Autor Thema: Kennt einer die Loh - Ranch?  (Gelesen 3184 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline OthiTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 373
Kennt einer die Loh - Ranch?
« am: 16.09.10, 14:26 »
Hallo liebe Wanderreiter!  ;D :)

Ich möchte mit meinem Pferd eigentlich viel mehr und länger raus, als ich das hier zu hause tun kann.

So bin ich z.B. ständig auf der Suche nach Orientierungsritten - die aber zumindest in unserem Raum sehr schwer zu finden sind :( :(

Jetzt bin ich beim Surfen im Internet auf die Seite der Loh- Ranch gestoßen, die im Raum Arnsberg sowohl Wanderritte, als auch längere Ausritte (so über 3 Stunden) anbieten (www.faszination-wanderreiten.de)

War das schon mal jemand von Euch? Ich finde, die Angebote hören sich ja prima an... ich möchte schon gerne mal mitreiten. Aber als bekennendes Weichei und "Alleine-Hinfahrer" habe ich natürlich auch Bedenken, hinterher in einer Truppe zu stecken, mit der ich gar nicht klarkomme...

Also: gibt es Erfahrungen? Immer her damit... :)

Viele Grüße von Steffi!!!!

Offline OthiTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 373
Re: Kennt einer die Loh - Ranch?
« Antwort #1 am: 16.09.10, 15:37 »
Wat solls....

Wer nicht wagt....

Ich habe mich gerade einfach mal angemeldet.  :)

Bin gespannt!

Offline AndreaT.

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.198
  • Geschlecht: Weiblich
    • Ein Wüstentier in Deutschland
Re: Kennt einer die Loh - Ranch?
« Antwort #2 am: 17.09.10, 13:24 »
Aus welcher Weltengegend kommst Du denn Steffi ?
Wie weit bist Du denn bereit zu Fahren zu solchen Aktionen ?
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline OthiTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 373
Re: Kennt einer die Loh - Ranch?
« Antwort #3 am: 17.09.10, 21:36 »

Ich komme aus dem Raum Soest / Werl / Hamm in Westfalen. In sofern ist Arnsberg für mich sehr gut erreichbar.
Ansonsten würde ich für einen Orientierungsritt z.B. eine Anfahrt von gut einer Stunde "auf uns nehmen"  ;) --- oder sagen wir mal,
bis 50 km wäre super, bis 70 oder 80 okay. Bei 100 müßte ich schon seeehr überlegen  ;) (je nachdem natürlich, was man vorhat.
FALLS ich irgendwann mal einen Wanderritt - zumindest übers Wochenende - mitmachen würde, wären 100 km natürlich völlig okay.

Viele Grüße,
Steffi! :)

Offline AndreaT.

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.198
  • Geschlecht: Weiblich
    • Ein Wüstentier in Deutschland
Re: Kennt einer die Loh - Ranch?
« Antwort #4 am: 20.09.10, 07:51 »
Oh ne, bei Dir in der Gegend kenn ich mich überhaupt ganz und gar nicht aus  ::)
Da wirst Du einfach googeln müssen. Hab ich eben auch mal getan und auch gleich als ersten Hit die Loh-Ranch gefunden. Berichte doch mal wenn Du dort gewesen bist wie es war  :)
Ich komm aus Mittelhessen, hier herum gibt es schon eine Menge Orientierungsritte, aber so Angebote für Wanderreiten mit eigenem Pferd sind auch eher rar.
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline OthiTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 373
Re: Kennt einer die Loh - Ranch?
« Antwort #5 am: 20.09.10, 15:36 »
Tja,

gegoogelt habe ich ja schon. Oft und ausdauernd. Mit allen möglichen Variationen. Man findet einfach nix.... Ich habe bisher an 3 Orientierungsritten (in den letzten Jahren) teilgenommen und fand, daß das sehr viel Spaß gemacht hat. Ich würde es halt gerne häufiger machen. Aber.... das was man findet, ist immer richtig weit weg.
Andererseits hört man dann häufiger, daß Vereine ihren O-Ritt sogar abgesagt haben, wegen Mangel an Teilnehmern. Gibts doch nicht!!!! Ich meine, das Medium "Internet" sollte doch mittlerweile bekannt sein, WARUM kann man solche Veranstaltungen nicht öffentlich machen?
Ich bin sogar nur deswegen Mitglied im "VFD" geworden, weil dort ja "solche Sachen" immer inseriert werden.
Mitglied bin ich seit 2 Jahren, was habe ich bisher gefunden? Nix.

Eine schöne Alternative (finde ich) sind dann eben längere Ausritte in schöner Umgebung. Bei uns kann man zwar auch ausreiten, aber fast nur an Straßen entlang (wenn auch an wenig befahrenen). Traben? Womöglich galoppieren? Sicher, möglich, aber nur mit dem Gedanken im Kopf, daß der Weg in 500m endet und dort eine Straße kreuzt  ::) :-X Oder am Straßenrand entlang auf 50 cm breiten Grasstreifen.

Daher war ich ganz erfreut, diese Seite gefunden zu haben. Der gute Mann machte am Telefon einen sehr netten, kompetenten Eindruck. Er hat mich gut beraten und ich habe dann einfach mal gebucht.
Klar, ich erzähle gerne, wie es mir gefallen hat!

Viele Grüße!

Offline AndreaT.

  • Arabitis behaftetes
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 3.198
  • Geschlecht: Weiblich
    • Ein Wüstentier in Deutschland
Re: Kennt einer die Loh - Ranch?
« Antwort #6 am: 20.09.10, 17:44 »
Steffi, in dedr Regel werden solche "O-Ritte" von ganz hundsnormalen "FN-Reit- und Fahrvereinen" organisiert und ausgerichtet. Das liegt daran, dass man einen ganz ordentlcihen Trupp Menschen braucht, um so etwas zu organisieren.
Der VFD ist ja ein bundesweiter Verein, die Mitglieder sind zum Teil weit verstreut und da ist es fast nicht möglich, zumindest sehr schwierig so eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Zumal man dazu ja auch irgendein Gelände braucht wo Fahrzeuge und Pferde geparkt werden, normalerweise auch noch einen Reitplatz. Das kann der VFD ja gar nicht leisten.

In Hessen gibt es eine Zeitschrift, die heisst "Unser Pferd" und dadrin ist ein sehr umfangreiches Veranstaltungsprogramm eingeheftet. Sozusagen alle Turniere und auch O-Ritte werden dort aufgeführt. Ich glaube jedes Bundesland hat so eine Zeitschrift, insbesondere im FN-Pferdeland Rheinland Pfalz  8)

Weisst Du, so ein O-Ritt macht eine Riesenmenge Arbeit und verursacht Kosten. Auch wir, in meinem alten Verein war ich mit solchen Dingen aktiv involviert, haben schon Ritte abgesagt weil 14 Starter á 10 € noch nicht einmal die Kosten gedeckt hätten die wir bei Durchführung gehabt hätten. Und wir hatten nur 10 Nennungen. Das geht einfach nicht, abgesehen davon dass man mit dem Finanzamt Ärger bekommt wenn eine Veranstaltung Verluste schreibt.
Alle aktiv Mitorganisatioren haben ohnehin dabei draufgelegt weil wir das Spritgeld, Telefongeld, Kopierkosten - ganz abgesehen von der Zeit die wir investiert haben, meistens aus eigener Tasche bezahlt haben.
Klar, hätten wir nicht tun müssen, aber wir haben es gerne gemacht, wenn dabei dann für den Verein auch ein Verdienst dabei rausspringt.
Und zu dem Thema Internet und bekannt machen: es sind ja in der Regel regionale Veranstaltungen wo in den seltensten Fällen Leute von weiter als, denk ich mal 30 km herkommen. Und die bekommen die Info ja so und so durch Mundpropaganda und die Veranstaltungskalender in der besagten "Unser Pferd" und der Anzeigenzeitung "Pferde-Rhein-Main", Aushänge in den umliegenden Reitanlagen.

Insgesamt gibt es unterdessen sehr viel weniger Veranstaltungen weil immer weniger Leute die wirklich immense Arbeit drumherum machen wollen. Auch in den Vereinen sind das ja immer die selben Doofen die die Orga und die Arbeit machen, der Rest der Vereinsmitglieder ist eh nur am Jammern dass sie schon wieder einen Arbeitseinsatz haben und obendrein auch noch einen Kuchen backen sollen  :P ::)

Schau mal, ob es in Münster/Warendorf umzu nicht auch so eine Anzeigenzeitung Pferdesportmässig existiert, solche Zeitungen liegen in der Regel bei den Futtermittel/Landhändlern anfangs des Monats aus. Oder beim Reitsportbedarf.

Ich dachte immer bei Euch in der Gegend gäbe es feine Reitwege ? Ist das nur stellenweise so ?
Was das angeht, leben wir hier im Paradies. Dafür gibts kaum artgerechte Ställe und fast keinen gescheiten Unterricht. Irgendeinen Tod stirbt man immer  :-X
Darfs ein Sprickel mehr sein ?

Offline pappnas

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kennt einer die Loh - Ranch?
« Antwort #7 am: 20.10.10, 21:04 »
Hallo Steffi!
Und warst Du schon bei bei Peter? - Ich habe Deine Beitrag erst jetzt gelesen und kann von "Faszination Wanderreiten" nur positives berichten.
Peter ist wirklich nett und kompetent. Ich war schon 3 x bei ihm, mit meinem eigenen Pferd und auch einer Freundin, die eines seiner Pferde
genommen hat. Ich habe viele nette Leute kennengelernt,  auf jeden Fall 100% Wiederholungsfaktor, ich freu mich auf die nächste Sasion.

 ;) Maike

Offline OthiTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 373
Re: Kennt einer die Loh - Ranch?
« Antwort #8 am: 15.12.10, 21:25 »
Hey Maike!

Sorry, ich habe Deinen Beitrag erst jetzt gelesen!
Nein, ich war noch nicht bei Peter. Der Termin stand - wurde aber einen Tag vorher wegen Krankheit seinerseits abgesagt. Ist ja nicht schlimm, kann passieren. Leider war danach ICH krank, dann mein Pferd zumindest nicht 100%tig in Ordnung.
Und DANN, dann kam das Wetter. Ich bin kein "Schönwettereiter", aber weder bei Kälte und Dauerregen, noch bei der Eiseskälte im Moment mag ich ein paar Stunden ausreiten ;)
Also habe ich meine Pläne auf nächstes Jahr verschoben.
Ich bin immer noch gespannt und freue mich jetzt schon!

Viele Grüße
Steffi