Rund ums Reiten > für Zweibeiner

Sonnen-/Sportbrille beim Reiten

<< < (2/3) > >>

MoonShadowStable:
... und ... wie sind Deine Erfahrungen ???

Habe es im letzten Jahr nicht geschafft, jedoch bei den letzten sonnigen Tagen eine Brille vermisst. Jetzt muss was her.  :-\

Gismo:
Zum reiten hatte ich die Brille letzten Sommer nicht auf, es gab einfach keine Reitgelegenheit auf der Sommerweide. Dafür hat sie den "Abmistdienst" gut überstanden: selbst auf verschwitzter Nase ist sie nicht gerutscht und hat nicht geblendet.

Ich hoffe sie dieses Jahr endlich auch unter dem Helm testen zu können.

Terrier:
Wenn die Sonne mal wirklich so stark scheint, das es blendet, ziehe ich den Helm einfach tief runter oder mach die Augen zu...habesdasehreinfach ;)

Gismo:
teste die sonnenbrille gerade unter urlaubsbedingungen am pool. Auch da hat sie auf voller linie bestanden. Besonders positiv die größeren gläser, kein läßtiges augen zusammen kneifen mehr.

Aleike:
Eine gutsitzende Brille rutscht auch beim Schwitzen oder im Kopfstand nicht.
*brillenträgerin spricht*

Aber meine Sonnenbrille, die bloß lose mit dem Steg auf dem Nasenrücken liegt, würde ich nicht zum reiten tragen, dafür hat sie nicht genug Halt.

Ja, der Schirm gehört zu den großen Vorteilen des Reithelms.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln