Rund ums Reiten > für Zweibeiner

Reithelm - Tipps und Erfahrungen?

(1/8) > >>

donau:
bei mir steht in ein paar monaten (frühling) das ernsthafte anreiten meiner jungstute an - und da mein einziger sinnvoller reithelm ein 11 jahre alter casco youngster ist, dachte ich, es wäre zeit für eine neuanschaffung ;) zumal das babypferd ja wohl gerne vs-pferd werden will, und ich auch dafür ordentliche sicherheitsausrüstung brauche.

habe mich nun schon durch einiges durchprobiert, und die uvex-helme waren die mit der beste passform, leicht und auch nicht so extrem klobig. wenn ich schon reit wie ein schwammerl, muss ich nicht auch noch so aussehen ;D da ich aber nicht unbedingt 200 oder mehr euro für einen helm ausgeben will, hätte ich mir den uvex uvision als favoriten auserkoren. hat den hier schon jemand? wie "alltagstauglich" ist der, sprich: schwitzen im sommer, passform auch nach längerem gebrauch, lässt sich das innenfutter gut waschen etc.

die testberichte in der cravallo etc. hab ich gelesen, mich würde halt interessieren, wie zufrieden die leute sind, die ihre länger haben als für eine testperiode.

gibts eventuell alternativen zu uvex im gleichen preissegment (70-150 euro)? die casco-helme, die ich aufhatte, passen leider so gar nicht auf meinen kopf bzw. drücken. hat sonst noch jemand tipps für mich, oder ev. günstige bezugsquellen? sollte halt turniertauglich auch sein, das ding ;)

carola:
Ich habe den FP3 active und finde ihn superbequem. Endlich mal ein vernünftiger, gut sitzender, leichter und kaum zu bemerkender Helm! Mit dem Casco Master werde ich alleine wegen der ständig aufgehenden Dreiecksverschlüsse kirre, und unter dem Troxel, den ich angeschafft hatte, schwitze ich mich tot.
Ich habe den FP3 allerdings ohne Karton für einen Bruchteil des Preises geschnäppt. Vielleicht hast du da ja auch eine Chance? ;)

Ladylike:
Was für eine Größe brauchst du?

Ich hab den Casco-Choice...ist eigentlich ne Kinderkappe aber ich hab halt nen kleineren Kopf. Der Choice sitzt ganz anders als die Dynamite oder Mistrall-Modelle. Hatte alle auf. Aufgebaut ist der Choice wiederum genauso wie der Mistrall. Er hat lediglich ein paar Lüftungslöcher weniger, sitzt aber gut, ist leicht und gar nicht Calimero-artig. Tolles Teil und auch noch günstig mit um die 70,- :) Ok auf bunte Streifen oder ähnliches muß man verzichten. Er ist halt ganz klassisch matt-schwarz.

Achso...ich bin fast ausschließlich im Gelände, reite auch Jagden. Da ist es ganz nett dass man mittels Drehverschluß mit einem Handgriff schnell mal enger machen kann bzw. in den Pausen die Kappe etwas lockern ohne großes Getüdel. :)

carola:
Ich hätte Schiss, dass die Kinderkappen vielleicht auf anderes Gewicht ausgelegt sind. So ein Kind wiegt ja doch weniger, und wenn man kopfüber fliegt... Ich bin schon Kopf vor im Acker gelandet. Ungespitzt in die Erde gestampft. :-X Wenn ein Erwachsener da reinknallt ist das sicher was anderes als wenn ein Kind da reinknallt, auch wenn es ein zierlicher Erwachsener ist.

Ladylike:
Nein es gibt keine Gewichtsbeschränkung. Die Kappe ist nicht auf Kinder beschränkt, hat alle Sicherheits- und TÜV-Siegel usw. :)

http://www.casco-helme.de/de/produkte.html?page=shop.product_details&flypage=flypage.tpl&product_id=354&category_id=24

Es gibt diese Kappe eben nur in Größe S. Sie sitzt dennoch anders als der Dynamite oder andere Modelle in der gleichen Größe. Und ich bin froh dass meine Reitsport-Verkäuferin die Idee hatte mal die "Kinderkappe" aufzusetzen. :)

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln