Autor Thema: Klassiker klönen auch mit kalten Füssen unverdrossen weiter...  (Gelesen 85365 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Mettie

  • Ex-Profiküken
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.138
So, ich erstehe langsam wieder auf, von einer fiesen Grippe, die mich die letzten Tage ans Bett gefesselt hat. In solchen Momenten bin ich echt froh, eine zuverlässige RB zu haben  ;D Stehtage im Winter sind für meinen Bub ja Gift. Weil er sich dann zu viele dumme Sachen ausdenkt und Kamikaze-Aktionen startet  ::)

@esge:
So sind sie, die Viecher. Haben halt andere Pläne  :)

Würdest du sagen, dass Vento mehr Potential (bezogen auf Gangvermögen) hat als Saltim? Ich meine, du hättest mal so etwas erwähnt. Dann lohnt es sich vielleicht doch, die Durststrecke irgendwie zu überdauern, denn entweder er wird doch noch zu nem super Schulpferdchen, oder er mausert sich zum hochsensiblen Dressurcrack, und dann kannste ihn für viel Geld verkaufen  8) natürlich nur an nette Menschen.

donau, deine Gin ist ne Streberbacke, wow  :o Aber schön, dass du jetzt vorm "ernsthaften" Anreiten noch so viel Zeit hast, all solche Sachen ganz spielerisch zu festigen. Müsste im Nachhinein dann ja viel Arbeit sparen.
Hat jetzt halt keine Signatur mehr um Schleichwerbung für THM Strahlbalsam zu machen.

geolina

  • Gast
hallo,

ja, ginni klingt auch nach streber *lach*. leni strebt auch schön weiter. heute haben wir begonnen den seitwärtstreibenden schenkel zu installieren. nur reaktion für 1-2 schritte dann loben, nochmal und dann andere hand. wie seitwärts war ja noch piep-egal. links fällt es ihr schwerer, da drängelt sie an den schenkel, aber dann war ein ganz toller übertritt da. ergo: loben und schluss.

rl ist auch ganz begeistert. findet, dass sie ein echtes charakterpferd ist. mittlerweile hat sie auch gelernt, dass man zwischendrin auch schritt gehen kann. vorher war das mit handbremse und schlurch. war wohl eher gewohnt, dass man in die bahn kommt, bissl schritt reitet, dann trab und galopp und dann fertig. dazwischen schritt gehen ist wohl eher neu. aber das war auch in null komma nix geklärt, dass man das nun eben macht. toll.

und wir haben mit spielereien in der box angefangen. bällchen anstupsen. noch weiss sie nicht so ganz genau was das soll und wofür ich sie lobe, glaub ich. aber sie ist dennoch hoch erfreut, dass ich mit futter in der box bin und nicht im mindesten davon gestört, dass sie noch nicht ganz nachvollziehen kann, was ich so will. was ein süßes mädel.

mit der schimmelstute aus ihrer gruppe scheint sie sich so richtig angefreundet zu haben. muss wohl schon wiehern, wenn die stute nach dem reiten wieder rausgestellt wird.

zusammenfassend: alles toll bei uns.

@donau, so bissl neidisch bin ich ja schon, dass ich von handarbeit so gar keinen plan hab und somit am boden auch nichts so richtig vorbereiten kann ... liest sich gut, was du so schreibst.

morgen ist dann wieder pause. donnerstag wird mal wieder longiert und dann mal guggn nach was mir am freitag ist  ;D.

alex

Offline Mettie

  • Ex-Profiküken
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.138
Geolina, Handarbeit vorweg is ja kein Muss. Pferde werden nicht "besser" wenn man alles am Boden vorinstalliert, im Gegenteil, es besteht die Gefahr dass man ihnen unbemerkt falsche Bewegungsmuster beibringt, weil man ja nich so die Einwirkung hat wie vom Sattel aus. Im Zweifelsfall also lieber nur die Grundlagen am Boden einüben und den Rest dann auf gewohntem Terrain vom Sattel aus  ;)

Leni klingt wirklich wie ein Schätzchen, und ich glaub mit deiner RL hast du eine tolle Unterstützung!

Bin ganz neidisch, hätte auch grad gern was Junges, Unversautes, aber das ist unfair meinem Dicken gegenüber, der kann ja nix dafür, dass er nimmer so kann, wie er will, und nahezu alles was der an "Unarten" und "Fehlern" drauf hat, geht auf meine Kappe   ::)

Aber so ist das halt, kaum hat man einen Fehler gemacht, denkt man sich schon "beim nächsten Pferd mach ich das anders!"  ;D

Hat jetzt halt keine Signatur mehr um Schleichwerbung für THM Strahlbalsam zu machen.

Offline Amadeus

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 223
@esge: Bist du heute Abend da ? Habe herausgefunden, das du Caro mit Salinera wohl unter deinen Fittichen hast  ;)

Würde dann mal in die Halle kommen (bringe dann Hr. Pferd mal mit).

LG

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.111
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Bin ganz neidisch, hätte auch grad gern was Junges, Unversautes, aber das ist unfair meinem Dicken gegenüber, der kann ja nix dafür, dass er nimmer so kann, wie er will, und nahezu alles was der an "Unarten" und "Fehlern" drauf hat, geht auf meine Kappe   ::)


*unterschreib*

und obwohl ich ja eine 'Ausweichmöglichkeit' habe, ist mir mein Alterchen immer noch am liebsten, weil er einfach zu 150% zuverlässig und klar im Kopf ist.
Zu dem Arab bekomme ich irgendwie keinen Draht. der ist immer so angespannt. bei der Bodenarbeit, beim Longieren, und erst recht beim Reiten. Immer 'panisches' Kopf-hoch-und weg. Nix locker, entspannt, gelöst.
den werde ich im Winter nicht reiten. 1. hat er Eisen vorne, 2. habe ich in meiner Thermohose keinen sicheren Sitz, 3. sind die Winterschuhe fast zu groß für die Steigbügel.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Anja

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.769
  • Geschlecht: Weiblich
Mettie, beim nächsten Pferd macht man das anders führt dann zu anderen Fehlern....  ;D

Alex, Donau, Glückwunsch zu den Strebern, mein kleiner Brauner macht sich auch.... Wie Esge so schön sagt, dass meiste ist Grundlagenarbeit. Er kaut jetzt schon eifrig auf dem Gebiss bevor ich aufsitze und beim Reiten noch besser. Wenn ich nach dem Schrittreiten kurz schnalze und antrabe geht ein Ruck durchs Pferd ha, los und die Haare fliegen.  ;D Der ist sooo süß.......  ;D  ;D  ;D

Tara hört sich nicht nach entspanntem Reiten an......  ::)
Herr, wirf Hirn vom Himmel oder Steine, was ist egal Hauptsache Du triffst.

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.111
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
Tara hört sich nicht nach entspanntem Reiten an......  ::)

nö, nicht wirklich.
meine Idee ist, ihn nicht zu reiten, solange er sich am Boden nicht losläßt.
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline zainoTopic starter

  • Mein Pferd ist als Pferd eine Katastrophe, als Mensch ist es unersetzlich.
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5.739
Bin ganz neidisch, hätte auch grad gern was Junges, Unversautes, aber das ist unfair meinem Dicken gegenüber, der kann ja nix dafür, dass er nimmer so kann, wie er will, und nahezu alles was der an "Unarten" und "Fehlern" drauf hat, geht auf meine Kappe   ::)
*auchunterschreib*  :-\
Aber nein, direkt neidisch bin ich eh nicht!  :D Keine Bange!

tara, die Sorte Pferd, die Du da beschreibst, täte mich aufregen. Der kann wohl auch nix dafür, aber mir geht so ein hysterisches Getue abartig auf den Zwirn. Der Spaniokel am Hof bei uns hat das auch. Ich weiss, ich weiss, es wäre sinnlos, aber irgendwann würde ich da ausrasten und grob werden nach dem Motto "ES TUT DIR KEINER WAS, KOMM ENDLICH AUF DEN TEPPICH, KRAMPEN, DEPPERTER!" Wenn ich seh, einer hat wirklich Angst wg. schlechter Erfahrungen etc., wie manche Criollos oder Importspanier, wäre es wieder anders. Da merkt man aber auch bei entsprechendem Umgang eine Verhaltensänderung und einen Vertrauensgewinn. Aber nicht dieses "hachichbinständigunterstrom"-Ding... da müsst ich echt Baldrian fressen um nicht das PFERD irgendwann zu fressen...

Und nicht draufsetzen bis Du heraus hast, wie Du da dran drehen kannst, find ich weise!

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.111
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
zaino, der hat keine schlechten Erfahrungen gemacht, ist seit er 2 ist in einer Hand. Meins würde so ein Zappelphillipp nie werden.*) Aber ich hab es nun mal zugesagt, mich um ihn zu kümmern. Hatte es mir aber auch einfacher vorgestellt. Den Vorschlag der Besi, Schlauerl draufzupacken, damit er die Rübe runter nimmt, halte ich für kontraproduktiv, da kein Lerneffekt fürs Pferd.


*) wenn so einer meiner wäre, würde ich viel mehr probieren von A wie Akupunktur bis Z wie Zusatzfutter, was ihm helfen könnte, aus diesem Psychostress rauszukommen
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline zainoTopic starter

  • Mein Pferd ist als Pferd eine Katastrophe, als Mensch ist es unersetzlich.
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5.739
*) wenn so einer meiner wäre, würde ich viel mehr probieren von A wie Akupunktur bis Z wie Zusatzfutter, was ihm helfen könnte, aus diesem Psychostress rauszukommen
*unterschreib* Die Besitzerin vom Spaniokel hat auch so allerlei schon durch..

Verschnüren halte ich auch für daneben, da hätte ich dann zusätzlich Angst, dass der Esel sich noch überschlägt..
Ist die Besitzerin zufällig auch so ein Hibbel? Kannte mal so ein "Gespann", das endete mit dem Verkauf des Pferdes nach langen Jahren. Das Gezeter wurde immer NOCH schlimmer, nämlich... und teilweise selbst-zerstörerisch beim Pony.

Offline donau

  • pferde-allein-unterhalter
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.356
  • Geschlecht: Weiblich
Donau, das hört sich allmählich so richtig, richtig gut an mit dir und Ginni! Es ist echt schwer, bis der nachwuchs ins herz findet.
um so mehr freuts mich, dass das kleine weisse pferd sich mittlerweile so richtig fest eingenistet hat, bei mir :D
und sie sammelt täglich mehr punkte - gestern hatten wir besuch (ich musste auto tauschen und hänger umstellen), und der ist ab sofort auch ginni-fan. das mäuschen hat mit ihrer freundlichkeit, ihrem schnellen lernen und ihrer netten art zu betteln *faltpferdmach* *spanischengrußherzeig* *sicherzuckiverdienthab?* begeistert :-*
streberin ist sie ja wirklich, die kleine - leider auch, was unsinn betrifft *kicher* ;D

geo, mettie, gut in bodenarbeit wird man nur, wenn man zu doof zum reiten ist ;D ich meine halt, man macht es sich und dem pferd einfacher, wenn man am boden vorarbeitet, weil ich dem tier dann nicht die bewegung, sondern nur das signal dazu erklären muss. nunja, in einem halben jahr oder so werd ich wissen, ob meine theorie zutrifft, wenn ich in den sattel klettere ;)  gute handarbeit löst aber so manchen knoten, den man von oben niemals aufbrächte bei pferd und reiter, das zumindest weiss ich.

muss sagen, ich finde daher taras idee, erst reiten, wenn er am boden gelöst und vernünftig erscheint, sehr sinnvoll. würde ich auch so machen - ich persönlich finde es leichter, die knöpfe am boden zu installieren. und ungefährlicher, denn bei dem boden (hier haben wir schneesturm) ist ein unentspanntes pferd NEBEN mir wesentlich leichter zu händeln. wenn umfällt, fällts um, aber ich lieg nicht drunter... :-X ;) souveränität lässt sich so schlecht vermitteln, wenn man nur noch betet, dass der esel auf seinen füssen bleibt - ansonsten stellt man das am schnellsten ab, indem man´s ignoriert, und konzentration auf ein bestimmtes ding/ übung verlangt, wieder und wieder und wieder. hätte bisher noch immer funktioniert - allerdings muss pferd zuerst mal lernen, DASS es sich konznetrieren sollen, und das hat der arab wohl verschlafen....

@tara: im juni gibts in der nähe einen kurs mit babette teschen - ich hab mich mal zumindest für den theorieteil angemeldet, und fahre ev. mit pferd, wenn ein platz frei wird...

ps.- jung und unverdorben sind die dinger nur, bis ich sie in den fingern habe... ;D
Wer auf seinem Standpunkt beharrt, darf sich nicht wundern, dass er nicht weiterkommt...

Authorised WEIGUMS Desillusionator

Offline tara

  • ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd...
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 7.111
  • Geschlecht: Weiblich
    • IG Karabagh & eurasische Pferderassen e.V.
@tara: im juni gibts in der nähe einen kurs mit babette teschen - ich hab mich mal zumindest für den theorieteil angemeldet, und fahre ev. mit pferd, wenn ein platz frei wird...

in der Nähe von dir oder von mir?
stell dir vor, du hast ein Pferd und es kann nicht t ö l t e nin diesem Sinne...
Gruß tara

"Ausbildung heißt, das zu lernen, von dem du nicht einmal wußtest, dass du es nicht wußtest."
(Ralph Waldo Emerson, (1803 ‐ 1882)

Offline Rubens

  • Haflingerdompteuse
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.350
  • Geschlecht: Weiblich
geo, mettie, gut in bodenarbeit wird man nur, wenn man zu doof zum reiten ist ;D ich meine halt, man macht es sich und dem pferd einfacher, wenn man am boden vorarbeitet, weil ich dem tier dann nicht die bewegung, sondern nur das signal dazu erklären muss.

Wie wahr, wie wahr!

Fee fragt sich immer noch was das dumme Zügelgezupfe soll und ich denke, dass ich es von oben leichter haben werde wenn sie mit den Zügelkommandos schon mal was anfangen kann..... zur Zeit ist eh Pause - der Wind in Kombination mit dem Schnee und -7° machen alles ohne Dach echt ätzend.....

Aber was sie gerade richtig gut macht ist schulterhereinartiges Übertreten auf der Volte wenn sie dazu ein zusätzliches Signal in der Schenkellage kriegt. Auch das Rückwärts ist gut geworden *freu* da hab ich am Anfang gar kein Land gesehen.
"Manche Dinge verschweigt man am besten, indem man ausführlich über sie redet."   Simone Servais

Offline donau

  • pferde-allein-unterhalter
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.356
  • Geschlecht: Weiblich
in der Nähe von dir oder von mir?
in meiner nähe - sonst tät ich wohl kaum überlegen, mit dem schimmelinchen dort auftauchen... ;)

rubens, ich bin grad richtig froh, dass ich mich doch für den stall mit halle entschieden habe, auch wenn der weiter zu fahren ist. da die halle aber nur ca. 17x35m hat, kann ich in der sowieso nicht reiten anfangs. also muss ich warten, bis das viereck geht, oder halt mit gelände vorlieb nehmen, will ich anfangs sowieso ;)

momentan arbeiten wir ja nur am kappzaum mit trense "blind" drin, wrd wohl 4-zügeliges reiten werden anfangs, mag nicht auf trense umstellen im moment ;)
Wer auf seinem Standpunkt beharrt, darf sich nicht wundern, dass er nicht weiterkommt...

Authorised WEIGUMS Desillusionator

Offline Rubens

  • Haflingerdompteuse
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.350
  • Geschlecht: Weiblich
Bei den Temperaturen muß man dem Pferd auch nicht unbedingt wärme- bzw. kälte-leitendes Metall ins Maul schieben..... das friert ja an....
"Manche Dinge verschweigt man am besten, indem man ausführlich über sie redet."   Simone Servais