Autor Thema: Kleinkind und Kutsche!  (Gelesen 7389 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Monet20Topic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 831
  • Geschlecht: Weiblich
Kleinkind und Kutsche!
« am: 02.05.10, 14:21 »
Hallo,

sagt mal, habt ihr Fahrer auch Kinder??

Meine Tochter ist jetzt fast 1 Jahr alt und ich würde sie schon gern auf der Kutsche mitnehmen aber wie?
Habe schonmal Leute mit Kindersitz auf der Kutsche gesehen aber etwas mulmig ist mir dabei schon.

Pony ist supersicher vor der Kutsche also da hab ich keine Bedenken aber den Zwerg muss ich ja auf der Kutsche irgendwie sichern dass sie nicht versucht runterzukrabbeln oder so....

Fährt jemand von euch mit Kindern?

Gruß
Monet

Offline glögli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 594
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kleinkind und Kutsche!
« Antwort #1 am: 02.05.10, 20:22 »
Ich war schon dabei als ein Kleinkind im Kinderautositz auf der Kutsche mitfuhr, war überhaupt kein Problem. Die machen das öfter so, auch mit dem Maxicosi. Ob ich das jedoch selber auch so machen würde, weiss ich nicht, ganz wohl wäre mir dabei eher nicht. Aber ich versteh auch das Dilemma wohin mit dem Kind während dem Fahren.
Unterwegs mit einem Südländer und zwei Österreicher

Offline Carlotta67

  • ODH™Filiale Nord
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2.106
Re: Kleinkind und Kutsche!
« Antwort #2 am: 02.05.10, 21:35 »
Mir wäre es ganz und gar nicht wohl ein Kind "fest mit der Kutsche zu verbinden", egal wie supersicher das Pony ist. Man schnallt ja auch keine Kinder auf einem Pferd fest.

Entweder warten bis sie alt genug ist zu verstehen, daß sie sitzenbleiben MUSS, oder -so macht es eine Bekannte- das Kind nur in Begleitung eines anderen Erwachsenen mitnehmen der es beaufsichtigen und festhalten kann.

SOLLTE jemals etwas passieren, daß das Pony abgeht/scheut... hängt dein Kind an der Kiste fest!

Unserem Nachbarn ist sein "supersicheres" Fahrpferd in ein Wespennest getreten, DA war aber die Sau los! Als erstes hat er im Reflex seinen Enkel von der Kutsche geschubst und das war gut so!

Offline AJ

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 247
Re: Kleinkind und Kutsche!
« Antwort #3 am: 05.05.10, 19:44 »
Also ich bin kein Fahrer, aber ich arbeite mit Kindern und allein der Gedanke, ein Kind auf der Kutsche festzuschnallen, wie auch immer, macht mir Angst.
Was, wenn die Kutsche umkippt und/oder das Pferd losdüst? Ui, das würde ich nie machen. . .


dieNeue

  • Gast
Re: Kleinkind und Kutsche!
« Antwort #4 am: 06.05.10, 15:39 »
Hi,

als ich schwanger war hät mein GG am liebsten gleich einen extra maxicosi gekauft und festgespaxt - damit junior ja auch immer mit kann*GGGGG*

meine Kleine ist jetzt 8Monate alt und is beim Kutschenfahren immer mit dabei! Allerdings sind wir immer zu zweit bzw. mit der Kleinen zu dritt  ;)
Wir haben eine superbequeme Kutsche die auf dem Rücksitz genau die passende sitztiefe für den Maxicosi hat und ich sitz normal dann daneben (oder die Oma)
alleine würd ich sie da auch nicht lassen - und fest fixieren auch nicht - wär mir jetzt auch zu gefährlich (vorallem da wir mit  3und 4jährigen jungspunds fahren die grad mal ein halbes bis 3/4 jahr vor der kutsche gehen;) )

jetzt ist die kleine aber schon immer so aufgeweckt dass ich sie auch mal auf dem schoß halte (aber wie gesagt da bin ich beifahrer). der kindersitz ist aber überhaupt ned schlecht - schon allein wegen dem sonnendach und sie schläft auch immer ein bei dem geschaukel  ;D

was ich danach mach weiß ich auch noch nicht (füße hängen schon raus  :-\)
also ich denke bis ein kind das schnallt das es sitzenbleiben MUSS bis man sagt "ok jetzt steig ab" da vergehen noch ein paar jährchen!

Ich hab auch schon an den Kindertragesack oder an Tragetuch gedacht - aber als fahrer haut dass (glaub ich) ja auch wieder nicht hin (ich hab mit extra einen Tragesack gekauft da ich dachte: super kind vorn rein und dann kannst super ausmisten!!!! (funzt überhaupt nicht - weil ich über das kind dann nicht drüber sehen kann *G*)

fährst du ganz alleine???
also ich plädiere für: befahrer und maxicosi solang es geht und danach wär ich auch für tipps dankbar!!!!

Offline Mutzel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 281
Re: Kleinkind und Kutsche!
« Antwort #5 am: 11.05.10, 10:14 »
kommt sicher drauf an, wie sicher die Pferde sind, wie ausgelastet, was, wo und wie ich fahre.
Mit irgendwelchen pferden, die eh schon gern hibbeln und vlt nur unregelmässig gefahren sind und dann auch mal *knack* im Gelände gewöhnt sind, würd ichs net riskieren. Tiere, die cool sind, ruhig und kontrolliert gefahren sind, würd ichs schon eher machen.
Bin grad mal wieder dran am arbeiten, schwanger zu werden. Ich fahre beruflich Kremser, bin Einzelunternehmer und kanns mir einfach net leisten, ne komplette Saison, oder auch zwei ausfallen zu lassen. fahre hauptsächlich Schritt und meine Pferde sind schon sehr viel gewohnt und entsprechend gefahren -DAS wird wohl die Variante Maxicosi befestigbar aufm Wagen. Ne ehemalige Kollegin von mir ist mit ihren kleinen Kindern auch im Säuglingsalter so gefahren.

zum Thema ".. jahrelang warten, bis es ein Kind versteht, WANN es still sitzen muss...": auf meiner letzten Arbeitsstelle hatte ich meist den halben Sommer die Enkelkinder meiner Chefin mit aufm Kremser -oft den ganzen Tag. Zuerst der Junge, ab 3 Jahren, später seine anderthalb Jahre jüngere Schwester ab 2,75 Jahren, häufig auch den 4-jährigen Nachbarsjungen. Es geht sehr wohl, vorausgesetzt, die Kids sind von Anfang an gewohnt, zu hören und sich was sagen zu lassen. Auch in diesem Alter kann man bestimmte Dinge so erklären, dass die Kinder daraus ein Gefahrenbewustsein -natürlich nur in bestimmten Bahnen- entwickeln. alle Kinder waren in der Lage notfalls auch ne Viertelstunde völlig still allein auf der Kutsche zu sitzen. (Logo hatte ICH sie im Blick, auch wenn SIE das  nicht wussten.) Wussten halt ganz genau, dass sie nur mitdürfen, wenn sie artig sind und hören. Übrigens haben diese 3- und 4jährigen Kinder zumeist besser gehört, als Erwachsene Touristen. *FX*

Offline Janker

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 365
Re: Kleinkind und Kutsche!
« Antwort #6 am: 24.05.10, 21:43 »
Huhu!

ich fahr viel mit Kinderschar bis zu 10, häufig kleiner 10 jahre sind dabei.
Kleinkinder bis 1 jahr im Maxi Cosi angeschnallt, maxi Cosi quer im Fußraum Sulky (shettie) oder links neben meinem Fuß mit Rücken zur Fahrtrichtung Planwagen(haffi). Pferde sind sehr ruhig. Ab 9 Monate bis 1,5 jahre angeschnallt Römer King, den jedoch auch nur festgekeilt nicht fest montiert. Ab da bis ~2,5 jahre ist ein unangenehmes Alter zur Mitnahme.... Bei mir: neben mir aufm Bock + ein weiteres kräftigeres größeres kind zur Aufsicht, schlafend=Fußraum. Erwachsene Mitfahrer hab ich nur selten, wenn dann natürlich Kleinkind unter Erwachsenenaufsicht hinten. Ab 3,5 jahre ist das schlimmste überstanden und Kind fähig allein Kutsche/sulky zu verlassen (wir üben das oft). Im Schritt und trab müssen das alle Kinder bei mir beherrschen. Ab 7/8 Jahre sind meine Kids in der Lage einfache Wege allein zu fahren (also ich sitz schon noch oben, bin nur grad anderweitig beschäftigt) und im Notfall auch mal allein abzuschirren. Kutschfahren mit Kinderchen ist einfach nur schön und so stressfrei. Also reiten mit 3-4 kids (3,5,7,8) ist trotz Top-ponies nicht immer der Hit.Kutschfahren ist für Kinder klasse, meine laufen kilometerweit hinter der Kutsche, grad die ganz kleinen lieben das. Für die Gemeinschaftsbildung ist das bei mir übliche permanente rauf/runterklettern förderlich (pferd kann Berg "nicht" rauf, alle schieben, bitte...kundschafter vor, können wir drehen....tapfere kinder machen Waldexpedition, Kutsche außenrum)
mfg Janker

Offline Mutzel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 281
Re: Kleinkind und Kutsche!
« Antwort #7 am: 25.05.10, 15:50 »
Versteh ichs richtig, dass du mit fremden Kinder wie ne Art Kinderbetreuung unterwegs bist?
mach ich auch gelegentlich, bestehe dann aber darauf, dass wenigstens ein Erwachsener der Auftraggeber (z.B irgendne firma, die die Kids ihrer Mitarbeiter während eines Seminars aus den füssen haben will) dabei. Hilft net immer, habs auch schon erlebt, dass jene Begleiterin dann das andere 3jährige Kind im Wald stehen lassen hat und sich nur um ihr eigenes gekümmert hat. Ist für mich aber bereits eine Frage der Aufsichtspflicht, die ich dann eben nicht allein habe.

wenn ich mehr Kinder habe, hab ich immer ne Tüte Gummibären oder Bonbons bei und mach dann quer beet ne Art naturquiz, alles, was mir einfällt. Woran erkennt man das Alter von Bäumen, welche Pilze sind giftig, welche Getreidesorten kennt ihr etc. Halt n bisserl nachm Alter abgestuft, wer was weiß, bekommt n Gummitier. Hab ich bisher jede Gruppe mit ruhig gehalten bekommen.  8)

Offline Janker

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 365
Re: Kleinkind und Kutsche!
« Antwort #8 am: 26.05.10, 08:20 »
Huhu Mutzel!

Tja, sowas müßten wir eigentlich woanders diskutieren, oder? Denn mit Kleinkindern machst du kein Quiz, da diskutierst du höchstens übers rauf/runterklettern zur Unzeit....
Ich wär sehr interessiert an dem thema, da meine Truppe bunt gemischt ist zwischen hb und gb alles dabei, Alter zZ 3 bis 12.
Schöne Themen wären: wer regelt was wie? wer putzt Kutsche, wer ist für Ordnung zuständig, Disziplinarstrafen und und und
Ab wann können welche Kinder mit der korrekten Zügelhaltung vertraut gemacht werden, usw...
Ähm, und zum Thema reiten mit Kindern/Kleinkindern hätt ich auch noch nicht das rechte Eck gefunden, bin da für Tipps dankbar, da ich auch die Fähigkeiten meiner Mäuse nicht korrekt einschätzen kann. Ab wann sollten die so das leichttraben in jeder Situation hinkriegen? Im Moment hab ich zb meinen entwicklungsverzögerten knapp 4-jährigen vor mir aufm Haffi, wobei es da der Übung bedarf, sonst ist der so groß, daß sein behelmter Kopf spätestens im Galopp meine Nase trifft. Hinter mir traue mich noch nicht, da der sich vermutlich nicht konstant festhalten würd. Entwicklungsverzögerung sei ca. 1 jahr. Die anderen hatte ich in dem Alter schon längst auf Handpony mit Voltigurt.
mfg janker

Offline Mutzel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 281
Re: Kleinkind und Kutsche!
« Antwort #9 am: 26.05.10, 09:15 »
Janker, ich hab mal versucht bei den Stallbesitzern ne entsprechende Box ins Leben zu rufen:  Treffpunkt und Ideenecke für alle, die (Stall)kinder beschäftigen müssen.... *zu blöd zum Verlinken bin??  ???*

Offline Janker

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 365
Re: Kleinkind und Kutsche!
« Antwort #10 am: 26.05.10, 22:25 »
Huhu nochmal an "dieneue"!

Ich mußte sämtliche SS bis unmittelbar zur Geburt voll arbeiten (incl. "reiten") und im Wochenbett trotz Kaiserschnitt+betriebshilfe leider ähnlich...
Da ich niemals so ein baby vor mir tragen wollte, weil beim Arbeiten zu störend+gefährlich, hab ich mich vorher klug gemacht, jegliche Art tragetücher ging für mich nicht, weil ich zu extrem unterwegs bin (die rutschen dauernd und das ewige nachgürten nervt, Frauen mit Tragetüchern arbeiten alle relativ gleichförmig also entweder gebückt oder nur gehend). ich hab alle drei mit dem Glückskäfer großbekommen, reiten null Thema, Arbeiten egal was alles möglich. Das baby wird sozusagen eingenäht (billigvariante, bei mir besser als die moderne mit gürten stufenlos, jeden Monat nahtkontrolle bißle ändern/auftrennen), einzige wichtige regel Kind niemals austüten, nur weils schläft oder laufen/krabbeln will! Meine Kinder sind normalerweise immer nach spätestens 20 Minuten mama in action eingepennt und kamen dann im Sack in irgendeinen alten kinderwagen bis zum nächsten Quäk. Laufen konnten die ebenfalls problemlos mit dem sack, muß nur bißchen rumprobiert werden wieder die Bänder am besten zu verstauen sind.Übrigens bis 4 jahre funktioniert der Glückkäfer, ich benutze ihn zZ wieder für meinen entwicklungsverzögerten Vierjährigen bei den ersten Reitversuchen hinter mama, denn vor mama wird der zu groß. Gewichtstechnisch+Arbeit war bei mir mit ~12 kg schluß, aber ich hab es genossen die kinder so viel bei mir zu haben, außerdem wurd aufm Buckel praktisch nie gequäkt, weil a) spannend + b)einschläfernd. Und du kennst dein Kind sowieso sooo genau, da brauchst kein Sehen mehr, weißt ja am geräkel, gleich schläfts, usw...
mfg Janker

dieNeue

  • Gast
Re: Kleinkind und Kutsche!
« Antwort #11 am: 28.05.10, 19:05 »
@janker: ah ja super  - da geh ich doch gleich mal googeln  ;D