Autor Thema: Aufreiten: Tipps zur Abhilfe gesucht  (Gelesen 37779 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline sasthi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.530
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Aufreiten: Tipps zur Abhilfe gesucht
« Antwort #60 am: 05.05.11, 09:08 »
Apotheke oder Werksverkauf, wenn ich im Urlaub bin :)
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

Offline Jolly

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 441
Re: Aufreiten: Tipps zur Abhilfe gesucht
« Antwort #61 am: 05.05.11, 09:19 »
Ganz gut hilft auch die Wundschutzcreme von Bübchen, gibts in fast jedem Supermarktregal. Vorher benutzen, dann passiert nix ;-)

Offline sugar

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.507
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Aufreiten: Tipps zur Abhilfe gesucht
« Antwort #62 am: 05.05.11, 10:29 »
aber gibts das wirklich, dass ihr euch jeden tag wund reitet? der richtige sattel ist sicher auch wichtig und das unten drunter.
ich hatte sicher seit ein paar jahren keine probleme mehr.  :D
Das Leben besteht nicht darin, gute Karten zu haben, sondern mit denen, die du hast, gut zu spielen.

Offline Jolly

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 441
Re: Aufreiten: Tipps zur Abhilfe gesucht
« Antwort #63 am: 05.05.11, 10:34 »
nein, ich muss nur im Sommer aufpassen, wenn ich Distanzritte oder lange Trainingsritte reite und dabei schwitze.

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: Aufreiten: Tipps zur Abhilfe gesucht
« Antwort #64 am: 05.05.11, 11:14 »
aber gibts das wirklich, dass ihr euch jeden tag wund reitet? der richtige sattel ist sicher auch wichtig und das unten drunter.

zustimm, seit ich in einem anderen sattel reite, NICHTS mehr!
wobei ich mich unterschiedlich aufreibe, mehr zwischen den poschi-backen auf ausritten und wenn ich ohne sattel reite.
da hilft  iü am besten gleitcreme *rotwird* gabs mal auf ner D***party als gastgeschenk.
und wenn ich einfach die falsche U-hose trage, dann vorne, weil allles verrutscht und klemmt.
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

Offline sasthi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.530
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Aufreiten: Tipps zur Abhilfe gesucht
« Antwort #65 am: 05.05.11, 11:48 »
sugar, es gibt Faktoren, die es beim ein oder anderen schneller wund werden lassen, als bei jemand anderem.

Ich hab an gewissen Stellen Psoriasis, und wenn ich dann noch schwitze, ist es offen. Nicht groß, aber groß genug um zu autschen.
Oder nach Ritten, die über 2h gehen (wenn ich davor nicht intensivst gecremt habe - was sehr häufig vorkommt, da zu faul und "geht ja noch")...
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

Offline sugar

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2.507
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Aufreiten: Tipps zur Abhilfe gesucht
« Antwort #66 am: 05.05.11, 12:05 »
ja, muss so sein. mir passierts nur noch mit "falscher" unterwäsche gsd.
Das Leben besteht nicht darin, gute Karten zu haben, sondern mit denen, die du hast, gut zu spielen.

Offline Kiowa

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.625
    • Tauschticket
Re: Aufreiten: Tipps zur Abhilfe gesucht
« Antwort #67 am: 05.05.11, 12:18 »
Bei mir hängt es vom Pferd, von der Gangart, der Temperatur und der Länge des Rittes ab ... Bestimmtes Pferd + viel Schritt ... oder aber hohe Temperaturen und Reitzeit > 3 Std. sind so Garanten fürs Aufreiten. Mit Vorbehandlung Penaten Creme oder Bübchen Wundschutzcreme alles kein Problem. :D
"God put me on this earth to accomplish a certain number of things. Right now I am so far behind that I will never die." (Bill Watterson)

Offline sasthi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.530
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Aufreiten: Tipps zur Abhilfe gesucht
« Antwort #68 am: 05.05.11, 12:38 »
... muss man halt nur drandenken ;) ....
Ich hab die Salbe jetzt im Spind deponiert und creme halt nochmal, bevor wir ausreiten gehen.
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

Offline Hexle

  • Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gern hätten
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 5.332
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Aufreiten: Tipps zur Abhilfe gesucht
« Antwort #69 am: 05.05.11, 12:48 »
bei mir passierts nur
hinten wenn ich länger als 2 Stunden ohne Sattel im gelände bin und
vorne ausschliesslich in falschen Sätteln (eigentlich immer Kieffer)
Du wirst sicher nicht jedes Ziel erreichen, dass du dir gesetzt hast. Du wirst aber ganz sicher kein Ziel erreichen, dass du dir nicht gesetzt hast...

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: Aufreiten: Tipps zur Abhilfe gesucht
« Antwort #70 am: 05.05.11, 13:11 »
bei mir passierts nur

vorne ausschliesslich in falschen Sätteln (eigentlich immer Kieffer)
AU! und stübben.,,,,,aber kieffer is ne fiese nummer
« Letzte Änderung: 05.05.11, 13:39 von Olli »
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

Offline sa

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.107
Re: Aufreiten: Tipps zur Abhilfe gesucht
« Antwort #71 am: 05.05.11, 13:37 »
Ja, Kieffer geht bei mir auch gar nicht ! Grusel, vorne aufreiten ist da garantiert....

Offline sasthi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4.530
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Aufreiten: Tipps zur Abhilfe gesucht
« Antwort #72 am: 05.05.11, 13:41 »
Nö... STÜBBEN... und SOMMER (immer noch ;) )
Kieffer gibts keine Probleme.

Scheinbar hab ich ein anderes Fahrgestell :)
Wenn zwei das Gleiche tun ist das noch lange nicht das Selbe.

Haflinger sind nicht stur, sie geben ihrem Menschen nur mehr Zeit, über seine Fehler nachzudenken

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
Re: Aufreiten: Tipps zur Abhilfe gesucht
« Antwort #73 am: 05.05.11, 13:48 »
stübben geht auch nicht sooooo gut...
ioch stelle fest, je schlanker ich bin desto weniger scheuer ich

*grübel* das wäre doch mal ein grund abzuspecken!
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“