Autor Thema: Pronutrin - Gastro Care - Magnoguard  (Gelesen 24810 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BantuTopic starter

  • Outdoorhopser™
  • Moderator
  • **
  • Beiträge: 2.395
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.stallschlossrab.de
Pronutrin - Gastro Care - Magnoguard
« am: 22.02.11, 20:01 »
Hat jemand Erfahrungen mit den oben genannten "Magenfuttermitteln"?

Bei welchen Symptomen habt ihr sie gefüttert? Habt ihr einen Erfolg festgestellt?

Offline Paule

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 80
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Pronutrin - Gastro Care - Magnoguard
« Antwort #1 am: 23.02.11, 12:22 »
Meiner hatte vor einigen Jahren das Fressen mal ziemlcih abrupt eingestellt, nur weiches Heu und Möhren hat er noch genommen, alles andere liegen gelassen, obwohl er offentsichtlich Hunger hatte. Die TÄ meinte, der hätte nichts  ??? , ich habe mir aber trotzdem Pronutrin geben lassen. Dem Pferd ging es schon nach der ersten Gabe besser. Er hat wieder vorsichtig gefressen, und der enorme Kugelbauch ist schlagartig verschwunden.
Von den Symptomen her hätte es der Magen sein können, aber das weiß ich halt nicht.

Offline ReserlM

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 379
Re: Pronutrin - Gastro Care - Magnoguard
« Antwort #2 am: 23.02.11, 13:48 »
Bei einem Pferd das eigentlich sehr leichtfuttrig ist und sonst alles gefressen hat. Pferd hat stetig abgenommen, so gut wie kein Heu mehr gefressen und ausser Hafer so gut wie nix mehr gefressen und nur noch sehr wenig getrunken, war dabei aber temperamentvoll und leistungsbereit wie eh und jeh. Nach der Fütterung von Pronutrin, später Magnoguard, wurde es stetig besser. Der Auslöser war wohl Stress durch eine Herdenneueingliederung.

Bei einem anderen Pferd war es grad andersherum, wurde immer dicker bzw. sah sehr "aufgedunsen" aus, liess sich aber so gut wie nicht mehr reiten. Da dieses Pferd eh nie eine schlanke Elfe war wurde sie zu Diätgründen auf Späne gestellt und bekam nur noch minimalst Heu aus Heunetzen. Nach längerer Pronutringabe und jetzt freiem Zugang zu Heu und nur noch minimalst Hafer (mehr braucht dieses Pferd nicht), geht es jetzt stetig bergauf, Pferd wird insgesamt sportlicher, der aufgedunsene Bauch ist weg und man kommt wieder zum reiten, da nicht mehr klemmig und bockig.
Das Reh springt hoch das Reh springt weit, warum auch nicht es hat ja Zeit

Offline donau

  • pferde-allein-unterhalter
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.356
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Pronutrin - Gastro Care - Magnoguard
« Antwort #3 am: 23.02.11, 18:34 »
pronutrin hat meine große kübelweise gefressen - diagnose magengeschwür und/oder gastritis (ob die folge oder ursache war, weiss ich bis heute nicht, dafür hätte ich eine gastroskopie machen lassen müssen). die äusserlichen anzeichen (ganz schlechtes fressen, eigentlich nur noch heu und mash und trockenes brot, dazu angekrampfter bauch, stumpfes fell, sehr mager) haben sich bald reduziert damit, die magenschmerzen haben deutlich nachgelassen.

bei jeder neuen stresssituation (oder krankheitsbedingten schmerzmittelgabe ::) :P ) musste sie aber wieder welches bekommen, da ihr magen schon stark angegriffen war, das ganze hat sich über insgesamt 1,5 jahre und 4 oder 5 kübel hingezogen. zuletzt hat sie mir das futter mit pronutrin drin verweigert, ich musste mit maulspritze arbeiten.

nachhaltige besserung brachte erst der stallwechsel und heu in großen mengen mit kurzen oder keinen fresspausen, bzw. im sommer tatsächlich eine weidesaison. aus erfahrung würde ich daher sagen, pronutrin und andere ähnlich gebaute mittel können so einen heilungsprozess bei akuten leiden durchaus unterstützen und lindern recht schnell die magenschmerzen (ähnlich menschlichen magenmedikamenten). zur ausheilung brauchts aber immer eine futterumstellung, magengeschwür-pferde brauchen da rücksichtnahme ;) seit dem ich das beachte, brauchen wir auch kein pronutrin mehr, trotz antibiotika und schmerzmittel-gaben gelegentlich ::)
Wer auf seinem Standpunkt beharrt, darf sich nicht wundern, dass er nicht weiterkommt...

Authorised WEIGUMS Desillusionator

Offline BantuTopic starter

  • Outdoorhopser™
  • Moderator
  • **
  • Beiträge: 2.395
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.stallschlossrab.de
Re: Pronutrin - Gastro Care - Magnoguard
« Antwort #4 am: 23.02.11, 20:39 »
Danke für eure Antworten.

Ich hab gefragt, weil bei meiner knapp dreijährigen Stute Magengeschwüre diagnostiziert wurden (Gastroskopie wurde am Montag gemacht). Sie wird momentan mit Gastrogard behandelt und ich hoffe, dass wir das damit in den Griff bekommen. Sie hat Heu ad lib, steht tagsüber in einer fünfköpfigen Herde, die ihr keinen Stress macht, und nachts in einer Paddockbox. Allerdings muss ich dazu sagen, dass wir Ende Dezember den Stall gewechselt haben. Obwohl fast ihre ganze Herde mitgekommen ist, muss sie das mehr gestresst haben, als sie es nach außen gezeigt hat.

Deshalb hab ich mich auch erstmals mit dem Thema Magengeschwüre beschäftigt und bei der Internetrecherche herausgefunden, dass mein 19jähriger Wallach wohl auch so ein Kandidat ist (viele Symptome treffen zu). Da er aber keine weiteren Probleme damit hat *toitoitoi*, wollte ich ihm evtl. mal so eine Kur geben.