Autor Thema: Equidenpass  (Gelesen 7393 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kiowa

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.585
    • Tauschticket
Re: Equidenpass
« Antwort #30 am: 03.03.17, 19:14 »
Im Zweifel, also bei mangelhafter Dokumentation, ist es eh kein Schlachtpferd mehr, nur die Impfungen sind u.U. interessant. Dafür hatte sie noch einen normalen Impfpass und später ein EInlegeblatt.
"God put me on this earth to accomplish a certain number of things. Right now I am so far behind that I will never die." (Bill Watterson)

Offline GilianCo

  • Holsteiner - jetzt mit Fjord im Anhang
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.444
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Equidenpass
« Antwort #31 am: 03.03.17, 20:12 »
Das stimmt natürlich.... da waren bei uns im Stall manche Leute schon irritiert, wenn ich das erwähnt habe...


via Tapatalk
Wichtig ist, nie mit dem Fragen aufzuhören. A. Einstein.

Das wirklich gute Lernen bewegt sich in kleinen Schritten auf einem Grad zwischen Monotonie und Chaos. Susanne von Dietze

Offline Eva

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 3.276
Re: Equidenpass
« Antwort #32 am: 05.03.17, 16:04 »
Im Equidenpass meiner Stute, vom Ponyzüchterverband ausgestellt, war nie ein Medikamentenanhang ;D
Die ersten Pässen hatten keinen Medikamentenanhang, der, wie GilianCo schrieb, auch die Eintragung bezüglich Schlacht- oder Nichtschlachtpferd enthält. Zumindest bei den von der FN ausgestellten Pässen musste man den Medikamentenanhang selbst nachfordern, falls dieser noch nicht enthalten war.
Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.
(Konrad Adenauer)