Autor Thema: Probleme beim Fellwechsel  (Gelesen 4710 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bonsai2Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 288
Probleme beim Fellwechsel
« am: 20.09.10, 20:52 »
Mein Wallach (18) hat im Moment fast kahle Stellen am Körper, weil er sein Sommerfell abwirft wie blöd und sich mit dem Winterfell Zeit läßt. Ich bin jetzt ein wenig verunsichert, ob das noch im grünen Bereich ist und ich einfach abwarten soll. Er bekommt täglich Biotin mit Zink und Selen und Kupfer (für die Hufe), hat einen Salzleckstein usw. Er glänzt sonst und ist ausreichend ernährt.

Ist das normal, daß ältere Pferde verzögert Winterfell schieben? Ich kenne das nur von den geschorenen Pferden im Frühjahr, daß die länger gebraucht haben. Scheren und eindecken tu ich nicht.

Ich würde mich über eure Erfahrungen freuen.

Noch kurz zur Info, er hat grade am Wochenende ein Hufgeschwür auskuriert, kann es damit zusammen hängen? Er ist ansonsten immer gesund.

Offline Bantu

  • Outdoorhopser™
  • Moderator
  • **
  • Beiträge: 2.395
  • Geschlecht: Weiblich
    • www.stallschlossrab.de
Re: Probleme beim Fellwechsel
« Antwort #1 am: 20.09.10, 21:03 »
Ich würd an deiner Stelle mal ein großes Blutbild machen lassen. Das ist zwar auch nicht hundertprozentig aussagekräftig, aber vielleicht weist es auf einen Mangel hin. Pilz kannst du ausschließen?

Offline Bonsai2Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 288
Re: Probleme beim Fellwechsel
« Antwort #2 am: 20.09.10, 21:07 »
Außschließen? Weiß nicht. Er haart ja am ganzen Körper von vorne bis hinten, hat keine schorfigen Stellen. An ein Blutbild hab ich auch schon gedacht, wenn ich Glück hab, erwisch ich morgen den Tierarzt.

Offline ElShadaar

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 292
Re: Probleme beim Fellwechsel
« Antwort #3 am: 20.09.10, 21:39 »

Könnte es vielleicht eine Selen-Überdosierung sein ??
Reiten soll Duett sein, nicht Duell..                         Ein gutes Pferd hat keine Farbe, aber einen Aalstrich..

Offline Bonsai2Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 288
Re: Probleme beim Fellwechsel
« Antwort #4 am: 21.09.10, 08:20 »
Das denke ich nicht, das hatte ich nämlich schon einmal (aus versehen) als ich zum Reformin noch das Biotinpräparat gegeben hatte. Da gingen ihm nämlich Schweif und Mähne aus. Er bekommt nur das Biotin und das in der angegebenen Menge. Es ist ja jetzt Fellwechselzeit, nur er übertreibt es ein wenig.  ::) Ich könnte aber mal für eine Weile das Biotin auch weglassen, das wär ne Möglichkeit. Nur dann bekommt er ja auch nicht genug Mineralien für den Haarwechsel.

Offline Rubens

  • Haflingerdompteuse
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.350
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Probleme beim Fellwechsel
« Antwort #5 am: 21.09.10, 08:31 »
Guck doch mal im Hufreheforum im Bereich Cushing.
Da gibts auch jede Menge Tipps was es statt dessen sein könnte.....
"Manche Dinge verschweigt man am besten, indem man ausführlich über sie redet."   Simone Servais

Offline Bonsai2Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 288
Re: Probleme beim Fellwechsel
« Antwort #6 am: 21.09.10, 08:50 »
Danke für den Tipp, wo finde ich das Hufreheforum? Ist das hier ein Unterforum?

Offline Hexle

  • Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gern hätten
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6.076
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Probleme beim Fellwechsel
« Antwort #7 am: 21.09.10, 08:57 »
Bonsai Zinkl und Kupfer darf man nur kurweise füttern und Selen nur, wenn sie einen nachgewiesenen Mangel haben sonst kann man sie damit vergiften ! Das äussert sich im Fell so als hätten sie einen Mangel - in Wirklich keit haben sie zuviel ! Lass also das Zusatzzeugs mal weg , fütter meinetwegen leinöl dazu und warte 2 wochen ab (wenn Pilz ausgeschlossen ist)

Du wirst sicher nicht jedes Ziel erreichen, dass du dir gesetzt hast. Du wirst aber ganz sicher kein Ziel erreichen, dass du dir nicht gesetzt hast...

Offline Bonsai2Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 288
Re: Probleme beim Fellwechsel
« Antwort #8 am: 05.10.10, 14:13 »
Er hat es sich dann doch noch überlegt mit dem Winterfell. Braver Junge! Hab aber bei der Gelegenheit den Hersteller des Biotins angeschrieben und die Versorgung optimiert. Das Präparat ist zwar zur Dauerfütterung geeignet, aber ein Mineralfutter soll er dazu bekommen.

Plüschige Winterfellgrüße

Offline Rubens

  • Haflingerdompteuse
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1.350
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Probleme beim Fellwechsel
« Antwort #9 am: 05.10.10, 20:23 »
bonsai, entschuldige, hab Deine Frage nicht gesehen:

http://www.hufreheforum.de/cgi-bin/yabb/YaBB.pl
"Manche Dinge verschweigt man am besten, indem man ausführlich über sie redet."   Simone Servais