Autor Thema: Kegel KU 2000 Inhalator-Anleitung  (Gelesen 8586 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

winnie

  • Gast
Kegel KU 2000 Inhalator-Anleitung
« am: 02.03.10, 15:01 »
Hallo,
ich habe mir gerade einen Kegel Ultraschallvernebler gekauft (gebraucht) leider ist keine Anleitung dabei, wie das geht, was ich beachten muss...
Ich hatte noch nie sowas. Der Inhalator wird wohl morgen oder übermorgen ankommen und ich möchte sofort loslegen. Kann mir jemand erklären, was ich beachten muss, bzw. wie genau ich so einen Inhalator bedienen muss?
Was wäre zB wenn das Pferd während des Inhalierens husten müsste, wird doch evtl. so sein. Geht das in Ordnung oder muss ich dann etwas beachten, Inhalation stoppen oder so.
Meine Tierärztin meinte ich soll ACC Inhalation kaufen und die inhalieren lassen.
Bin für Tipps dankbar. Will nix falsch machen.

Offline carola

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 8.586
  • Geschlecht: Weiblich
  • pferdelos glücklich...
Re: Kegel KU 2000 Inhalator-Anleitung
« Antwort #1 am: 02.03.10, 15:18 »
Frag doch mal den Hersteller. Auf seiner Seite hat er immerhin diesen Flyer, der zu Fragen einlädt: http://www.werner-kegel.de/uploads/media/Inhalator.pdf :)
Ein gewisses Maß an Unordnung ist der Preis für Freiheit!

winnie

  • Gast
Re: Kegel KU 2000 Inhalator-Anleitung
« Antwort #2 am: 11.03.10, 12:54 »
so. hab die anleitung vom hersteller geschickt bekommen. inhaliere nun auch schon eine woche damit. nur manchmal ist nur die hälfte des inhalats aus dem becher weg und es ist eh nicht viel. lasse 15ml kochsalzlösung und eine ampulle acc inhalieren. woran kann es liegen? einmal hat er diese menge in 20 min weg inhaliert doch meistens ist selbst nach 35 min. noch die Hälfte da. Hat jemand Tips? Soll ich den Kegel Inhalator auf den Boden stellen oder doch besser erhöht auf einen Stuhl oder ist das egal?

Offline KännchenKaffee

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Kegel KU 2000 Inhalator-Anleitung
« Antwort #3 am: 13.03.10, 18:25 »
Hallo Winnie!
Mein Pony inhaliert zwar mit dem Air One, aber da wurde mir empfohlen, ihn auf Brusthöhe des Pferdes zu stellen bzw. die Wandhalterung zu montieren. Ich stelle jetzt immer ne Kiste auf einen Stuhl und darauf den Inhalator, das funktioniert ganz gut.
Bei uns ging zwischendurch auch mal ein paar Tage nix weg, bis ich gemerkt habe, dass das Ventil an der Maske ein bisschen verklebt war. Nach gründlichem Saubermachen ging´s dann wieder. Vielleicht ist dein Pferd auch noch so verschleimt, dass es einfach nicht tiefer einatmen kann? Dann sollte es mit regelmäßigem Inhalieren und Bewegen hoffentlich besser werden. Du kannst auch mal probieren, dein Pferd direkt vor dem Inhalieren laufen zu lassen oder zu longieren, damit es ein bisschen schnauft und schön tief einatmet. Wenn mein Pferd eher aufgeregt ist und sich ein bisschen erschrickt, geht das Inhalat am schnellsten weg...
Anfangs hebe ich öfters beim Hersteller angerufen, wenn ich eine Frage hatte und wurde immer gut und freundlich beraten. Weiß nicht, wie das beim Kegel ist, aber ich finde, bei Geräten dieser Preisklasse darf man einen guten Kundenservice erwarten.
Viel Erfolg beim Inhalieren!