, 09:58 »
uteh: gute Besserung für Lysi!

Die Integration in die Herde scheint ganz gut zu funktionieren. Als ich heute Morgen in den Stall kam, standen die Pferde alle recht nah beim fressen auf der Koppel zusammen. So aus der Entfernung hätte man jetzt nicht sagen können, das ein Pferd noch nicht 100% dazu gehört. Als ich Donny zum Reiten von der Koppel geholt hab, marschierte sogar die Herde von der Koppel friedlich bis zum Ausgang mit. Während wir auf dem Platz etwas Alt-Herrengymnastik gemacht haben, war die Herde auf dem Auslauf und schaute zu  ;D Wenn es um Futter geht, muss er zwar noch weichen, aber das funktioniert inzwischen im Schritt, ganz ohne Hektik. Jetzt muss er nur noch zunehmen ;-)
Am ersten Tag hat er drei kleinere Schrammen abbekommen und an 4 fehlte zusätzlich etwas Fell, seither kam aber nichts dergleichen dazu, die erste Aufregung hat sich auf jeden Fall gelegt.
Charakterpferde besitzt man nicht, sie geruhen einem anzugehören ;-)

Oft übersehen wir die vielen kleinen Glücksmomente, weil wir auf das vermeintlich große Glück warten.