Autor Thema: Wieviel cm Schweif braucht ein Offenstallpferd  (Gelesen 24848 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.587
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Wieviel cm Schweif braucht ein Offenstallpferd
« Antwort #30 am: 31.12.10, 18:10 »
Wäre halt die Frage, wenn man wie von Schneeflo geplant, nur außen recht kurze Haare stehen lässt, ob die noch Funktion haben ohne matschig zu sein. :-X
Aber im Grunde.... Die Ekzemer, die sich im Sommer den Schweif kahlschubbern, stehen jetzt auch ohne da und überleben.
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

Offline Figonero

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.392
Re: Wieviel cm Schweif braucht ein Offenstallpferd
« Antwort #31 am: 31.12.10, 18:21 »
Eben. Ausserdem ist die Schweifruebe ja nun kein vitales Organ und dass einem Pferd mangels Langhaar die Schweifruebe abgefroren waere, haette ich auch noch nicht vernommen. Was sollen denn da die kurzhaarigen Hunde sagen.....Das normalerweise gern genommene Argument von wegen die Schamgegend gegen Regen abschirmen, in dem Fall halte ich eine Gebaermutterentzuendung wegen Keimesiedelung fuer das groessere Problem.
Vielleicht berichtet Schneeflo ja, zu welcher Loesung sie nun gegriffen hat?
Kerstin

Offline schneefloTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 759
Re: Wieviel cm Schweif braucht ein Offenstallpferd
« Antwort #32 am: 02.01.11, 22:42 »
figonero: hast du wo fotos von dem spanischen schnitt??

im moment habs ich geschnitten wie oben geschrieben ... auf der inneseite ca. 15 - 20 cm lang - aussen noch ein paar lange haare bis sg ---

lg
schneeflo

Offline Hexle

  • Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gern hätten
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.076
  • Geschlecht: Weiblich
Du wirst sicher nicht jedes Ziel erreichen, dass du dir gesetzt hast. Du wirst aber ganz sicher kein Ziel erreichen, dass du dir nicht gesetzt hast...

geolina

  • Gast
Re: Wieviel cm Schweif braucht ein Offenstallpferd
« Antwort #34 am: 03.01.11, 12:45 »
schneeflo ...äh.... wenn sie eine fliegendecke drauf haben kommen die Stechviecher ja eh nicht mehr dran - also wozu dann noch streifen draufmachen ? kostet viel geld in der produktion und die Leutz würden es nich tbezahlen wollen es sei denn sie fänden so einen zebralook cool (ich zum Beispiel - weswegen mein letzter Pferdeanhänger eben auch "Zebra" trug http://www.cokumo.de  8) ;D) )

hallo,

herrjeh, ich hab gerade in den shop geschaut und bin vor lachen zusammengebrochen. evtl. doch ein ordering aus den usa, weil ich dann schon pleite bin *chichichi*. am schönsten: unrestaurierter orginalzustand ... meine güte, was trifft das auf mich zu.

alex

Offline Hexle

  • Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gern hätten
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.076
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wieviel cm Schweif braucht ein Offenstallpferd
« Antwort #35 am: 03.01.11, 13:23 »
die ideen sind so genial  ;D ich habe gerade den Weicheinomaden entdeckt *rofl*  ;D
Du wirst sicher nicht jedes Ziel erreichen, dass du dir gesetzt hast. Du wirst aber ganz sicher kein Ziel erreichen, dass du dir nicht gesetzt hast...

Offline Figonero

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.392
Re: Wieviel cm Schweif braucht ein Offenstallpferd
« Antwort #36 am: 03.01.11, 15:31 »
Ja, genau so, wie auf dem von Hexle eingestellten Bild. Wie weit runter du scherst, kommt halt drauf an, wo die Problemzone hauptsaechlich ist und wieviel "Puschel" Du stehen lassen willst. Je weniger, desto besser, wuerd ich mal vermuten. Dann also viel Glueck mit Deiner Stute, und evtl. gibt es ja doch noch ein Mittel, dass das Problem behebt...auch wenn Du die Hoffnung scheints aufgegeben hast.
Kerstin

Offline Schnett

  • die mit den Haffis flüstert
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.460
  • Geschlecht: Weiblich
    • Jeanette und Aueschweins
Re: Wieviel cm Schweif braucht ein Offenstallpferd
« Antwort #37 am: 04.01.11, 13:59 »
Ich würde auch wie auf dem Bild scheren, allerdings nur die unteren Seiten der Schweifrübe. Obenauf würde ich länger lassen, so kann sie mit dem Arsch gen Wind stehen, die Haare legen sich auf die Schenkel und es läuft kein Wasser in die Kimme...

Eine Komplettrasur der oberen Schweifrübe halte ich für viel schlimmer, als ein Abschneiden des Schweifes.

Wir haben Alonso auch die Schweifrübe den einen Winter ausgedünnt, dann alles unterhalb des Sprunggelenkes abgeschnitten und noch viel wichtiger

das Futter umgestellt !

Es kann nicht gesund sein, wenn sie dauerhaft ein scheiß Darmmilleu hat und Durchfall.
Gönnen können ist eine Kunst denn neiden kann jeder

Offline schneefloTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 759
Re: Wieviel cm Schweif braucht ein Offenstallpferd
« Antwort #38 am: 04.01.11, 20:56 »
schnett: ne gesund ist das sicher nicht - sie ist (auch alterbedingt?) ja auch nur noch haut und knochen ... aber was soll ich futtertechnisch umstellen? ich füttere heu zur freien entnahme (gutes hallengelagertes heu - jeden schnitt) und dann kriegt sie zur zeit pellets (ca. 4 l / tag) - hab mich nach langem futterrumtun für pellets entschieden, weil der rest unverdaut wieder raus kam und ich hoff, dass sie die energie aus den pellets wenigstens kriegt ... stall ist eingestreut mit stroh, je nach sorte wird da mal genascht oder auch nicht ...

ansonsten hab ich eigentlich bei ihr aufgegeben  - die ersten drei jahre wo wir sie hatten hab ich viel ausprobiert - nix nutzte ... irgendwann braucht man seine energien auch für andere bereiche ... aber trotzdem hab ich grad doch noch einen versuch mit waterstop gestartet - wäre genial wenn das helfen tät ... aber dran glauben tu ich nicht ...

hexle: danke fürs foto  - ich hab nix gefunden gehabt - werd aber trotzdem wie schnett geschrieben hat, die äusseren haare dran lassen, dass da doch etwas wind und wetter ableitet ...

danke auch an alle anderen die mich da so brav unterstützt haben mit vorschlägen.

lg
schneeflo

Offline AndreaT.

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 4.692
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wieviel cm Schweif braucht ein Offenstallpferd
« Antwort #39 am: 06.01.11, 15:39 »
Ich kenne eine Menge Pferde mit Fisselschweifileins, die leben auch gut.
So wie schnett würd ich das auch machen. Innen abschneiden, vielleicht sogar noch seitlich an der Schweifrübe kurz schneiden und auf Sprunggelenkshöhe.
Also es gibt wirklich wichtigere Dinge auf der Welt als einem Pferd täglich einen pappigen Schweif auswaschen. Das würde ich persönlich aber auch nicht machen.

Nur mal rein interessehalber - schneeflo hast Du schon mal Heupellets beigefüttert ?
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline schneefloTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 759
Re: Wieviel cm Schweif braucht ein Offenstallpferd
« Antwort #40 am: 06.01.11, 18:46 »
andrea: ja sie bekam ne zeitlang heucops - nur ganz ehrlich - das ist doch auch nix anderes als gepresstes heu und da ists für mich um einiges billiiger ihr heu zur freien verfügung bereit zu stellen ... bisher hat sich für mich der sinn von heucops noch nicht zu erkennen gegeben ...

lg
schneeflo

Offline Hexle

  • Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gern hätten
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.076
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wieviel cm Schweif braucht ein Offenstallpferd
« Antwort #41 am: 07.01.11, 09:31 »
die heupellets sind meistens von giftpflanzenfreien Wiesen ;)  und durch das kleingehäckselte kommt de rRorohfaseranteil besser zum tragen (wasserbindung)

was mir übrigens gerade einfällt .. hast du mal nach den Zähnen gucken lassen ? Kotwasser und Durchfall sind oft ein Zeichen für VERSTOPFUNG durch schlecht gekautes Futter (speziell stroh oder stengeliges Heu) .. dann passt nur noch der dünnste futterbrei durch
Du wirst sicher nicht jedes Ziel erreichen, dass du dir gesetzt hast. Du wirst aber ganz sicher kein Ziel erreichen, dass du dir nicht gesetzt hast...

Offline schneefloTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 759
Re: Wieviel cm Schweif braucht ein Offenstallpferd
« Antwort #42 am: 07.01.11, 09:46 »
hexle: ich kann deinen argumenten nicht folgen ...

auch die heuwiesen meines bauern sind so gut wie giftpflanzen frei (mir fällt jetzt nur der hahnenfuss ein und der ist ja getrocknet auch ungefählich) und ich bezweifle dass die grossen heucophersteller mit der lupe über die wiese gehen um jedes falsche pflänzchen auszusortieren.

und die wasserbindung bezweifle ich jetzt mal grundsätzlich und dann noch insofern, dass ich heucops ja eingeweicht geben würde (also die schon an wasser gebunden sind).

__

zähne sind natürlich regelmässig gemacht ...

__

im moment kriegt sie ja ein neues mittel gegen kotwasser und durchfall - leider hab ich sie seit dem noch nicht ka..en gesehen ...  - durch stress provuzieren möcht ichs aber auch nicht, weil dann ists ja eh klar, dass es flüssig ist - aber mein schnitt haut so ungefähr hin - hab gestern geguckt ... sie hatte am schweif keinen frischen "patz" mehr, das heisst, das keimklima rund um schei.de und after sollte somit schon besser sein ... jetzt wart ich nur noch auf die zehn grad die sie angesagt haben und dann geh ich mal mit shampoo und wasser über die hinterfüsse um die (alten???) reste wegzuwaschen ...

lg
schneeflo

Wieselchen

  • Gast
Re: Wieviel cm Schweif braucht ein Offenstallpferd
« Antwort #43 am: 07.01.11, 10:32 »
Na, dann kommt das Tauwetter ja mal gelegen. Dann kann man wenigstens einmal zwischendurch was sauberwaschen und sieht dann ja auch gleich ob das neue Mittel wirkt. Ich drücke die Daumen. Auf Dauer mit Durchfall und Kotwasser ist ja wirklich mehr als schlecht, zu schade, daß man oft nur rumprobieren kann. Bei uns im Stall haben ja auch so viele Pferde immer wieder Durchfall und/oder Kotwasser, unsere TÄ weiß da nicht wirklich guten Rat.....
Bei Untersuchungen haben sie festgestellt, daß bei einigen Pferden viel zu wenig die richtigen Bakterien im Darm vorhanden sind und somit der Grund für den Durchfall. Aber diese wieder zu vermehren scheint wohl nicht so einfach zu sein und solange die so bleiben bleibt auch der Durchfall. Mal mehr, mal weniger.

Offline Bonsai2

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 288
Re: Wieviel cm Schweif braucht ein Offenstallpferd
« Antwort #44 am: 07.01.11, 10:59 »
Einige empfindliche Perde reagieren darauf, wenn die Wiesen/Weiden künstlich gedüngt werden. Kannst du herausfinden, wie dein Bauer die Heuwiesen düngt? Bei dem Freiberger meiner Freundin wars der Auslöser. Der Bauer wo sie jetzt steht hat einen Biohof. Seitdem macht er wunderschöne runde Knödel.