Autor Thema: Equidenpass  (Gelesen 7413 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BarrieTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 365
Equidenpass
« am: 07.01.11, 17:23 »
Hoffe, daß ich hier richti gin.
Aus kautellem Anlaß wüßte ich gerne, wo bei euch die EP aufbewahrt werden. Bei uns im stall sllen die - auf Anweisung der Behörde - im Stal in den spinden sein....
Wie handhabt ihr das?
Barrie

Wieselchen

  • Gast
Re: Equidenpass
« Antwort #1 am: 07.01.11, 17:38 »
Ich hab meinen EP auch meistens im Spind im Stall. Manchmal (also momentan sogar) auch zu Hause. DA ich aber 300m vom Stall entfernt wohne ist das ja praktisch auch im Stall.  :P
Ehrlich, ich wusste gar nicht, daß es Vorschriften gibt wo man den Paß zu lagern hat. Ich dachte das wäre meine Sache, muss ihn nur zur Hand haben wenn der TA kommt oder ich mit meinem Pferd unterwegs bin.

Offline Kiowa

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.589
    • Tauschticket
Re: Equidenpass
« Antwort #2 am: 07.01.11, 17:54 »
Das hängt mit der Pflicht, ein Bestandsbuch zu führen, zusammen. Wenn der SB auf Anweisung der Behörde nachweisen muss, welche Pferde in seinem Stall stehen und wie die gefüttert und geimpft werden, braucht er die Pässe. Wenn's alles Nicht-Schlachtpferde sind, evtl. nicht.

Unsere Pässe lagern im Haus (am Stall). Im Sommer im Auto, damit sie nicht so leicht vergessen werden ::)
"God put me on this earth to accomplish a certain number of things. Right now I am so far behind that I will never die." (Bill Watterson)

Offline Bantu

  • Outdoorhopser™
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 2.394
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.stallschlossrab.de
Re: Equidenpass
« Antwort #3 am: 07.01.11, 18:39 »
Ich hatte früher den Pass meines Wallachs in meinem Stallschrank. Seit ich meine Stute habe (die einen Pass hat, in dem auch die Abstammungspapiere integriert sind), hab ich beide Pässe zu Hause. Bei Bedarf nehm ich sie mit in den Stall (der aber unser eigener ist).

Subito

  • Gast
Re: Equidenpass
« Antwort #4 am: 08.01.11, 19:49 »
Ich hab meinen zu Haus u. bei uns gibts auch keine derartige Vorschrift das er im stall sein muß. Nur bei Abwesenheit wie Urlaub kriegt der SB o. eine Freundin aus dem Stall den Paß, falls was ist.

Offline carola

  • Moderator
  • **
  • Beiträge: 8.573
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Equidenpass
« Antwort #5 am: 14.01.11, 19:43 »
Ich meine mal in der Cavallo oder Pferdebörse gelesen zu haben, dass sie innerhalb von drei Stunden beizubringen sein müssen. Ich habe meinen auch zu Hause. Ich habe zusätzlich zum E-Pass, in dem die Originalpapiere sind, eine Eigentumsurkunde, aber auch das scheint jeder Verband anders zu machen. Ein anderes Pferd hatte im Grunde den gleichen Pass (anderer Zuchtverband) mit Abstammungspapieren drin, OHNE separate Eigentumsurkunde. ::) Ich finde das alles sehr verwirrend. Aber wenn E-Pass = Eigentumsnachweis ist, dann würde ich ihn nicht im Stall aufbewahren. Da könnte ja jeder...
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline trollin

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 211
Re: Equidenpass
« Antwort #6 am: 14.01.11, 20:43 »
Bei uns ist das so das die alle der SB in verwahrung hat - falls der Vet. vom amt kommt muß er die vorlegen können . Sind aber so verwahrt das die stallinternen wissen wo sie ihn finden - zwecks impfungen oder sonstigen dingen

Offline GilianCo

  • Holsteiner - jetzt mit Fjord im Anhang
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.444
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Equidenpass
« Antwort #7 am: 14.01.11, 23:51 »
Bestandsbuch klingt tatsächlcih nach Schlachtpferden. Da wurden bei uns in Hamburg und Schleswig Holstein im letzten Jahr auch massiv Kontrollen gefahren, ob die PFerde als Nichtschlachtpferde eingetragen sind, und wenn nicht, ob im Bestand (!!) Medikamente zu finden waren, die nicht für Schlachtpferde zugelassen sind, und ob ein Bestandsbuch geführt wurde etc. (Medikamentengaben, auch WK und so, müssen ja schriftlich festgehalten werden, und das meines Wissens im Equidenpass und eben im Bestandsbuch.)

Ansonsten hab ich meinen Pass auch im Stall im Schrank eingeschlossen.
Wichtig ist, nie mit dem Fragen aufzuhören. A. Einstein.

Das wirklich gute Lernen bewegt sich in kleinen Schritten auf einem Grad zwischen Monotonie und Chaos. Susanne von Dietze

Offline carola

  • Moderator
  • **
  • Beiträge: 8.573
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Equidenpass
« Antwort #8 am: 15.01.11, 22:10 »
Wurmkuren und die wenigsten Medikamente werden im E-Pass eingetragen. Ich bin immer wieder erstaunt, wie wenig überhaupt eingetragen wird. Meine hat auch schon genug in ihrem Leben gekriegt, und das einzige, was jemals eingetragen wurde, war eine Equi-Gabe. Alles andere nicht. Weder Antibiotika noch sonstwas. Impfungen, klar.
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline Binesdiva

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.298
  • Geschlecht: Weiblich
  • Realiwas?
Re: Equidenpass
« Antwort #9 am: 16.01.11, 11:49 »
Ab wieviel Pferden braucht man eigentlich ein Bestandsbuch?
Nur gewerbliche Halter oder auch private? Bin da echt ratlos.
Reitet ein Cowboy zum Friseur.
Kommt wieder raus:
Pony weg...

Offline GilianCo

  • Holsteiner - jetzt mit Fjord im Anhang
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.444
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Equidenpass
« Antwort #10 am: 16.01.11, 20:05 »
Meines Wissens muß das Stallbuch, was Du führst, dem Stallbesitzer zugänglich sein. Und da muß halt alles rein, und nicht nur die Impfungen.

Ab wie vielen Pferden man ein Bestandsbuch braucht, weiß ich allerdings auch nicht. (die Eintragungen der Medikamente sind da aber auch wieder nur für Schlachtpferde. Equi darf ein Schlachtpferd mittlerweile beispielsweise gar nicht mehr haben, da hilft auch eintragen nichts.)
Wichtig ist, nie mit dem Fragen aufzuhören. A. Einstein.

Das wirklich gute Lernen bewegt sich in kleinen Schritten auf einem Grad zwischen Monotonie und Chaos. Susanne von Dietze

Offline carola

  • Moderator
  • **
  • Beiträge: 8.573
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Equidenpass
« Antwort #11 am: 17.01.11, 08:32 »
Und was gibt man einem Schlachtpferd dann? ???
Ist mein Pferd mit eingetragenem Equi dann automatisch nicht mehr Schlachtpferd? :o
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Subito

  • Gast
Re: Equidenpass
« Antwort #12 am: 17.01.11, 08:37 »
@carola
gibts da nicht nur eine Wartezeit die Du einhalten müßtest bis man das Pferd wieder schlachten darf?

Offline carola

  • Moderator
  • **
  • Beiträge: 8.573
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Equidenpass
« Antwort #13 am: 17.01.11, 08:46 »
Doch, so steht es drin, aber Gillian behauptet ja Equi ginge gar nicht mehr.
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline GilianCo

  • Holsteiner - jetzt mit Fjord im Anhang
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.444
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Equidenpass
« Antwort #14 am: 17.01.11, 10:09 »
@Carola, genau das. Phenylbutazon ist für Tiere die der Lebensmittelgewinnung dienen nicht zugelassen. Gibt man es trotzdem, und trägt es ein darf das Pferd hinterher nicht mehr geschlachtet werden, oder korrekter, danach in die Lebensmittelkette gelangen.

Leider interessiert es die Pharmakologen wenig, ob das für die Tierbesitzer toll ist oder nicht. Was man alternativ geben könnte kann ich so direkt nicht beantworten, guck ich aber gerne nach.
Wichtig ist, nie mit dem Fragen aufzuhören. A. Einstein.

Das wirklich gute Lernen bewegt sich in kleinen Schritten auf einem Grad zwischen Monotonie und Chaos. Susanne von Dietze