Autor Thema: WDR Die Story "Du armes Pferd - gliebt, gequält,gedehmütigt  (Gelesen 60080 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline terra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.975
Erst dürfen die Viecher nicht raus, und dann wundert man sich, wenn sie nach allem glotzen   ;D
Meine "funktioniert" nach einem langen Koppeltag wesentlich besser - da reicht dann auch mal eine halbe Stunde "ernsthaft"  :D

@ Offenstall - ich weiss hier in täglich fahrbarer Nähe nur EINEN, in den ich überhaupt vielleicht ein Pferd stellen würde (mir wäre die Gruppe zu gross) Mini-Halle, kleiner Platz, gepflegt. Alle anderen sind maximal naja... es gibt ein paar nette Klein-Lösungen, aber immer verbunden mit Pferd aufladen, wenn man mal nicht ausreiten will ... oder eben Matsch ....

@Subito - bei uns ist regional die Koppelsituation immer noch  :-X ::) Es gibt grundsätzlich zu wenig Fläche und in vielen Ställen KEINEN Führservice. Da stehen dann max. am WE Pferde draussen.

Offline zaino

  • Mein Pferd ist als Pferd eine Katastrophe, als Mensch ist es unersetzlich.
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5.752
Erst dürfen die Viecher nicht raus, und dann wundert man sich, wenn sie nach allem glotzen   ;D
Meine "funktioniert" nach einem langen Koppeltag wesentlich besser - da reicht dann auch mal eine halbe Stunde "ernsthaft"  :D
Tja, das hat dann wieder viel mit "reellem Reiten" zu tun - Reite ich ordentlich von hinten nach vorn und nicht auf Show, hab ich ein MOTIVIERTES Pferd, kein "leergegurktes", gezwiefeltes, BRAUCHE ich kein gespanntes wild gegen die Hand brummendes Pferd ... ;)
Die Bankrotterklärung jeder Dressur und jedes tieferen Sinnes dersselben ist, wenn man für die Siegerehrung den Gaul wechseln muss weil man sonst Kopf voran in die Zuschauer segeln täte, sorry  ;D
Ach ja, KAMPFstiere werden vor dem Kampf eine Weile eingesperrt und gepiekt .... :P

Offline Mim

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.203
  • Blaufußindianer
    • Achtung wildes Landleben!
Erst dürfen die Viecher nicht raus, und dann wundert man sich, wenn sie nach allem glotzen   ;D

Terra - du hast sooo recht!
Meine RB geht ja fast nur ins Gelände, seit x Jahren. Trotzdem wegs Wetter mal 1 Tag "nur" Paddock (riesig) in Herde (statt Laufweg auf Laufstall) - boah, das war NICHT lustig im Gelände  ::) :-X obwohl er per se kein Bewegungsjunkie ist.

Wobei das Gucken ja noch geht das Bocken war nicht schön. Wie halten das Boxenpferde nur aus  ???
Die-mit-dem-äusseren-Zügel-kämpft

Offline ReserlM

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 379
... das Bocken war nicht schön. Wie halten das Boxenpferde nur aus  ???

Indem sie nicht einfach nur müde, sondern erzogen sind?! 
Das Reh springt hoch das Reh springt weit, warum auch nicht es hat ja Zeit

Offline zaino

  • Mein Pferd ist als Pferd eine Katastrophe, als Mensch ist es unersetzlich.
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5.752
Indem sie nicht einfach nur müde, sondern erzogen sind?! 
Muss wohl so sein, sonst gäbs mehr Unfälle bei den Vertretern der Reinen Boxenhaltung ohne Koppel u.s.w. ;)

Müssen total anständige Pferde sein - weil die unanständigen Pferde kaufen ja so dumme Freizeitreiter wie ich ;D, stellen sie in den Offenstall und hoffen, dass bis ich Feierabend hab, beim Gaul die Luft raus ist, sonst... heidiho! 8) ;D

Nein, jetzt mal Scherz und Vorurteile beiseite - wenn sie mal rausgucken und sich frei bewegen dürfen, das muss ja gar nicht mal Toben sein, einfach nur bissl nach Gutdünken rumstehen, rumwandern, gucken, Gras knabbern, glaube ich, sind sie einfach ausgeglichener und zufriedener.

Subito

  • Gast
Hm, manche Pferde kannst Du 24h draußen stehen haben u. die sind nicht ausgeglichen, weil sie einfach Kopfbeschäftigung brauchen u. arbeiten wollen, andere  - wie auch meiner - sind mit stundenweisen Ausgang u. etwas eher leichterer Arbeit voll zufrieden.
Ich finds zu einfach zu sagen, das Pferde die drin stehen immer spannig u. guckig sind u. die die viel raus kommen immer ausgeglichen u. zufrieden. Da hängt m.M. nach noch ganz viel mehr dran u. ist vor allem abhängig vom einzelnen Pferd...


Offline terra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.975
natürlich ist das zu einfach gesagt .... aber es trifft in genügend Fällen zu  ;D

Offline zaino

  • Mein Pferd ist als Pferd eine Katastrophe, als Mensch ist es unersetzlich.
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5.752
Ich finds zu einfach zu sagen, das Pferde die drin stehen immer spannig u. guckig sind u. die die viel raus kommen immer ausgeglichen u. zufrieden. Da hängt m.M. nach noch ganz viel mehr dran u. ist vor allem abhängig vom einzelnen Pferd...
yep, *unterschreib* Wie immer, tut es nicht gut, alles zu einseitig zu sehen.
Aber, wie terra sagt, es gibt halt genügend Beispiele, wo es zutrifft.
Und wer sagt, dass die Braven, Wohlerzogenen, Beherrschten, dann ewig gesund bleiben wenn es ihnen unterm Strich an Bewegung fehlt? Eben. Das hatten wir auch schon, das Thema.

Für mein Teil bin ich schon mehrfach von reinen Boxenpferden runtergesegelt, 1 war 'ne halbe Woche im Ständer gestanden!!! und dann ohne mich zu kennen, in der Halle untertourig in einer Abteilung laufen müssen, warm werden und klar, WER testet dann den Blitz-Spin mit Abtauchen Aus der Ecke? Keine Chance, das zu sitzen! Konnte dem Stutchen gar nicht bös sein, obwohl mein Armknochen schon ansatzweise geknirscht hat beim Drauffallen...

Offline Mim

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.203
  • Blaufußindianer
    • Achtung wildes Landleben!
Indem sie nicht einfach nur müde, sondern erzogen sind?! 

sorry ReserlM - ich hab ihn seit 1,5 Jahren unter Hintern und dachte eigentlich über die Phase hinaus zu sein, grad bei einem Pferd das bisher keinen Spaß am Laufen hatte...
Eigentlich ist es ein "faules" Pferd ich war wirklich überrascht (ich hab 2 Vollblüter ohne Bocken eingeritten im Gelände), dass das bißchen "nur" stehen in einem eigentlich "faulen" Pferd sowas auslöst.

Genau, "erzogene" Pferde zeigen keine Unarten bei Nichtauslastung, Gegenwind und knackig-werden-durch Kälte-im-Gelände, neinnein :-).

Gruß Mim
Die-mit-dem-äusseren-Zügel-kämpft

Offline zaino

  • Mein Pferd ist als Pferd eine Katastrophe, als Mensch ist es unersetzlich.
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5.752
Kann Dir jetzt nicht ganz folgen, Mim,
aber DIE Diskussion kenn' ich.
Unabhängig von der Haltung ist 
- man/frau bestimmt ein schwacher Reiter der/die halt nix vom Pferd verlangt, wenn einen ein sonst unleidlicher Krampen NICHT runterwirft sondern höflich tut was man sagt
- es kein Kunststück ausreiten zu können weil man hat ja eh ein soo braves (oder ist es ein müdes???) Pferd - dass man vielleicht jahrelang da hin gearbeitet hat dass es gut klappt, nööö, wie kommt ihr denn DA drauf???
- es kein Kunststück GUT zu reiten z. B. Dressur oder Springen, weil das Pferd hat bestimmt wer anders vorher gut ausgebildet

und was der netten "Schmähungen" unter Reitern noch so üblich ist.
Jetzt ist also auch:
- das Pferd nicht brav, sondern nur MÜDE weil es täglich im Offenstall ums Überleben kämpfen muss?  8)
Muahahaha.... *pruuust* Tschuldigung.
Kann Dir eine Reihe von guten Pferden mit Maximaler Freiheit vorstellen, die sind rittig, und artig, aber so gangig, dass Du da ganz fix hinter die Bewegung kommst wennst nicht aufpasst  ;D

Wieselchen

  • Gast
Ich kenne auch einen guten Offenstall mit entsprechender Anlage dazu...  ;D da steht das Wiesel. Im Sommer 24h Koppel, im Winter OS mit schönem Paddock, wird bald neu gemacht mit Sand. Man hat Vollservice und eine 20x60m Halle, eine 15x35m Halle (zum longieren), Außenplatz, Solarium, Waschboxen mit Warmwasser, Roundpen und viele nette Einsteller !!  :D
Ok, bissl muss ich selber machen, weils ich ganz genau haben will, aber ich wohne nur 200m entfernt, das geht.
Der allereinzige Haken: es kostet 300,-€ im Monat.  :P Man gönnt sich ja sonst nix.  ;D

Aber häufig gibt es das nicht. Die einzige Anlage in der Gegend, die noch einen OS hat, die nehmen nur Ponies im OS. Und alle anderen guten Anlagen haben nur Boxen, ok auch viel Paddockboxen, aber keinen OS.

Seit ich mein Pferd krankheitsbedingt vor ein paar Tagen mal für ein paar Std. in die Krankenbox am OS stellen musste weiß ich wieder, daß es nicht das ist was sie möchte. Nach 5Std. Aufenthalt hat sie mich schon angewiehert, ich möge sie bitte SOFORT dort rausholen (und es ist eine große Paddockbox) und alle 4 Beine waren schon ganz leicht angelaufen.... Nee, das ist nix mehr für sie.

Subito

  • Gast
@wieselchen
300 für so einen stall finde ich aber durchaus angemessern u. gäbe es den in meiner Nähe würde ich auch damit liebäugeln. Dumm nur, das mein jetziges Hoppa nach spätestens 6h sagt: Hol mich rein! - um dann mit hängender Unterlippe in seiner Box zu dösen...

Mein SB meint auch das er sowas noch nie hatte u. freut sich immer das er hinter meinen zumindest nie hinterherlaufen muß.

Offline terra

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.975
@Wieselchen: wenn das Futter auch im Sommer stimmt sind 300€ ein guter Preis  :D, würde ich mir auch angucken.

Offenstall= billig - trifft doch nur auf die Matsch+Schuppenställe zu, überall wo Arbeit und (Anlagen)Pflege drin steckt, kostet es einfach mehr :D

Offline Olli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7.624
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cassi kanns!
    • www.gut-silk.de
@Wieselchen: wenn das Futter auch im Sommer stimmt sind 300€ ein guter Preis  :D, würde ich mir auch angucken.

futter all in soviel du willst ;-)
Wir dürfen das Pferd nicht vermenschlichen,
wir müssen uns verpferdlichen.“

Wieselchen

  • Gast
Ja, eigentlich gibt es im Sommer nur Gras, aber natürlich ist trotzdem IMMER Heu da und Kraftfutter bekommt man auch jederzeit. Da wird es bei uns nicht so genau genommen, es wird reichlich gefüttert. Im Sommer muss man sich darum nur komplett selber kümmern, aber das kann ich aufgrund des kurzen Weges. Jetzt im Winter muss ich eben sehen, daß das Wiesel genug Heu frisst, sie ist etwas zurückhaltend bei den Futterständern... rennt oft raus und traut sich nicht so richtig. Ich fütter sie eben nach, dann frisst sie in Ruhe und genug.
Der OS ist für die 16 Pferde auch bissl eng, aber dafür nicht übermäßig matschig, es gibt eine Matschecke, aber die größte Fläche ist IMMER trocken oder höchstens naß, aber nie matschig. Wenn der neue Sand kommt werden die nicht so schönen Matschecken dann auch Vergangenheit sein.  :P

Für den Norden sind 300,-€ für einen OS trotzdem viel, auch mit der Anlage. Aber es gibt eben auch nichts vergleichbares, alle anderen OS sind meist nur OS und haben höchstens einen Reitplatz. Wir haben ja eigentlich nur Boxen und der OS ist halt auch noch da.... nur für den OS gäbs auch nicht SO eine Anlage dazu.  :)