Autor Thema: Pferd tot-Papiere zurück an Zuchtverband?  (Gelesen 14007 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline IngridTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 415
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Pferd tot-Papiere zurück an Zuchtverband?
« Antwort #15 am: 28.07.11, 10:12 »
Ums gleich vorweg zu nehmen, es liegt kein konkreter Fall vor und wird hoffentlich auch nicht so schnell eintreten. Alle sind gesund und munter! ;)
Tja.... heut sieht die Sache anders aus... gestern mußte ich meine Stute gehen lassen... :'(

Und auch ich werde die Papiere behalten!!!



„Verstehen kann man das Leben nur rückwärts. Leben muss man es vorwärts.“

Offline Manumausi

  • Wächter des Ponys
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 26
  • Geschlecht: Weiblich
  • die Einen haben tiefe Autos, die Andren Ponys
Re: Pferd tot-Papiere zurück an Zuchtverband?
« Antwort #16 am: 02.08.11, 16:50 »
Das tut mir sehr leid für dich!

Behalte die Papiere. Ich habe das bei meinen auch gemacht. Der eine hatte Papiere und der andere "nur" einen E-Pass.
Bei dem einen gab es damals den E-Pass noch nicht, bei meinem Pony wollte der Fahrer der den Körper abgeholt hat den Pass nichtmal sehen, er hat gesagt das braucht er nicht.
Ich habe die Papiere in einer Erinnerungskiste mit den letzten Sachen bzw. den Sachen die ich mit ihm sehr verbinde gelegt.
Ich darf keine Kreuzchen in der Signatur haben, weil Melly das so sagt!

*kreuzchenwegpinselt*

Offline pferdekanzlei

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Pferd tot-Papiere zurück an Zuchtverband?
« Antwort #17 am: 05.09.11, 13:44 »
Der Equidenpass, der meistens mit der Zuchtbescheinigung verbunden ist, soll an den ausstellenden Verband zurückgeschickt werden, wenn das Pferd tot ist. In der Praxis wird das wohl nicht so häufig gemacht, aber so ist die Rechtslage und es ist auch besser so! Sonst sind zu viele Pferdepapiere in der Welt und somit könnten einige Pferdehändler kreativ werden...

Offline Puschelbär

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 16
Re: Pferd tot-Papiere zurück an Zuchtverband?
« Antwort #18 am: 28.03.12, 18:31 »
Meiner wurde letztes Jahr im Mai eingeschläfert.
Da der Fahrer (Abdecker) ohne klingeln ihn mitgenommen hat, hatte er von meinem keinen E-Pass.

Meine SB hatte sehr schnell ein schrieb, das sie Stellung dazu nehmen muß warum die 2 Pferde (meiner und noch ein anderer -der hatte kein Pass-) kein Pass hatten bzw. der Abdecker nicht mitgegeben.
Bei nicht zuschicken der Pässe, hätte meine SB hohe Strafe zahlen müssen.

Damit das bei uns nicht mehr passiert, wird der E-Pass immer aufs Pferd gelegt.

Offline IngridTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 415
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Pferd tot-Papiere zurück an Zuchtverband?
« Antwort #19 am: 29.03.12, 08:38 »
hmmm... sowas habe ich ja noch nie gehört ??? Ich war viele Jahre in einer Pferdeklinik beschäftigt. Da kommt der Abdecker ja leider desöfteren vorbei und nimmt Pferde mit. Aber die haben sich nie für einen E-Paß interessiert. Ich glaube, die Fahrer wußten überhaupt nicht, daß es sowas überhaupt gibt :-\

Als meine Shirley eingeschläfert wurde, hat auch niemand nach dem Paß gefragt.

Die Stute meiner Freundin ging via Pferdemetzger in den Himmel. Auch er hat (soweit ich mich erinnere) nicht danach gefragt. Dabei hätte doch gerade er abchecken müssen, ob es sich um ein Schlachttier oder nicht handelte ???



„Verstehen kann man das Leben nur rückwärts. Leben muss man es vorwärts.“

Offline Ruschka

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 86
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Pferd tot-Papiere zurück an Zuchtverband?
« Antwort #20 am: 29.03.12, 08:50 »
Morsche!
Ich bin die Freundin von Ingrid!
Doch er hat gefragt, ich hab gesagt hab ich nicht, und dann war gut! Er ging wohl davon aus, wenn der Metzzger gerufen wird, wirds auch ein Schlachttier sein!
Mein junges Pferd hat jetzt natürlich einen Pass, aber ich würde den auch behalten wollen.....